Was ist denn da nur los?

    • (1) 20.04.17 - 21:37
      mist.alles

      Hallo

      ich bin gerade extrem frustriert. Irgendwie scheine ich immer nur laut HIER zu rufen wenn es darum geht wer die ganzen Arschlöcher dieser Welt abbekommt. :-( Langsam denke ich ich bin einfach nicht dafür geschaffen in einer glücklichen Beziehung zu leben. Meinen ersten Freund hatte ich mit 16 und ich war bis über beide Ohren verschossen und habe alles für ihn gemacht was er wollte nur um ihn nicht zu verlieren. Irgendwann wusste ich selbst nicht mehr wer ich überhaupt bin weil ich mich nur so angezogen habe wie er es wollte und die Frisur hatte die er toll fand und nur noch mit Leuten unterwegs war die er mochte. Ich habe mich dann nach 2 Jahren von ihm getrennt als ich heraus gefunden habe dass er trotzdem mit einer anderen geknutscht hat die überhaupt nicht sein Typ war.

      Dann habe ich meinen zweiten Freund getroffen und dachte der ist die grosse Liebe und es war auch echt toll und wir sind zusammen gezogen und alles war perfekt. Wir waren immer auf einer Wellenlänge, er hat mich so akzeptiert wie ich war, wir hatten sogar teilweise die gleichen Freunde und haben davon gesprochen zu heiraten irgendwann. Als ich schwanger war hat er sich gefreut und wir waren richtig happy auch als die Kleine geboren war weil er super süß zu ihr war und alles. Irgendwann habe ich heraus gefunden habe dass er Drogen konsumiert und mir dauernd Geld klaut was ich überhaupt nicht gecheckt hatte irgendwie. Meine Welt ist zusammen gebrochen weil ich dachte das kann doch nicht sein wie kann ich das nicht merken und wieso belügt er mich und klaut auch noch Geld? Ich hab ihn dann raus geschmissen weil ich das nicht leiden kann belogen und beschissen zu werden. Ich war ziemlich down weil ich ihn wirklich geliebt habe und es nicht fassen kann dass er mich so belogen hat mit allem. Und das Geld was wir eigentlich als Familie brauchten für seine Scheiss Drogen ausgegeben hat.

      Nun zur Nummer 3. Er war eigentlich ein guter Freund bei dem ich mich immer ausgeheult habe in der Zeit und er ist nicht wirklich mein Typ vom Aussehen her. Aber er war immer für mich da und irgendwann sind wir uns dann näher gekommen. Er ist schon älter und hat immer so eine Ruhe ausgestrahlt wenn ich mal wieder auf 180 war wegen meinem Ex und das fand ich toll. Ich war immer froh wenn er da war und ich nicht alleine zu Hause sitzen musste wenn die Kleine im Bett war und ich nur heulen konnte sondern ich mit ihm lachen konnte und er mich aufgebaut und getröstet hat.

      Wir waren jetzt einige Wochen immer mal wieder zusammen weg und sind auch immer im Bett gelandet was auch ganz gut war. Aber irgendwie fühle ich nicht so richtig dass da Schmetterlinge sind oder so man muss doch richtig verliebt sein am Anfang oder nicht? Vielleicht auch darum weil ich ihn doch schon lange kenne?

      Naja auf jeden Fall habe ich mich zwischendurch auch noch mit meinem Ex getroffen weil er mir dauernd schreibt und sich entschuldigt und meint es tut ihm so leid und er will eine neue Chance auch wegen der Kleinen und er will uns nicht verlieren und so. Es war nichts nur einmal haben wir uns geküsst ansonsten waren wir nur spazieren oder Eis essen mit der Kleinen.

      Aber jetzt hat die Nummer 3 also der mit dem ich mich jetzt treffe das herausgefunden und hat mich total beschimpft und fertig gemacht was das soll warum ich mich mit dem treffe. Er will das nicht und ist voll enttäuscht dass ich nach allem was war mich mit ihm treffe wo ich doch mit ihm zusammen bin. Ich habe ihm gesagt da war doch nichts und er ist mir trotzdem noch wichtig immerhin waren wir lange zusammen und haben ein Kind zusammen. Und unsere Beziehung ist noch ziemlich am Anfang.

      Er hat sich aufgeführt wie ein Arsch meinte ich bin das letzte, eine Lügnerin genau wie mein Ex, eine die ihn nur ausnutzt und anstatt dass ich dankbar bin was er alles für mich getan hat hintergehe ich ihn. Er war richtig ausgerastet und hat mich als undankbare Schlampe bezeichnet die ihm was vorgespielt hat dabei stimmt das überhaupt nicht.

