Zu hohe Ansprüche

    • (1) 02.06.17 - 21:13
      Ansprüche

      Ich habe mich heute mit einem guten Freund unterhalten, unteranderem über mich und meine " Männer geschichten"... Bzw darüber dass ich keinen mann finde den ich behalten mag... na ja, er hat ausgesprochen was mir eigentlich klar war aber was ich nicht wahrhaben wollte. ICH bin offensichtlich das Problem. ????

      Ja, er hat recht. Ich stehe mir selber im Wege, meine Ansprüche sind viel zu hoch... und Nu? Hat jemand einen ultimativen Rat für mich...? Wie Schraube ich meine Ansprüche runter? Was mache ich? Wie mache ich es richtig, bzw. ohne zu viel zu erwarten?

      • Was sind denn das für Ansprüche? Wenn du zum Beispiel nur auf extrem gut aussehende Typen stehst, kannst du dir klar machen, dass jeder altert und auch du in 20 Jahren nicht mehr so knackig aussiehst, wie jetzt. Dass liebe mehr ist als gut auszusehen. Wenn du auf gut verdienende Männer stehst, mach dir bewusst, dass Geld nicht alles im Leben ist und jeder jederzeit ersetzbar ist im Job. Dass ein Job nur ein Status ist. Es kommt einfach darauf an, was deine Ansprüche sind. Diese kann man immer relativieren.

        Solange Du nicht ein zwei Beispiele gibst, ist es schwierig.
        Gut, die eierlegende Wollmilchsau als Partner gibt es selten, aber wenn man ganz normale Ansprüche hat wie einigermaßen ansprechende Optik und Gepflegtheit, Humor, Respekt, gefestigte Persönlichkeit, die weder säuft noch kifft und ein einigermaßen einträgliches Einkommen hat, dann würde ich da wohl keine Abstriche machen, nur um überhaupt einen Mann zu haben. Das sind natürlich auch nur grobe Aspekte, es muss schon noch mehr passen. LG Moni

        >>>Wie Schraube ich meine Ansprüche runter?<<<

        Ich kann mir nicht vorstellen, dass das klappt.
        Das ist ja, als ob du C-Ware kaufst, obwohl du eigentlich A-Ware haben möchtest.
        Damit wird man nicht glücklich.

        Wie sieht es denn mit dir aus? Kannst du die hohen Ansprüche, die du an einen Mann stellst, selber erfüllen?

          • (7) 03.06.17 - 09:05

            ... wundersam, solch eine Aussage...

            weiter oben wird eine Frage gestellt, in welche Richtung die Ansprüche gehen... ein differenzierter Blick ist nicht verkehrt.

            und du haust geschmacklos auch in die Pauschalkerbe...
            ist das denn jetzt besser?

            Na, das sind doch die Momente, in denen ich mich meiner maßlosen Selbstüberschätzung glücklich schätzen kann ... unterscheidet es mich doch von Dir und Deinesgleichen ...

            ... ansonsten leben und leben lassen ... wenn Du Dich nur über den Status "Mann haben" definieren kannst ... und dafür auch C-Ware nimmst und Dir Mittelmäßigkeit ausreicht, bitte schön ... dazu passt ja auch der Nick ... man muss schon ziemlich down, bedürftig und verzweifelt dafür sein ...

            ... ich habe das nicht nötig :-)

            Auf mich steht die 1. Wahl ... sorry, dass für Dich und Deinesgleichen dann nur noch die Ausschussware übrig bleibt :-)

      Du erwartest nun mal, was Du erwartest.

      Warum solltest Du Deine Ansprüche an andere Menschen herunter schrauben? Wenn der richtige kommt, passiert das ganz von allein ;-). Kein Mann und keine Frau sind perfekt - manchmal aber doch perfekt für einander.

      Als Mensch solltest Du nicht perfektionistisch sein - wenn das bei Dir so sein sollte, wäre es tatsächlich gesund, sich mit dem Thema mal zu beschäftigen. Meist stecken innere Zwänge dahinter.

      Aber ein gesunder hoher Anspruch an andere ist erst einmal nichts schlechtes. Und mal ehrlich:

      Ich mache in Freundschaften viele Kompromisse, jeder lebt das Leben, das er lebt und das ist auch gut so, vielseitig und schön. Aber in einer Beziehung müssen mein Partner und ich schon "unser" Leben leben - und bei zu vielen Kompromissen wäre es dann nicht mehr "mein" ausgesuchtes Leben. Damit wäre ich dann wohl unglücklicher, als wenn ich mich meinen Wünschen entsprechend entfalten kann.

      Der Partner und man selbst sollte schon eher auf einer Wellenlinie sein - nicht in allen Dingen, aber in den Wichtigsten.

