Streit und Enttäuschung an allen Fronten

    • (1) 28.06.17 - 10:20
      howfartogo

      Hallo

      gestern ist es wieder eskaliert bei uns. Ein Streit wegen der Kinder, Zuständigkeiten und Freiheiten. Sie hat mir vorgeworfen ich beteilige mich zu wenig an allem und sie ist enttäuscht weil ich wieder unterwegs war. Ich war auf einem Geburtstag und sie wollte dass ich um Mitternacht zu hause bin und war sauer weil ich erst um 2 Uhr gekommen bin und etwas betrunken war. Sie fing an um 2 Uhr nachts zu diskutieren und ich habe ihr gesagt ich lasse mir nicht vorschreiben wie lange ich auf Geburtstagen von Freunden zu bleiben habe. Dann wurden die Kinder wach und haben geschrien und ihr ex kam dann auch noch dazu und hat auf mich eingeredet wo ich dann zu ihm gesagt habe er soll gefälligst die Luft anhalten immerhin hat es einen Grund warum er der Ex ist. Sie fingen dann beide an auf mich einzureden und er meinte er wusste immer ich bin der falsche für sie uns so ein Mist. So etwas brauche ich nicht um 2 Uhr nachts wenn ich einfach nur k.o heim komme und schlafen will. Ich war dann ziemlich wütend und es gab eine kleine handgreifliche Auseinandersetzung mit ihrem Ex weil er mir dauernd auf den Zeiger gegangen ist und mir sozusagen eingeredet halt welcher loser ich doch bin. Sie ist dann dazwischen gegangen und ich habe sie zur Seite schieben wollen wo sie aber dann rückwärts über einen Hocker gefallen ist. Ihr Ex hat gemeint er ruft jetzt die Polizei und ich bin dann weg weil ich keine Lust auf mehr Ärger hatte. Heute morgen dachte ich es wäre gut alles noch einmal zu besprechen aber keiner hat die Türe geöffnet. Ich habe dann gesagt ich will meine Tochter sehen und ihr Tschüss sagen aber immer noch nichts. Das geht nicht! Ich lasse mich auf so einen Mist ein und dann werde ich behandelt wie ein Niemand. Wie schätzt ihr die Situation ein?

        • Interessante Konstellation, die meiner Meinung nach nur in die Hose gehen kann...
          Sorry aber für mich hat das ganze was von assi-trash TV. Wenn die Story so stimmt, tun mir nur die Kinder leid.

          • (9) 28.06.17 - 10:37

            Die Konstellation finde ich auch schlecht. Habe ich ihr gesagt doch es ist ihr Haus und sie wollte das so. So kann sie Vollzeit arbeiten und es ist immer jemand für die Kinder da. Ihr Ex ist Frührentner und hat so Zeit für die Kinder.

    Was ein durcheinander.
    Wieso ist der Ex um 2 Uhr morgens dabei? Wohnt der bei deiner Freundin? Wo wohnst du?

    Unter der Woche feiern? Bist du Arbeitslos?

    Fragen über Fragen.

    Übrigens wäre ein Mindestmaß an Interpunktion nett, wenn man Antworten erwartet.

    Gruss
    agostea

    • (11) 28.06.17 - 10:35

      ich arbeite heute Spätschicht ab 14 Uhr. Da kann sie mir nicht vorschreiben wann ich zu Hause sein soll. Ihr Ex wohnt auch im gleichen Haus aus verschiedenen Gründen. Ich fand das von Anfang an nicht gut aber die zwei sind der Meinung es ist für die Kinder besser und wegen Betreuung etc.

(13) 28.06.17 - 10:49

schlägt sich, Pack verträgt sich.

Warte doch noch einen Tag, dann seid ihr wieder eine große, glückliche Familie!

Hallo

such dir eine Wohnung und trenn dich. Wie soll denn in diese Konstellation jemals Ruhe reinkommen.
So kann man keine Partnerschaft führen ( mit einem sich einmischenden Ex im Haus ) und für die Kinder ist das auch nicht gut.

L.G.

  • (15) 28.06.17 - 10:54

    Ich will mich nicht trennen, immerhin liebe ich sie und wir haben erst ein Kind bekommen. ER soll ausziehen. Das wäre normal!

Top Diskussionen anzeigen