Er verletzt mich mit seinem Handeln

    • (1) 16.07.17 - 13:11
      Enttäuscht

      Guten Morgen, ich würde gerne unabhängige Meinungen hören ob ich bei einem Thema übertreibe oder nicht.

      Folgender Sachverhalt.

      Mein Mann und ich waren vor Jahren bei Bekannten zum Sekt Frühstück eingeladen. ( mit kinder)
      Was ich nicht wusste, das Sekt Frühstück wird für einen partnerwechsel genutzt.

      Es wurde damals rumgealbert und ja es wurde ein kuss ausgetauscht. Wären die kinder nicht dabei gewesen, glaube ich wäre mehr gelaufen.

      Abends schrieb mir der typ das er an mich denken muss und er mehr möchte. Ich schrieb ihm klar, wo seine Frau ist und es so nicht läuft.

      Irgendwann hatte man sich verkracht. Unter anderem weil ich es irgendwann aufgedeckt hatte. Ich war es leid gewesen.

      Die Frau war mega sauer und wie soll es auch sein, ich war die böse.

      Es wurde anschließend viele Lügen über mich erzählt. Selbst vor 4 Wochen auf einer öffentlichen Feier erzählte die Frau das ich mich an jeden Mann ran machen würde und eine schlampe bin.

      Obwohl mein Mann das alles mit bekommen hat ( auch auf der feier) grüßt und redet mit den besagtem Paar.

      Mich verletzt das sehr und habe ihm das auch gesagt.

      Auch hatte ich vor vielen Wochen ein Handwerker hier, da mein Mann keine Lust hat im Haus etwas zu machen.

      Ich kenne den Mann flüchtig. Mein Sohn war hier als der Handwerker vor Ort war. Irgendwann fing der typ( 60 jahre) an mich zu begrabschen und küssen.

      ( ich könnte die rechnung ab arbeiten)

      Ich schubste ihn weg und mein Sohn ( 8) fing an zu brüllen. Als mein Mann kam, habe ich ihm es direkt erzählt. Wirklich gesagt hat er nichts dazu. Der Handwerker kam am nächsten Tag wieder um mir wie vorher abgemacht Tapete zu bringen. Ich war extra nicht zuhause gewesen. Aber auch da sagte mein Mann nichts.

      Im Streit mit meinem Mann, ( ich hätte gerne was im haus repariert) ließ er den Satz... hol dir doch den......(alten Mann)

      Solche und viele andere Dinge verletzten mich sehr. Ich bin auch in verhaltenstherapie.

      ????

      • Ich verstehe die halbe Geschichte gar nicht.

        -----Mein Mann und ich waren vor Jahren bei Bekannten zum Sekt Frühstück eingeladen. ( mit kinder) Was ich nicht wusste, das Sekt Frühstück wird für einen partnerwechsel genutzt.-----

        Was heißt das denn? So ein privater Swingerclub samt Kindern im Schlapp und nur dir hat man vorher nichts davon verraten?. Alle anderen waren aber im Bilde?
        Und wieso macht die Frau so ein Theater, wenn ihr Mann dich kontaktiert, obwohl es doch um eine Partnertauschaktion angeblich ging? Verstehe ich nicht. Hätte sie jetzt was mit deinem Mann anfangen können/sollen?

        Die Handwerkerstory finde ich ein bisschen zu abenteuerlich. Da grapscht und küsst ein Handwerker plötzlich an dir herum so ohne Vorwarnung, obwohl dein 8-jähriger Sohn dabei ist? War der besoffen oder du nackt?
        Kommt mir sehr merkwürdig vor (und so unglaubwürdig).

        Was sagt denn dein Verhaltenstherapeut dazu, dass offensichtlich die Männer gleich auf dich anspringen. Einmal im privaten Swingerclub und dann noch ohne Ansage bei dir zuhause. Ist mir in 50 Jahren noch nie passiert.

        Wenn dein Mann so unbeteiligte ist und es ihn nicht interessiert...... vielleicht hat er inseriert und bietet dich irgendwo an. Anders kann ich es mir nicht erklären, wie es zu solchen Situationen kommt.

        • (3) 16.07.17 - 13:45

          Stimmt. Es ist etwas verwirrend.

          Wir haben uns über die Kinder kennen gelernt und waren nur zum Sekt Frühstück eingeladen. Nein, es ist kein swingerclub.

          Irgendwann kam das Thema Partnertausch auf, es lief Musik, man hat mit dem anderen Partner getanzt,die kinder waren im Kinderzimmer und dann kam es zum kuss.

          Die Frau war halt sauer gewesen, da er mir nachts geschrieben hatte.

