Was trägt Mann zur Konfirmation

    • (1) 18.05.17 - 08:31
      Gast2.0

      Hallo,
      ich habe gerade eine kleine Diskussion mit meinem Mann. Es ist so, dass wir am Sonntag zu einer Konfirmation eingeladen sind. Mein Mann hat zwar einen Anzug, möchte den aber nicht anziehen. Ich habe ihn bis jetzt nur ein einziges Mal mit Anzug gesehen und das war bei unserer Hochzeit. Er sagt, er hasst Anzüge und fühlt sich unwohl damit. Das kann ich ja verstehen und eine schwarze Jeans statt der Anzughose wäre ja auch eine Alternative und die Krawatte kann ja auch wegbleiben. Jetzt ist es aber so, dass er gesagt hat, dass er 1. wegen der hohen Temperaturen auch kein Jackett anziehen will und 2. nicht den ganzen Tag (vor allem nicht bei der anschließenden Gartenparty) in seinen unbequemen Lederschuhen rumlaufen wird. Er hat sich also jetzt für folgendes Outfit entschieden: Schwarze Jeans, weißes Hemd und seine Alltagsschuhe (schwarze Sneakers von Adidas)!

      Was meint ihr dazu? Ich finde das zu leger für eine Konfirmation.

      • Hallo,

        also mein Papa war ungefähr genau so, wie dein Mann es vorhat, bei meiner Konfirmation. Ich kann mich da nicht negativ dran erinnern. ;-) Es geht doch eh um den Konfirmanden und wenn man deinen Mann eben als eher bequem gekleideten Menschen kennt, weiß man doch, dass er sich mit Hemd und schwarzer Jeans eben schon zurecht gemacht hat...

        (3) 18.05.17 - 09:42

        Schicker wäre sicher schöner, wenn der Rest der Mannschaft sich aufbrezelt, doch finde ich das Outfit auch in Ordnung (grad für ne Gartenparty). Frag ihn, ob er ne stylische Weste drüber ziehen würde und Lederband statt Kulturstrick. Daran kannst Du ihn zur Not auch aufbaumeln ;-).

        (4) 18.05.17 - 11:30

        Ich finde es auch etwas zu leger.. kann er nicht schwarze Jeans, Hemd und Jackett anziehen und sobald es dann im Garten zum grillen geht das Jackett ausziehen?

      • Er sollte auf jeden Fall das Jackett anziehen, solange ihr in der Kirche seid.
        Auch fände ich für die Kirche die Anzugschuhe deutlich schöner als Adidasschuhe.
        Nach der Kirche dann schnell im Auto andere Schuhe anziehen und Jackett im Auto lassen.

        (6) 18.05.17 - 12:02

        Hallo,
        so würde ich meinen Mann nicht mitnehmen. Er würde allerdings auch nicht auf die Idee kommen, ohne Jacket und Krawatte zu so einer Feier zu erscheinen.

        Das mindeste wäre die schwarze Jeans, ein vernünftiges Hemd mit Krawatte und das Jacket des Anzugs, dazu Lederschuhe. Das Jacket kann man ja durchaus nach dem offiziellen Teil ausziehen und die Schuhe kann man ja später auch wechseln (das macht frau ja auch gelegentlich).

        Evtl. kann man auch anstelle der schwarzen Jeans eine beige oder hellgraue Jeans (wegen der sommerlichen Temperaturen) anziehen. Kommt natürlich auf die Farbe des Jackets an.

        LG
        Martina75

      • (7) 18.05.17 - 12:24

        Hallo.

        Schrecklich, wenn erwachsene Männer sich nicht angemessen zu kleiden wissen ...

        ... und sich dann aufführen wie Kleinkinder.

        Ich persönlich würde meinen Mann so gekleidet NICHT mitnehmen ... ich lasse mich doch nicht von meinem Partner kompromittieren.

