Mein Freund. Nutzt er mich aus?

    • (1) 19.04.17 - 00:21
      Traurige "Partnerin"

      Hallo,

      ich bin gerade ziemlich fertig. Ich weiß nicht, ob meine Beziehung noch eine ist, nach einem Telefonat mit meinem Freund heute Abend, nach seinem vorherigen Abgang hier.

      Wir sind knapp 6 Jahre zusammen, haben ein wundervolles Kind (1,5) leben aber nicht zusammen. Ich habe zudem zwei große Kinder von 13 und 16 Jahren, die Kinder leben alle bei mir.
      Ich habe eine schöne, aber doch etwas renovierungsbedürftige Wohnung. Da ich 1 Jahr nur Elterngeld erhielt und auch jetzt nur 20 Std./Wo arbeite, weil ich meine Stelle erst wieder ab Sommer habe. ist es finanziell etwas knapp, aber es geht.

      Daher kann ich immer nur eines nach dem anderen in der Wohnung angehen, da die Großen Klassenfahrten etc. haben, die natürlich auch bezahlt werden müssen. Der Vater der Großen zahlt wenig, daher bin ich froh, wenn es den UVG ab Juli wieder gibt.
      Mein Freund ist sehr unzufrieden über eigentlich alles. Zuerst war es jahrelang sein Job, jetzt ist es die angebliche Unordnung hier bei mir.

      Ich persönlich finde mich recht ordentlich, weiß aber auch, dass es ohne Baby sicher wesentlich sauberer oder ordentlicher hier wäre. Das nehme ich in Kauf, denn die Zeit mit den Kindern ist mir wichtiger, als jedem Staubkorn vor Entstehung auf den Pelz zu rücken. Mein Freund hätte das aber gerne so, Wenn er abends kommt und es steht auch nur eine Sache nicht an ihrem Platz werde ich weitestgehend ignoriert, nachdem ich regelrecht ermahnt wurde.
      Er beschwert sich, er könne so nicht mehr leben. Damit meint er, dass die Küche teils noch nicht ganz fertig ist, bzw fertig, aber anders gestaltet werden soll. Er habe keine Zeit noch Jahre darauf zu warten, er wolle sein Ding machen. Er hätte keine Lust mit so wenig Geld zu leben. Äh ja. Er vergisst dabei aber, dass er mich weder in der Elternzeit finanziell unterstützt hat, geschweige denn Unterhalt zahlt, noch einen Beitrag zu den Kitakosten oder Kleidung, Pflege, etc..
      Er ist der Meinung, er sei so großzügig zu Beginn unserer Beziehung gewesen, dass diese Forderung jetzt ungerecht sei und es klar wäre, dass unsere Beziehung sich auf jeden Fall verändern würde, sollte ich auf dieser Forderung bestehen.
      Sieht auch nicht, dass ich mir alles worüber er sich beschwert, was nicht getan wird, machen könnte, käme er seinen Verpflichtungen nach.

      Heute bin ich geplatzt und habe ihm ein paar Sachen an den Kopf geworfen. Sofort droht er ganz subtil mit Trennung, oder ich solle mich eben trennen, wenn ich es nicht aushielte, um mir im selben Atemzug mitzuteilen, ich solle mir nicht solch einen Kopf machen.

      Ich weiß gerade nicht weiter und weiß nicht mehr wen ich vor mir habe. Wir hatten uns versprochen, dass wir unser Kind gemeinsam großziehen, er sagt ich sei die Liebe seines Lebens.

      Dann wieder sagt er wir hätten keine Zukunft. Und ich weiß nicht, ob er nur noch hier ist um Geld zu sparen....Liebe geht doch anders, oder? :-(

      • Ich dachte, hier schreibt eine naive 19-jährige. Aber da die anderen Kinder schon recht groß sind, kannst du ja so "klein" nicht mehr sein.

        Der Typ muss ja ein Knaller im Bett sein oder ungeahnte Qualitäten haben, die man hier wirklich nicht vorhersieht. Er zählt keinen Unterhalt für sein Kind und beteiligt sich nicht an den Kosten für das Kind, kommt aber in DEINE Wohnung und mosert da an der Bausubstanz und der Einrichtung und verpisst sich wieder mit albernen Drohungen?

        Was stimmt mit dir nicht, dass du dich derart erpressen und verarschen lässt? Du kannst übrigens nicht auf Kindesunterhalt verzichten. Dieser steht dem KIND von Rechts wegen zu!!!

        Wenn du jetzt das Geld mit Säcken nach Hause tragen würdest, könnte man deine Großzügigkeit noch verstehen. Aber einen armen Schlucker als Vater der beiden Großen und jetzt einen, der gar nichts dazu beiträgt....... Wahnsinn, dass es so was immer wieder gibt.

        Lass dir ausrechnen, was er noch nachzuzahlen hat. Davon machst du dir die Bude hübsch und schmeiß ihn endgültig raus. Ich weiß nicht, was der Schmarotzer für ein Vorbild für deine Großen sein soll. Meine Söhne hätten mir wohl schon den passenden Spruch reingereicht.

      (5) 19.04.17 - 02:04

      Du willst uns ernsthaft weismachen, dass du mit deinen drei Kindern ein Jahr lang nur von Elterngeld gelebt hast und euch jetzt mit 20 Stunden Arbeit pro Woche durchbringst?
      Diese Geschichten häufen sich zur Zeit, für mich kaum noch glaubhaft.

