Mein Mann macht mich so wütend!!!

    • (1) 16.04.17 - 19:21
      AnnaMarie77

      Hallo in die Runde,
      ich muss meinem Ärger mal Luft machen sonst platze ich noch. Mein Mann ist beruflich sehr erfolgreich, dass genießt er auch. Ich habe ein 450 Euro Job und bin in der Woche für die Kinder zuständig und Hausfrau.

      Meine Aufgabe ist es den Haushalt zu führen. Gerne habe ich es auch einigermaßen saubern und ich könnte platzen, wenn meine Arbeit ständig mit Füßen getreten wird. Damit meine ich....mein Mann bekommt in seinem Job anscheint genug Anerkennung....ich wünsche mir auch Annerkennung und Respekt meiner Hausarbeit.

      Es geht um diese Situation....ich habe gerade 1 Std. gesaugt, aufgeräumt und co. Kommt mein Mann...lässt Terassentür absichtlich auf...draußen tobt der Sturm. Es würde sämtlicher Dreck ins Haus geputzt und ich musste nochmal alles neu saugen. Bad mein Mann noch...freundlich...bitte nächstes Mal die Tür zu schließen. Anschließend putzte ich oben weiter. Als ich wieder runter kam..war Flur und Wohnzimmer voller Sand...da mein Mann und mein Sohn mit ihren matschigen Sand Schuhen durchs Haus liefen. Da wurde ich wütend...und meckerte, ob es denn nicht möglich wäre die Schuhe nicht im Haus anzuziehen und ich nun noch mal sagen darf. Antwort meines Mannes war nur....jetzt reg dich mal ab. Schliesslich wohne ich auch hier. Frei nach dem Motto..ich wohne hier, dann darf ich das auch???? Boah....sowas in der Art kommt hier öfter. Ich hasse es...ich hab das Gefühl, dass meine Arbeit mit Füßen getreten wird. Vielleicht sollte ich auch mal eins seiner Dokomente mit Kaffee bekleckern.

      • (2) 16.04.17 - 19:24

        Sorry sollte heißen...

        Nicht geputzt..geweht

        Und nicht sagen...sondern...saugen

        Da wäre ich auch eklig
        Mein Mann ist nicht so, aber große Teile seiner holden Sippe.
        Da krieg ich auch Herzrasen.

        Ich brülle meine Wut darüber auch aus bei ihm.

        Ich bin total sauber, überall. Mache Dreck weg usw. Aber die machen neu neu und wieder neuen Dreck und es juckt die null, dass es eigentlich eben noch sauber war.

        Bah!

        <<<<Vielleicht sollte ich auch mal eins seiner Dokomente mit Kaffee bekleckern. <<<<

        Ja, tu das ;-).

        Generell halte ich nichts davon, Gleiches mit Gleichem zu vergelten.

        Aber: Bei so einer ungehobelten Drecksau (sorry) würde ich auch platzen. Was für ein Arschloch (nochmal sorry).

        Drück ihm beim nächsten Mal gleich den Wischer in die Hand. Sollte er den Dreck nicht wegputzen, dann tu es allein und leg ihm den schmutzigen Putzlappen ins Bett.

        Dem Kerl würde ich Beine machen. Ich würde alles einstellen an Extras, was geht. Ich würde nur noch meine Wäsche waschen, nur noch mein Bett frisch beziehen und nur noch mein Lieblingsessen kochen.

        Du bist nicht seine Putze.

        • Wenn man bzw. Frau so snfängt, sollte sie auch damit leben können, es mit gleicher Münze heimgezahlt zu bekommen. Das hieße, das "Dreckschwein" würde nur noch für sich selbst arbeiten und zahlen..
          Mal im Ernst - mir klingt die TE extrem pingelig und möglicherweise übertreibt sie damit auch.
          Ich kann mir zumindest kaum Wetterlagen vorstellen, bei denen der Wind solche Massen an Dreck durch eine offene Tür weht, dass eine neue Grundbedingung nötig ist und gleichzeitig mit den Schuhen Berge von Sand ins Haus getragen werden...Nasser Dreck fliegt so leicht nicht durch die Luft und trockener Dreck versaut nicht das ganze Haus, wenn man es von draußen kommend einmal durchquert....

          • Wenn so viel Laub oder Blütenblätter durch die offene Terrassentür hereinwehen, dann würde ich mal die Terrasse fegen. Aber eigentlich hat die Terrasse natürlicherweise eine Stufe, so dass das Laub auf dem Boden das gar nicht schafft.

