Abwertende Begrifflichkeiten von Frauen

    • (1) 21.06.17 - 17:38
      Inaktiv

      Hallo,

      mich würde wirklich mal Folgendes interessieren, so als neugieriger Leser und Kommentator:

      Da in der Regel ja meistens Frauen ihre Problemchen schildern, fehlt ggf. etwas die Kalibrierung. Aber was mich tatsächlich teilweise etwas erstaunt, sind doch die ab und an sehr abwertenden Begrifflichkeiten, die hier für Frauen verwendet werden, die entweder
      a) sehr naiv (und vielleicht verliebt, was ja oftmals Hand in Hand geht...)

      b) sehr wenig Selbstbewusstein besitzend
      c) offen zu ihrer Sexualität stehend
      d) sich in unkonformen Beziehungsverhältnissen befindet
      sind. Die Liste kann natürlich entsprechend um andere Möglichkeiten erweitert werden.

      Aber, liebe Mitmenschen, muss das wirklich sein, einer Frau wenig wertschätzende Kommentare wie "Matratze", "Schlampe" oder Schlimmeres an den Kopf zu werfen. Vergleiche mit Prostituierten werden ja auch ganz gerne getätigt. Ich finde, das hat etwas sehr Entwürdigendes und führt vielleicht auch in manchen Fällen (a und b beispielsweise) dazu, dass das Selbstwertgefühl nicht gerade gehoben wird. Zu a): Gefühle sind oft irrational, wer kennt das nicht, werfe den ersten Stein; eine gesunde Abgrenzung und Kopf einschalten ist sicher hilfreich beim sich hineinsteigern, Vergleiche mit Nutten etc. wohl eher nicht; und zu b): jemandem zu signalisieren, er sei "billig" und nicht besser als eine "Fickmatratze", steigert auch wohl kaum, wie gefordert, entsprechend das Selbstbewusstsein.

      Es fiel mir nur auf, weshalb ich es wagte, diesen Thread zu eröffnen.

      LG

      • (2) 21.06.17 - 17:51

        Das habe ich mir gestern bei meinem Thread hier auch gedacht. Was mit da alles an den Kopf geworfen wurde. Holla! Da war naiv noch das netteste und das härteste war:

        "dass Du nicht seine Frau bist, sondern nur seine billige Schlampe. jedes Zimmermädchen und jeder Kellner wird genau wissen, dass Du nur eine Hure bist."

        Sehr nett und ich fühle nachdem ich hier gefragt habe gleich viel besser *ironieoff*

        • Habe das auch gelesen und war echt entsetzt.

          So ist das aber leider oft hier.
          Ich hoffe die sind im echten Leben nicht auch so bissig und gemein.

          (4) 21.06.17 - 17:58

          Hi du,

          na, für dich würde ich mir trotzdem wünschen, dass du mit einem echt Netten in den Urlaub fährst, mit dem du neben seiner absolut tollen Art natürlich und dem weltbesten Sex deines Lebens noch deine Cocktails schlürfen und deine Kippen rauchen darfst, wenn dir danach ist ;-)

          LG

          • (5) 21.06.17 - 18:01

            Es geht doch darum wie man hier mit Menschen umgeht. Mit Frauen die hier um Rat fragen. Ich bin kein Stück Müll, den man beleidigen kann wie es einem passt. Und stell dir mal vor jemand sagt oder schreibt dir so etwas. Da wird dir ganz anders. Ernsthaft. Und ich habe auch ein paar Tränen verdrückt. Das war doch jetzt das Thema oder? Wie Frauen mit Frauen umgehen. Und nicht die einzelnen Geschichten dazu, oder?

            • (6) 21.06.17 - 18:04

              Hallo,

              ja, da hast du Recht! Danke für deine Offenheit diesbezüglich, und, dass diese in ihrer Wirkung nun nicht verfehlt wird, sondern empathisch verstanden. Weinen sollte wegen solchen Bezeichnungen wirklich niemand müssen, da diese einfach in meinen Augen auch nicht wertschätzend sind.

              LG

            • (7) 21.06.17 - 18:12

              ich denke, dass bei dir (und auch einigen anderen te´s) eine solche wortwahl an den tag gelegt wird, um zu verdeutlichen, in welch schrecklicher situation du (ihr) euch befindet und du da schnellstmöglichst rauskommen musst. mit heitschideitschi kommt man da nicht weiter! ich denke, alle hier meinten es gut mit dir. du hast tipps bekommen, den link zu 1001 geschichten etc.pp. manchmal muss man härter sein, sonst kommt nichts an.

              aber leider hat bei dir dies auch nicht geklappt.

