Es so hinnehmen oder besser beenden?

    • (1) 30.04.17 - 14:49
      Wiegehtsweiter?

      Schönen Sonntag euch erstmal!

      Hab seid ein paar Wochen eine neuen Partner, und wir führen leider eine Fernbeziehung!

      Die ersten Wochen haben wir es geschafft uns einmal in der Woche zu sehen und die Wochenenden zusammen zu verbringen.
      Seid einer Woche ist er beruflich ziemlich eingespannt und so haben wir uns die Woche nicht sehen können, was ja auch völlig okay ist und wir es ja auch vorher wussten das es schwieriger werden wird wenn er mehr arbeitet. Zudem hatten wir ja die Aussicht auf ein langes gemeinsames Wochenende.

      Gestern bin ich dann zu ihm hin gefahren und mich total gefreut ihn wieder zu sehen. Hab schon gemerkt das irgendetwas nicht stimmt und er sagt dann zu mir,das er mit mir reden müsste.
      Meine ersten Gedanken waren,das er jetzt Schluss macht oder eine andere Frau im Spiel sei.
      Er sagt mir dann das ihm das alles im Moment zu viel würde und er eigentlich keine Zeit für eine Freundin hätte.
      Ich war total geschockt und für mich brach alles zusammen!
      Dann sagt er aber, daß er auf keinen Fall die Beziehung beenden möchte und er mich liebt hat usw.
      Ich solle jetzt entscheiden,ob ich damit leben könnte,wenn wir uns nicht so häufig sehen würden, bzw nicht die kompletten Wochenenden zusammen verbringen können. Sondern er auch mal Zeit für sich alleine bräuchte usw.
      Kann es völlig nachvollziehen, denn wenn ich auf der Arbeit viel Stress habe, brauche ich auch Zeit für mich.
      Aber wenn man doch glücklich in einer Beziehung ist, dann will man doch gerne auch Zeit zusammen verbringen, oder? Man freut sich aufeinander! Man will ja nicht das man von der Anwesenheit des Partners genervt ist. Aber wenn das nach ein paar Wochen schon so ist, wie soll das denn erst in ein paar Monaten oder Jahren werden?

      Da ich beruflich im Moment viel Freizeit habe, bei uns ist in den Wintermonaten Hochsaison und im Sommer werden Überstunden abgebaut, habe ich natürlich viel Zeit,die ich auch gerne mit ihm verbringen würde.
      Gestern Abend bin ich dann von ihm nach Hause gefahren und verbringe jetzt das Wochenende alleine, da ich auch nix geplant hatte, da ich ja eigentlich bei ihm gewesen wäre!

      Ich bin jetzt hin und her gerissen, er überlässt mir die Entscheidung, wie es mit uns weitergehen soll.
      Er will es auf keinen Fall beenden, aber auch nicht das es mir schlecht geht und ich mit der Situation nicht zurecht komme.

      Ich weiß es nicht,was ich tun soll!

      Ich hab ihn lieb und will die Beziehung nicht so einfach aufgeBen, aber ich weiß nicht ob es mir reicht, quasi auf Abruf zu warten, bis er das Bedürfnis und die Zeit hat mich zu sehen.

      Zu einer Beziehung gehört für mich auch Zeit zusammen zu verbringen und an den Wochenenden zusammen etwas zu unternehmen, aber jeder macht sein Ding, am Freitag und heute Abend geht er zb alleine mit seinen Freunden weg, kein Wort davon, ob ich vielleicht mitgehen will zum feiern!
      Seine Freunde wissen auch von mir! Also, unsere Beziehung ist kein Geheimnis, ansonsten könnte ich es ja nachvollziehen das er mich noch nicht mitnehmen möchte!

      Klammere ich vielleicht zu sehr? Mache ich mir unnötig Gedanken?

      • Klammere ich vielleicht zu sehr? Mache ich mir unnötig Gedanken?