      Dann drück deinem mann oder Sohn das nächste mal sofort Staubsauger/Besen oder was auch immer in die Hand und sag: So, deinen Dreck machst du jetzt schön selber weg!"

      Mein Partner würde von sich aus seinen Dreck weg machen, bzw. wird bei mir nur der Flur mit Straßenschuhen betreten. Ebenso mache ich bei ihm meinen Dreck (z.B. Haare im Bad) selbst weg. Dein Mann wiederum äußert sich so, als wäre ihm völlig klar, er kann sich erlauben, Schmutz in der Wohnung zu machen, denn er hat ja jemanden, der es dann wegmacht. Bitte ihn nächstes Mal nicht, die Tür zu schließen, sondern drück ihm den Staubsauger in die Hand. :-)

      Hi du! Also hier hätte ich, wie du, auch einen Koller gekriegt. Klar wohnt dein Mann da auch und damit hat er ja REcht. Aber hat er deswegen einen Freibrief den Dreck unnötig zu machen? Wir ziehen dann schließlich auch die Schuhe aus und es bedeutet wohl kaum eine unlösbare Aufgabe. DIe Idee mit dem dreckigen Lappen ins Bett finde ich gut, grins.

      Ela

      Wenn dein Mann beruflich so erfolgreich ist, und es sich leisten kann, mit Sand und Dreck durch die frischgeputzte Wohnung zu gehen, dann würde ich ihm vorschlagen eine Reinigungskraft dafür anzustellen.

      Dann kannst du doch die Zeit mit ihm zusammen entspannt genießen - vor allem Ostersonntag!! - und montags und donnerstags kann dann die Putzfrau kommen und alles noch sauberer putzen als du es getan hättest.

      Warum putzt du am Ostersonntag die ganze Wohnung?
      Warum putzt du hinter ihm her, das würde ich liegenlassen. Vielleicht stört es in dann doch auch irgendwann.

      Mal nüchtern betrachtet: Wie Du selbst schreibst, ist es Deine Aufgabe, den haushalt zu führen. Die Aufgabe Deines mannes ist es, Euren Lebensunterhalt zu sichern.

      Soweit, so gut.

      Erhält Dein Mann für seine Aufgabe von Dir Anerkennung? Du vermutest, Dein Mann bekäme im Job genug Anerkennung. Aber sicher weißt Du es nicht. Du hast nun leider keinen Dritten, der Dir Anerkennung für Deinen Job geben könnte. Von Deinem Mann wirst Du die aber vermutlich nicht so ohne weiteres bekommen, denn aus seiner Sicht machst Du ja auch einfach nur Deinen Job, Deinen Teil der Abmachung, genau so, wie er seinen Teil erledigt. Und mit Meckern wirst Du wahrscheinlich eher das gegenteil von dem erreichen, was Du willst.

      Auch wenn es blöd klingt, vielleicht solltest Du ihm sagen, dass Dir Anerkennung und Respekt für "Dein Schaffen" von außen fehlen, dass Du Dir deshalb von ihm wünschst, dass er Dir zumindest zeigt dass er sieht, was Du im Haushalt leistest. Und Du kannst das natürlich auch mit der Anerkennung seiner Leistungen verbinden.

      Hallo

      Such dir einen vernünftigen Job und dann bezahlt ihr zu gleichen Teilen eine putzfee.

      Dann überlegt er sich das dreimal mit Dreck machen.

      Du klingst übertrieben perfektioniert. Das ist nicht gesund.

      S.

      Kann Ces sein, dass du überpingelig bist?

      Welche normale Hausfrau saugt denn Ostersonntag eine Std. die Hütte? Hattet ihr Samstag ne große Party? Ansonsten kann ich mir nicht erklären, wie bei einer pingeligen Putzfee wie dir die Hütte von einem Tag auf den anderen mit nur 3 Personen im Haushalt wieder so schmutzig und unordentlich werden kann, dass so eine Aufräum- und Putzaktion am Feiertag gerechtfertigt wäre.

      Ich würde nicht nur blöd meckern. Erklär deinem Mann die Vorbildfunktion für das >Kind.

      • Hallo

        Klingt wie bei meiner Freundin. Da kann man eine Operation auf dem Boden durchführen. Wir sind her sieben Personen und jeder muss mit anpacken. Ich stehe heute bis 13 Uhr auf Abruf und ich werde einen Teufel tun mir jetzt den arsch im Haushalt aufzureißen. Sollte ich frei haben machen wir alle zusammen heute nachmittag einen rund um schlag und dann hat jeder wieder frei.allerdings habe ich einen 30 Stunden Job.

        Lg

Top Diskussionen anzeigen