Heimlichkeiten in der Ehe Seite: 3

      • Ist dein Mann mit dir in erster Ehe verheiratet?

        Ich könnte mir vorstellen, dass er vielleicht schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat und deswegen etwas seltsam reagiert. Das wäre für mich auch die einzige annehmbare Entschuldigung. Eventuell hat er mit einer Frau mal schlechte Erfahrungen gemacht, weil sie eher auf das Finanzielle bedacht war?

        Ansonsten finde ich dieses Verhalten äußerst seltsam. Selbst wenn man eine Banking App auf dem Handy hat, ist man i.d.R. nicht dauerhaft angemeldet (schon aus Sicherheitsgründen). Also hättest du auch mit einem Blick auf sein Handy ja nicht automatisch Einblick in seine gesamten Finanzen.

        Ich finde es auch seltsam, dass er dich mehr oder weniger "aushält" und dir sagt, du sollst damit zufrieden und glücklich sein - alles andere ginge dich aber nichts an. In einer Ehe würde ich mir doch mehr Offenheit wünschen. Immerhin seid ihr verheiratet und habt ein Kind. Ich habe leider allzu viele Fälle erlebt, in denen ein Partner kaum Einblick in die Finanzen hatte und das kann fürchterlich schief gehen.

        Ich habe jetzt nicht alle Kommentar durchgelesen aber die Aussage, dass du Bankthemen sehen könntest finde ich seltsam.

        Jede Bankapp wird mittels eines Pin's erst geöffnet. Ab einer bestimmten Zeit loggt diese sich selbst aus (wenn nix passiert). Und wenn mir die Daten darin sooooo wichtig wären, würde ich selbst die App jedes Mal ausloggen,damit wirklich niemand was sieht.

        Ich glaube da steckt was anderes dahinter ...was,kann ich aber natürlich nicht sagen .

        Viele Grüße

        Hallo nordseemoewchen,

        ich kann Dich verstehen: ich würde mir an Deiner Stelle auch Gedanken machen warum er sich da so komisch verhält. Wenn der Partner plötzlich Heimlichkeiten so offen und vehement darlegt, weiss man ja gar nicht mehr woran man ist.

        Ich glaube ich würde nochmal mit ihm sprechen und ihm sagen, dass Du da grade ein komisches Gefühl hast wegen seiner Reaktion.

        Wäre es tatsächlich nur das Finanzielle, das er mit sich alleine ausmachen möchte - das fände ich persönlich ok. Solange Finanzen nur den einen Partner betreffen und keine Nöte für beide Partner oder die Familie aus einer finanziellen Schieflage entstehen natürlich.
        In dem Falle könnte er ja ganz einfach die Banking-App ohne Bildschirmnachrichten einstellen und gut ist wieder.

        Wenn er das ablehnt würde ich glaube auch denken, da steckt eher eine andere Frau dahinter. Und das so auch sagen. Irgendwann fliegt das ja auch auf. Also bitte gleich offen spielen.

        Ich hoffe das Beste für Euch und dass es mit dem Abstellen von Banking-App-Nachrichten erledigt wird!#klee

        Hallo,

        nö, ich finde nicht, dass Du da schief gewickelt bist. Natürlich sollte man in der Ehe ehrlich zueinander sein.

        Wobei ich ehrlich gesagt nicht so weit gehen würde wie einige andere hier: ich würde nicht sagen, dass mein Mann jederzeit vollen Einblick in mein Handy und andere private Sachen haben muss und sollte. Mir ist eine gewisse Privatsphäre, ein Bereich ohne meinen Mann, durchaus wichtig und ich bin nur zu einem gewissen Grad bereit, diesen mit ihm zu teilen. Das gleiche gilt umgekehrt.

        Mit einem Unterschied: wir sind insofern völlig und schonungslos offen miteinander, dass er genau WEISS, was er nicht sehen soll. Das ist der Punkt, der mich an Deiner Geschichte, bzw am Verhalten Deines Mannes, stören würde. Denn: ich hab zwar keine Banking-App, aber ich unterstelle mal, dass vertrauliche Informationen und Vorgänge nicht direkt aufs Display gespült werden. Oder?

