Verzweifelt..

    • (1) 04.05.17 - 13:58

      Hallo ihr lieben

      Ich bin neu hier im Forum, war bislang stille leserin.
      Zu meiner Sorge, ich bin eine Mama von einer wundervollen kleinen Prinzessin (1Jahr) ich liebe meine tochter mehr als alles, ich würde sie für nichts her geben, die SS war zwar nicht so schön, da durch den immer grösseren bauch, starke steissbein probleme aufgetaucht sind. Ich bin mit ihrem papa seit fast 3jahren zusammen über 1jahr davon verheiratet. Am anfang unserer Beziehung wusste er, dass ich 2Kinder möchte er war einverstanden. Seit unserer Tochter auf der Welt ist, hat sich diese Einstellung geändert. Er möchte definitiv kein Kind mehr. Ich weiß am anfang wars sehr schwer mit unserer kleinen, aber das waren nur start Schwierigkeiten.. Nun ist es so, dass ich die Pille vergessen hab abzuholen - er wusste es- , wir haben dann natürlich Kondome benutzt, dieses ist geplatzt ... als ers bemerkte habe ich direkt angst bekommen, er sagte mir nämlich vor ein paar wochen "Wenn ich ein 2. Kind will , dann nicht mit ihm- ich müsse mir dann wen anderes suchen" , aber er sagte dann es sei "unsere schuld" hat er recht. Es gehören immer 2 dazu. Aber er hat gleich gefragt "Wir behalten es aber nicht?" Als wäre es ein gegenstand!!! Ich liebe ihn, ich weiss auch dass es finanziell nicht super gut ist, wir können uns zwar alles kaufen was wir brauchen, aber deshalb aufs 2. Kind verzichten? Er liebt seine tochter überalles. Ich weiss jetzt natürlich nicht ob ich schwanger bin oder nicht, selbst wenn nicht würde ich später schon gern ein 2. Kind haben. Sollte ich es sein weiss ich einfach nicht wie ich handeln soll, er sagt selber wenn ich schwanger bin, muss ich alles allein machen, viel mehr sagte er mir, er liebt mich zwar aber ein 2. Kind gibs nicht mit ihm.

      Entschuldigt, wenn es etwas verwirrend geschrieben ist, ich bin einfach innerlich total zerrissen..

      Ich bin absolut gegen abtreiben, ich weiss wie es sich anfühlt wenn etwas in einem heran wächst. Und leider auch wie etwas abgeht... vor meiner tochter war ich zum 1. Mal schwanger und verlor es, er wusste wie mich das bis heute trifft... ich erkenne den mann den ich geheiratet habe und liebe nicht wieder.

      Was soll ich nur tun..? Hat jemand einen Rat für mich? Würdet ihr bleiben oder gehen? Ich will meiner tochter auch nicht ihren heiss geliebten papa nehmen..

      Danke schon mal

      Bitte lieb sein :(

      • Du weisst doch noch gar nicht, ob Du schwanger bist. Oder hast Du so eine Ahnung? Bist Du zu spät mit der Mens?

        Ich könnte auch nicht abtreiben, das würde mein Leben ziemlich ruinieren, bin da sehr empfindlich. Eine Partnerschaft zu verlieren kann ich verarbeiten und für mich sind Männer ersetzbar.. Kinder nicht. Das muss aber nicht für jeden so sein.
        Das Problem bei erzwungenen Abtreibungen ist leider meistens, dass die Frauen das ihren Männern nicht verzeihen können und die Beziehung dann über kurz oder lang sowieso zerbricht. In meinem Fall wäre auch das garantiert so.

        Aber jetzt schau doch erst einmal, ob Du schwanger bist. Vielleicht sind Deine Gedanken ja völlig überflüssig?

        • Ich bin überfällig.. dass weiss mein mann auch. Ich könnte damit auch nicht klar kommen wenn er mich dazu drängen würde..

          • Aber Du hast Angst vor dem Test und seiner Reaktion, verstehe. Die Frage ist nur, was Hinauszögern letztendlich bringt und ob er nach dem ersten Schreck wirklich ernst macht. Er liebt Dich und Euer Kind doch auch und will sicher eigentlich auch die Familie erhalten, oder?

            Natürlich kannst Du warten, bis eine Abtreibung nicht mehr möglich ist und erst dann zum Arzt gehen, wenn es sich nicht mehr verleugnen lässt. Oder bis er auf einen Test drängt.

          • Vielleicht bist Du ja einfach überfällig, weil Du mit der Pille nicht normal weitergemacht hast.

            Zur Einstellung Deines Partners zwecks zweitem Kind, lass doch erstmal eure Tochter etwas älter werden, meiner war auch gegen ein zweites, bzw für mich Drittes, hat es sich aber mittlerweile anders überlegt... die ersten Jahre mit Kind sind eben bedingt durch Schlaflosigkeit, quengeln usw kein zuckerschlecken.

            Alles Gute für euch

      Hi,

      jetzt wartet mal ab, ob überhaupt etwas passiert ist.
      Pille vergessen, Kondom geplatzt....echt blöde. Warum keine Pille "danach" geholt?

      Er hat aber im Vorfeld gesagt, er möchte kein zweites Kind, das solltest du erst einmal respektieren. Ein Baby ist immer eine Belastung, nicht nur finanziell sondern auvh für die Partnerschaft. Ihr seit erst 1 Jahr zusammen gewesen, dann Schwanger und dann Kind, super viel auf einmal, da ist eine Pause für Euch drin, um die Beziehung auch zu stabilisieren.

