Zurück zum Ex

    • (1) 02.05.17 - 22:43
      Ausaltmachneu

      Hi

      Ich würde mich über Erfahrungen und Meinungen freuen.

      Derzeit sieht es so aus als würden mein Ex Mann und ich wieder zu einander finden.

      Wir sind seit knapp 2 Jahren getrennt hatten aber auch wegen unserem Kind immer viel Kontakt.

      In letzter Zeit haben wir wieder vermehrt Zeit mit einander verbracht. Haben viel geredet und festgestellt das da von beiden Seiten noch viel Liebe ist.

      Wir möchten natürlich nichts überstürzen und uns Zeit nehmen.

      Auch Hilfe von aussen in Form einer Paartherapie möchten wir in Anspruch nehmen.

      Trotzdem bin ich etwas unsicher. Kennt ihr jemanden bei dem es geklappt hat? Vlt auch eigene Erfahrungen?

      Schönen Abend noch

      Ps wie findet man denn einen guten Paartherapeuten?

      Hallo,

      "Ps wie findet man denn einen guten Paartherapeuten?"

      Ihr müsst Termine vereinbaren, bei mehreren Therapeuten.
      Am besten das Telefonbuch rauf und runter abtelefonieren und annehmen was geht.

      Zuerst habt ihr ein Voraberstgespräch.
      Ihr und auch der Therapeut entscheidet danach, ob eine Zusammenarbeit vorstellbar ist.

      Andere Termine können dann abgesagt werden.
      Gruß

    Die Erfahrungen Anderer werden nur helfen, wenn Du fragst, was sie beim Neustart anders gemacht haben als vorher. Und wirklich sehr oft bekommst Du dann die Antwort, dass man die Kommunikationsebene geändert hat und/oder dass man sich mehr Freiheiten lässt. Eine Partnerschaft kenne ich, da sind die Beteiligten sogar räumlich längere Zeit getrennt geblieben, waren ansonsten aber wieder ein Paar. Von daher behaupte ich mal, habt ihr sehr sehr gute Chancen, dass es bei euch klappen kann. ;-)

    Den passenden Therapeuten findet ihr durch ausprobieren. Er/Sie muss ja nicht nur gut sein, sondern auch zu euch passen. Manche Paare gehen zur Eheberatung auch erst einmal zu kostenfreien Stellen (Caritas, profamilia, Kirche etc.) und wenn sie dort nicht fündig werden, dann suchen sie sich einen privaten Therapeuten auf eigene Rechnung. Würde ich auch so machen.

    Hallo,

    bei mir und meinem Freund hat das geklappt (bzw. klappt es bislang ;) ). Für uns war es wichtig, alle "alten" Themen aus dem Weg zu räumen, also darüber zu sprechen (wir haben SO viel gesprochen), bevor wir neu gestartet sind. Denn es bringt ja nix, neu anzufangen, wenn man dann beim ersten Streit die alten Kamellen wieder rauskramt. Das sollte geklärt sein.

    Wir haben offen über unsere Gefühle, Fehler, Wünsche gesprochen. Und das behalten wir (seit ca. 1,5 Jahren sind wir wieder zusammen) auch noch so bei. Unsere ganze Kommunikation hat sich verändert und somit auch die Nähe zwischen uns. Mittlerweile wohnen wir wieder zusammen - dieses Mal in einer größeren Wohnung, in der mein Freund ein eigenes Zimmer zum Zurückziehen hat.

    Bei einer Paartherapie waren wir auch, allerdings nur bei 2 Terminen, weil die Therapeutin meinte, sie hätte das Gefühl, wir haben uns im Vorfeld schon so ausgesprochen, dass wir wieder sehr harmonieren. Falls es aber wieder in eine falsche Richtung läuft, können wir dort wieder anrufen und uns einen Termin geben lassen. Die Termine waren letztes Jahr im Januar.

    Ich wünsche euch viel Erfolg und Kraft für euren gemeinsamen Neustart.

    Frag euch selbst, warum ihr sich getrennt habt. Seht ihr i.eine wichtige Veränderungen / Verbesserungen von beiden Seiten? Geht es eurem Kind nach der Trennung gut?
    Lass euch nicht wegen Liebe wieder "blind" sein.

Top Diskussionen anzeigen