        LG

        • (8) 19.05.17 - 15:48
          grauekackbratze

          ...deswegen hast du auch keinen Mann! #rofl Immer schön alles vorschreiben wollen, wie es DIR passt.
          Wie er sich anziehen möchte, ist seine Sache, er ist erwachsen und für seine "Taten" verantwortlich, was stört es dich? Bist du so auf die Meinungen anderer angewiesen?
          Ach ja, bist du. Sieht man ja hier, was passiert, wenn jemand nicht nach deiner Pfeife tanzt!!!

          Peinlich.

          • Erstens frage ich mich, woher Du Deine Informationen zu ihrem Liebesleben hast und zweitens, nur zur Info: ich habe einen Mann und den würde ich ebenfalls nicht mit Sportschuhen und ohne Jackett/Anzug mit zu einer Kommunionsfeier nehmen. Wäre mir auch zu peinlich. Allerdings war das noch nie ein Streitpunkt, da er da ähnlich denkt.

            (10) 19.05.17 - 17:15

            >>> ...deswegen hast du auch keinen Mann! <<<

            Man sollte nicht von sich auf andere schließen, Schätzchen ...

            ... wer es nötig hat, wie ein kleiner fieser Terrier mit rosa Schleifchen im Pony rumzukläffen und feige Waden zu beißen, muss derart untervögelt sein, dass die Wüste Gobi gegen Deinen Schlüpper-Zustand einem Regenwald gleichkommt!

      (15) 18.05.17 - 15:38

      Danke für eure Antworten.
      Ich denke ich werde meinem Mann das mit dem Umziehen zwischen Kirche und Feier vorschlagen. Ich halte das für einen guten Kompromiss. Nachher, wenn er von der Arbeit kommt, rede ich gleich mit ihm.

      (16) 18.05.17 - 15:44
      ich sehe das entspannt

      ... ich sehe das entspannt, jeder sollte sich in seiner Haut wohl fühlen - dann werden die Feste meistens auch lustiger und entspannter.

      In Künstlerkreisen oder ähnlichen ist es total normal sich schick zu machen, aber eben in seinem individuellen Stil.

      Mein Mann wollte nicht mal am Tag der Trauung einen Anzug tragen. Er sah trotzdem gut aus und es war ein schlichtes, gemütliches und trotzdem feines Fest.

      Und wenn die Schuhe zu sportiv aussehen, dann kann er ja auch die Schuhe nach der Konfirmation wechseln. Und ansonsten lohnt es sich vielleicht schicke UND bequeme Schuhe zuzulegen. Ganz ehrlich, einen ganzen Tag in Festkleidung in der ich nicht atmen kann, die Füsse schmerzen, ich hier und dort rumfummeln muss, das macht doch keinen Spaß, oder?

      Und noch etwas: gerade für den Sommer gibt es Anzüge, die wesentlich leichter und angenehmer als Jeans zu tragen sind. Vielleicht habt ihr Lust auf eine Shopping-tour und er probiert noch mal andere Modelle?

      Und wenn er stur ist, soll er machen, was er will - wenn er sich aus Prinzip nicht festlich kleiden will... vielleicht will er sich auch nicht verkleidet fühlen. Dennoch kannst du ihn vielleicht verführen, etwas auszuprobieren im Laden, was nicht typisch Alltagskleidung ist, festlicher und trotzdem sein Stil und bequem?

      (17) 18.05.17 - 16:19

      Ähm... darf ich dir eine Frage stellen...?
      Warum schreibst du solch ein belangsloses Thema in die Rubrik Partnerschaft und dann auch noch in schwarz???#kratz#kratz#kratz
      Ich versteh es nicht!
      LG

      (18) 18.05.17 - 17:13

      Ich habe gerade mit meinem Mann gesprochen. Die Idee mit dem Wechseln der Schuhe hat ihm gefallen, aber Jackett will er trotzdem keins anziehen. Er meint, das wäre ihm dann zu warm. Na immerhin geht er nicht mit seinen Adidas-Schuhen in die Kirche, also wenigstens ein kleiner Fortschritt.

      (19) 18.05.17 - 17:56

      Hi,

      wir hatten am Sonntag Konfirmation von unserem Großen...unsere Gäste hatten alles mögliche an. Von ausgewaschener Jeans mit Karohemd bis formvollendeter Anzug war da alles bei.

