Jüngere Partner- verschiedene Partner

    • (1) 02.04.17 - 18:54

      Hallo,
      Ich frage mich schon seit meiner Jugend was mit mir nicht stimmt.

      Sexuell kann ich einfach nicht nur mit einem Partner zufrieden sein.
      Bevor ich meinen Mann traf dachte ich, es liegt daran dass die Männer nicht die Richtigen waren.
      Mein Mann ist aber der Richtige, also mein Gefährte fürs Leben und ich liebe ihn und möchte mit ihm alt werden.
      Auch als Vater meiner Kinder ist er der einzige der für mich je in Frage gekommen ist um eine Familie zu gründen.

      Aber: es gab und gibt immer andere.
      Zur Zeit hab ich die jüngeren Männer für mich entdeckt, mein derzeitiger Lover ist 29 ( ich bin 45)...und es ist toll, phantastisch.
      Er ist sehr attraktiv und im Bett eine Wucht.

      Ältere Männer kann ich mir gar nicht mehr vorstellen für Sex....mein Mann wird 50 und wirklich attraktiv finde ich ihn nicht mehr...
      Ich dachte immer wenn ich älter werde, lässt das nach..aber Pustekuchen. ..
      Mein Mann lässt mich gewähren aber was sage ich meinen Kindern wenn sie das mal mitbekommen, was ich zu vermeiden weiß. ..aber es kann ja mal dazu kommen.

      Ich wäre so gern mit einem Mann zufrieden, dann wäre mein und unser Leben einfacher. ..mein Mann braucht das nicht andere Frauen zu haben und auch mit Freunden kann ich darüber nicht reden.
      Was würdet ihr dagen wenn eure beste Freundin erzählt, dass sie Sex mit unterschiedlichen Männern hat, und eigentlich kein Kerl vor ihr sicher ist?
      Ich würde nie was mit den Männern von Freundinnen anfangen oder mit Kollegen. ..gibt ja genug andere.

      Aber ich befürchte dass meine Freundinnen das denken würden und dasa ich mich so gesellschaftlich ausgrenze.
      Es ist immer noch ein schwieriges Thema, da man als Grsi schnell in die Schlampen Ecke gesteckt wird....wie steht ihr dazu?

      • Hallo!

        Ich weiß inicht, was du jetzt tun kannst, aber warum hast du geheiratet (und ewige Treue geschworen), wo du doch wußtest, wie du tickst?

        Holst du dir Anerkennung durch das Fremdvögeln? Klingt für mich so, gerade wenn du schreibst, dass du nur noch jüngere willst.

        Für mich wirst du dann zurecht als "Schlampe" abgestempelt, wenn du trotz Mann und Kindern mit ständig neuen Kerlen ins Bett hüpfst!

        Was sagt denn dein Mann dazu?
        Wenn schon so ein Leben, dann ohne KInder. Dein Mann tut mir leid..

        Trotzdem alles Gute.

        Ich finde, Du quälst Dich unnötig. Streck die Brust raus, mach Dich gerade und steh dazu, wie Du empfindest. Monogamie ist ein Gesellschaftskonzept und niemand muss so leben, wie es die Gesellschaft vorschreibt.

        "Was würdet ihr dagen wenn eure beste Freundin erzählt, dass sie Sex mit unterschiedlichen Männern hat, und eigentlich kein Kerl vor ihr sicher ist?"

        Würde sie damit jemanden (bspw. ihren Mann) verletzen, wäre das für mich schon problematisch. Ich finde Lug und Betrug einfach scheisse. Das setzt aber eben die Heimlichkeit voraus. Dein Mann weiss Bescheid und akzeptiert das, also ist das Euer Beziehungsding.

        Deinen Kindern erklärst Du das eben irgendwann so, falls sie es mitbekommen. Aber hör auf, Dich zu fragen, was mit Dir nicht stimmt. Mit Dir ist alles in bester Ordnung!

        • Die Heimlichtuerei vor Freunden und Familie ist belastend.
          Als ist bis zum Ende des Studiums noch teilweise zu Hause gewohnt habe, war es nicht möglich, da offen mit meinen Eltern drüber zu sprechen.
          Ich nin seit 17 Jahren verheiratet und sie denken, ich führe ein normales Leben mit Mann und Kindern.
          Wenn ich des Öfteren am Wochenende mal nicgt kann oder abends unterwegs bin, muss ich mir gegenüber Freunden und Familie immer Lügen ausdenken, angebliche berufliche Termine o.ä.
          Das fällt irgendwann auf und der ein odee andere hat auch schon mit bekommen dass ich nicht da war wo ich angegeben habe zu sein...die Lügen sind dauerhaft nicht tragbar. ..
          Die Wahrheit wäre aber auch nicht besser.

