Woher weiß man das?

    • (1) 18.05.17 - 18:58

      Ich habe eine Frage zur Liebe. Das mag sich jetzt komisch anhören, aber dieses Thema schwirrt mir jetzt schon lange durch den Kopf.

      Woher wisst ihr, das ihr euren Ehepartner liebt?
      Was fühlt ihr für denjenigen?

      Warum ich das Frage! Ich überlege schon eine Zeit lang, ob ich meinen Mann überhaupt noch Liebe. Jetzt gerade kann ich mir nämlich nicht vorstellen, bis zum Lebensende mit ihm zusammen zu bleiben.

      Ich bin jetzt das vierte Mal Schwanger und dachte, das dass etwas ändern würde. Und wenn ich jetzt so überlege, hatte ich diese Gedanken schon beim letzten Mal!!!
      Ich komme mir grad so einsam vor, weil ich denke, das er seine Gefühle grad nicht im Griff hat.
      Er verhält sich grad so kindisch und trotzig.
      (Das würde jetzt irgendwie von meiner Frage abweichen!)

      Vielleicht kann mir hier jemand ehrlich antworten

      Schöne Grüße

      • Hallo,

        wenn man seinen Partner/Ehepartner schon ums Eck biegen sieht und man ist schon beim Anblick genervt, würde ich sagen, man liebt diesen nicht mehr.

        Wie definiert man Liebe?

        Wenn mir das Herz aufgeht, wenn mein Partner neben mir schlummert,
        ich schon lächeln muss, wenn ich ihn von Weitem sehe
        oder
        bei einer Umarmung von ihm mich einfach nur wohl fühle und gar nicht mehr losgelassen werden will...
        Ich selber verwöhne/betüdel gerne meinen Partner und der genießt das ohne das der das gleich selbstverständlich hin nimmt.

        Ist halt nicht einfach zu sagen....

        Ui es ist schwer zu erklären. Natürlich ist es jetzt nach 6 Jahren anders als zu Anfang.

        Also ich weiß, dass ich meinen Partner liebe, weil ich ohne ihn viel schlechter schlafe. kommt er sehr spät nach hause merke ich wie er mich sofort an sich drückt ,wenn er sich ins Bett legt und ich fühle mich gleich wohler und lächle. Ich fühle mich wohl, wenn er mich in den Arm nimmt. Selbst ein Kuss auf die Stirn zaubert mir ein lächeln auf die Lippen.
        Wir können uns streiten, aber nie lange böse aufeinander sein.

        Klar nervt er mich auch ab und an und ja manchmal würde ich ihn gern im Wald aussetzen, aber ich kann mir momentan nicht vorstellen mein Leben ohne ihn zu verbringen.

        Er ist ein toller Papa und ein guter Partner für mich. Er respektiert mich und schätzt mich. Ich freue mich einfach, wenn er zuhause ist. Wäre ich glücklicher wenn er weg ist würde ich mir Gedanken machen

        (4) 18.05.17 - 20:00

        Ich finde es schon schwierig, wenn man sich die Frage stellen muss!
        Entweder weiß man das, oder nicht!

        Ich bin mit meinem Mann nun schon 15 Jahre zusammen, und liebe ihn einfach! Ich möchte niemals ohne ihn sein müssen. Brauche seine Nähe. Wir schmieden Pläne was wir so im Greisenalter miteinander erleben möchten, oder noch vorher, wenn die Kinder mal aus dem Haus sind. Ich mache mir Sorgen, wenn was nicht rund läuft - wie zB jetzt...da hängt er beruflich gerade am Flughafen in einer anderen Stadt fest. Er kommt heute nach hause...aber eben anders als geplant.
        Ich freue mich auf gemeinsame "langweilige" Abende und Tage an denen wir was vor haben. Ich finde ihn einfach toll!

        Ich liebe ihn, weil er ist wie er ist. Weil wir gemeinsam lachen können, und ernste Gespräche führen können. Er ist immer für mich da.

        Es ist einfach ein Gefühl. Das ist eben da - oder nicht!

        • (5) 18.05.17 - 20:26

          Aber ich frage mich, warum bekommt man das vierte Kind, wenn man schon lange zweifelt, ob man den Partner liebt? Warum tut man das dem Partner und den Kindern an?

      "Ich bin jetzt das vierte Mal Schwanger und dachte, das dass etwas ändern würde. Und wenn ich jetzt so überlege, hatte ich diese Gedanken schon beim letzten Mal!!!" Echt jetzt??? Ehe retten durch ein weiteres Kind? #schock

    • Ich bin jetzt das vierte Mal Schwanger und dachte, das dass etwas ändern würde. Und wenn ich jetzt so überlege, hatte ich diese Gedanken schon beim letzten Mal!!!
      -----

      Oh Mann........ Wie alt bist du???

      Eine Frage auf die es 1000 und keine Antwort geben wird.

      Denn Liebe ist nicht greifbar. Liebe ist eine individuelle Empfindung. Die geprägt wird durch das Leben und seine Erlebnisse.

      Liebe hat viele Gesichter.

      Es ist nicht so das man eines kennt und somit über alle urteilen kann.