      Die Kombi von deinem Mann hört sich doch angemessen an.

      LG

      (20) 18.05.17 - 18:36

      Hallo ,

      ich finde diese alten Kleiderordnungen von anno dazumals in manchen Situationen einfach überholt .

      Wenn sich Dein Mann im Anzug nicht wohl fühlt und statt dessen in Hemd und Jeans gehen will so what ?

      Du kannst ihn doch nicht zwingen oder zur Strafe daheim lassen #kratz

      Er ist Dein Mann und nicht ein Kleinkind und wenn heute noch jemand denkt : wie lässt denn die Ihren Mann rumlaufen ? dann ist er in den Fünfzigern hängen geblieben^^

      An dem Tag geht es um die Konfirmanden , wer hinten in der Kirche sitzt und was er anhat ist nebensächlich. (Solange es nicht gerade Shorts und Batikhemd ist )

      Was anderes wäre es , wenn es um hochoffizelle Anlässe geht u.ä.

      Aber mit anschließender Gartenparty passt das doch :-)

      LG

      • >>>Er ist Dein Mann und nicht ein Kleinkind<<<

        Eben, ein MANN, dann sollte er sich auch so benehmen und nicht auf dem kindischen "Ich will aber kein Jackett" beharren, zumal es in Kirchen meist eher kühl ist.

        >>>ich finde diese alten Kleiderordnungen von anno dazumals in manchen Situationen einfach überholt<<<
        Diese Bemerkung sagt ja nun mal gar nichts aus.
        In welchen Situation hältst du "diese alten Kleiderordnungen von anno dazumals" nicht für überholt?

        Kleiderordnung von anno dazumal?
        Hmm, also mir ist nicht bekannt, dass "guter Stil" abgeschafft und durch schlechten Geschmack ersetzt wurde. Aber vielleicht weißt Du da mehr?

        "Solange es nicht gerade Shorts und Batikhemd ist"
        Achso, aber DAS geht dann Deiner Meinung nach nicht? Also doch eine Kleiderordnung? Verstehe Deine Aussage jetzt irgendwie gar nicht mehr. #kratz

        • (23) 21.05.17 - 19:36

          Da ist aber jemand biestig ^^ ich schrieb : in manchen Stituationen. ;-)
          Wer lesen kann ist klar im Vorteil :-)

          Zwischen gutem Stil und schlechtem Geschmack liegt noch eine Menge dazwischen.

          Außerdem habe ich nicht behauptet, daß ich Anzug/ Jackett nicht richtiger fände.

          Aber : wenn ein Mann, der nie Anzug trägt und lieber etwas anziehen möchte in dem er sich wohler fühlt, dann kann ich als Frau nur meine Meinung kund tun. Was er dann macht ist seine Sache. Weder fühle ich mich komprommitiert noch stecke ich ihn zur Strafe auf die Treppe und gehe ohne ihn los.

          Und mit Kleiderordnung von anno dazumal meinte ich, daß es heute eben insgesamt etwas legerer zu geht . Und eine schöne Jeans und ein Hemd ist eben durchaus aktzeptabel.Deswegen wird keiner vor Abscheu und Entsetzen umfallen. Außer manche Mansellen hier.

          Was anderes wäre es, es wäre die eigene Konfirmation / Taufe etc.Da steht man im Mittelpunkt. Als Gast nicht ( vor allem mit der Gartenparty im Hinterkopf)

          • (24) 22.05.17 - 10:16

            >>> Außer manche Mansellen hier. <<<

            Wenn man schon jemanden derart despektierlich bezeichnen will, sollte man a.) wissen, wie man das Wort schreibt und b.) auch die Bedeutung wissen, wenn man nicht komplett danebengreifen will ...

            • (25) 22.05.17 - 14:11

              Off topic: ich steh gead voll auf dem Schlauch... Was zum Geier ist ne Manselle? Nicht mal Google konnte mir helfen... Ist das irgendein komisches Dialekt-Wort?

              Danke für die Auskunft!

Top Diskussionen anzeigen