        -----

        Nö, denn Nähe ist ein sehr individuelles Bedürfnis und ein bis zwei Mal die Woche zusammen zu sein oder sein zu wollen, ist m. E. weit entfernt von Bedürftigkeit oder klammern.

        Deine Gedanken sind berechtigt und m. E. sehr notwendig. Denn ihr passt dahingehend nicht zusammen. Verstehe ihn zwar nicht, denn er lässt sich auf etwas ein, was von vorn herein schon schwierig abzusehen war. Er weiß, was er arbeitet und wie sein Bedürfnis nach freier Zeit für ihn ist. Da die Woche aber bei euch fast ausfällt und das WE nur zwei Tage hat, müsst ihr bzw. er eben Prioritäten setzen. Und die fallen leider zu deinen Ungunsten aus. Oder anders gesagt: Er teilt die Zeit zwischen seinen Freunden und dir auf.

        Warum er dich nicht mitnimmt und er die Zeit mit seinen Freunden UND dir verbringt, wirst du ihn wohl fragen müssen.

        Er hat Recht, dass er dir die Entscheidung überlässt und es ist gut, dass er es jetzt schon thematisiert. Ihm fehlt nichts und er vermisst nichts. Er hat seine Arbeit, die ihn fordert, seine Zeit mit Freunden und sonstwas und hin und wieder dich zu Besuch. Für ihn besteht keine Notwendigkeit, die Lage zu ändern. Jetzt bist du am Zug.

        .......Aber wenn man doch glücklich in einer Beziehung ist, dann will man doch gerne auch Zeit zusammen verbringen, oder? Man freut sich aufeinander.........

        MAN gemeinhin vielleicht und DU auch, aber ER offensichtlich nicht. Der Wunsch nach Nähe zu dir überwiegt bei ihm eben nicht und die Sehnsucht nach dir ist nicht so groß, als dass er daran etwas ändern wollen würde.

        Überlegt dir gut, ob du mit dem Wenigen, was er dir anbietet, leben kannst und ob du noch mehr Emotionen und Zeit investieren willst, um immer parat zu stehen, wenn er dich zeitlich mal dazwischen schieben kann.

        • (3) 30.04.17 - 15:39
          Wiegehtsweiter?

          Danke für deine offene und klare Antwort!

          Es hat mir jetzt noch mehr die Augen geöffnet und mir ist es noch etwas klarer geworden.
          Vielleicht liegt es auch daran das er halt schon länger alleine lebt und gewohnt ist die Zeit alleine zu verbringen.

          Ich kann einfach nicht sagen,ob ich damit zufrieden oder glücklich werden kann, ihn nur so selten zu sehen und auf Abruf hier zu warten bis es dem Herrn mal in den Kram passt mich zu sehen!

          Ich weiß nur das mein Partner an erster Stelle steht,ich aber meine Freunde auch nicht vernachlässigen möchte! Aber wenn ich die Wahl hätte einen Tag mit ihm oder meinen Freundinnen zu verbringen, vor allem wenn man sich die Woche nicht gesehen hat, wäre es mir wichtiger ihn zu sehen. Meine Freundinnen kann ich auch in der Woche treffen!

          • Ich kann einfach nicht sagen,ob ich damit zufrieden oder glücklich werden kann, ihn nur so selten zu sehen und auf Abruf hier zu warten bis es dem Herrn mal in den Kram passt mich zu sehen!

            Damit ist doch alles gesagt! Wäre im übrigen auch meine Meinung. Du bist doch kein Besen, den man nur zum Gebrauch hervorholt und sonst im Schrank abstellt, wo er brav auf seinen nächsten Einsatz wartet.
            LG Moni

          • Aber wenn ich die Wahl hätte einen Tag mit ihm oder meinen Freundinnen zu verbringen, vor allem wenn man sich die Woche nicht gesehen hat, wäre es mir wichtiger ihn zu sehen. Meine Freundinnen kann ich auch in der Woche treffen!

