Partner hat mich 2 Jahre lang betrogen Teil 2

    • (1) 23.03.17 - 13:51
      weißgradnicht

      Hallo ihr lieben,

      ich habe vor ziemlich genau einem Monat diesen Post verfasst:

      http://urbia.de/forum/16-partnerschaft/4879154-patner-hat-mich---jahre-lang-betrogen

      Ich bin auch sehr dankbar für die vielen Antworten, das hat mir sehr geholfen.

      Nur habe ich heute erfahren, dass mein Partner mich doch angelogen hat, was das ganze betrifft. Ich habe ein bisschen geschnüffelt, weil ich seitdem das rauskam, nicht mehr wirklich vertrauen kann.

      Ja und ich habe herausgefunden, dass er es doch nicht geschafft hat, das ganze durch die Therapie zu beenden. Er hat es weiterhin gemacht und auch nicht so anonym, wie er es behauptet hat. Er hat in Skype mehrere Tage im August mit einer Frau geschrieben und sie regelrecht zugeschleimt. Da waren dann so sachen dabei: "du hast so ein elfenhaftes gesicht....ich hoffe ich bin der Grund weshalb du nicht schlafen kannst.... du bist unbeschreiblich schön und bei deinem Bild fließt mein Blut in andere Körperregionen.... ich hatte gestern abend einen wunderbaren Orgasmus wegen deinem Bild" und blabla.
      Er hat dann mit der noch einmal im September mit ihr geschrieben und einmal im November....im November natürlich an dem Tag, an dem ich 800 km weit weg war, um für uns eine Wohnung zu finden.

      Das war aber leider nicht alles, er hat sich in den onlinechats Frauen gesucht, die ihm eine Camshow bieten. Ich weiß nicht, wie viel Geld er da rausgehauen hat, aber für eine Camshow hat er so 20-30 euro bezahlt. Ich habe in seinem Papierkorb dummerweise noch ein Video gefunden, wo er es aufgenommen hat, was diese Frau da macht....das lief auch über skype, allerdings hat er keine Cam angemacht, sondern nur geschaut, was die dann macht und nebenbei geschrieben, wie perekt ihre Brüste sind, dass sie eine Traumfrau sei und wie gern er an bestimmten Regionen ihres Körpers lecken würde.....

      Ich habe auch seinen Onlineverlauf durchgesehen und da gesehen, dass er gestern auf quoka im Bereich Erotik ("sie such ihn") in unserer Region gesucht hat. Da sind mir ja die Augen rausgefallen.

      Ich habe schon mit ihm telefoniert, er ist noch auf der Arbeit....Er ist in Tränen ausgebrochen und hat mir wieder gesagt, dass er krank ist, dass er mich über alles liebt und dachte, dass er das in den Griff bekommt...er meinte, dass er sich es nicht eingestehen kann, wie krank er wirklich ist, er weiß immernoch nicht warum er das tut, weil er doch alles im Leben hat, eine tolle Frau, ein wunderbares Kind und bald noch ein weiteres...

      Er will mich nicht verlieren und hat mir gesagt, dass er sich einen neuen Therapieplatz sucht, dass wir eine Paartherapie machen können, wenn ich das möchte und dass ich die Kontrolle über das Internet bekomme...d.h. dass nur ich das Passwort weiß und er nur ins Internet darf, wenn ich da bin, dass ich alles kontrollieren kann usw.

      Ich bin gerade so enttäuscht, dass er mich angelogen hat. Er sagt, er habe es aus Angst gemacht, weil er mich nicht verlieren will und dass er mir vertraut, aber die Angst ihn besiegt hat...zu der Sache mit quoka meinte er, dass er einfach mal geguckt hat...ich habe ihm vorgehalten, dass sein "nur mal gucken" ja schon sowas wie der nächste Schritt ist..also sich real mit einer zu treffen... ich weiß nicht mehr was ich glauben soll.
      Eigentlich wollen wir in 3 Wochen heiraten und es war in den letzten 2 Wochen auch wieder sehr schön in unserer Beziehung. Ich liebe ihn unheimlich und er hat mich soweit ich weiß auch nicht real betrogen... ich weiß nicht, ob er Internetsüchtig ist, aber irgendwie scheint ihm das einen Kick zu geben, dass er immer wieder sowas macht....

      • Hallo,

        darf ich ehrlich sein?

        Vergiss ihn und die Hochzeit auf alle Fälle. Das wird nichts mehr.

