Ab wann gibt es kein Zurück mehr?

    • (1) 07.05.17 - 16:56
      Guest294071

      Hallo zusammen,

      natürlich gibt es einen konkreten Grund für meine Frage, auf den möchte ich aber gar nicht eingehen.

      Ich bin der Meinung dass man viel zu schnell aufgibt und vieles retten kann, wenn man will. Die Frage ist nur, bis zu welchem Punkt?! Was (bis auf Betrug am Partner, das wäre für mich nicht wieder gut zu machen, Gewalt auch außen vor) ist es denn, das euch die Grenze ziehen lässt?

      Kann man Gefühle nicht neu entdecken? Für alles geht man zum Psychotherapeuten um es zu verarbeiten oder zu ändern, nur Beziehungen "wirft" man irgendwie weg.

      Ich denke manchmal zu naiv, andererseits auch dass es sich zu kämpfen lohnt.

      Liebe Grüße

      • Ich würde wahrscheinlich dann eine Grenze ziehen, wenn alle rettungsversuche einseitig sind oder bleiben und vom anderen keinerlei Bereitschaft zum retten kommt. Oder wenn ich merke, dass ich nicht mehr glücklich wäre, selbst wenn wir alles unternehmen würden um die Beziehung zu retten. Wenn auch der beste rettungsversuch mir immer noch das Gefühl gibt, mit dem Ergebnis nicht Glück und zufrieden sein zu können, dann ist die Grenze erreicht. Dann macht es keinen Sinn mehr zu kämpfen.

        • (3) 07.05.17 - 18:20

          Genau da stehe ich grade :D ich kämpfte alleine die ganze Zeit und nun auf einmal möchte der Partner ein geführtes Gespräch... Nur weiß ich gar nicht mehr ob ich das möchte, obwohl ich mir so sicher war dass wir es hinkriegen :/

      Betrug
      Und wenn ich merken täte, dass er mich nicht mehr liebt

      Und kein Sex wäre auch schlecht, gehört absolut dazu

    Wenn bei mir Gefühle tot sind, sind sie tot. Die kann ich auch nicht wiederbeleben oder mir irgendwie herbei quatschen.

    Das einzige, was ich mir vorstellen kann, ist darauf einzuwirken, den Sterbeprozess rechtzeitig zu stoppen.

    Gefühle zu "lernen" hat etwas von Vernunftsbeziehung. Das muss man mögen.

    LG

    • (7) 07.05.17 - 18:17

      Ja, ich glaube das meine ich auch :D also ganz erloschen ist klar, wobei ich das noch nie hatte, erst lange Zeit nach der Trennung (egal von welcher Seite). Danke

Wenn die Beziehung Kraft raubt, statt Kraft gibt.

Top Diskussionen anzeigen