      Das hat er alles vor meiner Tochter herum gebrüllt die dann natürlich auch gebrüllt hat und ich wusste garnicht was ich dazu sagen sollte. Ich bin dann gegangen weil ich fast los geheult hätte.

      Jetzt weiss ich überhaupt nichts mehr. Am liebsten würde ich mich garnicht mehr mit ihm treffen. Wenn er so über mich denkt. Andererseits war er immer für mich da und hat mir geholfen und ist sicher besser als mein Ex.

      Ich bin noch total durcheinander. Wieso muss bei mir immer so eine Kacke ablaufen? Kaum denke ich jetzt ist alles gut kommt wieder so ein Mist daher!!!
      Könnt ihr mich bitte aufbauen?

      Oder war es wirklich falsch mich doch wieder mit meinem Ex zu treffen weil ich ja irgendwie mit ihm zusammen bin und hat Recht so enttäuscht und wütend darüber zu sein? Langsam bin ich total verunsichert was nun richtig ist oder falsch.

      Helft mir mal bitte!
      Dankeee!!!

      • Hallo du,

        Erst einmal, beruhigst du dich. Darf ich fragen, wie lange zwischen den Beziehungen liegen und wie alt du bist?

        Nun zu dem was ich denke... euer Beziehungsstatus scheint nicht klar gewesen zu sein, als ihr mehrere Male im Bett gelandet seid. Er war für dich da, ja... Als guter freund. Jetzt seid ihr ein paar mal im Bett gelandet und es tat dir gut. Er fühlt sich wohl ausgenutzt. Ich frage mich aber warum du nicht klar Stellung beziehst. Willst du eine Beziehung oder eben nicht. Der Vater deines Kindes wird in deinem Leben eine Rolle spielen, die frage ist nur welche?

        Und solange du nicht weisst, was du möchtest... lass die Finger von beiden Männern. Tu auch deinem Kind so ein hin und her nicht an. Sortiere dein Leben mit deinem Kind, schaffe klare Absprachen bezüglich Umgang mit dem Kindsvater und dann leb dein leben. Sorry aber für mich hört es sich so an, als hättest du Angst vor dem allein sein und stolperst von einer Beziehung in die nächste und das geht selten gut.

        Alles gute für dich.

        • (3) 20.04.17 - 23:22

          Danke für deine Antwort. Ich bin jetzt 22 was meinst du mit wie viel Zeit zwischen den Beziehungen lag? Wie lange ich Single war? Also zwischen der ersten und der zweiten war ich 4 Monate Single. Jetzt nachdem ich meinen Ex raus geschmissen habe (das ist jetzt 3Monate her) weiss ich echt nicht genau wie mein Beziehungsstatus ist. Ich dachte nicht dass wir fest zusammen sind und er besitzansprüche hat aber so wie er ausgerastet ist denkt er das wohl schon. Ich mag ihn ja ganz gerne und vielleicht war es doch nicht korrekt sich mit meinem Ex zu treffen ich weiss nicht. Soll ich mich bei ihm entschuldigen?

      Hallo,

      also als aller erstes würde ich, egal aus welchem Grund und ob nun Beziehung oder nicht, mir absolut verbittern so ein Theater vor meinem Kind zu machen.
      Das geht nicht. Er mag ja verletzt sein, aber ich würde mir ernsthaft überlegen, ob ich mit so jemandem eine Beziehung bzw überhaupt weiteren Kontakt möchte. Und als nächstes kommt dann die Backpfeife?!

      Ich würde mein Leben erstmal komplett frei von Männern machen. Kümmere dich um dich und deine Tochter, tut euch was gutes. Und wenn du dich alleine fühlst, dann ab zu Familie und Freunden. Allein ist nicht gleich einsam ;)
      Denn du rennst momentan kopflos von einem zum anderen.
      Du hast Verantwortung nicht nur für dich. Deshalb finde ich, muss ein potentieller Partner doppelt und dreifach geprüft weder.

    • Ich würde erstmal gar keinen Mann in mein Leben lassen! Dein Ex ist gerade mal 4 Monate weg und Du hast schon den Nächsten.

      Du hast doch die eine Beziehung noch gar nicht verarbeitet und stürzt Dich in die Nächste.

      Den neunen Typen würde ich direkt abhaken, er hat Dir geholfen, das war nett, aber jetzt hat er sein wahres Gesicht gezeigt, sich Dir gegenüber im Ton vergriffen, also hak es ab.

      Deinen Ex kannst Du wg Deiner Tochter treffen, er soll sie ja sehen, aber ich würde es erstmal nur auf Elternebene machen und dann sehen, was aus seiner Drogensucht geworden ist. Arbeitet er aktiv am Entzug, hat er sich von gewissen Leuten distanziert, die mit Drogen zu tun haben etc.