            ----

            Du schreibst aber, bei dir ist im Moment beruflich nicht viel los oder immer nur partiell. Da hat du genügend Zeit, dich mit anderen zu treffen.
            Ist das denn bei ihm auch so? Vielleicht hat er in der Woche dazu wenig Gelegenheit, je nachdem was die Freunde um die Ohren haben und wie lange er arbeitet. Dann konzentriert sich natürlich alles auf das WE. Und wenn man nur 2 Tage WE hat, muss man eben aufteilen oder auf eines verzichten. Aber er möchte eben alles haben zu seinen Bedingungen.

            Und ganz ehrlich, auch wenn es nur 80 km sind, die man mit dem Auto recht schnell bewältigt, würde ich keine Fernbeziehung mit jemandem führen, der nicht mobil ist und immer auf Bus und Bahn angewiesen ist. Das wäre als Teenager eine Option gewesen oder wenn man mitten in Berlin wohnt und arbeitet und dort seine Freundschaften und Hobbys pflegt. Aber ein erwachsener Mann ohne Auto ist nur in der heutigen Zeit suspekt - es sei denn er ist überzeugter "Grüner'" oder so.

            • (6) 30.04.17 - 18:22
              Wiegehtsweiter?

              Er hat kein Auto da er direkt in der Nähe vom Bahnhof wohnt und mit der Bahn zur Arbeit kommt.
              Einkaufsgelegenheiten direkt vor der Haustüre!
              Kann verstehen warum er kein Auto hat.
              Wenn ich mit der Bahn zu ihm fahren würde,wäre ich schneller dort, bzw er bei mir ! Aber für mich ist es halt mit dem Auto günstiger als mit der Bahn zu fahren!

              Dadurch das ich meist zu ihm fahren, bezahlt er alles, wie zb wenn wir essen gehen, den Einkauf fürs Wochenende usw!

              Das ist okay für mich!
              Ausserdem können wir bei ihm eher weggehen und was unternehmen, hier auf dem Land ist nix los!

      Hallo :-)

      ganz ehrlich. er liebt dich nicht. auch wenn er das behauptet. er hat dich wieder fahren lassen ? überlässt dir die Entscheidung ob du damit leben kannst um selber nicht ehrlich sein zu müssen ? Er liebt dich nicht. Leider. verliebte verhalten sich anders.

      alles Gute dir, verschwende keine wertvolle Zeit an einen Menschen der dich nicht braucht

      Genauso sehe ich das auch.
      Er mag Dich sicherlich, aber er ist nicht total verliebt in Dich.
      Denn sonst ist es, wie Du selbst beschreibst.
      Gerade am Anfang möchte man den Partner ständig sehen und denkt immerzu an den anderen.
      Mit den Jahren kommt dann wieder das Bedürfnis, seine Freunde weider mehr zu sehen.
      Ich würde es beenden. Vielleicht merkt er dann, dass es doch mehr ist, was er für Dich fühlt.
      Auf jeden Fall solltest Du Dich nicht weiter damit belasten, dafür ist die Partnerschaft zu jung.

      Was ich ja - abgesehen von dem, was bereits geschrieben wurde - noch bemerkenswert finde ist, er lässt Dich gestern schön und voller Vorfreude zu ihm fahren und steckt Dir dann, dass er in Zukunft gedenkt, weniger Zeit mit Dir zu verbringen. Und dann fährst Du schon am Abend wieder heim, was ihn auch nicht zu stören scheint? Er schafft es also nicht einmal, aus Respekt vor Dir für so ein Gespräch die Fahrerei selber auf sich zu nehmen? Wie bequem! Ich hoffe, ihr hattet nicht auch noch Sex. Das wäre dann ja der Gipfel der Dreistigkeit.