      Liebe verändert sich auch. Von wild und leidenschaftlich bis sanft und flach... die Tiefe ist unterschiedlich und äußeren Einflüssen unterworfen.

      Jedes Paar besteht aus 2 Menschen die ihre Liebe erleben und dennoch unterschiedlich empfinden können, eben durch Prägung oder unterschiedlichen Eindrücken.

      Du wirst hier viele Antworten lesen die dir für deinen persönlichen Fall nicht weiterhelfen können - eben weil sie Empfindungen anderer beschreiben...

      Du für dich musst diese Frage selbst beantworten. Wieviel äußere Umstände mit zu dieser Frage gehören (beispielsweise die 4 Kinder), musst du ebenfalls selbst bewerten.

      Dir alles Gute

      Kindisch und trotzig? Und was bist Du, wenn Du zwei weitere Kinder in eine Familie setzt, die Du in Frage stellst und Dir schon Jahre nicht mehr sicher bist, ob Du Deinen Mann liebst? Das ist einfach nur schlimm.
      Allein Deine Fragestellung beantwortet alles. Denn wenn ich meinen Mann liebe, stellt sich die Frage garnicht, auch nicht, wenn mal die Fetzen fliegen. Sie stellte sich mir 35 Jahre lang nicht. Ich habe keine Ahnung, was man Dir raten soll. Beide bockig und uneinsichtig und das 4. Kind unterwegs....traurig, sehr traurig.WILLST Du Deine Familie überhaupt noch erhalten oder suchst Du eigentlich schon Gründe, Deine Ehe zu beenden?
      LG Moni

      Hallo

      Unsere ehe ist eine achterbahnfahrt. Es gibt hochpunkte wo die welt nahezu perfekt scheint. Es hibt tiefpunkte wo ich ohn am liebsten 2,3 tage nicht sehen würde. Und es gibt das mitteldibg wo wir uns zu 70% befinden.

      Auch wenn wir aus liebe geheiratet haben ist nicht alles zum himmel hoch jauchzen oder abgrubdtief schlecht auch wenn ich in besagten hoch ubd tiefüunkt dann vorrübergehend das gefühl hätte es sei immer alles pefekt oder immer alles scheiße gewesen.

      Evtl leide ich persöblich auch einfach an einer Wahrnehmungsstörung in den momenten.

      Das ich ohn noch liebe wird mir in den schlechten tagen wenn ich am liebsten meine ruhe hätte am meißten deutlich, denn dann brauch ich ihn am dringendaten auch wenn ich manmal echt genervt bin.
      Aber ohne ihn gehts auch nicht.

      Iwo las ich mal die perfekte Beziehung seiwenn man:
      Reden wie beste freunde
      Rumalbern wie kleine kinder

      Zusammenhalten wie ein altes ehepaar und sich streiten wie geschwister könnte.

      Wir sind fast 8,5 Jahre verheiratet und ich bilde mir ein behaupten zu können das da ein funken wahrheit drin steckt.

      Allerdings war reden noch einfacher als wir nur freunde ider ein paar waren auch wenn reden nach wie vir genau so wichtig ist.

      Liebe ist wenn du jemanden gern töten würdest aber es nicht tust weil du ihn vermissen würdest ;-)

      Ich bin grad mit dem 3. Kind schwanger. Wir machen uns nun komplett.

      Und es fühlt sich richtig an.

      Das gefühl hast du scheinbar nicht.

      Vll solltet ihr mal reden? Oder eine paartherapie machen?

      Männer werden viiiel langsamer erwachsen als frauen. Manchmal hab ich auch das gefühl ich hätte bereits 3 kleinkinder hier rumlaufen. Trotzdem weiß ich das ich ihn noch immer liebe.
      Wenn er da ist bin ich glücklich. Teils auch genervt oder überwiegend glücklich ubd er fehlt mir wenn er nicht da ist.

      Ob dir das nun weiter hilft weiß ich nicht aber versuch mal in dich zu gehen und deine gefühle etwas zu ordnen.

      LG

      • (11) 21.05.17 - 12:35

        Iwo las ich mal die perfekte Beziehung seiwenn man:
        Reden wie beste freunde
        Rumalbern wie kleine kinder

        Zusammenhalten wie ein altes ehepaar und sich streiten wie geschwister könnte.

        So würde ich die Beziehung zu meine Mann beschreiben. Er will sie trotzdem nach 11 Jahren beenden.

    Bedingungslos liebst du deinen Mann, wenn dich jemand fragt "Liebst du ihn?" und du sagst ohne nachzudenken "Ja". Wenn das bei dir nicht mehr so ist, dann würde ich zumindest sagen, dass du ihn nicht mehr bedingungslos liebst.

    Das erkenne ich eben daran, dass ich mir die Frage, ob ich ihn liebe, zu keiner Zeit stelle. Weil ich´s einfach weiß.

    Und umgekehrt: Wenn ich mir in vorangegangenen Beziehungen diese Frage gestellt habe, war das der Anfang vom Ende.

    LG Claudi

    Hast Du diese Gefühle immer in der SS?

    (15) 19.05.17 - 09:48

    Woher ich weiß, dass ich ihn liebe...

    Während ich das jetzt schreibe, denke ich an ihn und mein Herz geht auf!

    Maux in love

Top Diskussionen anzeigen