Ich WILL endlich mal meine Ruhe haben!! Seite: 2

            • Du willst doch gar nicht diskutieren, nur provozieren, weil Du Dich irgendwie getroffen fühlst. Das verstehe ich unter "abgehen". :-)

              Wenn Du noch etwas zum ursprünglichen Thema beitragen möchtest können wir sehr gern den Faden wieder aufnehmen.

        Also sind Drohungen eines Elternteils gegenüber den Kindern legitim und perfekt, weil der Erwachsene es nicht schafft den Kindern zu vermitteln, daß auch er mal Ruhe braucht? Seltsam, meine Kinder sind groß geworden ohne Drohungen und Gewalt. Oh, ich wurde schon einige Male ungeduldig und ich hatte überlegt, ob die Babyklappe auch für Jugendliche gibt, aber meistens lief das Alltagsleben normal ab. Dazu gehören auch mal Streitereien.

        Oder mal anders gefragt: Wieviele Eltern würden auf die Barrikaden gehen, wenn die Lehrer solche Drohungen vorbringen würde? Oder Dein Chef läßt sich auf dieses Niveau ein?
        Die Drohung mag für manchen Erwachsenen witzig sein, für ein kleines Kind sieht es schon anders aus.

        • (28) 15.05.17 - 09:02

          Ihr braucht so Beiträge damit ihr euch drüber aufregen könnt und euch künstlich perfekt darstellen könnt.

          Und ihr steht dann auch sofort beim Chef wenn eure Kinder und der Ausbildung mal nen Kehrbesen in die Hand gedrückt bekommen. Das ist dann auch ne Zumutung!

          Ihr erzieht ne Horde Egomanen an die bloß nix dran kommen darf und für die nur das Beste gut genug ist.

          Bringt es euren Kinderchen nur so bei.

          Das Leben nimmt keine Rücksicht. Da fallen sie dann reihenweise auf die Nase!

          • Ich habe selten soetwas dummes gelesen. Nur weil ich meiner Tochter nicht mit der Polizei drohe, packe ich sie nicht in Watte. Ich stehe für meine persönlichen Interessen persönlich ein. Das schlimme neben der Angst vor der Polizei, die damit geschürrt wird, ist es auch eine Drohung des Liebesentzuges. Wenn du schlimm bist, musst du weg. Das bedeutet für ein Kind nicht mehr geliebt zu werden. Was auch nicht zu Ende gedacht ist, was macht man, wenn das Kind trotzdem nicht tut was man will. Die Polizei rufen, wird man wohl nicht. Also lernt das Kind, das was Mama androht, passiert nicht.

            Auch beim Anschnallen im Auto brauche ich keine Polizei um mich durchzusetzen. Meiner Tochter habe ich erklärt, dass sie ein schlimme Verletzung bekommt, wenn sie nicht angeschnallt ist. Das kann man Kindgerecht erklären. Einmal hat sie es trotzdem wissen wollen. Dann sind wir mit dem Bus gefahren und Papa alleine mit dem Auto. Seitdem gab es keine Probleme mehr damit.

          • Perfekt bin ich nicht und meine Kinder sind keine Egomanen, nur habe ich es eben auf andere Wegen geschafft sie entsprechend zu erziehen. Drohungen waren nicht Bestandteil. Im Gegenteil - meine Kinder sind liebenswerte Menschen mit ihren Macken. Und stehen zu ihrer Meinung offen und ehrlich und nicht so feige in Schwarz wie Du. :-p

            Oha, Du kannst aber ganz toll differenzieren.

            Die Te hat Müll gesagt, das war Müll, ist Müll und wird immer Müll bleiben!
            Mit vernünftiger Erziehung hat das nichts zu tun und es hat genauso wenig damit zu tun, dass man seine Kinder unterstützen sollte, zu selbstständigen Persönlichkeiten werden zu können.

            Was dein ganzer Text mit dem Thema hier zu tun hat, wird sich den wenigsten erschließen. Denn das ist auch Müll!

          • Was hat denn jetzt kehren in der Ausbildung mit dem urprünglichen Beitrag zu tun?

            Dein Beitrag ist sowas von am Thema vorbei.
            DU brauchst diese Beiträge um stunk zu machen-nichts weiter.

            Und mir erschließt sich zudem auch nicht, wie ich einen Egomanen erziehe, indem ich ihm NICHT mit der Polizei drohe.
            Was an sich schon lächerlich ist, weil ich damit ja zu meinem Kind nichts anderes sage als:
            Ich weiß nicht mehr weiter, also rufe ich jemand anderen um MEINE Arbeit zu machen.

            Und was passiert im Endeffekt?NIX! Wie bei der TE.
            5 Minuten Ruhe-es passiert nichts-Mama hat also nur gelabert-also weitermachen!

            Und immer dieses Gejammere über das ach so harte und ungerechte Leben...

            • (33) 15.05.17 - 14:06

              Ich lach halt gerne über diese Jungspund Muddis die meinen sie hätten mit Anfang 20 schon die Riesen Ahnung

              Leistet erstmal was bevor ihr die Waffel aufreißt

              Verzogene 90er Jahre ÜberflussGören

              • Leider falsch, ich gehe mit den anderen mit (geboren 73...)

                Wieder am Thema vorbei...
                Mich kannste damit ja nicht meinen...

                Mich hast Du auch argumentfrei angemacht und ich bin 71er Jahrgang.

                Ich komm immer noch nicht mit, wie das ursprüngliche Thema Dich darauf schliessen lässt, dass diejenigen, die das nicht machen, perfekte Supermütter sind. Das erklärst Du auch nicht, sondern Du schlägst nur wild um Dich. Was ärgert Dich denn wirklich? Dass die Meisten sagen, mit der Polizei drohen ist jetzt keine so gute Idee?

