Einmal jammern: Mein Mann gibt sich keine Mühe...

    • (1) 22.07.17 - 16:31
      Alleingelassen0815

      Hallo,
      Ich bin im 9. Monat schwanger und seit Anfang an im BV. Egtl bin ich eher der Typ Arbeitstier, schaffe meine 60-Stunden-Woche und genieße das Arbeitsleben. Nun bin ich seit Moooonaten zu Hause und langweile mich.
      Seit ich zu Hause bin, fällt mir immer mehr auf, dass mein Mann sich überhaupt keine Mühe gibt, bin ich doch immer verfügbar. Letztens traf er sich mit einer Freundin zum Frühstück, während ich im Krankenhaus war und hat für sie alles vorbereitet, incl Rührei. Das hat er für mich noch nie gemacht. Überhaupt hat er mich im Krankenhaus immer nur zwischendurch besucht, hier mal 'ne Stunde, da mal zwei. Wirklich Zeit genommen hat er sich nie. Selbst als er mir meine Tasche brachte, weil ich spontan und Krankenhaus musste, hat er sie nur eben reingeschmissen und war nach zehn Minuten wieder weg.
      Letztens war ich abends beim Yoga, da ist er mit einer Freundin ins Freibad gegangen. Mit mir war er noch nie schwimmen.
      Letztens brachte er mir Blumen und Pralinen mit, habe mich sehr gefreut. Abends hat er dann erzählt, dass er einer Freundin Blumen und Pralinen zur Aufheiterung mitgebracht hat und ich nicht hinten anstehen sollte. Na Danke.
      Könnte noch einige Stories anfügen...
      Es geht übrigens nicht drum, ob seine Freunde männlich oder weiblich sind, das ist mir aus tiefstem Herzen egal. Ich verstehe nur nicht, warum er sich um mich nicht bemüht. Nach jedem dieser Vorfälle habe ich gesagt, dass ich es unfair finde, dass er sich keine Mühe gibt und ich ihm so egal bin. Ihm tut das immer totale leid und er bereut es, beteuert seine Liebe... und nach zwei Tagen ist alles vergessen.
      Das ist so unfair...
      ...und ich bin derzeit ein kleiner Jammerlappen ;-)

      • Vielleicht gibt es sich keine Mühe, weil du immer verfügbar bist. Willst du gelten, mach dich selten. Mach dich rar, sodass er wieder um Dich kämpfen muss.

        • (3) 22.07.17 - 20:37
          Alleingelassen0815

          Guter Hinweis, hast du auch einen Tipp, wie ich das anstellen kann? Zusammenlebend, verheiratet und im 9. Monat schwanger?

          • Ja, du kannst auch in der gleichen Wohnung dich rar machen. Erzähl einfach mal nix von dir. Wenn er dich etwas fragt, antworte kurz angebunden und freundlich, dass alles okay ist. Alles was dich beschäftigt, besprichst du für die nächsten Tage mit einer Freundin aber nicht mit ihm.

            Wenn du in der Wohnung bist und er ist auch da, dann hast du immer irgendwas zu tun. Z.B. könntest du Fotos sortieren oder irgendwas am Computer machen oder Handarbeit, es ist im Endeffekt egal was, Hauptsache es interessiert dich und nimmt deine ganze Aufmerksamkeit in Anspruch.

            Er muss merken, dass du beschäftigt bist und für ihn keine Zeit hast. Dass du, obwohl du schwanger und im BV bist, trotzdem voll ausgelastet bist mit deinen eigenen Interessen und nicht auf ihn angewiesen bist.

            Wenn er mit dir sich unterhalten will oder irgendwie das Gespräch sucht, sagst du, tut mir leid mein Schatz, du ich bin gerade voll in einer Sache drin und kann gerade nicht.

            Aber das musst Du wirklich freundlich sagen, sonst kommt es gleich zickig rüber und du erreichst das Gegenteil. Du musst also ehrlich mit etwas interessantem beschäftigt sein. Und keinen Groll gegen ihn hegen.

            Was auch gut funktioniert, ist, wenn du viel telefonierst. Oder es besuchen dich Freunde, vielleicht männliche Freunde, die für dich kochen.

