Die inneren Werte zählen...!?

    • (1) 05.06.17 - 03:45
      ...!?

      Es gäbe einen Herren den ich sehr sympathisch finde. Er könnte zwar noch ein wenig aus sich heraus, um nicht zu sagen "reifen", aber er ist sehr freundlich, nett und hilfsbereit. Ich bin mir sicher, dass er seine Freundin auf Händen tragen würde. Ein ganz netter Mann, wirklich. Nun ist sein Äusseres nicht ganz so meins.. Bspw. trägt er längere Haare. So im Dutt sieht es ganz gut aus, aber wenn er sie beim Sex offen hätte, würde ich anfangen zu weinen - nur innerlich hoffe ich:-( Ich hatte einmal Sex mit einem Mann mit langen Haaren und ich kam mir vor als hätte ich eine Frau über mir liegen... Eh... Ich will gar nicht mehr daran denken. Sorry, das ist einfach nicht meins...:-( Auf jeden Fall kann ihm schlecht sagen, dass er sich die Haare schneiden soll damit sich etwas mit uns ergibt. Interesse wäre seinerseits da.. Er versucht nach einer Zeit immer etwas Körperkontakt herzustellen, sprich er setzt sich näher oder legt seinen Arm um mich... Mal von den Haaren abgesehen... Auch so im Allgemeinen ist er äußerlich einfach nicht ganz so mein Typ. Und jetzt werden viele sagen, dass es nur auf die inneren Werte ankommt, andere sind aber der Meinung, dass eine Beziehung ohne Sex nicht funktionieren kann und dafür ist nun mal eine körperliche Attraktivität von Nöten. Er ist gepflegt, wenn auch eher der lässige Typ und ansich schon attraktiv - aber im Grunde genommen schlicht und ergreiffend nicht mein Typ.

      WEM GEHT ES AUCH SO? Habt ihr Euch aus diesem Grund GEGEN eine Beziehung entschieden oder dann doch für? Und wie hat sich diese Beziehung entwickelt hinsichtlich eures Empfindens anfänglich? Was könnt ihr mir raten?

      #danke und einen schönen Feiertag!

      • Guten morgen,

        also mein Mann war optisch gesehen damals auch nicht mein "Beuteschema". Aber da ging es eher darum, dass ich zb dunkle Haare toll finde und er blond ist. Aber generell fand ich ihn einfach klasse. Die ganze Art, sein Humor, seine liebevolle Art. Und auch körperlich habe ich mich zu ihm hingezogen gefühlt. Wäre das nicht der Fall gewesen, wären wir heute nicht verheiratet. Es gibt Dinge über die man hinweg sehen kann. Aber so wie du es beschreibst glaube ich nicht, dass du ihn "heiß" findest oder da Schmetterlinge entstehen können *sorry*.

        LG

        Da fällt mir Christian Morgenstern ein:
        Alles ist eigentlich schön was man mit Liebe betrachtet.

      Lange haare hätt ich wohl auch nicht genommen;-) aber ansonsten war mein mann auch nicht mein beuteschema und ich aber auch glaub nicht seins! Uns hat wirklich der charackter und eine lange freundschaft zusammen gebracht! Und ich bin sehr sehr dankbar dafür, denn daraus ist eine wunderhübsche kleine tochter entstanden:-) so paar kleinigkeiten hab ich an ihm nach gewisser zeit auch verändert:-D das waren so sachen wie, dass ich es liebe wenn männer schicke schuhe tragen und nicht sportschuhe, halt wirklich kleinigkeiten! Mein aller erster freund mit 16-19 jahre, dem hatt ich aber damals auch die haare abschneiden lassen#rofl und komplett umgestylt;-) manche männer lassen es mit sich machen:-)

      Alles gute dir!

      (6) 05.06.17 - 08:26

      Wenn man jemanden nur sympathisch findet und sich körperlich nicht angezogen fühlt belässt man es besser bei einer Freundschaft.

      Ich fand meinen Mann sehr attraktiv und er gefällt mir noch immer. Objektiv betrachtet ist er vermutlich nicht der schönste Mann auf Erden- aber das ist ja das schöne wenn man verliebt ist. Man ist nicht objektiv. :-)

    • Warum sollte man eine Beziehung mit einem Mann führen den man nicht attraktiv findet und mit dem man sich Sex kaum vorstellen kann?

      Ja mein Mann war damals auch nicht ganz mein Typ...er hatte kurze Haare das mag ich nicht :-p und auch keine blauen Augen. ABER er ist ein toller Mann, wir passen einfach wie arsch auf eimer und trotz der äußerlichen "Defizite" konnten bzw können wir die Finger nicht voneinander lassen ;-) Da waren wir mir Haare und Augen total egal.

