Verliebt in einen Amerikaner (Bitte um Erfahrungsberichte)

    • (1) 29.05.17 - 11:05
      InLove90

      Guten Morgen

      Ich würde euch gerne meine Geschichte erzählen und ein paar Meinungen hören.

      Ich habe seit 6 Jahren einen guten Freund aus Massachusetts. Haben uns schon oft mehrmals privat gesehen. Liebe war da nie. Um ihn geht es auch nicht sondern um einen Bekannten von ihm. Vor 2 Jahren bekam ich von diesem Bekannten (nennen wir ihn XX) eine Freundschaftsanfrage auf Facebook. Wir haben dann so ca 1 mal pro Woche ein bisschen hin und her geschrieben und verstanden uns super. Ca ein halbes Jahr danach war er in einer Beziehung. Trozdem haben wir noch etwa 1 mal im Monat kontakt (Freundschaftlich) . Nun ist er seit Dezember getrennt und wir haben seit dann jeden Tag Kontakt. Durchgehend. Wir telefonieren auch ca einmal pro Woche. Schicken uns jeden Tag den ganzen Tagesablaug mit Bildern etc.

      Ich weiss dass manche Amerikaner sehr offen sind und schlecht sagen können was sie ehrlich denken. Aber dazu nachher mehr.

      Er wollte mich schon lange persönlich Treffen. Nunja ich ihn natürlich auch. Ich bekomme jedes mal Herzklopfen wenn er schreibt. Ich freue mich jeden Morgen auf sein Gute Nacht sms. :)

      Leider war es jobmässig nicht einfach ein freies Terminfenster zu bekommen. Er ist Optiker und macht oft Schulungen. Leider haben die Amis nicht die gleichen Ferienpläne wie wir. Und er sagte mir er könne erst im Oktober eine Woche frei nehmen um in die Schweiz zu kommen.

      Habe ihm dann vor 4 Tagen die Überraschung gegeben dass ich in 3 Wochen zu ihm kommen werde (habe ihn davor gefragt ob es möglich wäre dass ich trozdem ihn besuchen komme auch wenn er arbeiten müsste. Er sagte natürlich darf ich das...solange mir dann nicht langweilig werde)

      Als ich ihm sagte dass ich ihn am 17.6 besuche war er überglücklich.

      Trozdem kommen mir manchmal zweifel.. zweifel nicht wegen ihm sondern weil es was ganz neues für mich ist und ich mehrere Berichte im Internet las (typisch????)

      Ala anderen ging es genau so und kurz davor kam ihnen etwas dazwischen und es ging nicht (nur weil sie davor nicht ehrlich sein konnten.) Nun habe ich natürlich bangel dass mir das gleiche passieren könnte.

      Geplant haben wir schon alles. Er hätte an meinem Anreisedatum einen Termin um 5. Ich komme aber um 13.20 am Flughafen in NYC an und die Autofahrt nach Connecticut dauert ca 3h. Er sagte mir dass es absolut kein Pronlem wäre und er den Termin verschieben werde.

      Hat jemand von euch evt Erfahrungen mit einem Amerikaner gemacht? Was sind eure Meinungen.
      Ganz liebe Grüsse

      • (2) 29.05.17 - 11:59

        Hi,

        ehrlich gesagt verstehe ich nicht warum du so darauf pochst dss er Amerikaner ist. Zuverlässigkeit ist nicht an Nationalität geknüpft

        Wenn de Zweifel hast, hab genug Geld für Hotel uns Sightseeing dabei. Dann hattest du wenigstens einen schönen Urlaub.

        Und der Besuch macht sowieso nur Sinn wenn einer von euch im Falle einer Beziehung zum anderen zöge.

        Gruß Ornella

        (3) 29.05.17 - 12:09

        Erfahrungsberichte über Beziehung mit einem Amerikaner LOL

        Das ist Unfug.Du hättest auch nach Erfahrungen mit einem Europäer fragen können.

        Kennst du seinen Background?

        Falls nicht steck dir genug Geld ein und gut ist.

