Fehlendes Einfühlungsvermögen vs. Bodyshaming

    • (1) 10.06.17 - 16:06
      Pummelfee2017

      Hallo ihr Lieben!

      Heute ist das Wetter super und das ist ja eigentlich ein Grund gute Laune zu haben!

      Die ist mir allerdings dank meines Mannes gründlich vergangen.

      Da ich seit meiner Schwangerschaft Probleme mit meinem Gewicht habe, traue ich mich nicht ins örtliche Schwimmbad!

      Ich hab dank WW in den letzten Wochen schon 7kg abgenommen!

      Morgen wollen mein Mann und mein Sohn schwimmen gehen. Ich hab ihm gesagt, dass ich nicht hier ins Schwimmbad möchte, aber in ein etwas weiter gelegenes Bad, wo mich keiner kennt würde ich mitkommen.

      Also sind alle zufrieden und mein Sohn freut sich, da das andere Bad sogar ein Wellenbad ist. Da sagt mein Mann plötzlich, dass meine Schwägerin und ihr Mann auch mitkommen.

      Als ich daraufhin erwiderte, dass ich dann nicht mit möchte reagierte er völlig verständnislos. Warum ich mich denn anstellen würde. Ist ja nur seine Schwester! Mir tat es zu sehr weh zu sagen, dass ich mich auch vor ihr schäme...also sagte ich nichts und er ist jetzt sauer auf mich.

      Jetzt sitze ich hier bei dem schönen Wetter in meinem Bügelzimmer und weine.

      Er weiß genau, dass ich mich so schäme und dabei bin etwas gegen mein Übergewicht zu tun. Nur dieser Sommer wird halt nicht meiner werden.

      Jetzt spricht er nicht mehr mit mir und ist stinkig, weil ich mich so anstelle!

      Liebe Grüße, ich hoffe ihr könnt das Wetter genießen

      • Hallo

        Dein Mann hat Recht, du stellst dich wirklich an und verdirbst deiner Familie noch den ganzen Sommer.

        Du hast ein Baby bekommen, es ist total normal, dass es etwas dauert, bis du wieder auf Normalgewicht kommst. Und ALLE wissen, dass du noch ein paar Pfunde drauf hast, das sieht man auch mit Kleidern.

        Was ist jetzt das Problem? Doch nur deine unrealistische Vorstellung. Niemand wird mit dem Finger auf dich zeigen.

        Ach man, warum zum Kuckuck schönsten du dich? Kein Mensch auf dieser Welt hat einen perfekten Körper. Und deiner hat sogar etwas wundervolles und großartiges geleistet: ein Kind geboren. Dein mann liebt dich wie du bist und was alle anderen Menschen auf der Welt von deinem Körper halten ist völlig egal. Bitte arbeite an deinem Selbstbewusstsein. Denn leider finde ich deine Reaktion völlig überzogen. An deinem Gewicht wirst du zwar etwas ändern können, aber das wesentliche, deine eigene Einstellung deinem Körper gegenüber, musst du viel viel dringender ändern. Du bist toll so, wie du bist!

        (4) 10.06.17 - 16:29
        MehrSelbstbewusstsein

        Ich finde auch, dass du an seinem Selbstbewusstsein arbeiten musst. Auch wenn ich deine Scham verstehen kann und es leichter gesagt ist als getan.

        Mein Mann geht regelmässig ins Training und hat meiner Meinung nach eine gute Figur (184, 90kg, Muskeln aber etwas Speck am Bauch). Er hätte gerne einen quasi fettfreien durchtrainierten Körper und Schwimmbadbesuche sind bei uns deshalb auch manchmal eine Diskussion. Er geht vorher dann immer ins Fitnessstudio und hält sich für zu dick, was lächerlich ist! Ich weiss, dass er nun mal so fühlt, aber ich sage ihm auch immer, er soll nicht an seiner Figur sondern an seinem Selbstbewusstsein arbeiten (wobei er ansonsten sehr selbstbewusst ist). Und ich hab such kein Verständnis dafür, wenn deshalb die Familie "leidet".

        Es gibt doch auch Shaping Bademode. Hast du da schon mal geschaut?

      • (5) 10.06.17 - 16:41

        Die anderen sehen einen Menschen ja auch in Kleidung... Da kann man sich schon denken, wie der andere in Bademode aussieht.

        Von daher: ja ich finde du stellst dich an! Du tust doch schon was dagegen, damit du dich besser fühlst, wissen sicher auch alle...