        Wünsche dir, dass er die Wende schafft, aber die Zeichen sprechen eine andere Sprache.

        Alles Gute

        Babydestiny

        (3) 23.03.17 - 14:20

        ihr hattet schon lange vorher probleme, aber auch diese hast du schön geredet.

        aber zu diesem jetzt: es ist eine sucht die er hat, eine sucht und eine sucht erledigt sich nicht dadurch, dass er dir etwas verspricht....welch ein blödsinn

        du willst unbedingt an ihm fasthalten, ihn verstehen usw.....und er schafft es mit seiner mitleidstour....

        das du kämpfen und verstehen möchtest ist klar, aber er kämpft und versteht nicht und dabei ist er der verursacher.
        er macht ne therapie...na super...und?!....es kribbelt wieder und anstatt zu reden wie er es ja sooooo versprochen hat bzw. sich sofort wieder hilfe zu holen oder wer weiß was zu machen, macht er wieder sein ding...es kommt raus und er heult wieder mal rum und schon versuchst du wieder zu verstehen....du , du, du....immer du....

        du lässt dich immer wieder zulabern, dabei hat er gefälligst was zu machen, er macht den mist und der, der am meisten leidet bist du...er leidet nur so lange bis das wieder ruhe herrscht und er sich sicher wird ...dauert halt nur jedes mal ein wenig länger...aber egal, irgendwann herrscht ja wieder ruhe....

        und dieses gesülze du kannst das passwort haben, meine güte, es gibt 1000 wege ins www zu kommen....

        der typ tut sich nur selber leid....und so lange du ständig verstehst und machst, wird sich eh nichts ändern, wenn überhaupt.....es ist eine sucht, mädel, eine sucht...genau wie alkohol

        oder drogen...

        an deiner stelle würde ich mal nicht fragen wie du ihm helfen kannst sondern was bei dir so geprägt ist, dass du kein stop hast und du das deiner kleinen famile zumutest?!

        Du wirst das nicht hören wollen, aber er wird sich nie ändern. Therapie hin oder her.

        Entweder du akzeptierst dass dein Mann virtuell mit Anderen/ und bald auch Echten Weibern rummacht oder du haust Ihn endlich weiter.

        Meiner Meinung nach muss sich keine Frau so etwas zumuten. Lieber ein Ende mit Schrecken.....

        Ich befürchte jedoch dass du zu der Art Frauen gehörst die sich wieder einlullen lassen. Dein "ich liebe Ihn doch unheimlich" sagt das ja schon....*seufz*

        Alles Gute und wenn er mal richtig fremdgeht dann heul dich hier bitte nicht aus, denn das ist sowas von absehbar...

        Mann, Mann.....

        Trotzdem alles Gute

      • Als Erstes würde ich tatsächlich die Hochzeit verschieben, denn er sollte schon wissen, dass es jetzt ernst ist. Zweitens bringt Deine Kontrolle über sein Internetverhalten gar nichts, denn dann wird er andere Wege finden, wenn er süchtig ist. Er muss lernen, in solchen Fällen offen zu kommunizieren und Dir zu sagen, dass er gerne chatten würde (und mit Dir zusammen eine andere Lösung finden).

        Therapie für ihn, Paartherapie für Euch, das wäre sinnvoll. Die Frage ist auch, ob ihr erst einmal etwas Abstand voneinander braucht, damit Du in Ruhe verarbeiten kannst. Eventuell möchtest Du ja doch lieber die Trennung, weil er ja anscheinend schon immer weiter geht und stärkere Reize braucht.

        (6) 23.03.17 - 14:27

        Für mich wäre der Käse gegessen.

      • Und was mußt Du noch alles herausfinden, dass Du den Schlußstrich ziehst?

        Es wird nicht besser werden, im Gegenteil...

        Ohwei, du Arme. Lass dich mal drücken. Das tut sicher richtig doll weh. Was soll man da sagen? Was vernünftig wäre, weißt du selbst. Aber wenn große Gefühle im Spiel sind und Kinder ist es nicht so einfach. Du musst wissen ob du weiterhin die Kraft aufbringen kannst ( ggf. dein ganzes Leben lang ) das alles mit ihm durchzustehen. Ich finde auch wenn man krank ist, darf man es sich nicht so einfach machen. Es tut mir sehr leid für dich und ich hoffe, dass du da einigermaßen unbeschadet rauskommst für dich. Falls dich ein schlechtes Gewissen halten sollte, das muss es nicht. Er hat auch keins gehabt in diesen vielen Momenten.