          Ich Nachhinein habe ich von einem anderen Pärchen gehört, dass es bei ihnen genauso gelaufen ist.

          Die Handwerker Story war leider so.

          Man kennt sich flüchtig. Er ist 60 jahre und ich hatte ihn selber gefragt ob er was reparieren kann in der Wohnung. Gefragt hatte ich deswegen, da er für unsere Vermieterin im Haus viel gemacht hat.

          Und als er dann bei uns war, und fertig war mit reparieren, sagte er:" als dank kannst du mir ja einen Kuss geben und fing an Hand anzulegen. Ich hatte vor ab noch gefragt was er für die Arbeit bekommt. Er wollte das im Anschluss klären.

          Er war nicht besoffen und ich komplett bekleidet.

          Als mein Sohn laut wurde, hörte er auch direkt auf.

          Ich laufe weder mit großem Ausschnitt noch mit mini rock rum. Ich bin lustig aber zurückhaltend.

          • Ich weiß ja nicht, wo du wohnst, aber das komplette Umfeld dort würde ich mal schwer überdenken.

            Man lädt TAGSÜBER samt Kindern zum Sektfrühstück ein - also FRÜHSTÜCK im Sinne von morgens Nahrung aufnehmen?
            Und da läuft um die Uhrzeit bei euch Musik und ihr tanzt? Und sicher kein Rock'n Roll sonst wäre es schwierig mit dem <küssen währenddessen.

            Ihr schubbert also morgens nach dem Frühstück zu '"Love me Tender" von Elvis durch das Esszimmer und es wird fremdgeknutscht während die Kinderlein irgendwo im Nebenzimmer spielen. Und das praktizieren besagte Kindergartenbekannte offensichtlich öfter? #rofl

            • (5) 16.07.17 - 14:44

              Es war an einem Sonntag morgen. Ich hatte hier geschrieben um Meinungen zu bekommen und mir war klar, dass es nicht die antworten sind die ich vielleicht nicht hören möchte aber witzig ist es für mich echt nicht. ????

        (6) 16.07.17 - 14:08

        >>>Ich verstehe die halbe Geschichte gar nicht.<<<

        Geht mir auch so.

        >>>Irgendwann hatte man sich verkracht. Unter anderem weil ich es irgendwann aufgedeckt hatte. Ich war es leid gewesen.<<<
        Da verstehe ich gar nichts. Wer hat sich mit wem verkracht, was wurde aufgedeckt und was war sie leid?

    (7) 16.07.17 - 13:33

    Sofern Du nicht nur Storys erzählst ist es gut dass Du in Therapie bist. Dann solltest Du dringend mit Deinem Therapeuten darüber sprechen was Du scheinbar unbewusst für Signale gibst.

    Bei mir würde kein Handwerker auf die Idee kommen mir mehr als die Hand zu geben, und für den Fall dass doch wäre er am nächsten Tag nicht nochmal gekommen sondern hätte sich mit meiner Anzeige auseinandersetzen müssen .

    • (8) 16.07.17 - 13:49

      Leider sind es keine Storys und ich habe damit wirklich zu kämpfen.

      Meine Freundin hat mir damals gesagt das ich ihm schreiben soll, das ich niemals gesagt habe, seine Arbeit mit Sex zu bezahlen oder dergleichen und das hatte ich auch gemacht. Zurück kam ein :" ok"

      • Meine Freundin hat mir damals gesagt das ich ihm schreiben soll, das ich niemals gesagt habe, seine Arbeit mit Sex zu bezahlen oder dergleichen und das hatte ich auch gemacht. Zurück kam ein :" ok"

        ------

        Wie bitte? Deine Freundin ist eine genauso komische Type, wie offensichtlich alle in deinem Umfeld.

        Wer bitteschön kommt noch auf die selten dusselige Idee, jemandem schriftlich zu erklären, dass man nie mit Sex bezahlen wollte, wenn derjenige unvermittelt zudringlich wurde.
        Und du machst das auch noch mit, was die Blitzbirne dir rät.

        Ihr würdet auch einem potentiellen Vergewaltiger nachher noch eine Nachricht schreiben, dass er offensichtlich etwas falsch verstanden habe und ihr ganz sicher KEINEN freiwilligen Sex mit ihm wolltet..... Nur um das mal so klarzustellen.

        • (10) 16.07.17 - 14:41

          Wenn man nach einer Meinung fragt, muss man damit rechnen das man antworten erhält die nicht schön sind.

          Ich kann verstehen das es verwirrend ist. Mir ging es damit heute morgen wieder nicht gut ( psychisch)und ich es mir von der Seele schreiben wollte.

