Kennt das jemand?

    • (1) 24.06.17 - 20:53
      Malinschwarzsorry

      Ich hab mal ne Frage.

      Ich bin glücklich mit meinem Mann verheiratet, wir haben ein Baby. Soweit alles gut also.

      Jetzt mein "Problem".

      Ich denke, es handelt sich um eine Art Schlafstörung
      Und zwar.. manchmal fängt mein Mann an, mich mitten in der Nacht anzufassen. Also schiebt meine Unterwäsche so'n bissel runter und streichelt mich am Po. Ich wach davon auf, sag ihm, er soll das lassen und erzähle ihm am nächsten Morgen davon.

      Doch er erinnert sich nicht daran. Ich glaub ihm das auch. Das ist schon recht häufig passiert.

      Wer kennt das? Hat jemand "Erfahrung" damit? Es ist für mich auf Dauer schon unangenehm. Ich mach mir ehrlich gesagt auch ein bisschen Gedanken, ob sowas passiert, wenn mal unser Kind im Bett liegt, wenn es mal älter ist. Das klingt jetzt total krass, aber das selbe hab ich ihm gestern auch gesagt..

      Kann man das behandeln? Zu welchem Arzt geht man damit? Ist es überhaupt etwas, dass man behandeln kann? Ich hab keine Ahnung und hoffe auf jemanden, der das kennt :-/

      (4) 24.06.17 - 21:40

      Also das könnte mir auch passieren und ich bin die Frau ;-)

      Wenn ich nachts wach werde und erotisch geträumt habe, dass ich meinen Mann begrabsche und mal fühle, ob untenrum was los ist. Mein Mann nennt mich "Grabschi" und es stört ihn nicht.

      Wir sprechen auch miteinander im Halbschlaf.

      Ich weiß nicht, ob mich das Grabschen umgekehrt stören würde. Kann sein.

    (7) 24.06.17 - 22:19

    Das hat mein Mann auch öfters das er einfach seine Hand auf meinen Busen legt oder auf den Po.
    So schläft er dann auch weiter.

    Hallo,

    Mein Mann schläft wie ein Stein, der tut sowas also eher nicht.
    Nur selbst ist das aber durchaus schon hin und wieder passiert, wenn ich sehr lebhaft geträumt habe.
    Manchmal wache ich dann irgendwann auf und finde mich grabschend an meinem Mann wieder und wenn er dann selbst mal davon wach wird kam es auch durchaus schon zum Sex.
    Nächsten morgen weiß ich da nichts mehr von und merke es nur "unten rum".
    Mein Mann findets lustig.

    Ich weiß nicht ob man sowas unbewusstes wegtherapieren kann, denke eher nicht.
    Entweder rückst du dann nachts von ihm ab oder weckst ihn halt, dann sollte er das ja mitbekommen.
    Das sowas mit Kindern dazwischen passiert glaube ich eher nicht.
    Man schläft doch irgendwie sehr anders, wenn ein Kind neben einem liegt.

    LG

    Hallo, ich bin diejenige bei uns, die manchmal am nächsten Morgen von nichts weiß ???? was man dagegen tun kann? Ich habe keine Ahnung, es sind nur Phasen und entweder der Partner macht mit (dann wache ich auf) und genießt oder er möchte nicht und gut ist. Wir finden das beide eigentlich überhaupt nicht schlimm und gerade vorgestern hat er mir gesagt, dass er es sogar mag, nachts so von mir geweckt zu werden, manchmal natürlich auch ganz bewusst ???? wir haben auch ein Baby neben uns im Beistellbett, wenn sie älter ist und begreift was da vor sich geht, dann wird es wohl Zeit für das Bett im Kinderzimmer.

    Liebe Grüße

Hallo!

Es ist völlig normal, dass Menschen im halbschlafenden Zustand ein wenig - aktiver werden können.

Das ist zwingend notwendig, damit wir uns im Schlaf auch mal umdrehen, die Decke weg schieben können etc., sonst würden wir uns am Ende Wund liegen, wie bei alten leuten die sich nicht mehr drehen können, wo das eine Altenpflegerin mehrmals jede Nacht machen muss mit dem umlagern. Oder wir würden durch eine zu warme Decke "Fieber" bekommen und uns am nächsten Tag richtig erschlagen fühlen.

Und manchmal ist man halt so aktiv, dass man anfängt zu reden, den Partner anzugrabschen oder sowas.

Behandelt werden muss das nicht, selbst Schlafwandler, die wirklich aufstehen, bekommen erst mal Tipps wie sie die Wohnung absichern - Wohnungstür absperren und Schlüssel nicht stecken lassen, Sicherung vom Herd raus machen, zur Not ein Türalarm damit sie dann vom Alarmton aufwachen.

Medikamente die den Schlaf so stark beeinflussen, vermindern die Erholung beim Schlaf und können gewaltige Nebenwirkungen haben, Auto fahren darf man mit sowas auch nicht mehr. Ich bin sicher, das willst Du Deinem Mann nicht antun.

Wenn euer Baby nachts durchschläft sollte es auch nachlassen, weil er dann ruhiger schläft.

Empfinde ich nicht als Problem.

Ich werde gerne befummelt im Bett. Und mein Mann auch.

Er wird fest schlafen. Er hört ja auf, wenn Du Hand wegschiebst. Problem erledigt.

Hallo!

Du willst damit deinen Mann zum Arzt schicken? Ernsthaft?
Ehrlich gesagt, finde ich deine Reaktion darauf krankhaft!
Und wenn du Angst hast, dass dein Mann das Kind befummelt im Schlaf unbeabsichtigt, dann hast du ein Problem, nicht dein Mann.
Klingt nicht gerade nach Vertrauen.

Lg Sportskanone

Dein Mann findet dich noch im Halbschlaf attraktiv. Wenn es dir gefällt, mach mal mit :-) , wenn mal nicht, rück weg.

Dass er euer Kind unsittlich berühren wird, kann ich mir nicht vorstellen.

Unbewusste sexuelle Handlungen im Schlaf nennt man Sexsomnia. Gehört zu den allgemeinen Schlafstörungen "Parasomnie" (wie auch Schlafwandeln oder Reden im Schlaf beispielsweise).

Ist nichts, was man behandeln müsste, wenn es sich nur um ein wenig Gefummel handelt. Du weisst ja, wie Du es abstellen kannst.

Top Diskussionen anzeigen