      (6) 21.04.17 - 08:57

      Hallo,

      *seufz* 22 und das ganze Leben ein einziges Drama.
      Mein Rat: Du bist Mutti nun, du sorgst mal für euch Beide und dass euer Leben und vor allem deins auf Kurs kommt, und dann kommen die netten Männer ganz von allein, wohingegen die Wahrscheinlichkeit, auf ein Arschgesicht nach dem nächsten reinzufallen, immer geringer wird.

      LG

    • "Wieso muss bei mir immer so eine Kacke ablaufen?" Antwort: weil du es in diesem Fall selber provoziert hast. Du verdrehst hier alles. Mitleid, das du gerne haben willst, hilft dir nicht weiter, du solltest schon selber reflektieren, was Ursache und Wirkung sind:

      Du hältst dich für das Opfer, dabei hast du Nr. 3 ausgenutzt, indem du dich immer bei ihm ausgeheult hast, zugelassen hast, dass er immer für dich da ist, ihm vorgespielt hast, dass ihr eine Beziehung habt (ihr habt die Abende gemeinsam in der Wohnung verbracht und miteinander geschlafen. Oder vielleicht hast du ihm auch nicht vorgespielt, dass es eine Beziehung war - du nennst ihn ja selbst Nr. 3. Dann bist du mit dem Kuss jedoch fremd gegangen.

      Wenn du nun ausgerechnet mit dem Menschen, wegen dem er dich ständig trösten musste und auf den er deshalb sicherlich Hass aufgebaut hast, fremdknutschen musst, ist es doch

      verständlich, dass er so reagiert hat, oder? Unschön, aber nachvollziehbar. Das Opfer ist er, nicht du. Dein Zitat: "Er hat sich aufgeführt wie ein Arsch ". Und du? Wie hast du dich aufgeführt? Wie gesagt, reflektiere dein Verhalten, dann siehst du, wie es dazu kommen konnte.

      Getrennt davon muss der Vater natürlich Umgang mit seinem Kind haben. Dazu gehört aber nicht, dass mit der Mutter angebandelt wird.

      • (8) 21.04.17 - 10:11

        Ich dachte das ist eine Affäre oder muss ich denn jetzt enthaltsam leben? Darum habe ich ihm auch nicht gesagt dass ich meinen Ex treffe und konnte nicht wissen dass er denkt wir sind richtig ein Paar. Es tut mir auch leid weil er sich ausgenutzt vor kommt. Ich habe mich schon bei ihm entschuldigt und ihm gesagt dass ich nichts von meinem Ex mehr will und mich dann eben nicht mehr mit ihm treffe.

        • Du verbringst also mit einer Affaire gemeinsam mit deinem Kind die Abende, lässt dich von ihr trösten? Das mit der Affaire ist doch nur eine Ausrede. So wie du eure Beziehung schilderst, ihn sogar Nr. 3 nennst, war das sicher keine Affaire.

    Du bist selbst die Ursache für die K**cke, die bei dir abläuft.

    Gibt es irgend einen Kontakt zu Männern in deinem Umfeld, mit denen du nicht knutschst oder ins Bett gehst, auch wenn du keine Schmetterlinge hast und im Grunde auch nichts ernsthaft von ihnen willst? Du hast offensichtlich ja nicht einmal Spaß daran. Der Sex mit Nr. 3 war ganz gut und warum du den Ex abschleckst weißt du selbst nicht so richtig.

    Dann LASS ES DOCH BLEIBEN!!!

    Es gibt auch ein Leben ohne Kerl an der Seite! Vielleicht wäre es mal ein Anfang, endlich erwachsen zu werden und das Leben selbst auf die Kette zu bekommen. Dann kommt auch mal einer, der nicht nur eine bedürftige kleine Maus in dir sieht, mit der er machen kann, was er will, weil sie selbst nichtmal weiß, was SIE will.

    Dass die Nr. 3 stinksauer ist, kann ich verstehen. Zum Teil ist er selbst Schuld, weil ihr euren Status anscheinend nicht geklärt habt. Er dachte nach deiner ganzen Ausheulaktion bei ihm vermutlich, dass er dir sehr wichtig ist und ihr eine Beziehung habt. Du siehst es offenbar anders. Da mangelte es an der Kommunikation. Und es gibt ihm nicht das Recht, dir den Umgang mit dem Ex zu verbieten. Vermutlich hat er keine Erfahrung mit Alleinerziehenden und dass ihr ein Leben lang wegen des Kindes im Dialog sein werdet.

    für ihn kam es aber vermutlich anders rüber. Erst heulst du dir die Augen aus und wirst ihm so richtig den Leid geklagt haben, was der Ex doch für ein A***** ist und dann gehst du mit ihm Eis essen und spazieren. Das geht über den reinen Kontakt - Vater zu Tochter - hinaus und erinnert eher an ein Date.