      • (6) 19.04.17 - 06:39
        Traurige "Partnerin"

        Das tue ich, ja. Ich verdiene so viel halbtags, wie manch anderer in Vollzeit. Nicht massig, aber mit Kindergeld und dem bisschen Unterhalt der Großen reicht es gerade so.

    Ich weiß nicht aus welchem Bundesland du kommst, aber überprüf bitte, ob dir das Landeserziehungsgeld und / oder das Betreuungsgeld zustehen!

    Kurz und knapp: Ja!

    Ja er nutzt dich aus und nein so funktioniert eine Beziehung, vor allem mit Kind, nicht!
    Dir stehen Unterhalt für das Kind und eigentlich auch Unterhalt bzw Betreuungsgeld für dich zu. Mach das geltend, um dich vernünftig um deine Kinder zu kümmern. Soll er doch mit Trennung drohen wie er möchte. Er lässt dich mit allem allein und meckert dann such noch eum. Das ist doch kein respektvolles, liebevolles Verhältnis...
    Mach deine Ansprücke geltend und wenn er dann geht, ist er eben weg. Klar ist es dann blöd allein mit 3 Kindern dazustehen. Aber scheinbar seid ihr ihm eh schon nicht so wichtig. Er lebt sein bequemes Leben ohne seine Verantwortung als Vater wahrzunehmen.
    Gehe diesen Schritt deinne Kindern zu Liebe. Eigentlich hättest du das schon viel früher tun sollen.

    Viele Grüße

    >> Er habe keine Zeit noch Jahre darauf zu warten, er wolle sein Ding machen.<<

    Dann soll Er das tun.

    >>Er hätte keine Lust mit so wenig Geld zu leben. Äh ja. Er vergisst dabei aber, dass er mich weder in der Elternzeit finanziell unterstützt hat, geschweige denn Unterhalt zahlt, noch einen Beitrag zu den Kitakosten oder Kleidung, Pflege, etc.. <<

    Warum trägt Er nichts zu den kosten bei?

    Du hast dir ja einen ganz tollen Mann geangelt, Er nutzt dich aus, kritisiert dich anscheinend ununterbrochen und zahlt nichts für das Kind.

    Er stellt Forderungen obwohl Er nichts tut?

    Den würde ich rausschmeißen!

    Ihm wäre es völlig egal ob Du Dich trennst oder nicht!

    Wenn er dir das nächste mal mit Trennung "droht" dann willige ein! Er sagt ja das Ihr keine Zukunft habt, also was hält Dich? Die angebliche Liebe?

    Du bist auf jeden Fall ohne so einen Schmarotzer besser dran.

    Die Sache ist doch ganz einfach: er kann so nicht weiterleben, also unterstützt du ihn und schmeißt ihn raus.
    Dann gehst du zum Anwalt und lässt Unterhalt für dich und das Kind eintreiben.

    HI,
    warum nur lässt du so mit dir umgehen?#schock
    Den Tipp mit dem Rausschmiss und der Unterhaltsberechnung finde ich super.

    vlg tina

    Auf Deine Frage: ja, tut er
    "traurige Partnerin" ?? Was manche Menschen unter Partnerschaft verstehen ist mir völlig schleierhaft.

    o.k. Liebe soll ja blind machen, manchmal sogar doof, aber bei Dir sind die Augen heftigst zugetackert. Du trägst alle Kosten alleine, schreibst übrigens nirgendwo das berühmte "ich liebe ihn ja trotzdem so..." oder das ebenfalls überstrapazierte "er ist ein guter Vater #bla..." und dafür läßt Du Dich von der Flachpfeife noch runterputzen?

    Wenn er so gut in der Kiste ist, gut... - dann darf er zum spielen kommen und fertig. Das wäre aber auch das Höchste der Gefühle.

    Ich bin gerade unschlüssig, entweder werden die männlichen Arschlöcher immer mehr oder die naiven Dulderinnen, die aus dem 19. Jahrhundert übrigblieben ..... beides ist gleich schlimm.
    Himmeldonnerwetter lass ihn doch ziehen, wenn er will. Eine solche Flachpfeife hätte ich keine 4 Wochen in meinem Leben geduldet.
    Da kriegst Du noch 100 bessere Männer. Mann #klatsch
    Gruß Moni

    Hallo.

    Ich könnte nur noch schreien ...

    ... ein paar Threads unter Dir schon ne Frau, die so doof ist, dass es brummt ... weil sie ihn ja auch so lieb ...

    ... und jetzt schon wieder eine Alleinerziehende, die sich den allerletzten dahergelaufenen Vollhonk ans Bein bindet, um nicht alleine oder was weiß ich zu sein ... und natürlich gleich noch nen Kind mit dem Spakko bekommt ...

    ... jede auch nur ansatzweise vernünftig denkende Frau weiß, was zu tun ist ... und schon längst hätte getan werden müssen ...

    ... und jetzt komm mir bitte nicht mit dem üblichen "Aber ich liebe ihn"-Blablabla ...

    ... das soll nur davon ablenken, dass Frauen wie Du feige, unselbstständig und schwach sind.

    Mann, Mann, Mann ... anstatt solchen Männern mal deutlich zu zeigen, was sie sind und sie zu ächten, lasst Ihr Frauen sie auch noch in Euer Bett.

    Bist Du Dir echt nichts wert?

    Ohne LG, weil mir die Kinder in solchen Beziehungen und mit solchen Müttern einfach nur leid tun!

Top Diskussionen anzeigen