Wo soll ich hin mit meiner Wut?

    • (1) 04.07.17 - 16:17

      Hallo,

      ich habe herausbekommen, dass mein Mann mich, seitdem er mir letztes Jahr im April gesagt hat, dass er mich nicht mehr liebt, die ganze Zeit angelogen hat.

      Das, was ich damals schon vermutet habe, dass eine Frau aus unserem Bekanntenkreis dahinter steckt, ist nun offiziell, obwohl er es bis vor vier Wochen immer wieder abgestritten hat.

      Ich bin bereits im Februar ausgezogen, ich komme aber einfach nicht damit klar, dass er immer wieder gelogen hat, und es eine Frau ist, die ich selber zu uns nach Hause eingeladen habe.

      Wie kann ich damit am besten umgehen, hat jemand einen Tipp? Ich bin so enttäuscht von diesem Menschen, mit dem ich ein Kind habe und mit dem ich zehn Jahre zusammen war, ich weiß gar nicht, wohin mit diesen schrecklichen Gefühlen.

      Gruß

      • (2) 04.07.17 - 16:53

        geh in den Wald oder ans Meer und brülle alles raus... tobe wie Rumpelstilzchen...

        ... immerhin kannst du von dir sagen, dass du ehrlich warst, dass du nicht betrogen hast, dass du nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt hast
        ... und dass du deinem Bauchgefühl vertrauen kannst. Immerhin kannst du dir selbst trauen, wenn schon nicht diesem Volltrottel...

        und mach dir keine Vorwürfe, weswegen du es Chip früher verstanden hast oder dass du deine Zeit verschwendet hättest
        du klingst sehr danach, dass du zu jedem Zeitpunkt das beste gemacht hast, was für dich möglich war.

        sei bisschen lieb zu dir selbst und sei nicht so streng mit dir

        und wenn du das Gefühl hast, die Wut wird zu groß, treffe dich mit Freunden und rede immer wieder, immer weiter, bis sie dich nicht mehr im Griff hat
        und wenn keiner mehr zuhören kann, dann mach einen Termin mit einer Psychologin, insbesondere wenn das Gefühl von Ohnmacht und Misstrauen schon so alt ist, dass du es schon seit deiner Kindheit so gut kennst und es dir zu viel wird.

        oder fang an Marathon zu laufen, zumindest dafür zu trainieren... tob dich körperlich auf und tu deinem Körper was Gutes (Sauna, schwimmen, gutes Essen)...

        lg

        • Ich fühle mich wie ein weggeworfener Sack Müll

          • (4) 04.07.17 - 18:01

            ja, das verstehe ich
            aber das bist du nicht

            und der Typ soll doch jetzt nicht noch mehr Macht über dich bekommen, nur weil er dich wegschmeißt wie einen Sack, und in Wirklichkeit sind da Diamanten und Kostbarkeiten in dem Sackerl...

            schmeiß die Tüte weg, steh auf und sei die besondere Frau, die du bist und die der arme Kerl nicht gesehen hat, weil seine Sonnenbrille zu dunkel war, zu cool... und er mit anderen Dingen beschäftigt war

            das bist nicht du, was er weggeschmissen hat, sondern es ist sein Bild, welches er von dir hat, wie er dich gesehen hat.
            was für ein Glück, dass der Alptraum vorbei ist!

          • Seh es doch mal so. Nun hast du aus deinem Sack viiiiel Ballast abgeworfen. Verbanne alles schlechte da raus und sortiere neu. Regel dein Leben mit dir und einem Kind, da hast du genug zu tun.

      Ich glaube jeder der schon mal belogen und verarscht wurde, der weiß wie es dir geht #liebdrueck
      Aber es geht vorbei. Auch wenn du es dir jetzt nicht vorstellen kannst. Es wird wieder besser werden. Ich würde auch wie meine Vorschreiberin sagt versuchen dir etwas gutes zu tun. Mach dir eine neue Frisur, kauf dir neue Klamotten, geh zur Massage, geh schwimmen, alles was für dich schön ist. Dadurch kannst du dich schon rein körperlich besser fühlen, das hilft auch schon oft. Und ich würde auch mit Freunden darüber sprechen, mit Familie. Irgendwann lässt dieser Schmerz nach und du kannst wieder positiv in die Zukunft sehen. Hak es ab, du bist diesen Lügner los und kannst in ein neues Leben starten. Wir schon wieder #klee