          Meine Schwester weiß es im Grunde, ich wurde auch schon mit anderen Männern gesichtet....die Welt ist ein Dorf und in einer 300 km weit entfernten Stadt läuft mir ausgerechnet eine Freundin mit Familie über den Weg, auch einen Arbeitskollegen hab ich so schon getroffen. ..sehr unangenehm. . Auch mein Mann muss die Lügen ja nach außen und verzettelt sich da schon des Öfteren.

          • Deswegen frage ich mich, ob es nicht einfacher wäre, den Menschen gerade heraus zu sagen, dass Du eine offene Beziehung lebst. Ist doch besser, als in irgendeiner Form erwischt zu werden, oder?

            Was sagt denn Deine Schwester dazu, wenn sie es im Grunde schon weiss?

            • Meine Schwester hat mich noch nie offen darauf angesprochen und ich hab mich bisher auch nicht getraut weil ich nicht genau sagen kann was sie weiß. ...ich schätze sie aber so ein dass sie es akzeptieren würde und denke dass es sie mehr verletzt wenn ich ihr ins Gesicht lüge und das immer wieder.

              Viele Menschen können aber nicht damit umgehen und es passt nicht zu ihren Moralvorstellungen....dahee rechne ich da schon mit Ausgrenzung.

              Andererseits treffe ich vielleicht auch auf Menschen mit gleicher Gesinnung wenn ich offen dazu stehe

              ...

              • Ich mache eher immer wieder die Erfahrung, dass Menschen ausgegrenzt werden, wenn sie Heimlichkeiten haben. Getratscht wird immer, aber geht man offen mit bestimmten Neigungen um, wird man wenigstens auch offen gefragt und kann sein Gefühlsleben erläutern. Verheimlicht man, spekulieren die Leute und erfinden wilde Geschichten bzw. lassen auch ihr Kopfkino laufen.

                Ich hatte mal über eine Freundin Bekannte, ein Paar mit älteren Kindern, die gingen recht offen damit um, dass sie schon lange Swinger sind. Die sprachen dann auch ganz normal davon, dass sie Samstag "im Club" waren und Sonntag gegrillt haben, wenn sie z.B. gefragt wurden, wie das Wochenende war. Und die haben einen großen Bekanntenkreis, sind auch in Vereinen aktiv, da wird mit Sicherheit massiv hintenrum gequatscht. Aber das hast Du ja immer, nur wäre mir persönlich lieber, man würde nicht meinen armen Mann bedauern, weil ich ihn ja betrüge. ;-)

      "Was würdet ihr dagen wenn eure beste Freundin erzählt, dass sie Sex mit unterschiedlichen Männern hat, und eigentlich kein Kerl vor ihr sicher ist?"

      Eine sehr gute Freundin hat mir gerade vorhin gestanden, dass sich gerade etwas mit zwei verschiedenen Männern, auch noch ein gutes Stück jünger als sie, anbahnt.

      Bisher wusste ich nur von einem was.

      Mir ist das egal, auch habe ich keine moralischen Bedenken, falls sie wirklich fremdgehen sollte.

      Ich habe aber im Blick, ob ihr ihr eigenes Verhalten gut tut oder ob sie sich schaden könnte.

      Da der eine Typ sie auch noch blöd behandelt, sehe ich selbst das Flirten kritisch. Ganz zu schweigen davon, dass sie unter keinen Umständen ihre Familie verlieren möchte.

      Wenn du meine Freundin wärst, wäre mir primär wichtig, dass es dir gut geht. Immer davon ausgehend, dass du mir nicht weh tun würdest:-)

      Ich würde mich für dich freuen, wenn du Spaß hast, hätte aber ein Auge darauf, ob dein Verhalten pathologisch wird.

      Wie du über deinen Mann denkst, finde ich aber dennoch sehr verletztend.

      VG

      Kate

      Ah, jetzt habe ich deinen Beitrag im Verhütungsforum gelesen und dich erkannt, hast du dir einen neuen Nick zugelegt..

      Unter deinem alten Nick hast du aber immer behauptet, auch dein Mann habe andere Frauen. Und hatte er nicht sogar außereheliche Kinder, wenn ihr gerade mal wieder miteinander verheiratet ward?

      (10) 03.04.17 - 11:59
      Lover oder Mann?

      Aha, bist du dann jetzt von deinem Lover oder von deinem Mann schwanger?

Top Diskussionen anzeigen