        Steh zu dir!

        (6) 10.06.17 - 17:08

        Naja, ich bin grundsätzlich der Meinung, dass Begleitung abgeklärt werden sollte und man nicht so vor vollendete Tatsachen gestellt werden sollte.
        Ansonsten... ich habe auch so meine Probleme mich zu zeigen, ich würde mich wohl mit nem Top ans Ufer setzen, wenn es wirklich schlimm wären. Ansonsten, Kopf hoch und lächeln... es interessiert sich im Prinzip ja auch keiner dafür ;-)

      • (7) 10.06.17 - 17:24

        Wow, ihr seid ja alle großartig hier. Jemandem der weinend und voller Selbstzweifel in seinem Kämmerlein sitzt zu sagen "Du stellst dich an"!

        Ihr habt selbst erkannt, dass die Beweggründe von Pummelfee2017 wohl tiefer sitzen und da ist der große Fehler in Deutschland zu sagen "Du stellst dich an"... Sei es bei Burn-Out, Depressionen etc.

        Hätte sie geschrieben "Mein Bein ist gebrochen ich kann da nicht hin!", hätte niemand gesagt "Du verdirbst deiner Familie den Sommer!"

        Leute, psychische Erkrankungen sind genauso ernst zu nehmen wie physische. Der Betroffene hat es sich nicht ausgesucht!

        So und zu dir liebe Pummelfee2017: Du bist dran deine Hülle in Ordnung zu bringen mit der Hilfe von WW. Such dir nun Hilfe um den Kern auch noch zu "straffen". Dein Hausarzt kann dich dort gut beraten!

        Sag deinem Mann was dich bewegt und mach ihm deutlich wie schlecht es dir dabei geht!

        Ich wünsche dir viel Kraft auf deinem Weg!

        LG

        Hallo

        schiebe es nicht auf deinen Mann.
        Die finden sich bekanntlich mit Bauch, Glatze und Krummbeinen noch richtig gut aussehend.
        Für deinen Mann bist du jetzt die Spaßbremse.
        Etwas "Wurstigkeit " im Denken wäre jetzt gut ( wer nicht will muss nicht hinschauen, ich bin auf dem Weg und tue etwas u.s.w. )
        Leicht geschrieben, ich weiß.
        All diese publizierten "after baby bodys" machen es Frau schon schwer.
        Aber denke daran, die meisten Fotos sind bearbeitet und vier Stunden Sport täglich, mag man sich doch auch nicht antun.
        Es wäre natürlich schön gewesen, wenn er mit euch alleine gegangen wäre.Sicher ist er mit deinen Hemmungen überfordert.
        Kauf dir einen schönen Tankini.:-)

        L.G.

        Ich gehe nicht davon aus, dass Du 150 kg oder mehr wiegst. Und wegen ein paar Babykilos sich zu schämen, ist wirklich nicht nötig. Hallo, Du hast ein Baby auf die Welt gebracht, das ist etwas zum stolz sein und nicht im Bügelzimmer zu hocken und zu heulen.
        Ich bin sicher, ich wiege einiges mehr als Du und auch ich gehe mit meiner Enkelin und Tochter ins Freibad - na und? Ich habe einen anständigen Badeanzug, es quillt nirgendwo was raus, und meine Enkelin mag mich, wie ich bin. Und die anderen sollen mal schön selber nach ihren eigenen Bäuchen und Fettrollen schauen, die aus den Bikinis quellen. Da gibts nichts, was man nicht sieht. Wenn ich durchs Bad laufe, habe ich ein Strandkleid drüber und fertig. Wäre das eine Lösung für Dich?
        Paß auf, dass Du nicht abnimmst und abnimmst und Dich immer noch zu dick fühlst, Du kommst da hoffentlich nicht in ein dummes Fahrwasser rein.
        LG Moni

        Ich empfehle dir den Film "Embrace", da kannst du schon viel googeln und dann wünsche ich dir einen schönen Tag morgen! Du bist doch viel mehr als nur ein paar Extra-Pfunde! Liebe Grüße und schau bitte diesen Film

        (11) 10.06.17 - 19:24
        .........................