    • Hallo !#liebdrueck
      Das ist schwer.....da gibt es nichts zu beschönigen....
      Aber was ist das für ein verlogener Mistkerl.....über so lange Zeit!
      Du hast jemand besseres verdient !
      Du hast Dich getäuscht ,Dein bestes gegeben...
      Ich habe Ähnliches zwei Mal Bekanntenkreis erlebt , die Frauen jedes mal nur noch ein Häufchen Elend......die Männer im neuen Glück.....das dann nicht lange gehalten hat!
      Beide Frauen haben nach einiger Zeit gesagt ; Das Beste was er mir antun konnte ,mich zu verlassen !
      Die Eine ist glücklich mit neuem Partner und ihr ist klar geworden dass der Ex kein großer Verlust war.......die andere hat einfach erkannt was und wen sie da vorher an der Backe hatte und ist froh den Kerl los zu sein!!

      Es wird eine Zeit dauern....aber so einen verlogenen Kerl braucht kein Mensch ! Und die Frau ,die dieses fiese Spiel mitmacht ist keinen Deut besser ! Die beiden haben sich verdient!
      Tu Dir was Gutes ,umgib Dich mit Freunden die geduldig sind und Dir gut tun! Du hast ein KInd das Dich braucht...das ist es wert zu kämpfen !
      Es kommen wieder bessere Tage...Kopf hoch ....wir sind ja auch noch da :-)
      Ich bin auch alleinerziehende Mama und auch das hat seine schönen Seiten ;-)
      Liebe Grüße Iris

      (8) 04.07.17 - 20:31

      Hallo,

      ich versteh dich, ich habe ähnliches erlebt.

      Das wird mit der Zeit besser, aber das dauert schon noch.

      Du hast absolut das REcht, wütend zu sein, aber i-wie sollt ihr des Kindes wegen, den Umgang miteinander wieder auf die Reihe bekommen.

      Es läuft meistens nach dem selben Schema ab: Derjenige der betrügt, setzt alles darauf um dies vor seinen Partner zu verheimlichen, lügt, erfindet Ausreden... und der Betrogene möchte nichts lieber, als die Wahrheit lieber sofort zu wissen, als erst morgen. Und wäre man jeweils in der Rolle des Anderen, dann würde man wahrscheinlich genauso nach diesem Schema verfahren. Das ist leider überwiegend so.

      Kannst du nochmal mit ihm darüber sprechen? Ihm einfach nochmal erklären, wie sehr dich das verletzt hat, wie blöd du dir dabei vorkommst. Mir hat das immer geholfen, wenn ich es "aussprechen" konnte ihm gegenüber.

      Betrogen zu werden ist einfach der Super-Gau für´s Selbsbewusstsein - leider.

      Aber glaube mir, es kommen wieder andere Zeiten.

      LG und alles Gut

      • Nein, ich kann nicht mit ihm reden, ich bin so verletzt. Ich rede kein Wort mit ihm, ich kann einfach nicht.

        • (10) 05.07.17 - 08:22

          Ich muss dir nicht sagen, dass du damit vor allem dich selbst quälst. Doch du kannst halt da momentan einfach nicht aus deiner Haut. Das ist auch verständlich.

          Gibt es jemand anderen, dem du dich absolut anvertrauen kannst, dem du die ganze Sch.... erzählen kannst? Ich glaube, reden hilft etwas.
          Wie geht es denn momentan mit dem Kind weiter? Sieht es den Vater?

          Lg

          • (11) 05.07.17 - 11:37

            ... das sehe ich anders:

            die TE fühlt sich so verletzt, dass sie erst mal Abstand und Sicherheit braucht und damit eine Chance hat, sich im eigenen Leben zu orientieren und neu zu positionieren

            wenn man so verletzt ist, dann sollte man erst recht nicht über die eigenen Gefühle hinweggehen und die eigenen Grenzen überschreiten,
            hilfreicher finde ich, sich selbst anzunehmen mit allen Gefühlen, alle Gefühle zuzulassen ohne Zensur und dabei nicht an sich Erwartungen zu stellen, dass man eigentlich dieses und jenes müsste...

