Vergleiche zwischen dem neuen Partner und dem alten(Vorsicht lang)

    • (1) 12.07.17 - 16:58

      Hallo erstmal,

      Also ich habe einen neuen Partner. Wir sind jetzt seit knapp 18 Monaten zusammen und haben ein Kind zusammen. (ging ziemlich schnell) er hat schon eine mittlerweile 7 jährige Tochter, die er die letzten 5 Jahre alleine groß gezogen hat. Ich liebe sie total und die Adoption ist nach der Hochzeit geplant.

      Nun zum eigentlichen Problem :
      Ich habe gestern nach Brautfrisuren geschaut und ihn kurz um seine Meinung gefragt. Er hatte dann seine alten Hochzeitsfotos rausgesucht bzw. Mit mir angesehen und hat gesagt ach war das schön. (habe ich keine Probleme mit, ich war auch schon verheiratet bin aber mittlerweile geschieden. Wollte aber eigentlich nur einmal im Leben heiraten)
      Auf der Suche nach den Bildern hat er im PC gesucht und den Ordner seiner verstorbenen Frau aufgemacht. Da habe ich einen Ordner gesehen mit dem Titel sexy.... Da meinte er oh ne das geht nicht und hat dann weiter nach seinen Hochzeitsfotos gesucht und auch gefunden.

      Ich weiß das er sich auch mal selbst befriedigt. (ist normal, mach ich auch.) Ich habe aber jetzt die Angst das er sich die fotos seiner verstorbenen frau ansieht dabei. Könnte ich eh nicht ändern, fühle mich aber nicht wohl dabei.

      Es gibt viele parallelen zu seiner Beziehung mit ihr und in unserer.

      Wir planen grade unsere Hochzeit und da kam halt von ihm der Spruch das er ja nur einmal im Leben heiraten wollte und er es ja jetzt hält zum zweiten Mal muss und das ich es mir ja selbst aussuche ein zweites Mal zu heiraten. Ich fühle mich da ein wenig degradiert und schlecht.

      Meine eigentliche Frage ist ob ich mich schlecht fühlen b darf wegen dem oder ob ich das zu eng sehe.

      Sorry für den langen Text. Bin aber ziemlich aufgewühlt deswegen.

      LG tweetsbaby
      Ps: glaube passt eher hier als in dem anderen forum

      • Hallo,

        Du machst Dir Sorgen wegen dem Ordner "sexy"?
        Das würde mich eher weniger schocken.

        Er hat nun mal eine Vorgeschichte und ich vermute einfach mal, dass in diesem Ordner "sexy" einfach sexy Fotos von seiner verstorbenen Frau drin sind.
        Vielleicht hat sie mal ein Fotoshooting gemacht, um ihn zu überraschen. Oder die beiden haben sich mal selber sexy fotografiert.

        Ich finde sowas nicht schlimm. Auch diese sexy Bilder sind für ihn Erinnerungen.

        Da würde ich wirklich entspannt bleiben.

        Und zu seinem Satz - "MÜSSEN" muss er gar nichts.
        Wenn er nicht heiraten wollte, hätte er nein sagen können.

        Aber er will Dich ja heiraten.

        Du schreibst ja auch selber, dass Du eigentlich nur einmal heiraten wolltest.
        Macht da jetzt keinen Zirkus drum. Wenn Ihr Euch liebt und heiraten wollt, dann macht es.

        LG

        Huhu :)

        ich finde es ist ganz schwierig, wenn seine erste Frau verstorben ist. Wenn es für ihn perfekt war, gibt es ja keinen wirklichen Abschluss.
        Allerdings finde ich es nur fair, wenn er erst eine neue Beziehung eingeht, wenn er den Tod seiner ersten Frau verarbeitet hat, denn niemand hat es verdient ein Ersatz oder zweite Wahl zu sein. Ich würde an deiner Stelle mal das Gespräch mit ihm suchen und über deine Ängste sprechen.

