Stiefmutter in spe

    • (1) 14.04.17 - 17:54
      .....123

      Gibt es hier (junge) Frauen, wo die Männer schon ältere Kinder haben? Wie kommt ihr damit klar, wenn sie euch besuchen kommen? Kommt ihr mit der Kindesmutter klar?

      Mein Partner (fast 40) hat zwei Töchter (12 und fast 16 Jahre), zu der jüngeren besteht kein Kontakt (Gründe sind egal) und zu der älteren nur sporadisch über whatsapp (wohnt ca. 500km entfernt), ich bin fast 30.
      Jetzt möchte die ältere uns bald besuchen kommen. Sie wird das erste mal in die neue Heimat ihres Vaters kommen. Ich habe sie vor 1,5 Jahren kennengelernt und bisher nur einmal gesehen.

      Ich habe kein Problem damit, dass sie uns besuchen möchte und vielleicht kann mein Partner so auch seine jüngste endlich kennenlernen. Die Kinder und Mütter haben Kontakt zueinander. was damals vorgefallen ist, weiß ich nur von seiner Seite und es gibt immer zwei seiten einer Geschichte.

      Ich frage mich nur, was sollen wir dem Mädel hier anbieten? Für Zoo usw ist sie ja mit ihren bis dahin 16 Jahren zu alt. Ausflugsziele gibt es hier zwar im Umkreis, aber wir wissen ja nicht mal genau wofür sie sich interessiert. Shoppen wäre auf jedenfall für einen Tag eine Idee, zumal wir zwei Primark in der Nähe haben und sie dafür sonst 2-3 Stunden fahren muss ;)

      Noch steht nicht mal ein Termin fest, aber ich mache mir da schon so meine Gedanken. Gerade weil mein Partner bei sowas eher einfallslos ist. Seine Mutter war letztes Jahr eine Woche hier und sie haben fast nur vor dem Fernseher gehangen. Das sollte bei seiner Tochter anders sein.

      Habt ihr Ideen für Unternehmungen? Natürlich würde ich das Mädel immer auch noch selber fragen was sie gerne möchte. Manche mögen ja auch in dem alter noch gerne in den Zoo oder so ;)

      • Hallo,

        ich habe zwar keine Stiefkinder aber eine 16 jährige Nichte.
        Mit ihr gehe ich gerne Kaffeetrinken oder auch mal Cocktail trinken.Außerdem gehen wir gerne zusammen ins Kino.
        Kino finde ich auch ganz gut, wenn man sich nicht so gut kennt.

        Dann hat man ein Gesprächsthema, vor und nach dem Film und kann überleiten zu persönlichere Themen.

        Viele Grüße

        Onetta

      Also ich kenne durchaus noch Mädels in dem Alter, mit denen man bei einem Besuch in einem etwas grösseren Zoo, einem Freizeitpark oder einem Spassbad durchaus Spass haben kann. Höchstens sie sind auf dem 100%igen Nullbocktrip, dann wird es schwer. Habt ihr irgendwo ein besonderes Kino, einen Funpark o.ä.? Nachbarn waren mit ihren grossen Kindern kürzlich bei einem Kletterpark im Wald und anschliessend zur Eisbecherschlacht#freu muss gut gewesen sein. LG Moni

      • (5) 14.04.17 - 19:37

        Sie scheint sehr "normal" zu sein, keine "alles ist scheiße" Haltung, kein Alkohol oder allgemein feiern. Jungs werden gerade erst richtig interessant ;)

        Also ein normales Mädchen, ich Tippe mal mehr verspielt als "erwachsen". Zumal sie ja hier keiner kennt und man dann viel mehr machen kann, was sonst peinlich ist :D

        Sobald ein Termin steht, kann man gucken was da möglich ist und sie fragen, was sie gerne machen möchte.
        Freizeitpark gibt es hier in der Nähe einen größeren, sonst auch einen Zoo und 2-3 Spaßbäder.

        • Das hört sich doch gut an. Normales Mädel und Angebote habt ihr auch. Meine angeheirateten Stieftöchter sind nur 10 und 12 Jahre jünger als ich, ich lernte sie erst kennen, als sie schon plus minus 30 waren....und massig andere Probleme mitbrachten#schwitz

          LG Moni

    Hallo,

    der Sohn meines Mannes aus 1. Ehe ist jetzt 15. Unsere gemeinsamen Kinder sind 5 Jahre und 6 Monate alt. Wir kommen alle ganz gut miteinander klar - mittlerweile.