        LG

        Du sollst ihm Interneterlaubnis und -verbot erteilen? Wie einem Kind? Willst Du Deinem Partner gegenüber in der Mutterrolle sein? So ein armes Würstchen!

        Du willst den ernsthaft heiraten? Ich habe mit allem gerechnet am Ende deines Beitrags. Aber nicht, dass du ernsthaft an heiraten denkst...

        Ich glaube, dass du dich damit sehr unglücklich machen würdest... :-(

        Gibt nur 2 Möglichkeiten

        Schlussstrich ziehen und dich nicht mehr verarschen lassen

        Oder

        Augen zu und damit leben, dass dein Mann sich an Camgirls aufgeilt. Weil er ja so "krank" und ehrlich war.

        Du musst wissen was du willst, für mich wäre da Schluss und hinter seinen Komplexen kann er sich ja auch nicht immer verstecken. Der wickelt dich jedes Mal um den Finger und wird es in Zukunft nicht lassen. Es wird ihm immer wieder leid tun und er wird sagen er ist ja krank #bla
        Er hätte ehrlich sein können und wenn er dich liebt sollte seine Liebe so groß sein seine Familie dafür nicht aufs Spiel zu setzen. Ich wäre da weg, soll der Lauch mit seinen Camgirls glücklich werden wäre mein Gedanke

        Ein Mensch kann sich nur selbst helfen!
        Auf diese Co-Abhängig von wegen Internet kontrollieren etc. würde ich mich gar nicht einlassen. Er findet andere Wege wenn er süchtig ist, glaub mir!
        Ich hatte mal 3 Jahre lang einen Alkoholiker zum Freund. Der hat mir auch das Blaue vom Himmel versprochen: "ich mache es nie mehr!" "Nur mit deiner Hilfe schaffe ich es!", "ich liebe dich doch so sehr!" "ich bringe mich um, wenn du mich verlässt!", "ich bringe DICH um, wenn du mich verlässt!".

        Und er hat mich immer und immer und immer wieder belogen, Flaschen versteckt, Zahnpasta gefressen, damit ich seine Fahne nicht rieche etc....
        Ich habe irgendwann den Absprung geschafft. Das ist jetzt knapp 15 Jahre her! Ich bin mittlerweile seit 12 Jahren glücklich mit meinem jetzigen Mann zusammen, davon 7 Jahre verheiratet und wir haben zwei gemeinsame Kinder. Mein damaliger Freund hingegen hat bereits mehrere erfolglose Therapien hinter sich und die Sucht immernoch nicht besiegt. Im Gegenteil, er rutscht immer weiter ab. Das habe ich von seiner Schwester mitbekommen, mit der ich noch ab und an Kontakt habe.

        Auch dein Partner hat ein schwerwiegendes Problem! Wer weiß, ob er sich "nur" virtuell aufgeilt. Vielleicht sucht er sich auch Nutten oder andere Weiber und dann hast du schneller eine schöne Geschlechtskrankheit, als du gucken kannst, oder Schlimmeres! Mach dich nicht unglücklich! Du hast es ebenso verdient, glücklich zu sein ! Das bist du auch deinem Kind (bald Kindern) schuldig!

        Ich an deiner Stelle würde die Hochzeit verschieben und mit eurem gemeinsamen Kind ausziehen. Soll er doch erst mal beweisen, dass er es ernst meint! Aber darauf wartest du wahrscheinlich vergeblich. Du kannst ihn nicht ändern, und du kannst ihm nicht helfen, dass kann er nur selbst ! Nimm dein Kind und Lauf, solange es noch nicht zu spät ist!

        Letztendlich musst du natürlich selbst entscheiden. Ich wünsche dir, dass du für dich und deine Kinder die richtige Entscheidung triffst!

        Alles Gute !

        Du scheinst am meisten an Deinem eigenem Traum zu hängen, der ist nicht leicht den aufzugeben.
        Wenn Du weiter mit ihm gehen willst, dann solltest Du das was er macht, so akzeptieren wie es ist, ohne daß es Dir dabei schlechte Gefühle bereitet. Dies scheint jedoch nicht der Fall zu sein und die Liebe für ihn wird das sicher nicht aufwiegen.
        Übernimm die Verantwortung für Dein Leben und gib Dir erst Mal Zeit, das alles zu überdenken.

Top Diskussionen anzeigen