Änderst sich ein Mensch noch?

    • (1) 02.04.17 - 19:24
      unsicher12345

      Hallo ihr lieben,

      ich brauche einfach jemanden zum reden...
      Folgende Situation: ich bin 35J.habe ein en Sohn 13J., seit 1,5J. getrennt lebend, in 2 Wochen mit meinem neuen Partner (38J.) 1J. zusammen.

      Wir möchten in 2 Monaten zusammen ziehen, haben auch schon einen Mietvertrag unterschrieben und ich habe meine Wohnung gekündigt.
      Es ist so, dass wir uns immer 1 Woche sehen und 1 Woche nicht, das ist sein Arbeitsrythmus. In der Zeit ist er immer bei mir, wir wohnen 65km auseinander.

      In der Zeit möchte er nie etwas unternehmen, weil er sagt, er braucht die Woche zum abschalten. FR Nachmittag holt er seine kleine und hat sie bis Samstag 18.00.

      Wir hatten leider schon viel Streit in der Zeit, oft wegen Kleinigkeiten, aber der kommt da immer so in Rage, das sagt er auch selber, dass er ein Vulkan ist und schwer runterkommen kann... Er will immer der beste sein, immer perfekt, er ist sehr egoistisch und helfen tut er mir kaum im Haushalt (ist ja auch mein Haushalt, sagt er, das ändert sich dann schon, wenn wir einen gemeinsamen haben)
      Ja dann was gestern passiert ist, war echt der Knaller und da brauche ich eure Meinung... Sehe ich das zu eng, oder hatte er recht? Ich weiss es nicht...
      Wir waren mit der kleinen (3J.)im Freizeitpark. Er ist kurz auf die Toilette und ich habe mit ihr draussen gewartet. Sie war an so einem Wasserspielzeugbecken, ca. 15cm hoch, hat mit den Händen geplantscht und hat dann das Gleichgewicht verloren und ist reingefallen:-[. Er kam dann und hat mich vor allen Leuten angeschrien, wie bescheuert ich denn bin und ich gehöre doch geschlagen usw... Glaubt mir, ich kam mir noch nie so erniedrigt vor.... Dann sind wir natürlich nach Hause. Ich habe zu ihm dann gesagt, er soll seine Sachen packen und heute nach Hause fahren. Dann haben wir die Kleine abgegeben und sich noch Kaffee trinken gegangen. Dann sind wir beide schon etwas runter gekommen, aber bis heute keine Entschuldigung, nichts! Er meinte, wenn ich gesagt hätte, okay tut mir leid, ich habe nicht aufgepasst, dann wäre das gar nicht so schlimm gewesen, aber ich hätte gleich wieder jegliche Schuld von mir gewiesen...#bla Ich konnte wirklich nichts dafür, das war 1 Sekunde...

      Ich wollte gestern echt schon die Vermieterin anrufen und alles absagen...
      Er sagt auch oft zu mir, ich sei einfach doof, ein Mensch ohne Hirn ist halt einfach ein Depp, natürlich kontere ich da immer gleich zurück, aber mittlerweile weiss ich echt nicht mehr was ich davon halten soll???
      Er sagt er liebt mich, das denke ich auch, bzw. merke ich auch, aber man geht doch mit keinem Menschen so um den man liebt??

      Ich habe auch fast kein Mitspracherecht, wie die neue WHG eingerichtet wird... Er will das SO, also passiert das auch SO!
      Ich habe mit ihm schonmal geredet, warum er oft so kühl zu mir ist? Nimmt mich kaum in Arm, ich finde er schätzt mich auch nicht wirklich.
      Dann kommt als Antwort, ihn nervt die ganze Situation, das Hin und Her gefahre, er kann nicht wirklich was machen bei mir, liegt ja nur auf der Couch rum usw...
      Er möchte ja unbedingt ein Haus kaufen, aber ich möchte das nicht, jetzt noch nicht! Sollte es wirklich gut laufen mit uns, dann können wir in 1-2 Jahren nochmal darüber reden... Das hält er mir auch jedesmal vor, wir machen soviel Geld kaputt, nur weil ich das nicht möchte usw... Also 0 Verständnis.
      Und was auch immer wieder ein Streitpunkt ist, was mich absolut nervt, er kauft sich ja jeden Monat den Playboy und noch 2 andere solche Magazine... Das versteht er nicht und läßt es auch überhaupt nicht sein. Er sammelt die schon seit vielen Jahren, also habe ich Pech gehabt so auf die Art...
      Seit heute bin ich echt hin und hergerissen, ob ich einen riesen Fehler mache, oder ob er sich doch noch zum positiven ändert, wenn die ganze Situation für beide besser ist? Wenn das Gefahre weg ist und er sich dann auch um seine Sachen kümmern kann. Ob er dann ausgelassener ist??
      Oh man, bitte helft mir...#schmoll#schmoll

      Danke und Grüße

      • Aus welchem Grund wolltest Du denn mit ihm zusammenziehen?