          • (11) 17.07.17 - 13:18

            Ich kann verstehen das es verwirrend ist. Mir ging es damit heute morgen wieder nicht gut ( psychisch)und ich es mir von der Seele schreiben wollte.

            ----

            nagut, wenn es irgendwas geholfen hat........

            du solltest mit deinem Therapeuten sprechen. ein Forum mit nicht-Psychologen ist sicher nicht das Richtige und es ist für gesunde Mitmenschen schwer nachzuvollziehen, wie man in solche Situationen geraten kann.

            du musst einfach lernen, dich abzugrenzen. Für mich ist es auch schwer vorzustellen, wie ein Missbrauchsopfer wie du es bist, es zulassen kann, dass morgens beim Frühstück ein Engtanz mit einem Bekannten zu solchen Auswüchsen führt. Normalerweise würde man solchen Situationen doch aus dem Weg gehen bzw. einen Fremden gar nicht so nah an sich ranlassen. Und dazu deine Anmerkung "wären die Kinder nicht dabei gewesen, wäre noch mehr passiert oder wäre es weiter gegangen." Schwer nachzuvollziehen.

            Viel Erfolg bei deiner Therapie. Da besteht offensichtlich noch viel Handlungsbedarf

(12) 16.07.17 - 14:42

Ehrlich gesagt hätte ich den Gedanken, dass dein Mann dich an die Männer "verkauft" bzw. vermittelt hat.

Liest sich so, als würde er sich bloß nicht aufregen, weil er es eingefädelt hat.

Klingt wie eine Szene aus einer Soap...

Komisch, was für Leute, in welcher Gegend Deutschlands ist so was normal???

Mir ist das noch nie passiert, weder bei Einladungen noch mit Handwerkern. Und ich würde mich auch nicht drauf einlassen.
Einfach Kontakt abbrechen.

(14) 16.07.17 - 15:18

---Unter anderem weil ich es irgendwann aufgedeckt hatte. Ich war es leid gewesen.----

Hää? Was hast Du aufgedeckt?

---- Der Handwerker kam am nächsten Tag wieder um mir wie vorher abgemacht Tapete zu bringen--

Hää? WIESO kommt der nochmal? Der grabscht Dich an und Du machst mit ihm aus, dass er nochmal kommen soll?

Grundsätzlich empfehle ich dir dich mit deinem Mann nochmals intensiv darüber zu unterhalten. Und ihn nach seinen Beweggründen für sein Handeln zu fragen. In diesem Gespräch vermittel ihm klar und deutlich deine Grenzen und was genau du von ihm erwartest.

Hallo!

Warum machst Du sowas überhaupt mit?

Du gehst mit Kindern zu einem "Sektfrühstück" bei dem Du wohl schon einen ziemlich großen Schwipps hattest, um anzufangen einen Fummelblues zu tanzen und rumzuknutschen - wohlgemerkt mit hellwachen Kindern nebenan, die jederzeit bei euch hätten rein kommen können. Wie hättest Du denn DAS erklären wollen, dass der Papa vom Max Dir die Zunge in den Hals und die Hand unters T-Shirt steckt? Himmel, warum trinkst Du ZUM FRÜHSTÜCK so viel Alkohol, dass Du Dich so vergisst?

Dem Typen dann eine Abfuhr erteilen war richtig, aber warum interessiert Dich, was die auf einer Feier sagen? da stehst Du doch drüber!

Der handwerker, der zudringlich wird - sorry, warum schreibst Du dem SMS statt zur Polizei zu gehen? Ich hätte den sicher nicht machen lassen, damit ein kleines Kind mit verteidigen muss, sondern dem sehr schnell ein Knie in die Kronjuwelen verpasst.

Dein Mann verteidigt Dich ja offenbar nicht, dann lern selbst, wie Du das machst. Sei doch nicht so hilflos, und lass Dich nicht auf alles ein. Bei einem "Sektfrühstück" reicht ein halbes Glas Sekt mit O-Saft völlig, weil man da so schnell betrunken wird. und da nimmt man schon eher nicht die Kinder mit.

  • (17) 16.07.17 - 21:15

    Hallo hasipferdi,

    Danke für deine Antwort. Ich möchte nur noch etwas gerade rücken.

    Ich weiß nicht warum ich es mit mache. Ich bin ein missbrauchs Opfer meiner kindheit. Wenn ich in solch einer Lage bin, fühle ich mich wie gelähmt und kann nicht reagieren. ( handwerker)

    Was die Sache mit dem Frühstück auf sich hat. Ich war nicht voll gewesen und es wurde auch nicht gefummelt. Es war ein kuss und danach war nichts.