      >>Mensch habt ihr nie im Auto behauptet das die Kinder angeschnallt bleiben müssen, weil sonst die Polizei das Auto anhält und schimpft?<<

      Das ist ja auch keine Lüge, sondern Tatsache. Es gibt eine Anschnallpflicht.

Hallo

Warum gehst du nicht mit den Kindern raus? Dann können die toben und du hast deine Ruhe.

Sandra

Okay, der Spruch war nicht der Bringer, aber wenn die Nerven blank liegen, brüllt man manchmal den letzten Scheiss, ich versteh Dich. Ich war ganz sicher auch nicht immer pädagogisch wertvoll, wenn sich zwei nölende Kinder und ich morgens gleichzeitig fertigmachen mussten und mein Sohn dann feststellte, dass er noch ein neues Heft bräuchte....und zwar heute:-[ " Irgendwann papp ich dich mal an die Wand...." ist mir noch in Erinnerung. Mein Lehrer der 3. Klasse (uralt) brüllte mal, dass er uns alle zu Griessbrei verarbeitet, wenn wir nicht endlich ruhig sind.....wir leben alle noch.#schwitz

Such Dir irgendwie Inseln, das geht so nicht. Schick sie lieber ins Zimmer, wenn sie streiten und überleg mal, warum sie so endlos streiten. Eifersucht? Gereizte Grundstimmung in der Familie? Kannst Du eines der Kinder mal bei Oma abgeben? Sind sie in einem Kindergarten und dort auch so? LG Moni
PS...und in einem ruhigen Moment erklärst Du ihnen das mit der Polizei nochmal.

Morgen
Bei zu viel Geschrei und Gebrüll kann es durchaus sein,dass aufmerksame Nachbarschaft die Polizei ruft. Und das ist gut so um weiß Gott was zu verhindern. So unrealistisch ist das also gar nicht :)

  • (41) 15.05.17 - 12:31

    off-topic:

    diese Befürchtung, dass meine Nachbarin, Mitte 50, unverheiratet, keine Kinder, mal die Polizei ruft wenn die Kleene mal bei mir ist, habe ich desöfteren. Noch dazu wo Sie auf Balkonien, wenn wir denn da gleichzeitig sind (sie kann meinen einschauen und ich Ihren), immer sich mit dem Rücken zu mir setzt :)

    Die Kleene weint ja öfter wenn sie bei mir ist, aber nicht weil sie unglücklich mit dem Papa wäre oder schlecht behandelt wird, sondern einfach den Papa vermisst und darum bettelt öfter bei mir sein zu dürfen. Wenn dann noch Müdigkeit dazukommt, kann dies sehr laut werden.

    Ich glaube, mir bleibt da nur ein Präventivschlag und ich muss von der Polizei mal Ihre Drogenhöhle hops nehmen lassen. :)

Soviel zu dem Kaffee ohne Störung #rofl. Du hast nur Deine streitenden Kinder gegen fetzende Urbiamütter eingetauscht.

Es kommt bei solchen Sprüchen für mich hauptsächlich auf den Ton an. Beliebtes Spiel bei uns, wenn den Kindern was nicht genehm ist, wäre z.B. "Mama, dann kommt das Jugendamt und nimmt uns Dir weg!" Meine Antwort: "Soviel Glück kann ich garnicht haben!" Alle wissen, daß das dummes Zeug ist. Und den Unterschied wußten meine Kiddies schon recht früh.

Aber immerhin scheinst Du Deine Kinder nicht so abgeschossen zu haben, daß sie komplett fertig in ihren Zimmern vor sich hinzitterten. Haste aber noch mal Schwein gehabt.

Jetzt kommt mal runter hier! Das Besserwisserische Getue ist ja furchtbar!

Da die Kinder, kaum das die TE ihre Zeilen getippt hat, schon wieder auf der Matte standen, kann es so traumatisch für die zwei nicht gewesen sein.

Ausserdem steht nirgends ein Alter von den Kids.

Ich glaub auch nicht, dass die Mütter die von ihrer "drohfreien" Erziehung schwärmen, ihre Kinder permanent mit Liebe und Verständnis beträufelt haben. Es hat jeder mal seinen schwachen Moment, wo Gefühl vor Verstand geht...!

LG

Also ich kann verstehen wenn du auch die Krise bekommst, ganz ehrlich.

Trotzdem finde ich den Weg von dir nicht richtig um Ruhe reinzukriegen. Kann dich aber verstehen das man sich vielleicht im ersten Moment nicht gleich Gedanken macht und dieses Gedönse nicht mehr aushielt.

Vielleicht wäre beim nächsten MAl eine andere Lösung besser.

Liebe Grüße Ela

Meine Güte, wenn man sich die Antworten mancher Damen hier durch liest, könnte man meinen, sie stünden auf der Liste der Personen, die der Papst demnächst seelig spricht, ganz oben.
Da hast du böses menschliches Wesen also in einem Moment der Überforderung etwas böses gesagt. Ist es denn die Möglichkeit? Selbstverständlich passiert uns anderen das niemals, das dauernde Gestreite meiner eigenen Kinder lächle ich auch nach einer 40- Stunden Woche noch weg.
Am besten, du fragst hier so etwas nicht. Du hast nichts schlimmes getann, gibt es einen präsenten Vater? Dann sprich mit ihm, dass er dir die Kinder Mal abnimmt.
Liebe Grüße

(46) 16.05.17 - 08:21

Beantrage eine Kur und zwar eine ohne Kind.

Top Diskussionen anzeigen