Freundin ging fremd um schwanger zu werden

    • (1) 01.07.17 - 23:03
      Unglaublich 2222

      Hallo ihr dort draußen

      Ich muss unbedingt was los werden.

      Bin immer noch total entsetzt und irgendwie ist die Sache unglaublich.

      Heute war meine Freundin bei mir. Sind seit der schule die sehr sehr gut befreundet.

      Erzählen uns eigentlich auch alles.
      Es ist so das sie wahnsinnig gern ein baby wollte.

      Hat auch seit 6 Jahren einen festen Partner und 2 Jahre verheiratet .

      Sie wurde auch schwanger. Das Kind ist 4monate alt. Zuckersüß und ein absolutes Wunschkind. Der Vater liebt es abgöttisch. Total niedlich alle zusammen.

      Heute erzählte sie mir das sie es wohl lange probiert hätten .es klappte nicht.

      Gut da dachte ich mir nix bei. Manchmal is das einfach so.
      Ich fragte sie was mir eigentlich sagen wollte... Sie druckste rum und meint.das sie das nie nie nie jemanden erzählen darf.
      Sie tat das doch . Sie erzählte wie sie jemand kennen lernte vor ca 3 Jahren als es krieselte, ok dachte ans fremdgehen, nicht schön aber muss jeder selber entscheiden.

      Sie trafen sich dann und wann. Ich kenne ihn nicht. Es kam zum Sex. Anfangs noch mit verhüten später erzählte sie ihm das sie die Pille nehme. Was sie nicht tat.

      Meine Augen wurden immer größer. So kenne ich meine Freundin nicht.
      Die Affäre ging so lange bis sie endlich schwanger war. Danach hat sie ihn abgeschossen . Die Affäre weiß wohl nix vom Kind. Er kommt auch nicht aus der selben Stadt.

      Ich fragte sie ob ihr mann nix mitbekommen hat, sie meinte nein. Darauf meinte ich nur das man ja rechnen könne zeit der Zeugung und und und . Sie meint sie hat immer zu gesehen das sie mit ihrem Mann auch geschlafen hat danach damit er nicht zweifelt

      Wie kann man nur so abgebrüht sein. Wie kann man alle drei betroffenen so belügen.

      Die andere frage die ich ihr stellte war wie sie sicher sein kann das die Affäre der leibliche Vater ist wenn sie doch mit ihrem Mann auch sex hatte.

      Dann zeigte sie mir ein bild von dem anderen Mann.

      Diese unglaublichE Ähnlichkeit war der Hammer . Ich glaube auch die Affäre ist der Vater. Das Kind siegt aus wie er.

      Ich versteh den kibderwunsch aber sowas geht nicht

      Ich bin echt entsetzt und weiß auch gar nicht wie ich mit ihr weiter umgehen soll.

      Hat sie mal weiter gedacht ?

      Das Kind wird älter und und und.

      Wie soll ich weiter mit ihr umgehen? Dachte ich kenn sie.

      Ich weiß nicht ob das forum hier das passende ist bzw die ecke.

      Ich musste das einfach mal raus lassen

      Danke fürs lesen

      • Was soll man dazu sagen? Es ist ihre Entscheidung gewesen und sie muss mit den Folgen leben. Das gute ist, dass sie nun ein Kind haben und sonst vielleicht kinderlos geblieben wären. Das schlechte ist, sie hat ihren Mann betrogen, die Ehe gebrochen und wird jedesmal wenn sie das Kind sieht, daran erinnert. Irgendwann wird das Kind und der Mann fragen, woher bestimmte Gesichtszüge, Aussehen, Haarfarbe .... kommen. Irgendwann wird es rauskommen.

        Es ist nicht dein Problem, du kannst nichts daran ändern. Inwieweit denkst du, dass es Auswirkungen auf deine Freundschaft mit ihr haben könnte?

        • (3) 01.07.17 - 23:18
          Unglaublich 2222

          Ich denke auch das es rauskommen wird. Wann und wie auch immer.

          Ich dachte ich kenne sie hätte ihr das nie zu getraut.

          Auch kenn ich ihren Mann sehr gut.
          Wir unternehmen sehr viel zusammen also unsere zwei Familien.

          Ich kann sie einfach nicht verstehen. Sie hat nie erzählt wie verzweifelt sie wegen dem kinderwunsch war.

          • Ich denke gerade an Diebstahl. Es gibt Leute, die stehlen, weil sie etwas unbedingt haben wollen. Wenn es dann rauskommt, sind die Folgen manchmal sehr schlimm und sie bedauern dass sie gestohlen haben.

            Diese Frau hat etwas genommen was ihr auf diese Weise nicht zugestanden hätte. Der arme Liebhaber hat nun ein Kind und weiß es nicht mal! Und ihr Ehemann zahlt ihr den Unterhalt und weiß nicht dass er ein Kuckuckskind hat. Und das arme Kind wird irgendwann spüren, dass etwas nicht stimmt. Dass es nicht zum Vater paßt. Jedes Kind, jede Familie sucht die Ähnlichkeiten mit den Eltern heraus und es ist so schön, die eigenen Gesichtszüge, das Verhalten, den Charakter, ... im Kind wiederzufinden. Unsere Kinder sind quasi wie "Kopien" von uns beiden, aber doch eigenständige Persönlichkeiten.