      Solltest du schwanger sein, kannst ja immer noch schauen, wie er reagiert.

      lg
      lisa

      • Wir kennen uns seit 11Jahren, wir waren zuvor in unserer Jugend ein paar, wir waren uns von anfang an einig ein Kind zu bekommen, haben bei unserer Tochter nie verhütet, unsere Beziehung ist eigentlich sehr stark, aber bei dem thema 2. Kind beharrt er auf seiner Meinung. Er wusste aber von anfang an das ich 2 möchte, damit war er einverstanden bis unsere tochter dann da war. Klar würde ich auch lieber warten, aber sollte ich nun doch schwanger sein, könnte ich einfach nicht abtreiben..

        • Hi,

          wie kann man Kinder planen und darauf beharren?
          Was wäre, wenn du einen Schock nach der Geburt hättest, etc. und "er" beharrt, das du noch ein Kind bekommen MUSST? Er bestimmt übe deinen Körper, wie du über seine Spermien bestimmen willst.

          Sorry, Kinder sind doch kein Vertragsgegenstand welcher unbedingt eingehalten werden müssen.

          Und ja, wenn man solch eine Einstellung hat...dann Pille vergisst, zufällig das Kondom platzt, keine Pille danach genommen wird.....und das alles zur fruchtbaren Zeit. Ist das nicht irgendwie auch ein " drauf anlegen" von deiner Seite schwanger zu werden?

          lisa

    Denk noch mal nach ob das alles wirklich was mit "Liebe" zu tun hat......ansonsten gebe ich so einer "Beziehung" höchstens 5 J.......

    (12) 04.05.17 - 14:31

    Wie lange ist es denn her, dass das Kondom geplatzt ist?

    Du kannst noch 72 Stunden die Pille danach nehmen.

    Ist euch diese Möglichkeit unbekannt oder warum hast du das nicht gemacht?

    Ansonsten hat dein Partner das gute Recht, sich noch einmal umzuentscheiden, was die Familienplanung angeht. Oft weiß man vor Kind 1 ja nicht, wie es sich anfühlt ein Kind zu haben.

    Solltest du jetzt schwanger sein, würde ich von meinem Partner allerdings erwarten, dass er mitzieht. Schließlich ist er auch nicht auf die Idee mit der Pille danach gekommen und wusste, dass etwas passiert sein könnte...Da setzt man doch alle Hebel in Bewegung, wenn man kein Kind will.

    Ob du grundsätzlich mit einem Mann zusammenbleiben willst, der kein zweites Kind will, musst du dir überlegen. Die Entscheidung steht dir genauso zu wie deinem Mann, sich gegen ein zweites Kind zu entscheiden.

    Wir hatten eine ähnliche Konstellation, für mich ist aber völlig klar, dass ich meinen Mann liebe und zwar mehr als meinen Kinderwunsch.

    Wenn ich mal davon ausgehe du bist nicht schwanger musst du für dich allein entscheiden was dir wichtiger ist. Ein zweites Kind oder dein Partner. Ich würde wohl eher auf ein weiteres Kind verzichten....eins mit einem anderen Mann könnte ich mir nicht vorstellen. Der Kinderwunsch war immer mit meinem Mann verbunden.

    Das er von Anfang an gewusst hat das du 2 Kinder willst ist ja schön und gut. Meinungen können sich ändern und gerade wenn man live erlebt wie anstrengend ein Kind wirklich sein kann überlegt man evtl ob man das nochmal schafft und will. Dein Mann ist da zumindest ehrlich und hält dich nicht hin. Das ist auch keine Selbstverständlichkeit. Diese Meinung kann sich auch nochmal ändern...eure Tochter ist noch klein....vllt wenn sie älter ist. Vllt bleibt er aber auch dabei.

    Falls du schwanger sein solltest...nun zum antreiben kann dich niemand zwingen. Dein Körper und somit deine Entscheidung. Wie es dann weiter geht kann dir keiner sagen... vllt freut er sich (nach dem ersten Schock) doch....vllt hat eure Beziehung keine Zukunft...

    Warte erstmal ab anstatt zu spekulieren.

    (15) 04.05.17 - 15:37

    Hallo,

    Pille vergessen abzuholen, Kondom geplatzt und auch noch vergessen die Pille danach zu nehmen (und dann auch noch zum passenden Zeitpunkt, sodass du jetzt überfällig bist) obwohl ihr beide wusstet, dass zumindest er kein zweites Kind mehr möchte!?
    Finde ich alles merkwürdig, denn spätestens nachdem das Kondom geplatzt ist hättest du die Pille danach nehmen können.
    Allerdings muss ich auch sagen, dass dein Mann, sollte er absolut kein zweites Kind mehr wollen, dich hätte daran erinnern können die Pille abzuholen, oder eben nach dem platzen des Kondoms dir die Pille danach hätte holen können.
    Ihr habt euch beide nicht sonderlich gekümmert, du evtl. aus dem Grund, weil du noch ein zweites möchtest und es jetzt als Verhütungsunfall doch ganz gelegen kam, deswegen steht nun auch dazu und trefft gemeinsam eine Entscheidung.
    Wie die ausfällt? Das könnt nur ihr entscheiden.

    Allerdings würde ich, bevor ich mich verrückt mache, einen Test machen, wenn du überfällig bist, kannst du doch schon längst einen machen?

    Dass dein Mann seine Entscheidung nach dem ersten Kind geändert hat, kann man auf gewissen Weise nachvollziehen. Ob du damit leben kannst evtl kein weiters Kind zu bekommen musst du für dich klären.

    Melde dich mal, wenn du den Test gemacht hast. Ich drücke dir die Daumen, das er so ausfällt, wie du es gerne hättest.

    LG

Top Diskussionen anzeigen