Geht es weiter?

    • (1) 06.06.17 - 19:49

      Hallo

      ich denke ich bin gerade am Tiefpunkt in meinem Leben angekommen. Meine Freundin hat mich raus geschmissen. Ich darf mein Kind nicht sehen. Ich habe Mist gebaut.

      Trotzdem liebe ich sie auch wenn ich mich oft wie ein Ar*** benommen habe. Sie liebt mich auch und hat immer zu mir gehalten egal was ich verbockt habe. Doch nun hat sie sich getrennt und ich leide wie ein Hund.

      Meint ihr es gibt einen Weg zurück? Womit kann ich sie zurück gewinnen? Sie weiss ich bin kaputt. und es hat sie nie gestört.

      Soll ich euch was erzählen?
      Damit ihr vielleicht versteht warum ich so abgefuckt bin. Ich kannte meine Eltern nicht. Mein Vater hat sich vor meiner Geburt aus dem Staub gemacht. Meiner Mutter wurde ich weg genommen weil sie mich und meinen Bruder vernachlässigt und geschlagen hat .Sie hat uns ohne Essen in einer dreckigen bude zurückgelassen und wollte uns verrecken lassen. Es war ihr egal. Mit 4 Jahren hab ich schon dafür gesorgt das mein Bruder der damals ein jahr war überleben konnte. Irgendwann haben sie uns zum Glück gefunden.

      Ich war danach im Heim bis eine familie mich adoptiert hat. Da war erst alles gut bis ich mit 13 an die falschen typen geraten bin und angefangen habe zu kiffen und Alkohol zu trinken und es ging bergab. Es gab nur ärger und mit 16 bin ich von zu Hause abgehauen.

      Ich habe dann in einer Jugendgruppe gewohnt und meinen abschluss gemacht und sogar eine Ausbildung. Das war das erste Mal dass ich stolz auf mich war was ich geschafft habe.

      Dann habe ich meine Freundin kennen gelernt und zum ersten Mal war ich verliebt. Vorher konnte ich mir das nicht vorstellen. Das wollte ich nur Sex von den Mädels die ich geil fand und hatte eine nach der anderen.

      Mit ihr war das anders. Ich war happy und dachte endlich geht es in die richtige Richtung. Leider habe ich wieder gekifft und Alkohl getrunken und wurde erwischt weil ich einen Unfall gebaut habe. Ich habe meinen Führerschein verloren und meinen Job. Und sie war trotzdem für mich da. Da habe ich auch öfter mit anderen frauen geschrieben weil mir langweilig war und ich frustriert war.

      Sie war dann schwanger und ich habe sie beschissen was echt kacke war. Sie hat es mir aber verziehen und wir wollten versuchen einen auf happy family zu machen mit unserer Tochter.

      Denn ich wollte für sie ein besserer Vater sein als mein Vater für mich.

      Leider habe ich es es vermasselt. Wie alles bisher im Leben. Ich habe gekifft als ich auf unsere Tochter aufgepasst habe und sie arbeiten war. Sie hat sich aufgeregt und hat mich raus geschmissen und gemeint es ist vorbei.

      Wie konnte ich es nur so vermasseln? Ich will sie und meine familie nicht verlieren doch ich weiss nicht wie ich sie zurück bekommen soll? Hier sind doch fast nur Frauen unterwegs. Was würde euch freuen? Was muss Mann tun damit ihr ihm noch eine chance gibt?

      Zumindest schreibt sie wieder mit mir. Immerhin. Sie hatte mich blockiert und das ist schon ein Fortschritt.
      Soll ich zu ihr gehen? Ich muss sowieso noch sachen aus der wohnung holen, das wollte ich machen wenn sie weg ist. Doch das kann die gelegenheit sein meine Tochter auch zu sehen und mir ihr auch zu sprechen und mich entschuldigen.

      Was haltet ihr von der Idee?

      Victor

      • Gelabert hast Du ja bisher viel. Mach doch einfach mal. Zeig Deiner Freundin, dass Du Dein Leben in den Griff kriegst. Ohne Drogen, dafür mit Job. Dass Du zuverlässig bist, Dich umd as Kind kümmerst.

        Vielleicht nimmt sie Dich zurück, wenn Du Dich bewährt hast. Wenn sie Dich vorher zurücknimmt, dann ist doch absehbar, dass Du wieder Scheiße baust, sie Dir ein Ultimatum setzt, Du rumheulst,.....

        • Ich habe ihr schon gezeigt dass ich mein leben in den Griff bekomme. Einen Job habe ich wieder. Wenn auch einen den auch ein dressierter Affe erledigen könnte. Aber ich bewerbe mich schon länger wieder auf Jobs die ich eigentlich machen will. Ich habe das texten mit andern Frauen komplett aufgehört. Die waren mir immer egal es war nur Langeweile. Ich wollte ihr zeigen dass ich nur sie liebe. Das einzige Problem ist das kiffen und vielleicht auch der Alkohol. Damit hat sie ein Problem. Doch auch das würde ich für sie bleiben lassen. Sie muss mir aber noch eine chance geben. Wie stelle ich es am besten an?

          • Du würdest die Finger von den Joints lassen, aber erst muss sie Dir ne Chance geben? Andersrum wird ein Schuh draus!

            Wenn Dir Party und Drogen wichtiger sind, als Deine Familie, dann kann sie ganz froh sein, Dich los zu sein.