            Brené Brown schreibt ganz schön, was für Potentiale in uns stecken, wenn wir uns wirklich so annehmen, wie wir sind...

            lg

    Hallo :) Ich drücke dich ganz fest. Ich habe ähnliches erlebt und weiss genau wie du dich fühlst.

    Ich hatte mal einen Freund in den ich so stockverliebt war. Der hat mich von einem Tag auf den anderen verlassen. Auf die Frage warum kam dass er einfach keine Gefühle mehr für mich hätte.
    6 Monate später fand ich heraus dass er schon seit einiger Zeit mit seiner Mitbewohnerin zusammen ist. Diese Mitbewohnerin war mir schon immer ein Dorn im Auge, aber er stritt es immer ab, zumals sie zu der Zeit selbst einen Freund hatte.

    Ich bin mir so dumm vorgekommen. Ich dachte echt so dumm könnte ich nicht sein dass ich es nicht sofort bemerkt habe. Ich habe mein Kissen vollgeschrien, herum geworfen.... Ja ich war ein Furie aber ich wusste nicht wohin mit meiner Wut.

    Obwohl wir zu dem Zeitpunkt schon 6 Monate getrennt waren habe ich mich sehr schwer getan von ihm loszukommen. Als ich dies jedoch erfahren habe war es vorüber. Ich habe meine Wut herausgelassen und ab dem Tag keine einzige Träne mehr für ihn vergossen.

    Ja es war sch***** aber ich habe diese Aktion als definitiven Schlussstrich für mich verstanden und ihn für immer aus meinem Leben gestrichen.

    Lass deine Wut raus! Sei sauer und traurig! Aber führe dir auch immer wieder vor Augen dass du so jemanden nicht in deinem Leben brauchst!

    Ich wünsche dir viel Glück. Vergiss nie: Zeit heilt alle Wunden :) #liebdrueck

    • Ich ertrage es kaum, wenn mein Kind am Wochenende dort hingeht und sie es auf den Schoß nimmt. Es fühlt sich an, als habe sie mir zuerst meinen Mann, und jetzt auch noch das Kind weg genommen

      • (14) 06.07.17 - 06:39

        Hallo
        Es ist bewiesen, dass die intensive Bindung zw Kind und der wichtigsten Bezugsperon ( meistens die Mutter) immer bleibt. Auch wenn Kinder flügge werden und mehr Kontakt mit anderen Erwachsenen haben, die Hauptperson wirst immer du bleiben, manche Dinge gehen nur mit dir... In der Pubertät ändert sich das nach außen hin, dann sollen sich die Kinder ja auch mehr lösen

        Definitiv: keine Person kann dir dein Kind nehmen! Im Herzen seid ihr zu sehr verbunden.Vertrau darauf...

        Dass es dich schmerzt, kann ich jedoch sehr gut verstehen.

        Willst du dir vielleicht doch unterstützung holen? Ich würde nicht wollen, dass du dich im Kampf und Frust selbst zerfrisst und du das Vertrauen in dich und in das Schöne in deinem Leben zu lange verlierst....

        Lg

        Das kann ich verstehen. Aber dem Kind zuliebe:
        Versuche dir dem Kind gegenüber nichts anmerken zu lassen! Es ist ja positiv, wenn sie sich bemüht. Stell dir vor, dein Kind wäre ihr ein Dorn im Auge. Wie schrecklich!

        Hinterher kannst du Vodoopuppen bauen, böse Briefe schreiben und die Wände anschreien. Aber lass dein Kind nicht deine Wut auf beide mitbekommen. Schon gar nicht, wenn es hin muss.

        Mir hat immer der Gedanke geholfen, dass ich mir vorstelle, was für einen Lügner und Loser die Neue jetzt bei sich sitzen hat! Du glaubst doch nicht, dass er ihr immer die Wahrheit gesagt hat? Er wird genau so mit seinen Fehlern und Macken bei ihr weiter machen. Und wenn er sie über hat genauso verlassen, zumindest aber betrügen...
        Ich hatte fast immer etwas Mitleid mit ihr.

Top Diskussionen anzeigen