      Und wenn das bei Dir bisher nicht der Fall war, dann ist das doch auch in Ordnung.

      LG

      Da es ja um Männer geht, die Du "nicht behalten" willst, gehe ich einfach mal davon aus, dass Du zumindest "antestes". Das wäre in meinen Augen die einzige Stellschraube, an der man/frau bei der Partnersuche drehen kann. Damit meine ich nicht, sich durch alle Betten zu poppen. Sondern auch noch das zweite Date mit jemand zu haben, bei dem es nicht Liebe auf den ersten Blick war. Nicht mit den Gefühlen des anderen spielen, nur offen bleiben.

      Gerade wenn man hohe Ansprüche im Bereich der Optik hat, dann lohnt es sich vielleicht, einfach mal zu schauen, wie das erste Date läuft und im Zweifel noch ein zweites zu versuchen. Ansonsten schließe ich mich hier aber an: Zu hohe Ansprüche gibt es nicht.

      Naja, wenn Du einen fehlerlosen Partner suchst, der dazu noch aussieht, wie ein Hollywood-Star und Dir täglich neben seiner gutbezahlten Arbeit noch den Himmel auf Erden bereitet, dann solltest Du in der Tat überlegen, ob Du nicht zu viel erwartest.

      Wenn Du nur einen Partner willst, der fleissig und gepflegt ist, ansonsten die notwendigen Skills für eine Beziehung mitbringt, aber eben auch so seine Macken hat, dann könntest Du schon überlegen, ob Du zu anspruchsvoll bist.

      Wie man das macht? Man liebt den Partner aufrichtig so wie er ist und sucht für seine und die eigenen Macken eben Kompromisse.

      Hohe Ansprüche an andere sind oft der Versuch, eigene Schwächen auszugleichen.
      Höre mal in Dich rein, wo genau Du meinst, zu hohe Ansprüche zu haben. Und dann versuch mal zu analysieren, was genau hinter dem Anspruch steckt.

      Und nicht gleich alles auf einmal angehen wollen, sondern sich bewusst nur einen Punkt raussuchen und an diesem dann dranbleiben.
      Und gib Dir Zeit, Veränderung ist immer ein Prozess, der dauert, mal einen Schritt zurück macht und dann wieder nach vorne führt.

      Wie sieht es denn mit dir aus? Kannst du die hohen Ansprüche, die du an einen Mann stellst, selber erfüllen?

      Das war der beste Satz bisher in den Posts.

      Wie sieht es mir dir aus? Bist du sehr gutaussehend (am besten blond), schlank, trainiert, ästhetisch, gut ausgebildet (Studium und in guter Stellung bei überdurchschnittlichem Einkommen), hast gepfleges Auftreten, bist mindestens 170m groß, eine sehr gute Allgemeinbildung, und du erweiterst dich noch ständig, eine schöne saubere, geschmackvolle Wohnung mit Garten, einen fast neuen Mittelklassewagen (kurze Strecken bis 5 km fährst du mit dem Sportrad oder gehst zu Fuß), bist sozial engagiert, hast einen ausgezeichneten Freundeskreis, einen geregelten Tagesablauf, Selbstdisziplin. Selbstverständlich rauchst du nicht und Drogen schon gar nicht, und du trinkst nur gelegentlich zu Anlässen ein Gläschen Wein. Dein Haushalt ist top, du kannst hervorragend kochen und backen, du sparst jeden Monat einen Teil des Gehalts für eine künftige Familie, die du gründen möchstest. Dabei kaufst du keinen unnötigen Schnickschnack, sondern führst Haushaltsbuch und kannst dich durchaus einschränken. Du hast einen tollen Geschmack (kreativ), keine Krankheiten, vor allem keine chronischen und bist ein sehr anziehender Typ mit besten Manieren. Es macht Spaß sich mit dir über viele Themen zu unterhalten. Du kannst gut zuhören, du hast eine sehr gute Kommunikation und läßt dem andern Raum und kannst gegenteilige Meinungen stehen lassen. Zu deiner Familie (alles nette Leute) hältst du regelmäßig Kontakt, du kümmerst dich regelmäßig um deine Oma und deinen Opa.

      Trifft das auf dich zu?

      • Hilfe, das ist ja Superwoman ;)

        Aber du hast recht. So ist keiner und wer das von anderen erwartet, sucht wohl vergebens.

        Das Kunststück ist, jemanden zu finden, der gut für einen ist, dessen Macken zum Charakter dazugehören. Einstellungen in grundsätzlichen Dingen müssen natürlich auch übereinstimmen.

        Zum Äußeren würde ich sagen, dass der Mensch angenehm aussehen muss. Für mich ist mein Mann der schönste Mann der Welt :)

        Jung und fruchtbar hast du noch vergessen

Top Diskussionen anzeigen