            Das ganze muss so ausarten, dass er schon fast einen Termin mit dir machen muss, um mit dir mal Zeit zu verbringen. Und dann kannst du das Spiel noch weiter spielen. Wenn er dann nur irgendwas erzählt und nichts für dich macht, sagst du nach einer Stunde, du Schatz, sei mir nicht böse, aber ich wollte gerade noch XYZ machen...

            Irgendwann kommt er von selbst auf den Trichter, dass er sich schon etwas anstrengen muss, damit du ihm seine volle Aufmerksamkeit gibst.

              • P.S.: Es bleibt jedem selbst überlassen, was er aus den Ratschlägen macht. Bei dem Rat, den ich hier gegeben habe, kann ich aus Erfahrung sagen, dass er tausendprozentig funktioniert. Sonst würde ich ihn nicht geben.

                Das kein Mann dies glauben will, kann ich natürlich verstehen. Musst du auch nicht. Es funktioniert auch ohne, dass du, lieber Gustav, daran glaubst.

        (8) 22.07.17 - 23:03

        Ganz ehrlich, was fürn beschissener Rat!

        Sie ist seit Monaten zu Hause 7 Tage die Woche, und sie habe nur eine Wohnung! Wo soll Sie denn hin?

        Und zu dir, also ich bin ein Mann und habe 2 Kinder, bei meinem ersten Kind war ich noch aufgeregt und fast immer an Ihrer Seite. Beim zweiten naja, ich war nicht mehr ganz so fürsorglich, aber das was dein Mann macht ist echt ... ohne Worte.

        Und du, lass dir eins gesagt sein, wenn ein Mann sich bei einer Frau Mühe gibt (Rüherei zum Frühstück, Schwimmen gehen, was man sonst nicht macht) dann will der Mann die Frau beeindrucken, und das macht Mann nur ... wenn man für die Frau etwas empfindet!

        Ich habe auch weibliche und Männliche Freunde und Bekannte, aber ich würde nur für eine Frau (außer Ehefrau) mir solch eine Mühe geben. Und glaub mir, diese Frau kann meine Familie, mein Leben zerstören wenn Sie wollte.

        Grüße

    dass mein Mann sich überhaupt keine Mühe gibt, bin ich doch immer verfügbar.

    Das warst Du vorher nicht mit Deinen 60-Stunden-Wochen, vielleicht hat er sich sein Leben in der Zeit neu eingerichtet.

    Hallo,

    Naja... die Frage ist doch wie er sonst mit deinen Freundinnen umgeht. Wenn das seine übliche Art ist, dann wird ihm wohl schleierhaft sein das er das jetzt mal eben ändern soll.
    Hast du denn sonst überhaupt Interesse an schwimmen gehen etc. Oder war es dir einfach vorher egal mit weniger was gemacht hat, weil du da eben auch machen konntest wozu du Lust hast.

    Man wird schnell jammerig im Krankenhaus, kenne ich selber auch.
    Auf der anderen Seite kenne ich es aber auch als Besucher im Krankenhaus.
    Ich kann es nicht leiden, die ganze Atmosphäre dort und würde am liebsten dann auch immer sofort verschwinden.
    Vielleicht geht es deinem Mann ganz ähnlich?
    Rede doch einfach mal ganz offen darüber mit ihm und das du dich zurückgesetzt fühlst.

    LG

    • (12) 23.07.17 - 08:12
      Alleingelassen0815

      Interesse? Ja! Definitiv. Habe das alles immer allein gemacht, weil er daran kein Interesse hat.

      • Wenn er bei dir mit Ablehnung reagiert, was er aber liebend gern mit Freundinnen unternimmt, dann stimmt aber was grundsätzliches nicht bei euch.
        Und ganz sicher wird das mit Baby dann nicht besser, weil du an Kind und Kegel gebunden bist und er dann einfach sein Leben weiter lebt wie bisher.
        Sowas kommt ja häufiger mal vor.

        In dem Fall würde ich auch nochmal klar formulieren was dich stört und dann auch anfangen mich selbst zu distanzieren.
        Dann kennt er das Problem und muss selber mal anfangen Initiative zu zeigen, wenn er denn Interesse daran hat.

Das würde mich auch kränken - nur durch jammern wird es wohl auch nicht anders ;)

Ich würde mich wahrscheinlich etwas distanzieren - einfach weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass dann oft mehr Initiative kommt

Top Diskussionen anzeigen