    Und erwachsen und fair wäre es auch gewesen, ihn vorher darüber zu informieren und ihn das nicht "herausfinden zu lassen". Das hat so etwas von Heimlichkeiten an sich. Dir wäre sicher kein Zacken aus der Krone gebrochen, wenn du ihm gesagt hättest, dass der Ex gern Umgang mit der Tochter hätte, du ihn erstmal begleiten möchtest bis es mit den beiden alleine klappt und du ein gutes Gefühl dabei hast. Das Kind hat ein Recht auf Umgang mit dem Vater und das würdest du gern unterstützen und fördern, so gut es geht (aber nicht, indem du dir von ihm wieder die Zunge in den Hals stecken lässt!! Wenn DAS noch jemand gesehen hätte und Nr. 3 wüsste davon #klatsch).......... Dann hättest du ihm vorab den Wind aus den Segeln genommen und er wäre sich nicht hintergangen vorgekommen.

    Du kommst wirklich bedürftig rüber und scheinst nur an dich zu denken. So sieht dich vermutlich Nr. 3. Wahrscheinlich liegt es an deinem Alter und deiner Unerfahrenheit. Hast du keine Familie oder Freundinnen, bei denen du dich ausheulen kannst und bei denen du Unterstützung bekommen kannst? Dann hängst du dich vielleicht nicht gleich wieder an den nächsten Kerl.

    • (11) 21.04.17 - 10:07

      Was soll das denn heissen? Natürlich habe ich viele Freunde mit denen ich nicht knutsche ich bin keine Schlampe oder so. Aber ich will wie jeder andere einfach eine schöne und glückliche Beziehung haben und jemand den ich liebe. ich habe eigentlich gedacht ich kann mit meinem Ex befreundet sein auch weiterhin weil wir uns eigentlich immer super verstanden haben und ich das auch schön finde zu dritt mal was zu machen mit unserer Tochter. Wieso muss ich ihm sagen wann ich mich wo mit ihm treffe?

      • Wieso muss ich ihm sagen wann ich mich wo mit ihm treffe?

        -----

        Du MUSST gar nichts.

        Nochmal zum Mitschreiben: Es kam bei Nr. 3 vermutlich so an, als würdest du dich heimlich mit dem Ex treffen. Was er vermutlich mehr als verwunderlich fand, da du dich ja vorher ausgiebig bei ihm ausgeheult hast.

        Hat die Nr. 3 vielleicht den Wandel von dem elenden, Drogen konsumierenden und dich beklauenden Dreckskerl zu "wir haben uns immer so gut verstanden und wollen Freunde bleiben, weil ich es auch so schön finde, wenn wir zu Dritt was machen" nicht ganz mitbekommen??? Wann hast du ihm gegenüber denn kommuniziert, dass er eigentlich doch ein ganz Lieber ist, mit dem du ganz gern Kontakt hast?

        • (13) 21.04.17 - 10:43

          Das kann schon sein dass er das nicht mit bekommen hat aber wir haben seit er ausgezogen ist sehr viel geschrieben und er hat sich total oft entschuldigt und er sieht ein dass er Mist gebaut hat. Ich dachte nicht dass Nummer 3 das stört wenn wir einfach nur spazieren gehen oder Eis essen. Es ist ja kein date oder ich bin auch nicht beim zu Hause oder so und unsere Tochter war immer dabei. Dass er mich darum als Lügnerin beschimpft und Schlampe hat mir schon echt weh getan. Aber inzwischen sehe ich schon ein dass er eifersüchtig ist. Kam bestimmt scheisse bei ihm rüber und er fühlt sich verarscht. Ich habe mich auch schon entschuldigt und ich treffe mich nicht mehr mit Nummer 2. Ich hoffe er nimmt meine Entschudligung an weil ich wollte ihn wirklich nicht hintergehen oder betrügen oder so.

          • Ich habe mich auch schon entschuldigt und ich treffe mich nicht mehr mit Nummer 2.

            -------

            Was heißt das denn jetzt?

            Wie läuft denn die Umgangsregelung mit dem Kind ab? Holt und bringt er sie bis vor/bis vor die Tür bei dir?

            • (15) 21.04.17 - 11:01

              wir haben keine Regelung bisher haben wir uns eben irgendwo in der Stadt getroffen wenn wir Lust hatten. Aber weil mein jetziger Freund das nicht will muss es eben ab jetzt anders funktionieren. Er kann sie abholen wenn er will ja ist doch kein Problem.

Top Diskussionen anzeigen