        Ja, es ist blöd. Und das weiß ich, weil es mir ganz genauso geht wie dir. Ich gehe hier nicht ins Schwimmbad. Meine Kinder sind allerdings im Grundschulalter.... Und ich habe schon 25 kg abgenommen. Ich habe nun einen normalen BMI (wenn auch an der Grenze ;-)) und ich fühle mich immer noch sehr unwohl. Ich würde nie und nimmer mit jemanden ins Schwimbad gehen, den ich kenne. Ich was einige Male dabei. Bin ins Wasser und danach nur mit Handtuch rumgelaufen. Aber auch nur dort, wo mich keiner kennt.

        Mit Schwägerin oder Schwester - nieeee im Leben.

        Blöd, ich weiß. Vor allem wenn ich Frauen sehe, die mit Selbstbewusstsein und wesentlich mehr auf den Hüften im Bikini rumlaufen. Respekt. Aber das werde ich nie können.......

        Mein Mann weiß das und akzeptiert es. Was will er auch tun.

        Ich war ab und an hier im Schwimmbad dabei. Hatte aber immer eine Strandhose/Rock und ein Top an (Freibad) und war nicht im Wasser sondern nur zum Kinder aufpassen dabei.

        Es ist leicht gesagt - hab mehr Selbstbewusstsein. So leicht ist das für viele nicht. Ich trage z.b. seit ich 16/17 bin keine kurzen Hosen/Röcke mehr (bin nun mitte 30...). Und ich glaube auch nicht, dass sich daran nochmal was ändern wird.

        Rede mit deinem Mann. Es ist jetzt natürlich blöd abzusagen. Könntest du dir vorstellen, deiner Schwägerin zu sagen, dass du dich nicht in deinem Körper wohl fühlst und daher nicht mitgehen möchtest? Ich würde es verstehen.

        (12) 10.06.17 - 22:36

        Ich kann sowohl dich als auch deinen Mann verstehen.

        Ich verstehe, dass du dich schämst und nicht mitkommen magst, wenn Leute da sind, die dich kennen. Heutzutage wäre es mir egal, aber ich war auch mal so, und weiß deswegen, wie es sich anfühlt.

        Aber deinem Mann muss man echt zugute halten, dass er das doch nicht riechen kann. Ich schätze, du hast das auch nicht als Grund genannt, weshalb du gerne in ein anderes Schwimmbad wolltest. Und dann hast du geschwiegen, als er gefragt hat, was dein Problem ist. Sorry, aber da würd ich mir auch denken "Was ist denn mit der los?"
        Du sagst: Er weiß genau, dass du dich schämst. Ist das denn so? Wenn du solche Probleme hast, darüber zu reden, weiß er dann, wofür genau du dich schämst? Vielleicht denkt er, du schämst dich für deinen Bauch, und sein Gedanke ist "Den sieht man im Badeanzug doch eh nicht." Oder vielleicht denkt er "Sie hat 7 Kilo abgenommen, sie sieht total super aus, sie ist bestimmt stolz auf sich." Oder vielleicht hat er in dem Moment einfach GAR nicht daran gedacht, weil das für ihn einfach völlig irrelevant ist. Männer sind da manchmal so.
        Hättest du doch einfach was gesagt... Es ist doch immerhin dein Mann.

        Hallo du,

        Ich kenne dich nicht und habe keine Ahnung, wie du aussiehst, wie groß du bist, wie viel du wiegst oder welche Haarfarbe du hast. Aber ganz sicher kann ich sagen, dass du so wie du bist genau richtig bist und unbedingt aufhören solltest, dich für irgendetwas zu schämen, Liebes!
        Jeder Menach auf der Welt ist wunderschön auf seine Weise und ich wünsche dir vor allem die Erkenntnis, dass das Äußere keine Rolle spielt, wenn es um Schönheit geht. Das Leben ist zu kurz um mit seinem Körper zu hardern, nimm ihn lieber wie er ist. Er ist einzigartig und schön ;)
        Und wenn jemand etwas anderes behaupten sollte, kann dir das völlig am hübschen A**** vorbei gehen.

        Liebe Grüße und einen schönen Sommer

        Hallo,

        ich verstehe euch beide.
        Dich - weil ich früher als Teenie auch übergewichtig war (75kg verteilt auf 170cm Körpergröße). Wurde oft als "fette Sau" u.ä. tituliert. Ich schämte mich furchtbar und "versteckte" mich unter weiten, sackartigen Klamotten. Tja, wenn ich mir heute Fotos von damals ansehe....man sieht die Kilos sowohl mit als auch ohne Klamotten. Diese weiten Sachen hätte ich mir sparen können.
        Kaschierende, weite Kleidung macht aus einem übergewichtigen Menschen auch kein Size-Zero-Model.
        Würde es dir besser gehen, wenn du dir über Badeanzug/Bikini ein T-Shirt anziehen würdest? Sowas tragen selbst manch schlanke Menschen als Sonnenschutz.