      Du musst also in Zukunft damit rechnen, wenn Du zu ihm fährst, drückt er Dir erstmal ein ein Krisengespräch und dann kannst Du wieder abziehen. Daraus wäre meine Konsequenz glatt, ihm süffisant mitzuteilen, er könne ja in Zukunft zu mir kommen, wenn er Sehnsucht hätte. Was er sowieso nicht tun wird, da wette ich mal was, weil er ein durch und durch egoistischer Depp zu sein scheint und sicher nicht riskieren will, dass Du ihn noch am selben Tag wieder heim schickst.

      • (10) 30.04.17 - 17:46
        Wiegehtsweiter?

        Danke für eure Antworten!

        Er hat mich nicht direkt nach Hause geschickt! Er hatte ja noch für uns beide gekocht, haben zusammen gegessen und den Nachmittag zusammen verbracht, keinen Sex! Das hätte ich nicht gewollt!

        Der Nachmittag ist gelaufen wie immer, geredet, gekuschelt, Fernseh geschaut! Dann war es meine Entscheidung zu fahren, wollte ihm voraus sein und mich nicht, quasi rausschmeissen, lassen.
        Wir telefonieren mehrmals täglich, was auch genauso ist wie vorher. Er schreibt regelmäßig bei WhatsApp, auch wenn er unterwegs ist. Meldet sich wenn er zu Hause ist usw.
        Ich hab schon das Gefühl das ihm was an mir liegt, aber er sich seiner Gefühle, oder das was es bedeutet eine Beziehung zu führen. Er hatte zwar schon mehrere längere Beziehungen, anscheinend haben diese Frauen das alles so mitgemacht. Gescheitert wohl aus anderen Gründen.

        Ist ja auch nicht so, das ich eben um die Ecke wohne (80 km, eine Strecke)

        Er selbst hat kein Auto und kommt, wenn mit dem Zug zu mir!

    Hallo!

    Kurz zusammengefasst: er will Dich warm halten.

    So richtig arg verliebt ist er nicht, denn eigentlich sind ihm seine Freizeit und seine Kumpels wichtiger.

    Aber statt Dir das anständig mitzuteilen, lässt er Dich erst mal mit gepackten Koffern die ganze Strecke zu sich fahren, und schickt Dich mit gebrochenem Herzen und Tränen in den Augen wieder heim. So ein Arsch.

    Und statt anständig Schluss zu machen, zieht er lieber die warm-halte-Nummer durch, von wegen man könne sich ja trotzdem ab und zu sehen - solange, bis ihm was besseres über den Weg läuft, und immer nur dann, wenn er gerade sexuellen Notstand hat.

    Ehrlich gesagt hast Du das Recht, sauer zu sein. Mach einen Haken drunter, ess einen Eimer Eis, heule ein paar Liebesfilme durch, und dann such Dir einen Mann, der dich auch zu schätzen weiß.

    Hallo,

    von welcher Distanz reden wir?

    Ich würde es so machen, wie eine Userin schrieb:
    Ihm freundlich mitteilen, er könne sich ja zu dir bemühen, wenn er Sehnsucht hat, damit du nicht wieder unnötige Fahrerei für solch verletztende Dinge auf dich nimmst.

    Würde aber für mich an die Sache schon einen Haken machen.

    Hör bitte auf, dir Ausreden ala "er war so lange allein"; "ist es nicht gewohnt" bla bla für ihn einfallen zu lassen. Damit redest du es DIR nur schön. Tut mir leid.

    Grüße

    • (15) 30.04.17 - 17:55
      Wiegehtsweiter?

      Danke!

      Er wohnt ca. 80 km weit weg!

      Ich hatte mir nach meiner letzten Beziehung, die ich beendet hatte, geschworen mir nix mehr schön zu reden, mich nicht zu verdrehen. Möchte das es mir gut geht und ich nicht zu Hause sitze und mir Gedanken mache, was er gerade macht.

Top Diskussionen anzeigen