Bin ich die einzige die damit ein Problem hat?

    • (1) 04.07.17 - 20:17
      Climbims

      Hallo,

      mein Problem ist dass mein Freund sich täglich Pornos ansieht. Wir sind seit zwei Jahren ein Paar und er macht das soweit ich weiß seit 1,5 Jahren.

      Ich fühle mich total schlecht, ich habe ständig Angst dass er mich nicht mehr attraktiv findet. Ich habe Angst dass er den ganzen Tag an diese Pornos denkt und irgendwann nicht mehr mit mir schläft weil er immer mehr visuelle Reize braucht >.<

      Ich lese fast nur dass alle Frauen so tolerant sind und es sie nicht stört in einer Beziehung. Ich bekomm das aber nicht in meinen Kopf dass das normal sein soll

      • Kommt darauf an wie eure Beziehung sonst ist. Habt ihr für euch beide ausreichend und befriedigenden Sex? Zeigt dein Freund dir auch im Alltag das er sich begehrt? Wenn ja hätte ich auch mit Pronos kein Problem.

        Wenn er sich jeden Abend vor dem Laptop erleichtert und bei euch jegliche Zärtlichkeit auf der Strecke bleibt sieht das schon anders aus.

        Bei uns ist es so das mein Mann ab und an sicher einen porno sieht (früher häufiger das weiß ich. Ich steh da jetzt nicht so drauf, dafür lese ich durchaus gerne mal erotische Bücher als Zeitvertreib....trotzdem muss sich mein Mann keine sorgen machen das ich ihn nicht mehr attraktiv finde.

        • (3) 04.07.17 - 20:40

          Sonst ist alles super, er sagt mir jeden Tag dass er mich liebt und dass ich gut aussehe. Der Sex ist auch schön, könnte von meiner Seite aus etwas häufiger sein aber ok.

          Es ist nicht so dass er sich täglich dazu einen runter holt, er guckt sich die "nur" täglich an.

          • Täglich finde ich schon heftig.Keine Ahnung ob das heutzutage üblich ist.
            Normalerweise kann man davon ausgehen, das jeder Mann Pornos schaut ( viele Frauen ja auch ).
            Glücklicherweise bekommt man das ( wenn man nicht dahinter her ist ) nicht mit.
            Ich habe mich nie darum gekümmert, es gehört für mich zur Privatsphäre.
            Vielleicht gibt es auch diesbezüglich ein Sucht Potential?
            Es ist eine eigene, zusätzliche Form Sexualität aus zu leben, die hat nichts mit dir zu tun.
            Wenn nichts mehr läuft bei euch, oder wenn du das Gefühl hast ,ohne Pornos würde nichts mehr laufen,wäre ein Gespräch fällig.

                • Ich würde es ehrlich gesagt eher als "dumme Angewohnheit" einstufen. Eben wirklich die gleiche Schiene wie bei jemandem, der lustige Youtube-Videos mit Katzen guckt. Es gefällt ihm, er findet es angenehm, er denkt sich nicht groß was dabei, er hat es sich angewöhnt. Vermutlich wirklich schon lange vor Deiner Zeit.

                  Männer umgeben sich seit Jahrhunderten mit Bildern nackter Frauen, findet man in jedem barocken Schloss, in jeder Bischoffsresidenz, und schon die ollen Römer haben barbusige Göttinnen aus Marmor aufgestellt. Werbung arbeitet auch gerne mit nackter Haut.

                  Dein Freund mag es eben ein wenig - naja, direkter. Aber es ist echt übertrieben, da gleich eine ganze Beziehungskrise inkl. Abwertung deiner Person und Attraktivität rein zu interpretieren.

              Ah ständig kleine Häppchen.:-)
              Ja die Verfügbarkeit und eventuell das Alter werden wohl eine Rolle spielen.

    (11) 04.07.17 - 20:52

    Hey,

    Ich finde es gar nicht problematisch um ehrlich zu sein.
    Ich selbst hatte auch schon Phasen in denen ich mir welche angesehen habe und dann wieder sehr lang nicht.
    An unserer Beziehung ändert es nichts und unnormal finde ich es nun weiß Gott nicht.
    Die Frage ist doch viel mehr, was GENAU dich daran so stört?
    Ich bin selbstbewusst genug und weiß, dass ich nicht wir ein Pornostar aussehe und das muss ich auch nicht denn mein Mann findet mich so wie ich bin begehrenswert. Ihn machen gewisse Bilder oder Vorstellungen eben an und ich sehe da beim besten Willen kein Problem drin? Es ist doch einfach nur die Phantasie und nicht die Realität!
    In Pornos wird einem ja auch etwas vorgespielt, so wie in normalen Filmen auch. Männern ist das schon klar und dennoch macht es sie nunmal an. Kein Mann erwartet ernsthaft, dass es in Wirklichkeit so ablaufen muss. Eventuell holt er sich Anregungen aber viel mehr auch nicht.
    Ich verstehe dich nicht so ganz!

    • (12) 05.07.17 - 09:13

      Ich kann nicht genau sagen was mich daran stört. Mir geht's einfach bei dem Gedanken daran kacke dass ich grad kurz weg war und er sich in der Zeit einen Porno angeguckt hat oder wenn er aufm Klo war.

      Ich weiß ja nicht was in seinem Kopf vorgeht, aber ich habe einfach bedenken dass er wenn er das so oft macht an nichts anderes mehr denkt. Am meisten stört mich dass er sich ausschließlich welche ansieht mit riesen Brüsten und ich eher spärlich bestückt bin >.< Ich stell mir dann immer vor wenn er mich ansieht dass er denkt "Oh wäre das schön wenn sie auch so große Brüste hätte wie in den Pornos" :'(

      • Alles dein Kopfkino.
        Versuche das nicht mit dir in Verbindung zu bringen und mit der generellen Unterstellung auf zu hören.
        Irgendwo hast du doch geschrieben, dass bei euch alles gut läuft ?!?

        • (14) 05.07.17 - 12:26

          Ja bei uns läuft sonst alles super, aber mich stört es trotzdem total weil ich mir so viele Gedanken mache warum er das wohl macht

          (15) 05.07.17 - 12:34

          Ich verstehe einfach nicht warum er das macht. Wenn ich mir einen Porno angucke dann mit der Absicht erregt zu werden. Wenn ich aber nicht vor habe mich selber zu befriedigen oder gleich Sex haben werde, wozu gucke ich mir etwas an was mich erregt? Das ist das was ich nicht verstehe

Top Diskussionen anzeigen