        Was mich nur interessieren würde: Hast du vor kurzem nochmal ein Baby bekommen oder stammen deine Kilos noch von der SS mit euerem Sohn? Wenn letzteres der Fall ist, wie lange ist das her? Wenn es schon einige Jahre her ist - sei mir nicht böse - dann würde ich sagen, hat dein Mann recht, du stellst dich an! Dann hättest du schon längst was dagegen tun können und musst nicht erst jetzt jammern.

        Also, Pobacken zusammenkneifen und durch. Dein Sohn kann nichts dafür und denk mal daran, was du ihm vermittelst! Ist denn nur ein schlanker Mensch schön?

        Sonnige Grüße,
        incredible mit ihren Prinzen (3/2009 und 8/2015) und Babyboy 34. SSW (33+1)

        Hallo meine Liebe,

        ich kann dir total nachfühlen. Mir ging es bis vor kurzem genauso. Mein Mann geht gerne in die Sauna - ich eigentlich auch, wenn da nur nicht immer dieses Unwohlsein wäre der eigenen Figur gegenüber. Oft habe ich mich versucht davor zu "drücken" , wenn wir mal kinderfrei hatten, denn ich habe auch ein paar Kilo zugenommen in den letzten Jahren. Aber dann überzeugt mich mein Mann doch immer wieder. Und weißt du was : meine Angst, meine Bedenken und mein Unwohlsein waren immer ! unbegründet im Nachhinein betrachtet ! Die wenigsten haben eine perfekte Figur ! Und hey, es ist doch toll , dass du bereits 7 kg abgenommen hast ! Da kannst du doch stolz drauf sein. Wir Frauen sind generell sehr selbstkritisch. Ein Mann setzt sich in die Sauna neben den dicksten Mann, guckt an sich runter und denkt:" passt doch noch"! Eine Frau vergleicht sich mit den schlanken Modells aus den Magazinen und zweifelt an sich selbst, wenn sie nicht selbst so aussieht, sitzt im Bügelzimmer und weint (sorry, nicht böse gemeint). Dabei heißt deren "Diät" Fotoshop ;)
        Wusstest du, dass nur ganze wenige Prozent der Menschen Idealgewicht haben ? Ich glaube, 4% oder so !

        Deswegen: sei stolz auf das, was du bisher geschafft hast und verpacke es schön. Kauf dir einen schönen neuen Shape Badeanzug und ein tolles Tuch für drüber. Und rede bitte mit deinem Mann, wie du dich fühlst. Das du dich schämst und du deswegen nicht mitgehen möchtest, weil du dich immernoch so unwohl fühlst . Er kann nicht hellsehen !

        Alles Liebe

        P.S. Eine perfekte Figur muss nur der haben, der sonst nichts kann ;)

        (16) 12.06.17 - 10:56

        Ja, Du stellst Dich an und Dein Mann hat Recht. Spring mal über Deinen Schatten und hab einen schönen Familientag im Bad.

        Weißt du, was ich abstoßender finde als Übergewicht? Dieses extreme "Bodyshaming" (allein schon dass es ein Wort dafür gibt #augen).

        Ich wiege 100 kg etwa, bin zwar groß und es schwabbelt nicht so schlimm wie du dir das jetzt vielleicht vorstellst, aber schlank bin ich definitiv nicht. Ich bin hier am Ort Lehrerin und dementsprechend kennt mich JEDER. Allein deshalb gehe ich ungern ins öffentliche Freibad hier - nicht, weil ich ein paar kg zu viel habe (das sieht man auch in Jeans, Kleid oder was immer), sondern weil ich nicht dauernd mit "Hallo Frau xy" angesprochen werden will. Ich gehe aber auf Klassenfahrt mit den Kindern schwimmen (hab auch den Rettungsschwimmer), dann eben im Badeanzug. Wenn ich ins örtliche Hallenbad geh (im Winter ists halt im See schlecht möglich), trag ich auch Badeanzug oder Tankini. Meinen Bauch mit SS-Streifen muss keiner sehen. Wenn ich aber abends in den See spring um meine Stunde zu schwimmen, dann tu ich das meist im Bikini, allein schon weil es im Frühling noch zu kühl ist mit Badeanzug.

Top Diskussionen anzeigen