      Er ist wie er ist und wenn du damit anscheinend gar nicht klar kommst ist es einfach nicht der richtige für dich. Gerade am Anfang sollte man doch Feuer und Flamme füreinander sein und nicht da schon hoffen das man ihm doch irgendwann anziehend findet.

      (8) 05.06.17 - 09:40
      Ging mir ähnlich

      Hallo!
      Ich hatte das ähnlich empfunden und mich deshalb erst auf die Beziehung einlassen können, als meine Gefühle für ihn so stark wurden, dass das Äußere wirklich keine Rolle mehr spielte! Also ich fand ihn anfangs gar nicht hübsch, einfach nicht mein Typ, dann wurde irgendwann so ein “ach, eigentlich doch ganz süß“ draus und irgendwann war ich bis über beide Ohren so verliebt, dass ich ihn hübsch fand!

      Und finde ich jetzt noch :) er ist auch keinesfalls hässlich, war nur einfach damals nicht mein Typ, was sich aber inzwischen stark geändert hat. Erwarten unser zweites Kind :)

      Warte, wie sich deine Gefühle entwickeln! Das ist sowieso oft besser, als gleich in die vollen zu gehen, nur weil einem das äußere so zusagt ;)))

      (9) 05.06.17 - 10:13

      Ein Mann mit langen Haaren ist bei mir auch nicht attraktiv und käme mir nicht ins Haus.

      Aber ich war auch mal in einen Mann verknallt, der absolut nicht hübsch ist. Trotzdem war er anziehend, seine Stimme usw. Vieles reizte mich. Gegen meinen Mann kann er einpacken. Kleiner, nicht schön, aber ich fand ihn unglaublich anziehend und ich hätte was mit ihm gehabt.

      Aaalso, mein 2. Mann entsprach die ersten paar Wochen überhaupt nicht meinem Beuteschema;-) viiiel zu alt, die Klamotten auch nicht gerade das Modernste, mehr zweckmäßig....aber, er war so ungeheuer humorvoll, fürsorglich, patent, liebevoll und sowas von hartnäckig und zeigte es auf eine ganz tolle Art, dass er wohl ziemlich blitzverliebt in mich war, dass es plötzlich KLICK machte und auch bei mir einschlug#herzlich und wir blieben 35 Jahre ein dreamteam. Die Klamotten konnte man ja anpassen#cool
      Übrigens meine Tochter stand total auf "langhaarige Bombenleger" ( wie wir immer spaßhalber sagten)- und ist nun schon 14 Jahre mit einem kurzhaarigen Mann glücklich...wo sich die Haare auch schon teilweise verabschieden#rofl aber das ist sowas von unwichtig:-D

      Lass Dir Zeit umd frag ihn doch einfach mal, ob er etwas gegen etwas kürzere Haare hätte?

      Ob bei Dir aber alles an den Haaren hängt, weiß ich nicht.
      LG Moni

      Huhu
      Ich habe nach einer schlimmen Trennung seit einigen Monaten einen neuen Freund der optisch so gar nicht meinem Ex ähnelt, der allerdings komplett mein Typ war (sehr groß, sehr hübsch, längere Haare).
      Mein jetziger ist gerade so groß wie ich (war immer ein no-go), etwas dick und optisch ein normaler Typ. Irgendwann habe ich ihn allerdings angeschaut (sind lange befreundet gewesen) und bewusst wahrgenommen und jetzt ist er für mich der schönste Mann der Welt mit strahlenden blauen Augen. Ich weiß nicht, ob ihn sein Charakter so schön macht oder die Tatsache, dass ich in ihn verliebt bin. Aber mir hätte nichts besseres passieren können :)

    (14) 05.06.17 - 11:08
    LieberInBlack

    Hi,

    Also ich kann nur davon reden. Ich habe meinen jetzigen Partner glaub eher nach dem aussehen ausgesucht.

    Jetzt würde ich wirklich sagen, wüsste ich vom charakter in der anfangs zeit hätte ich ihn nicht mal angesprochen.

    Tja daraus lernt man.

    Gruss

    (15) 05.06.17 - 12:29

    Ich denke man muss einen Menschen nicht unbedingt schön finden, solange man sich von ihm körperlich angezogen fühlt. Das scheint bei dir nicht der Fall zu sein, denn wäre es so, würdest du ihn nicht so kritisch betrachten. Das jedenfalls ist meine Erfahrung.

Top Diskussionen anzeigen