Mann aus Nachtschicht, langeweile

    • (1) 28.03.17 - 09:56

      Guten Morgen,

      ich weiß nicht ob es jetzt die richtige Kategorie ist für das Thema, trotzdem schreibe ich einfach mal. :-)

      Also gestern hatte mein Mann seinen 1. Tag bei der neuen Arbeit und war gleich in der Nachtschicht. Ich bin aufgrund Nierenstaus während der Schwangerschaft krankgeschrieben und stehe natürlich auf, wenn er gerade wieder kommt. Jetzt ist mir soooo langweilig, da ich nicht weiß was ich machen soll, muss ja leise sein :-( :-D

      Ich war schon ne große Runde mit dem Hund, Wäsche etc ist alles fertig, saugen geht ja nicht :-/

      Was macht Ihr denn, wenn Euer Partner aus der Nachtschicht kommt und Ihr zu Hause seit?

      Ist ja schon schlimm genug das ich selbst nicht arbeiten kann und find es so schon langweilig.

      Das ist das erste mal das er im Schichtsystem arbeitet :-)

      Wahrscheinlich ist das hier auch einfach nur ein Silopo und Ihr lacht Euch kaputt :-D Aber im TV läuft auch nur Mist ...

      Wünsche Euch allen einen angenehmen Tag :-)

      • Hallo,

        also wenn mein Freund mal Nachtschicht hatte und ich frei hatte oder so, bin ich früh aufgestanden, habe Brötchen geholt, wir haben schön gefrühstückt und dann habe ich mich auch nochmal ein Stündchen mit hingelegt. Wenn ich dann wach war, hab ich gelesen, Fern gesehen, aufgeräumt....

        So schlimm fand ich es nicht :-D

        • Danke für Deinen Tipp :-)

          Ja, hatte ich auch erst überlegt also Frühstück machen, aber der kam hier rein, fix und alle und ist gleich ins Bett gefallen. War nix mit kurz reden o. ä. :-D Na gut war jetzt seine erste und muss sich ja erstmal dran gewöhnen...

          Aufräumen würde ich auch machen, aber das meiste ist alles fertig außer halt saugen. Ich bin ja schon zur Überhausfrau motiert, da ich schon 6 Wochen zu Hause bin :-/

          • ja, nagut - die erste Nacht ist sicher ziemlich anstrengend. Aber vielleicht wird es mit der Zeit anders, sodass ihr noch eine Stunde zusammensitzen könnt, bevor er ins Bett geht.

            Nach 6 Wochen würde mir so oder so die Decke auf den Kopf fallen - Nachtschicht hin oder her :D

            Naja, genieß das Wetter heut nochmal, ab morgen soll es wieder regnen. ;)

            • Ja, dass werde ich aufjedenfall, also das Wetter noch genießen :-D

              Ist auch so schon schlimm genug, bin ich auch nicht gewohnt...ich denke wenn das Baby da ist hab ich wenigstens den ganzen Tag eine Aufgabe :-)

              Vorher konnte ich wenigstens mit ihn bisschen den Tag genießen, weil er über den Winter gekündigt wurde :-)

      Hey
      Also bei uns ist es umgekehrt. Ich schichte u mein Mann hat geregelte Zeiten. Ich mach es immer so, nach meinem n8 Dienst stopf ich mir Ohropax ins Ohr, dann bekomm ich weder Klingel mit noch sonst was. Ich schlaf damit auch besser u effektiver. Gut saugen würd ich jetzt nicht das ist gemein. Aber wenn er mit Ohropax schläft, kannst du dann auch andere Dinge machen, die Geräusche von sich geben u das bekommt er dann nicht mit, sobald er eingeschlafen ist... du könntest ja auch, wenn du aufstehst, erst mal die Dinge erledigen, die außerhalb sind... n Rezept gibt's dafür glaub auch nicht. Müsst ihr probieren, wies am besten für euch ist.

      • Ja ich lass ihm erstmal seine Schonzeit muss sich ja alles einpendeln. Stell mir das auch echt anstrengend vor, generell das Schichten, ständig diese Umstellung wäre glaube nix für mich :-) Da zieh ich echt den Hut :-)

        Sein Schlaf ist eigentlich immer gut, der schläft sowieso wie ein Toter. :-D

    Wirklich merkwürdige Frage. Gibt es nur Tätigkeiten, die Lärm veranstalten?

    Mein Mann arbeitet zwar nicht Nachtschicht, aber kommt sehr spät nach hause und schläft am WE deutlich länger als ich. Ich hole früh Brötchen, mache mir einen ersten Kaffee (ok, der Kaffeeautomat macht einen Höllenlärm. Da zögere ich auch manchmal), lese ausgiebig die Tageszeitung (was mindestens eine Stunde dauert), surfe im Internet, lese ein Buch, erledige Schreibkram usw.