        • (3) 02.04.17 - 19:37

          Hallo very,

          1. weil ich ihn liebe
          2. weil ich denke, wenn die Situation für uns beide besser ist, ändert er sich auch. Wird ruhiger, gelassener....

          • weil ich denke, wenn die Situation für uns beide besser ist, ändert er sich auch. Wird ruhiger, gelassener....

            Das, was da zutage kommt, sind Charaktereigenschaften und seine Charakterzüge kann er nicht ändern.
            Der ist einfach so, versuch bitte, die Kündigung zurück zu ziehen.
            Sollte die Beziehung doch halten, könnt Ihr immer noch zusammen ziehen.

        • (6) 03.04.17 - 13:12
          ...---lang ist es her....

          hatten wir hier ja schon länger nicht mehr...Alleinerziehend und sich unbedingt irgendeinen Typen ans bein binden wo sowas von klar ist, dass es nie besser wird und dann auch noch Kinder im Spiel dennen man dann unbedingt so einen Kerl die nächsten Jahre ( bis Mama dann vielleicht endlich mal schlau wird ) vor die Nase setzen muss....schön wenn der Neue immer wichtiger ist als die eigenen Kinder...ganz tolle Sache...aber klar, man liebt ihn ja und eiiiigentlich ist er ja sooooo lieb ....blablabla

          Wie kann man auch nur Ansatzweise ALS MUTTER ! seinen eigenen Kinder so jemanden aussetzen?!Jemanden der aggressiv ist, Launen auslebt usw....und dann auch noch meinen so jemanden nötig zu haben, zu lieben....wie kann man nur?!Könnte ich kotzen...niemals würde ich auch nur einen Gedanken daran verschwenden, dass meine Kinder mit so jemanden leben sollen...nicht einen einzigen Gedanken...

          Was manche Frauen unter Mutterliebe verstehen, ist für mich unbegreiflich...wie kann man sowas wie diesen Kerl über die eigenen Kinder stellen?!

          Es ist für mich auch unbegreiflich, wie solch ein Rausredengelaber von seiner Seite überhaupt noch offene Ohren finden kann.
          Der Typ wäre weg vom Fenster...

          Aber du liiiiebst ihn ja.....kotz

          • Auch wenn ich finde, Du hast in vielem Recht, finde ich es unmöglich, einen Menschen dermaßen zu beschimpfen. DU machst wahrscheinlich immer alles richtig. SIE hat Zweifel, möchte diese bestätigt bekommen, um sich zu trennen. Nicht jeder ist so hart und kann dass einfach so.
            Und viel gefährlicher sind die Männer, die alle lieben, die Traumväter, die nach Jahren ihre Töchter missbrauchen. Und ich hasse Menschen, die dann genau in Deinen Worten tönen

    Der Mann ist ein Narzisst bzw hat eine narzisstische Persönlichkeitsstörung. Du wirst nicht glücklich werden mit ihm. Wenn er bei Dir zu Gast ist und sich schon so verhält, wie soll das erst in der gemeinsamen Wohnung oder einem Haus werden? Dort hast Du dann gar nichts mehr zu sagen und bist nur noch die deppe Tussi. Du kannst einen solchen Menschen nicht ändern, er kann sich höchstens temporär verstellen, verfällt aber wieder zurück und zeigt seinen eigentlichen Charakter. Du solltest auch an die Kinder denken. Die Ausrede mit den lächerlichen 65 km Fahrt ist ein Witz und eben nur eine Ausrede. Es gibt Leute die fahren das dreifache täglich zur Arbeit und wieder zurück.
    So wie er Dich nieder macht und der Gleichen mehr kann ich nur sagen, ein Narzisst ändert sich nicht, daher Finger weg. Auch eine Therapie wird er nicht annehmen wollen, denn die meisten Narzissten sehen bei sich ja keine Störung.

    Zu dem Thema Playboy und weitere Zeitschriften, Du kannst nicht erwarten und verlangen, dass jemand alles bisher gelebte aufgibt. Aber ich denke, dass dies das kleinste Problem ist.

    Hallo!

    der Mann ist 38 und offenbar sieht er gar keine Notwendigkeit, an sich zu arbeiten. Nein, er wird sich nicht ändern.

