Frau will nach ein Jahr weiter studieren

    • (1) 26.03.17 - 10:57
      unmöglich

      Hallo!

      Das Problem steht oben. Meine Frau und ich einigen uns nicht was dieses thema betrifft. Sie will wenn der kleine ein Jahr ist weiter studieren was in der gesamten Familie Ärger gibt. Alle sind dagegen und ich finde es auch nicht gut doch sie hört nicht auf damit. Egal was ich sage oder die Familie sie versteht es nicht und wir streiten nur noch darum.

      War hat Rat?

      Danke auch an Männer.

      Die Frage ist doch, warum seid ihr dagegen, dass sie weiterstudiert?
      Ich finde es in der heutigen Zeit wahnsinnig wichtig, dass auch die Frauen eine richtige Ausbildung haben und wenn sie das durchziehen möchte, was spricht dagegen?

      • (7) 26.03.17 - 11:03

        Sie kann wenn sie will wenn er drei Jahre ist wieder studieren oder wenn das zweite kind drei ist doch warum jetzt schon? Es ist nicht nötig und ich finde es nicht gut

        • Also es tut mir echt leid, aber da wirst du hier keine Unterstützung finden. So gut wie ALLE arbeitenden Frauen gehen nach einem Jahr wieder arbeiten, dass wir überhaupt ein Jahr zuhause bleiben "dürfen" ist eh schon luxus. Und gerade so ein Studium ist doch total flexibel, oft muss man ja nicht mal zu allen Vorlesungen, kann abends lernen etc. Finde das sogar einfacher, als das Kind während einer Berufstätigkeit zu bekommen.

          Und aus Erfahrung: Meine Mutter hat ihr Studium wegen mir und dann meiner Schwester pausiert, hat danach den Anschluss nicht mehr gefunden und daher jetzt keine Ausbildung und tut sich unfassbar schwer...

          Es ist auch nicht nötig sein Ego auf Kosten der Frau und Mutter seiner Kinder pimpen zu wollen, Du versuchst es trotzdem.

          Sie auf diese Weise klein halten zu wollen wird schwer nach hinten los gehen.

    Na und, wo ist das Problem? Sie studiert, hat dann einen guten Job samt Einkommen und Du profitierst mit davon. Statt patriarchalisch herumzutönen wie ein Mann Jahrgang 1910 überleg lieber, wie Du sie unterstützen kannst.
    Und Deine vorsintflutlich eingestellte Familie soll sich bitteschön zurückhalten, das ist eine Sache zwischen Dir und Deiner Frau.
    Gruß Moni

    • (11) 26.03.17 - 11:06

      Es ist nicht nur unsere sache weil ich da stehe wie ein wasch Lappen weil ich meine Meinung nicht durch setzen kann das höre ich mir immer an wenn wir uns telefonieren. Sie tanz auf der Nase und da Kind ist ihr nicht wichtig und solche Dinge.

      • Willst du uns verscheißern?

        Oder - völlig vorurteilsbelastet - wo kommst du bzw deine Familie her?

        Du bist ein Waschlappen weil du deiner Familie gegenüber nicht hinter deiner Frau stehst!

        • (13) 26.03.17 - 11:27

          Ich stehe sehr hinter meiner Frau ich sage denen sie kann studieren wenn sie will und niemand versteht warum. Ich finde aber ein Jahr ist zu schnell zum weiter studieren für den Sohn. Nach drei Jahre ist es möglich.

          • So ein quatsch! Ich habe eine Freundin die zahnmedizin studiert. Sie fing nach dem Mutterschutz wieder an zu studieren und ihr Mann ging in Elternzeit. Inzwischen haben sie ein Haus, einen Hund und der gemeinsame Sohn ist 4 Jahre alt und geht in den Kindergarten. Sie studierte die ganze zeit, während ihr Mann beruflich kürzer trat und sich intensiver um den kleinen kümmerte. Beide arbeiten (die studiert, er arbeitet) und beide kümmern sich neben der Arbeit um Haus, Kind und Hund.

            War das Kind so geplant? Habt Ihr Euch denn vorher nicht darüber unterhalten, wie das mit zwei Studierenden und einem Kind laufen soll?

            Wie lang kann Deine Frau ihr Studium überhaupt unterbrechen?

Top Diskussionen anzeigen