        Ich nehme nicht an, dass es um finanzielle geschichten geht.

        Viele Grüße!

      • (55) 22.05.17 - 17:06

        Ich halte das auch für eine Ausrede, um etwas Anderes zu verbergen, gerade wg. PIN usw.

        Was ich ehrlich gesagt nicht verstehe, warum man sich in einer Beziehung/Ehe nun unbedingt finanziell komplett nackig machen sollte. Wir sind eine - ich nenne es mal - paritätische Beziehung, in der jeder arbeitet und mit seinem nach Haushalt verbleibenden Geld machen kann was er will. Also ob er seine Kohle nun in Fahrradequipment oder Aktien investiert oder ich in Bücher oder Goldanlagen, interessiert hier keinen.

        Mal angenommen wir würden uns scheiden lassen, dann nimmt jeder seins und geht.

        LG Küstenkönigin

        Klingt alles zu komisch und würde mich auch misstrauisch machen, ich an deiner Stelle würde auf´s Ganze gehen und Einsicht in sein Handy in seinem Beisein verlangen. Wenn du seine Reaktion nicht einschätzen kannst zieh noch eine dritte Vertrauensperson (deine Mutter oder so) hinzu, nicht das es noch zu Wut und Gewaltausbrüchen kommt. Rumschnüffeln macht es nicht besser, es muss klipp und klar darüber gesprochen werden. Und sollten wirklich die Finanzen dahinter stecken kannste ihm ja mal den Marsch blasen... Ich hab hier ein paar Threads gelesen von wegen geteilter Finanzen und so... Alles gut und schön, mein Mann und ich haben insgesamt drei Konten. Er seins, ich meins und ein gemeinsames, jeder hat Zugriff auf alle Konten. Denn was ist wenn er oder ich morgen einen tödlichen Unfall haben? Wie bringen wir unsere Kinder durch?
        Ich find´s ja auch ganz nett dass hier anscheinend ein paar zwei oder mehr Häuser besitzen in die sie bedenkenlos ziehen können wenn der Gerichtsvollzieher eines beschlagnahmt. Aber mit Kindern hört der Spass auf. Mein Mann muss nicht Rechenschaft über jeden Euro bei mir ablegen und ich auch nicht bei ihm aber einen Grundstein wo man sich finanziell bewegt braucht man einfach für eine solide Partnerschaft wo Kinder mit einbezogen sind.

        Wünsche allen noch einen sonnigen Tag #winke

      • Hallo Ratsuchende,
        ganz ehrlich? Für mich hört sich das eher an, als hätte er Kontakt mit einer anderen.
        Bankingapps / Paypal usw. sind IMMER mit Codes versehen. Also auch WENN du das Handy hättest, benötigst du den Code. Also denke ich, ist er wegen etwas anderem nervös.
        Nachrichten von anderen Damen z.B. die über Whats App laufen, können schnell entdeckt werden.
        Könnte es eher dieser Grund sein?

        Abgesehen davon, finde ich es merkwürdig wenn man in einer Ehe nicht mit offenen Karten spielt. Würdest du bürgen wenn er sein Geld o.ä. verzockt? Wenn ja, dann fordere Einsicht oder zieh dich aus allem zurück.

        Viele Grüße und alles Gute!

        • Wir sind in erster Ehe verheiratet,also nix mit schlechten Erfahrungen eigtl.
          Nach langen Gesprächen hatte ich zunächst ein besseres Gefühl.Das Handy lag wieder mehr rum,er bemühte sich mehr und sprach sogar davon ein zusätzliches gemeinsames Konto zu eröffnen.
          Zwei Tage später war er dann aber gleich wieder unterwegs und weil er -hups-plötzlich drei Bier hatte musste er bei seinem Kumpel nächtigen.
          Ich war gleich wieder außer mir,warum er das in der Situation in der ich so verunsichert bin machen musste....null Verständnis und nun den Spruch dass er sich mit den ganzen Unterstellungen nicht wohl fühlt.Ach,Handypin hat er übrigens heimlich geändert.Hab ich grad mal testen wollen.
          Also gefühlsmäßig grad wieder alles auf scheiße!

Top Diskussionen anzeigen