        • Seine Frau ist 2012 verstorben an Krebs und er sagt selber das er bereit ist für eine neue Beziehung.

          Er erzählt Immer wieder welche parallelen es zwischen den beiden Beziehungen gibt. Das wir beide vorher verheiratet waren bzw. Beim Kennenlernen es beide waren. Das bei seiner ersten Hochzeit seine Tochter auch noch ein Baby war. Das der Altersunterschied auch größer war etc. Auch das das Sexleben teilweise ähnlich ist....

          Ich möchte heute Abend wenn die Kinder schlafen nochmal mit ihm reden.

          Ich weiß das wenn nicht Geredet wird beziehungen kaputt gehen können.

          Es fällt mir nur sehr schwer über meine Gefühle zu reden.

          Danke für den rat

          • Ich habe die erfahr

            • Ung gemacht, dass man am besten immer über seine Gefühle spricht. Also nicht: du machst das und jenes, deswegen geht es mir schlecht, sondern einfach sagen: ich habe den Ordner mit den Bildern gesehen, und mache mir Gedanken und fühle mich irgendwie komisch dabei und habe Angst, dass du noch Gefühle haben könntest.

              Vielleicht hat es ja gar keine tiefere Bedeutung und er kann dir deine Ängste nehmen. Aber unterhaltet euch einfach mal in Ruhe darüber :)

              • >>>und habe Angst, dass du noch Gefühle haben könntest.<<<

                Was wäre denn so schlimm daran, wenn er nach fünf Jahren noch Gefühle für seine verstorbene Frau hätte?
                Ich fände es eher befremdlich, wenn es nicht so wäre.

                • Das mag sein, dass man nach fünf Jahren noch Gefühle für seinen verstorbenen Partner hat. Ich finde es dann allerdings nicht besonders fair eine neue Beziehung einzugehen und den neuen Partner nicht offen an seinem Gefühlsleben teilhaben zu lassen. Niemand möchte sich sein Leben lang vorkommen wie die zweite Wahl und auf Dauer ist eine Beziehung so bestimmt nicht erfüllt.

                  • Das hat doch nichts mit zweiter Wahl zu tun.
                    Nur weil ein Partner gestorben ist, löst sich nicht alles, was man an Gefühlen hatte, schnell in Luft auf. Solange ein toter Partner nicht wie ein Heiliger auf ein Podest gestellt wird und alles an ihm gemessen wird, darf man in einer Ecke seines Herzens seine Gefühle behalten.
                    Alles andere wäre doch verlogen. Und dem neuen Partner nimmt man doch nichts.

                    • Das man den verstorbenen Partner immer im Herzen behält ist ja gar keine Frage. Aber ich kann es schon verstehen, dass es einen stört, wenn man ständig in allem mit der verstorbenen Partnerin verglichen wird, wie das hier der Fall ist. Und ich finde gerade in so einem Fall muss man miteinander sprechen und sich emotional öffnen.

                      • >>>dass es einen stört, wenn man ständig in allem mit der verstorbenen Partnerin verglichen wird,<<<
                        Wo wird sie denn verglichen?

                        Bei mir ist das SO nicht angekommen. Ich habe es so verstanden, dass er ihrer beider Lebensweg (also seinen und den der TE) miteinander verglichen hat und einige Parallelen gesehen hat.

      Und wenn wir dir hier sagen, dass du dich nicht schlecht fühlen "darfst" wist du dich ab sofort besser fühlen????

      Rede mit ihm, Erzähl deine Bedenken, sprich über deine Gefühle, gib ihm die Möglichkeit seine Sicht der Dinge darzustellen.

      K

      • Nein es wird nicht einfacher sein das abzustellen. Ich fühle mich halt schlecht das ich so fühle. Wir reden auch viel.

        Er sagt auch er weiß wieso er mich liebt und wieso er mich heiraten möchte. Nur kommen halt manchmal Dinge wo ich dann ins grübeln komme.

Top Diskussionen anzeigen