Beziehung retten?

    • (1) 08.03.17 - 18:00

      Hallo meine Lieben,

      ehrlich gesagt, weiß ich nicht genau, was ich mir erhoffe oder was ich schreiben soll,

      aber momentan geht es mir so schlecht....
      Mein Freund und ich...tja, wie soll ich sagen? Wir wohnen zusammen, haben eine Tochter, aber die Parznerschaft ist sehr auf der Strecke geblieben und momentan nicht mehr existent.
      Er sagt mir, dass er momentan nur freundschaftliche Gefühle für mich hat. Nicht mehr.
      Kein Küssen, Kuscheln, miteinander schlafen. All das gibt es grade nicht für uns.
      Wir verstehen uns gut, können alle Dinge bereden, aber das.... es ist einfach weg und ich falle grade in bodenlose Tiefen.

      Wir beide wollen uns nicht trennen. Das steht fest, aber wissen beide nicht, wie wir das Thema angehen sollen, wie wir etwas ändern können. Man kann doch nix erzwingen.
      Aber ich fühle mich so hilflos und weiss nicht, was ich tun soll...

      Gibt es hier vielleicht jmd. bei dem es ähnlich war?

      • (2) 08.03.17 - 18:49

        Hallo,

        ich würde sagen, solange keine dritte Person im Spiel ist, gebt nicht auf!
        Es ist schon mal gut, daß ihr euer Problem erkannt habt und vor allem darüber reden könnt.

        Ich denke, im Laufe einer Partnerschaft (in der auch Kinder da sind) ist es oftmals nicht außergewöhnlich, an diesen Punkt zu kommen, an dem ihr gerade seid.

        Habt ihr gemeinsame Hobbies, Interessen, Ziele? Könnt ihr hin und wieder etwas nur für euch machen, ohne KInd?
        Wenn alles nichts hilft, scheut euch nicht, eine Eheberatung aufzusuchen.

        LG und alles Gute für euch

        • Dank dir für deine Worte!
          Wir wollen versuchen auf freundschaftlicher Basis weiterzumachen. Um den Rest Stück für Stück wieder aufzubauen. Es ist so schwierig und tut so weh, aber Gefühle kann man nunmal nicht erzwingen :(

          • (4) 09.03.17 - 12:42

            Vielleicht solltest du dich einerseits etwas rarer machen für ihn, bzw. einfach mal alleine ausgehen mit Freundinnen, dich dafür aufbrezeln... Es gibt durchaus Männer, die die eigene Partnerin wieder "interessanter" finden, wenn sie merken, daß ihnen auch andere Männer nachschauen...

      (5) 08.03.17 - 19:28

      Geht es euch beiden so? Meist zieht sich einer zurück und der andere kann nur schwer damit umgehen und folglich auch nichts ändern so ganz allein.

      Bei uns ist es auch so. Mein Mann eröffnete mir auf meine Nachfrage, dass ihn im Moment nichts zu mir hinzieht. Klar, hatte ich ja gemerkt. Er ging mir regelrecht aus dem Weg und vermied jeglichen Körperkontakt.

      Als Grund nannte er mir: ich habe keine Freunde, ich habe keine Hobbies, wir haben kaum gemeinsame Freunde (vielleicht habe ich noch 1-2 Punkte vergessen). Was das mit uns zu tun haben soll, war mir völlig unklar. Seit Jahrzehnten habe ich meine beste Freundin. Ansonsten gehe ich auch mit Kolleginnen mal aus oder wir unternehmen zusammen was mit gemeinsamen Freunden (so 6-7 an der Zahl). Mit seinen besten Freunden samt Frauen haben wir noch NIE etwas unternommen, wurden noch NIE zum Feiern dorthin eingeladen, nicht zum Geburtstag, nicht zum Essen....... Bei seinem besten Kumpel, den ich ebenfalls seit 20 Jahren kenne, bin ich in der letzten Behausung niemals gewesen. Jetzt hat er sich getrennt und ist in eine eigenen Wohnung gezogen. Warum das nicht ausreicht, weiß ich bis heute nicht. Ich lese gern, male ab und zu und koche sehr gern (lade dann gern mal Freunde zum Essen ein). Er meinte aber Hobbies, bei denen er auch zuschauen kann oder so. Ein Malkurs oder Theaterworkshop ist sicherlich nicht das was er im Auge hat.
      Bis ich einen nicht gelöschten Verlauf am gemeinsamen Tablett fand. Prostituierte in unserer Gegend, Sexkontakte, Poppen.de und diese Dinge.

      Ich fragte ihn, ob er jemanden besonders mag, in Aussicht oder eine andere hat. Nein, nein und nein, aber wenn er ausgeht, lernt man natürlich auch welche kennen und fragt sich, ob das hier mit uns noch das richtige ist.

      Seit dem leben wir als Freunde zusammen. Ich war erst erschrocken und es jagte an meinem Selbstwertgefühl, weil ich so viele Defizite zu haben scheine, die ihn mich wenig anziehend machen. Inzwischen ist es mir egal.

      • Momentan geht es von ihm aus, also er hat nur freundschaftliche Gefühle für mich. Das ist ziemlich hart, aber wir sind momentan beide nicht bereit uns zu trennen.

        Keine Ahnung, was ich machen soll

    Hallo!

    ich würde mich trennen (auf Probe?).
    Entweder jeder von Euch merkt, dass er ohne den anderen nicht leben kann, oder ihr findet Eure Freiheit für tiefere Gefühle mit anderen .....

    Oder willst Du wie Brüderchen und Schwesterchen - im besten Falle - weiterleben? Das kannst Du in einer WG auch!

    LG, I.

Top Diskussionen anzeigen