    Die Frau war sauer gewesen weil ich ihr gesteckt habe das er mir Nachts schreibt. Ich hatte die Nachrichten gelöscht und er sagte ich lüge. ???? daraus entstand der Streit.

    Meine Freundin meinte es wäre besser ihm was dazu zu schreiben, bevor es später heißt ich hätte ihn angemacht und das habe ich nun wirklich nicht. In keiner Art und Weise.

    Sorry, wenn es verwirrend ist.

    • Naja, besonders geschickt war das nicht, mit der Ehefrau des Typen zu reden, der Dich angebaggert hat. Sie hat da ja nur die Wahl zwischen der Loyalität zu ihrem Mann und gleichzeitiger Stutenbissigkeit Dir gegenüber, oder sie kann Dir glauben, muss aber gleichzeitig ihre Ehe sehr ernsthaft überdenken. Da ist die Frau zwar nicht besonders klug, aber wenn ihr keine intensive Freundschaft hattet, ist eigentlich klar, dass sie eher ihrem Mann glaubt.

      Sonst kann es sein, dass Du einfach dieses "ich bin ein Opfer" ausstrahlst. Und manche Leute das einfach wahrnehmen und ausnutzen. Der Handwerker also geahnt hat, dass Du Dich weder körperlich wehrst noch Anzeige erstattest. Und als dann wirklich keine Gegenwehr gekommen ist, hat er sich erst recht bestätigt gefühlt.

      (19) 17.07.17 - 11:03

      Hallo,

      das du Missbrauchs-Opfer bist erklärt für mich so einiges.

      Ich glaube dir, dass du vollkommen ahnungslos in Situationen kommst in denen dich Männer sexuell bedrängen, obwohl du augenscheinlich nichts machst.

      Ich hatte eine Freundin, der es ebenso erging.
      Sie konnte mit einem weiten Rollkragenpullover und normaler Hose in die Disco gehen und nur durch den Raum gehen und wurde IMMER von Männern bedrängt.

      Dieser Moment in dem ihre Augen so schreckstarr und ihre Bewegungen hölzern wurden vergesse ich nie!

      Diese Männer konnten es förmlich riechen: Sie ist hilflos. Sie wehrt sich nicht. Mit ihr kann ich es machen.

      Wenn ich dazwischen ging, haben sie immer ganz schnell den Schwanz eingezogen. "War ja nur Spaß"

      Warum dein Mann so seltsam reagiert, kann ich dir nicht sagen.

      Wichtig finde ich, dass du aus dieser Opferrolle kommst.
      Das du eben nicht schreckstarr wirst bis dein 8jähriger kommt und schreit, sondern dass du es schaffst handlungsfähig zu bleiben und dich zu wehren.
      Sprich mit deinem Therapeuten darüber, der kann das mit dir üben!

      Warte nicht darauf, dass du verteidigt wirst - verteidige dich selbst!!!

      Glg

      • (20) 17.07.17 - 12:22

        Danke für deine Antwort. Genau so ergeht es mir. Ich gehe nicht auf Männer zu und mache sie an und auch bin ich anständig gekleidet .

        Mitreden wie man sieht kann bei diesem Thema nicht jeder, da sie es nicht verstehen. Kann ich sogar irgendwie verstehen.

        Ich gehe mittlerweile sehr ungern weg und versuche nicht rum zu scherzen aus Angst das es falsch verstanden wird und ich wieder in eine solche Lage komme.

        • (21) 17.07.17 - 14:36

          Was mich bei deiner Geschichte extrem stutzig macht ist die Rolle deines Mannes. Ich kenne auch so ein Paar bei dem er permanent steuert und kontrolliert. Sobald sich etwas seiner Kontrolle entzieht, kriselt es.

          In deiner Situation und mit deiner Vorgeschichte ist es mir schlicht unerklärlich wenn dein Mann hier gar nichts tut und dich quasi allein lässt. Es sei denn er steuert hier mit oder zieht zumindest Bestätigung aus deiner Unsicherheit. Beides wäre für mich ein massiver Grund hier mal meine Ehe zu hinterfragen.

WTF?

#schock

Du verarscht uns doch hier mächtig.... #gruebel#kratz#aerger

  • (23) 16.07.17 - 21:07

    Liebe Ariane,

    Ich habe mich schwer getan diesen Post zu veröffentlichen, da es keine fake ist und ich damit zu kämpfen habe.

    Warum ich immer in solche kreise gerate bzw mich Frage was ich tue das es so passiert? Strahle ich was aus und bin es selbst schuld? Wie gesagt, ich bin kein Fan von mini rock und Ausschnitt sodas man sagen könnte ich provoziere es.

Top Diskussionen anzeigen