        Eine Freundin von mir, führt seit mehr als drei Jahren eine Fernbeziehung mit einem Amerikaner.Sie skypt mittlerweile sogar mit seinen Eltern, kennt Geschwister und Freunde.
        Der Beginn war ähnlich wie bei euch.Er ist der Bruder eines Bekannten über FB, den sie auch schon mal getroffen hatte in den USA.
        Er war gerade wieder 3 Wochen da und wir konnten so gar nichts von irgendwelchen Vorurteilen bestätigt sehen.
        Ich meine wir essen ja auch nicht alle Kraut und tragen Lederhosen.

        L.G.

        Hallo!

        Die wahrscheinlichsten Szenarien:

        1. Du siehst ihn, bist total verliebt, und Todunglücklich, weil ihr euch nur zwei mal im Jahr sehen könnt, wenn nicht einer komplett alle Zelte hinter sich abbrechen will. Insbesondere bei Kinderwunsch ist es schon ein Risiko, auszuwandern, weil Du ggf. auch nach einer Trennung mit den Kindern bleiben müsstest, nicht mit ihnen dauerhaft nach Europa zurück darfst - also entweder Trennung von den Kindern oder Du sitzt in den USA fest. Das musst Du vorher wirklich gut durchdenken, und gerade Kinderplanung sehr lange aufschieben, bis Du wirklich sicher bist, dass Du auch im Falle einer Trennung bleiben wollen würdest.

        2. Du triffst ihn, und in der Realität kribbelt einfach gar nichts. Die Stimmung ist eher ungemütlich, und eigentlich willst Du gar nicht mit ihm zusammen sein. Da solltest Du genug Geld haben, um Dir ein Hotel und ein wenig Touristenprogramm leisten zu können.

        3. Einer findet den anderen toll, der andere nur so naja. Komische Stimmung, Zeit für Hotel und Touristenprogramm.

        4. Er kommt gar nicht, auch Fall für Hotel und Touriprogramm.

        Denk es einfach alles vorher durch, und ob Du das Dir vorstellen kannst. Am kompliziertesten wird es wirklich, wenn es auf eine Beziehung hinaus läuft.

      • Hallo,

        Ich verstehe die Zweifel nicht so ganz.
        Der Typ ist ja ein Bekannter deines Freundes und nicht nur ein Pseudonym aus dem Internet, den es vielleicht so gar nicht wirklich gibt.
        Dein Freund wird sich doch sicher schon zu der Bekanntschaft von euch geäußert haben, zumindest wenn es ein "guter " Freund ist oder?

        Trotz allem würde ich nur fliegen, wenn ich genug auf der Seite hätte um im Zweifelsfall ein Hotel zu nehmen und mir auch allein einen schönen Urlaub machen könnte.
        Auch wenn man sich ganz wunderbar beim schreiben und telefonieren versteht, kann die Realität mal ganz anders aussehen und dann möchtest du vielleicht gar nicht mehr die ganze Zeit in seiner Nähe hocken müssen.

        Über alles weitere würde ich mir noch gar keinen Kopf zerbrechen und es auf mich zukommen lassen.

        LG

        Ich seh es wie die anderen, nimm Geld genug mit und lass Dich überraschen. Bei so einem Date kannst Du in Deutschland wie auch in USA auf due Nase fallen. Wenn es nix ist, machst Du eine Shoppingtour und fliegst wieder heim, fertig:-) viel Spass. LG Moni

      • (7) 29.05.17 - 18:41

        Ihr habt absolut recht!!! DANKE IHR LIEBEN

        Ich bin Amerikaner, habe noch nie ein zugesagtes Date sausen lassen. Ich weiss nicht, ob dir das nun weiter hilft.

        Da er arbeiten geht, kannst du dir ja ohnehin mal einige Ausflugsziele in der Region raussuchen oder von ihm empfehlen lassen. Und abgesehen davon sind die USA ja durchaus noch kein Drittweltland, d.h. wenn's gar nicht klappt, kannst du immer noch kurzfristig Hotels buchen und einen normalen Urlaub oder Roadtrip draus machen oder deinen guten Freund besuchen. Mit einer gängigen Kreditkarte bist du, genügende Deckung vorausgesetzt, in Nordamerika generell immer im Geschäft.

Top Diskussionen anzeigen