    • (10) 28.03.17 - 10:15

      Ne eigentlich nicht, aber ich bin immer sehr Tollpatschig und mach iwie immer unabsichtlich krach, weil mir iwas runter fällt ich iwo hängen bleibe, weil ich die Ecke zu kurz nehme :-D ...

      Und wie gesagt das meiste ist ja schon erledigt... :-)

      Ich glaube gehe nochmal raus, es ist sooo schönes Wetter bei uns und dann höchstens Fruhlingsputz und Schränke ausmisten :-)

(11) 28.03.17 - 10:40

Mein Mann macht keine Nachtschicht, kann also nicht aus Erfahrung sprechen. Aber mir fällt außer staubsaugen nicht wirklich was ein, was Lärm macht...

Bei dem Wetter ist man doch sowieso die meiste Zeit draußen #cool Hmm, aber auch zu Hause bin ich eigentlich sehr leise. Ich würde zu Hause genau dasselbe machen wenn mein Mann schläft wie wenn er auf der Arbeit ist. Staubsaugen geht halt erst, wenn er wieder wach ist, aber Staubsaugen ist ja nun auch nicht die ausfüllende Tätigkeit, die dich den Großteil des Tages beschäftigt, oder? Und das positive an der Nachtschicht: Er ist doch dann bestimmt am frühen Nachmittag wieder ausgeschlafen. So hast du weniger Stunden alleine als wenn er normale Arbeitszeiten hat und erst um 18 Uhr nach Hause kommt. Tja, also was habe ich gemacht, als ich während meiner Schwangerschaft krankgeschrieben oder in Mutterschutz war - lesen, fernsehen, mich mit Freunden treffen, regelmäßig meine Eltern besuchen, spazierengehen, fahrrad fahren, schwimmen gehen, Saunabesuche, Yoga, in Ruhe frühstücken, einkaufen, was leckeres kochen,... Langweilig war mir jedenfalls nie ;-)

  • wenn ich mal zuhause bin und er spät hatte und länger schläft, dann mach ich mir einen kaffee, überleg was ich kochen könnte (da bin ich wirklich ständig planlos leider) mach die küche, geh einkaufen sollten wir was brauchen, putz evtl. die räume die am weitesten weg sind vom schlafzimmer, oder backe eine mehlspeise... garten haben wir leider noch keinen... manchmal geh ich auch eine runde und dann dauert es eigentlich nie lange und ist mein schatz auch schon munter :-)

    kommt auch vor das ich weiß was ich koch, alles geputzt ist und ich nichts backen möchte und es regenet dann les ich, fernseher haben wir keinen mehr (zum glück) oder ich telefonier mal mit meiner familie (wohnen ca 200km weit weg) oder ich mach uns einen essenplan für die nächsten 100 tage um dann festzustellen dass wir das an diesem tag nicht möchten #augen oder ich treff mich mit einer freundin aber er ist spätestens um 10 wieder munter und legt sich dann am nachmittag nochmals kurz hin, ich hoff er arbeitet nicht mehr zu lange schicht #huepf

(14) 28.03.17 - 11:20

#rofl...sorry, was machst Du, wenn Du ein Baby hast, auch nur noch dasitzen und ja kein Mucks von Dir geben?

Prost Mahlzeit, das wird ein spannendes Leben die nächsten Jahr.
Frauen, die mit sich nichts anzufangen wissen machen mich irgendwie traurig.

LG
Lisa

Ich habe keinen Mann, der NS arbeitet. Dennoch finde ich die Frage, was man gegen Langeweile tun kann, ziemlich ... merkwürdig.
Bücher lesen?
Fremdsprache lernen über Babbel & Co?
Schränke ausmisten?
Frühlingssonne im Garten/Park/Balkon genießen?
Freunde treffen?
Blümchen auf dem Balkon/Garten pflanzen?
Fachbuch zur Weiterbildung kaufen und lernen?
Backen?
Schlafen?
Museum oder Ausstellung besuchen?
Formalitäten für Behördengänge nach der Geburt vorbereiten?
Was selbstgebasteltes/selbstgemachtes für den nächsten Geburtstag/Jahrestag vorbereiten?
Fotobuch gestalten?

Ehrlich gesagt finde ich es komisch, wie einem langweilig sein kann. Ich wußte in meinem Mutterschutz und anschließender Elternzeit nicht, was ich zuerst machen soll...#zitter

Top Diskussionen anzeigen