              • (8) 21.06.17 - 18:18

                Hallo,

                ich bin zwar nicht angesprochen, aber halte dieses Argument für Augenwischerei. Ich denke, es ist durchaus möglich, deutlich seine Meinung zu vertreten, ohne abwertende Bemerkungen, die eigentlich nichts weiter als sexualisierte Beleidigungen sind, wie eben "Schlampe" oder "Matratze", etc. zu verwenden.
                Bitte, erklär mir doch einmal, was an dieser "Verdeutlichung durch herabwürdigende Wortwahl" nur noch ansatzweise konstruktiv sein soll.

                Das wäre in etwa, als würde ich meinem Partner im Streit "du dreckiges Arschgesicht" entgegenschleudern, nur um ihn irgendwie für meine Position wachzukriegen.
                Wenn ich dann noch eine sexuelle Komponente hinzufügte hätte ich dem Mann auch gleich in die Eier treten können.

                LG

                • (9) 21.06.17 - 18:44

                  ich meinte auch nicht die schimpfwörter, sondern das etwas harschere argumentieren.

                  Hallo,

                  meiner Meinung nach ist das dem anonymen Internet geschuldet. Ich bin mir sicher, dass 98% der User hier in ihrem Alltag/Berufsleben solche Wörter nicht in den Mund nehmen. Da hat man schließlich einen Ruf zu verlieren oder wird gesellschaftlich "sanktioniert".

                  Im Internet kann man jedoch so richtig mal "die Sau rauslassen". Menschen, die andere beleidigen und klein machen, sind im realen Leben sicherlich auch nicht diejenigen, die etwas zu sagen haben. Dadurch, dass man andere niedermachen kann, verdeutlicht einem die eigene Stärke... die man jedoch im realen Leben nicht hat und nur hier im anonymen Internet ausleben kann.

                  Meine Meinung ;-)

              (11) 21.06.17 - 18:30

              woher willst du wissen was ankommt und was nicht ankommt? Bei mir kam das mit den beleidigungen am wenigsten an. Da habe ich nur gedacht was wollen die von mir? Wieso behandeln die mich wie n Sück Scheisse?

              Mich haben andere Antworten viel mehr zum nachdenken gebracht. Und die waren nicht beleidigend.

      Mensch Mädel, aber GENAU SO werden Dich die Hotelangestellten an Ägyten sehen!

      Wenn Du Pech hast kennen die sogar jemanden aus dem Heimatdorf Deines Freundes, und es macht auch da die Runde, und sonst bekommen die ja mit, dass Du meistens alleine da bist und dann für ein paar Stunden an Ägypter zu Dir kommt. Das sieht doch jeder und kann sich denken, was das heißt.

      Was Du machst ist Deine Sache und ich kann mir gut vorstellen, dass es schwer für Dich ist, das auf die Reihe zu bekommen emotional - der Mann der so nett zu Dir ist, Dich wie eine Prinzessin behandelt, und dass er Dich trotzdem in seinem Land vor seinen Landsleuten so mies dastehen lassen würde.

      Aber er ist eben nur nett, weil er mit Dir ins Bett will, und nicht, weil er Dich achtet und respektiert. Gerade Männer aus so sehr traditionell geprägten Kulturen haben wirklich absolut null Respekt vor gleichberechtigten westlichen Frauen, die kein Problem mit Sex ohne Trauschein haben. Die sind ihnen recht fürs Bett, aber Achtung haben sie keine.

      Der Urlaub kann für Dich nur eine herbe Enttäuschung werden, wenn er dauernd Verwandte und alte Freunde besucht und Zeit mit Frau und Kindern verbringt, während Du alleine im Hotel sitzt, niemanden kennst, und nicht mal raus kannst, weil es für junge Frauen alleine viel zu gefährlich ist.

      Was meinst Du denn, wie viel Du da dann heulst? So alleine im Hotel ohne ihn?

      Wenn Du hier keine Probleme hast, seine Geliebte zu spielen, bitte sehr. Aber doch nicht 20km von seinem Dorf weg, wo Frau und Kinder sind, alleine im Hotel.

      Stimmt. Es ist verbal daneben, was Dir gesagt wurde.

      Man kann auch ohne Beleidigungen dieser Art sich verbal artikulieren.

      Heut war auch ein Thread und auch da wurde die TE beleidigt

      Eigentlich müsste das Team hier solche Begriffe löschen.

      War erstaunt, dass sowas stehen bleibt.

Top Diskussionen anzeigen