            Wenn es herauskommt, wird sie eine große Not haben. Bis es herauskommt, wird ihr Gewissen sie quälen. Es ist ein Schuldproblem, das nur sie selber tragen und auflösen kann. Wenn ihr jemand helfen kann, dann vielleicht eine psychotherapeutische Eheberatung. Seitensprünge kommen leider vor, aber es ist nicht immer gut, sie zu bekennen. Es könnte dem Mann einen großen Schlag verpassen, den er nicht verkraftet.

            • (5) 02.07.17 - 15:51
              Unglaublich 2222

              Hallo,
              Ja Diebstahl kommt irgendwie hin.

              Sie ist kein böser Mensch. Ganz ihm Gegenteil.

              Ich versteh einfach das Verhalten einfach nicht.

              Ja es wird bestimmt irgdwann rauskommen.

              Und wer am wenigsten dafür kann ist das Kind.

              Leider ist es nicht mehr zu ändern.

              Wirtreffen uns nächste Woche. Ich werde sie sicher nicht weiter drauf ansprechen und vielleicht ihr sagen, sollte sie damit anfangen, dass ich davon nix weiter hören und wissen möchte.

              Lg

      hallo,

      oh man, dass ist ganz schön krass was du schreibst.

      ich könnte da auch nur schwer mitumgehen.

      haben sie denn vor der affäre alles versucht inkl. kinderwunschklinik?

      ich kann sowas gar nicht nachvollziehen. wenn das rauskommt, will man gar nicht drüber nachdenken...

      der arme mann, dass arme baby...

      LG

      • (7) 02.07.17 - 00:07

        Danke für deinen Beitrag.

        So weit ich weiß haben sie es nur auf natürlichen Wege versucht.

        Sie hat sich komplett durchchecken lassen alles in Ordnung.

        Ich konnte auch erstmal nix dazu sagen. Aber jetzt arbeitet das bei mir natürlich.

        Wir sind sehr gut befreundet machen viel unternehmen viel. Und wenn ich mir vorstelle das Kind wird älter und wir sehen uns alle 2 bis 3 Wochen. Und weiß due Wahrheit. Ist schon komisch.

        Ich habe sie nach der Affäre gefragt. Ob der nix VoN ihrem Mann weiß oder wusste.

        Nein sagte sie.

        Hätte ihr das nie zu getraut.

    Keine Ahnung wie du damit umgehen sollst.Deine Meinung kennen wir jetzt. Es war sicherlich ein Fehler dir das zu erzählen.
    Dein Entsetzen zeigt, dass sie dich wohl auch nicht richtig kennt.
    Versuche die Sache nicht noch weiter zu tratschen.

    (10) 02.07.17 - 00:54

    Hallo Du

    Dieses Zitat:

    Bevor Du urteilen willst über mich oder mein Leben,
    ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
    durchlaufe die Straßen, Berge und Täler,
    fühle die Trauer, erlebe den Schmerz und die Freude.

    Durchlaufe die Jahre, die ich ging,
    stolpere über jeden Stein, über den ich gestolpert bin,
    stehe immer wieder auf und gehe genau die selbe Strecke weiter,
    genau wie ich es tat. - Und erst dann kannst Du urteilen.
    Autor unbekannt

    hilft mir fast immer .

    Urteile nicht über Schuhe die du nicht getragen hast.

    lg #herzlich

    • (11) 02.07.17 - 10:46

      Hallo,

      Ich verurteile sie ja nicht. Da sieht man mal wie weit jemand geht zwecks Kinderwunsch.

      Sie muss am ende damit leben.

      Es halt gestern erstmal etwas viel für mich.

      Lg

So ein Quatsch

Langeweile?

(14) 02.07.17 - 12:41

Du musst echt eine blühende Fantasie haben...

<< Ich musste das einfach mal raus lassen >>

Damit ist es genug. Behalte es in Zukunft für dich. Du kannst nichthelfen.

Mir kommt das Würgen, dass der ach so intensive Kinderwunsch einer Frau alles entschuldigt. Lug und Betrug allen Beteiligten gegenüber. Dem Kind gegenüber, dem Mann und dem Liebhaber. Es wird rauskommen, irgendwann, da reicht ein KrHs-Aufenthalt des Kindes, bei dem zufällig die Blutgruppe festgestellt wird o.ä. War bei meiner Enkelin schon nach wenigen Monaten der Fall. Und dann geht das Geheule und Zähneklappern los.....ist ja egal, wenn der Mann dann maßlos enttäuscht ist, Hauptsache die Frau hat ihr Baby. Egoismus pur. Für ein solches Maß geplanten Betrugs fehlt mir das Verständnis. Gruß Moni

Dann ist der Gelackmeierte von weiter unten wenigstens nicht allein :)

Hallo!

Eigentlich kannst Du nichts machen - außer zu überlegen ob du noch viel Wert auf diese Freundschaft legst. Für mich wäre die Frau unten durch.

So oder so, bist du jetzt die Dumme. Du weißt Bescheid und wenn du nichts sagst ist es falsch und wenn du was sagst, bist du auch (mit) Schuld.
Ist ja wie im Film ...

Was macht deine Freundin, wenn sie und ihr Mann ein 2. Kind wollen? Geht sie dann wieder einen anderen Kerl suchen, der sie schwängert? Wo endet das?

Sie hätte lieber zur Beichte gehen sollen, wenn sie den Mund nicht halten kann, anstatt andere da mit hineinzuziehen!

Ich persönlich könnte vermutlich mit so jemandem nicht mehr (lange) befreundet sein. Es ist zwar ihre Sache, aber es wird jetzt immer ein fader Beigeschmack dabei sein, der früher oder später eure Freundschaft belasten wird.

Top Diskussionen anzeigen