    Letzten Endes wirst Du auch im gemeinsamen Haushalt zu 95% die Hausarbeit alleine machen, und wenn er tatsächlich mal einen Finger krümmt, musst Du vorher ewig drum bitten und hinterher Deine umfassende Dankbarkeit ausdrücken.

    Entscheidungen wird er alleine treffen, weil Du ja dumm und nichts wert bist. Sobald Du mal nicht so funktionierst wie er das will macht er dich total nieder - so sehr dass auch Dein Sohn unter diesen Schimpftiraden leiden wird, der wird auch nicht gerne hören, wie wertlos seine Mama ist.

    Es wird weiterhin so gut wie keine gemeinsamen Unternehmungen geben, es sei denn es geht drum, seine Tochter zu bespaßen, weil er sich ausruhen muss. Wenn er noch nicht mal im ersten jahr der Beziehung bereit ist sich ein wenig ins zeug zu legen, dann wird das später noch viel schlimmer.

    Weil ja sowieso alles er entscheidet wird bald doch das haus gekauft und Du darfst brav dafür zahlen, hast noch mehr Haus- und Gartenarbeit alleine an der Backe und einen Mann auf der Couch der sich "ausruhen" muss. Währenddessen wird Dein Sohn wahrscheinlich langsam resignieren, davon wie sehr Du Dich runter putzen lässt und auch er wird aller Wahrscheinlichkeit nach runter gemacht werden, so ein Teenager ist ja auch nicht immer einfach. Dein lieber Freund findet dafür sicher den einen oder anderen Grund.

    Willst du das wirklich?

    Wenn Du halbwegs vernünftig aus der Nummer raus kommen willst, dann blas das Zusammen ziehen jetzt ab. Dringend. Kein gemeinsamer Mietvertrag.

    Du kannst Deinem Freund die Chance geben, sich JETZT im Vorfeld, ganz deutlich zu ändern, intensiv an sich zu arbeiten, um eine Chance zu verdienen, aber ganz sicher nicht allzu schnell. Er hat ja schon das erste Jahr gewaltig verkackt wo eigentlich alles rosarot und der Himmel voller Geigen sein sollte.

    Eine andere Chance sehe ich ehrlich gesagt nicht.

    Welcher Mensch mit gesundem Menschenverstand und Lebenserfahrung (die man mit 35 und einem Teenager Kind haben sollte) würde sich sowas antun? Ich verstehe dich nicht. Weder, dass du so einen Idioten lieben kannst noch das du überhaupt in Erwägung ziehst mit ihm zusammen zu ziehen. Der gesunde Menschenverstand sollte doch längst vorhanden sein und das ganze beenden. Der Typ ist ein Arsch und das hättest du doch schon längst bemerken müssen. Echt, auf welche Ideen kommt ein Mensch, der doch weder jung noch dumm und naiv ist?

    (11) 02.04.17 - 19:55

    Danke ihr lieben...
    Was ich noch vergessen habe zu sagen, mein Sohn wird zu seinem Papa ziehen, dass wollte er schon vor ein paar Monaten.

    Ich hoffe, ich kann meine Kündigung noch zurück ziehen...#schmoll

    • Versuch auf jeden Fall die Kündigung zurück zu ziehen und wenn nicht, such! Alleine findet sich immer was!

      Viel Kraft und alles Gute!

      Wer wollte, dass der Sohn zum Papa zieht, der neue oder der Papa?

      >>> mein Sohn wird zu seinem Papa ziehen, dass wollte er schon vor ein paar Monaten. <<<

      Warum?

      • (15) 02.04.17 - 20:55

        Er hatte schon immer ein besseres Verhältnis zu seinem Papa.

        Das hat mit meinem Freund nichts zu tun, es wäre auch kein Problem für ihn gewesen, wenn er mitgezogen wäre.
        Wir haben die Regelung, 1 Woche bei Papa, 1 Woche bei mir. Wenn er bei mir ist und ich arbeite, dann ist er halt nachmittags immer alleine nach der Schule, wenn er bei Papa ist, dann ist er entweder bei Oma und Opa, oder bei meiner Schwägerin. Das spielt schon auch eine grosse Rolle, weil er sagt, er ist nicht gern alleine... Aber das geht leider nicht anders.
        Ihr habt recht Mädels... Es wird verdammt schwer werden, aber ich denke so ist es am besten!

        Aber, warum liebe ich diesen Typ so? Er hat ja auch WENIG gute Seiten und ich bin mir schon sicher, dass er mich auch liebt, schon allein deswegen, weil er sehr eifersüchtig ist und ich auch merke, dass ich ihm nicht egal bin... Er sagt mir auch jeden Tag, dass er mich liebt. Das sagt man doch nicht einfach so, oder?

Top Diskussionen anzeigen