            • Meine Familie ist mir wichtiger. Ich habe viel geändert in den letzten monaten. Aber ich merke die Situation macht mich fertig und zieht mich runter. Wo ich mir denke warum stehe ich morgens überhaupt auf? Wenn alles sinnlos ist.

      (6) 06.06.17 - 20:10

      Irgendwann mal ist das Faß übergelaufen. Egal wie oft sie dir verziehen hat. Irgendwann reicht es jedem mal.

      Vielleicht hat sie sich auch weiterentwickelt und will sich einfach mal fortbewegen, statt mit dir immer wieder Rückschritte zu machen.

      Komm erstmal mit dir selber klar. Krieg dich und dein Leben in den Griff. Und lass sie ihn Ruhe. Benutze deine zukünftigen Kontakte zu eurem Kind nicht, um dich ihr anzunähern. Lass sie in Ruhe - in Ruhe ein geordnetes Leben führen.

      • Ich kriege mein Leben in den Griff aber ohne sie uns unsere Tochter ist es für mich sinnlos. Den neuen Job habe ich wegen ihr damit sie sieht ich labere nicht nur. Ich habe keine anderen Frauen mehr nur sie. Ich will es besser machen und meine Familie behalten denn ich habe nur die beiden. Und meinen Bruder. Aber ansonsten keinen. Wir wollten zusammen ein geordnetes Leben führen und ich will es noch. Und sie auch. ich möchte mit ihr reden und ihr einiges erklären. Weil als sie mich raus geschmissen hat war sie so wütend und hat mir nicht zugehört.

        • (8) 06.06.17 - 20:24

          Das Leben, was du in den Griff bekommen sollst, hat doch nicht nur mit dem
          Job zu tun! Drogen und Alkohol gehören in deinem Fall definitiv mit dazu!

          Die Chance würdest du bei mir auch nicht bekommen. Wieviele Chancen braucht den ein erwachsener Mann (!!!), um den Dreh zu bekommen? Hattest du nicht genug Chancen? Die meisten Frauen würden dir all den Mist vorher schon nicht verzeihen. Egal ob du das aus Langeweile machst oder nicht.

          Ehrlich, du hast gekifft, als du auf euer Kind aufgepasst hast. Und sicher wusstest du, dass das Kiffen ansich schon ein Dorn im Auge ist! Unmöglich! Unglaublich!

          Lass sie doch erstmal in Ruhe und lull sie nicht wieder ein!

          • Hast du gelesen was ich geschrieben habe wie ich aufgewachsen bin? Das habe ich geschrieben damit man weiss welchen scheiss ich schon durch habe im leben! Und trotzdem versuche ich das beste zu machen. Ich habe Mist gebaut. Aber ich habe es geändert.

            Das mit dem kiffen war als unsere Tochter schon geschlafen hat sie hat davon nichts mit bekommen. Ich lasse sie in ruhe schon die ganze zeit. Aber ich brauche etwas woran ich mich aufbauen kann. Wenn ich weiss sie wird mir noch eine Chance geben dann lohnt es sich für mich dafür zu kämpfen. Ansonsten ist es für mich eigentlich sinnlos und ich kann mir direkt die Kugel geben. Weil sie ausser meinem Bruder die einzigen sind die mir etwas bedeuten.

            Junge, so lange du nicht endlich deine sucht angeht, nie wieder Drogen anrührst, dich in eine Drogen Therapie begibt und du nicht erkennst, dass du dich ändern musst, damit du deine Familie zurück bekommst, wird das nix. Du siehst ja gar nicht ein, dass das kiffen und trinken etwas ist, dass du und nur du erst in den Griff bekommen musst (= nie wieder Drogen nehmen, egal, wie die Umstände sind) ehe dor deine ex überhaupt irgendetwas geben muss. Du bist für dich verantwortlich, niemand sonst. Und so lange du das nicht kapiert hast, wirst du auch nie ein guter Vater sein können. Du musst dich ändern, deine Umstände sind nie und für nichts was du getan hast je eine Rechtfertigung gewesen. Du hast nicht nur scheiße gebaut, du VERSTEHST auch nicht, dass das allein DEINE Entscheidung war und du dich zu jeder Zeit auch hättest anders entscheiden können. Um ein guter Vater zu sein, muss man Verantwortung übernehmen können..In erster Linie erst mal für sich und dein leben und wenn man das kann, dann erst kann man Verantwortung für jemand anderen (dein kind) über nehmen. Solange du also dein Verhalten immer mit deiner Vergangenheit entschuldigst aber aktiv nichts dafür tust um deine sucht in den Griff zu bekommen, solange wirst du auch kein guter Vater sein können.

            (15) 06.06.17 - 21:16

            Ich kannTypen absolut nicht ab, die für ihr persönliches Versagen als Erwachsener immer noch die böse böse Mama verantwortlich machen. Du bist erwachsen, klemm die Arschbacken endlich zusammen, hör die Kifferei auf, mach Deinen Job und beweise, dass Du erwachsen bist. Und hör auf, rumzuheulen wie ein Kindergartenkind, dem man den Lolly weggenommen hat, Deine Entschuldigungen für Deine Entgleisungen sind einfach nur peinlich. Das braucht keine Frau. Gruß

Top Diskussionen anzeigen