    Wo wir uns kennengelernt hatten, war es schon sehr schwierig, vor allem mit seiner Exfrau, aber das hat sich wirklich zum Positiven geändert. Ihr war sehr daran gelegen, wo sich bei uns Nachwuchs angekündigt hat, dass der Große regelmäßigen Kontakt zu seinem kleinen Bruder haben kann und dass auch über eine Entfernung von mehr als 400km. Sie hat sich echt bemüht, dass man sich besser versteht, weil "vor meiner Zeit" gab es nur über Anwälte Kontakt. Wenn sie diesen großen Schritt nicht auf uns zu gemacht hätte, hätte ich auf den Kopf stehen und tanzen können, es hätte nichts gebracht.

    Sie war dann auch zur Taufe unseres Sohnes mit dabei und in 2 Wochen wird sie sogar Taufpatin von unserer Tochter. Wir sind überglücklich, dass es so gut läuft.

    Was die Tochter deines Mannes nun interessiert, müsst ihr einfach erfragen. Schwieriges Alter. Bei dem Großen meines Mannes stehen Kino, Schwimmbad usw. immer hoch im Kurs.

    Ich fände noch Kletterpark oder so Trampolin-Hallen ziemlich cool, aber kann ja sein, dass die Tochter mega unsportlich ist.

    LG

    • (8) 14.04.17 - 19:47

      Kontakt hatte mein Partner zu der großen und ihrer mutter immer. Sind auch im guten auseinander und nur die Entfernung ist halt schwierig. Ich habe beide gleich am Anfang der beziehung kennengelernt.

      Ich denke mal wir warten ab wann sie jetzt genau kommen möchte, gucken was dann möglich ist und sie fragen.

Welche Musik mag sie? Ein nettes z.B. Rockkonzert wäre sicher auch was, wenn sie die Richtung mag :)

  • (10) 14.04.17 - 19:48

    Sie mag eher diese Teenie-Musik, zumindest laut FB ;)
    Sie wird wohl auch nur ein verlängertes Wochenende oder eine Woche hier sein, da ist sowas immer schwierig zu planen. Zumal der Termin noch nicht feststeht.

Als ich 16 war, war ich bei Körperwelten :-)

  • (12) 14.04.17 - 22:45

    Gibt es hier nicht ;)

    • (13) 15.04.17 - 10:14

      Hallo!

      Meine Tochter ist 15. Sie mag Stadtbummel (auch ohne shoppen), interessante Museen, Kino natürlich und auf jeden Fall Zoo. Irgendwo abhängen und die Umgebung beobachten, dazu ein leckeres Eis. Ein guter Film, am Abend, mit Chips. Idealerweise einen 2- 3 Teiler. Jeden Abend einen Teil. Letztens, in den Ferien, haben wir die "Rubinrot...... - Reihe" angesehen. Tolle Teeniefilme. Im Sommer, draußen sitzen. Grillen, Karten spielen. Uno oder ähnliches. Oder Activity. Ein schönes, unterhaltsames Spiel. Was leckeres Kochen. Backen.
      Da gibt es so viele schöne Sachen, die nicht viel Geld kosten. Die Pubis wollen Aufmerksamkeit. Beschäftigung. Verständnis. Und auch mal ihre Ruhe.

      Ich wünsche euch viel Spaß.

      LG Yvi

"Noch steht nicht mal ein Termin fest, aber ich mache mir da schon so meine Gedanken. Gerade weil mein Partner bei sowas eher einfallslos ist."

Es ist immerhin seine Tochter, nicht deine. Da sollte doch ER anfangen sich Gedanken zu machen: 1. Will ich in die Beziehung zu meiner Tochter investieren? ja/nein? Und falls ja: 2. Dann sollte er seine Tochter ansprechen und fragen was sie interessieren könnte. Man kann Angebote und Vorschläge machen, aber man sollte vor allem gut hinhören was ihr Freude machen würde.

Vielleicht ist es gar nichts Richtung shoppen oder Kino, vielleicht einfach nur gemeinsam was tun, wie was leckeres kochen, erzählen .... Nicht alle Mädels sind gleich gestrickt!

Du musst dich fragen, ob du deinem Partner die Verantwortung und auch die Initiative abnehmen möchtest und was soll das dann bringen?

  • (15) 15.04.17 - 12:16

    Er macht sich dann auch Gedanken, aber warum sollte ich ihm nicht helfen? Er kennt jugendliche in dem Alter nicht, ich schon (meine Schwester ist nur 2 Jahre älter als seine Tochter) und ich bin noch nicht lange aus dem alter raus ;)

    Ich nehme ihm keine Verantwortung ab, ich gebe ihm Hilfestellung. Zumal es uns beide betrifft, wenn sie zu uns kommt. Sie kommt ja nicht nur zu ihrem Vater, ich bin auch da. Wenn sie etwas alleine unternehmen wollen, ist das ok. Davon gehe ich aber nicht aus.

Top Diskussionen anzeigen