zu alt für die liebe

    • (1) 28.07.17 - 14:05
      frage ich mich

      hallo zusammen,

      nach gesprächen mit freundinnen stellte sich mir die frage, ist man irgendwann zu alt für die liebe?

      eine freundin sagte beispielsweise, sie fände sich nun nicht mehr so attraktiv und deshalb glaube sie nicht, dass man sich nochmal so verliebt wie in jüngeren jahren (sie wird 50 sieht aber locker 10 jahre jünger aus). ich persönlich bin im moment sehr mit den kindern beschäftigt und kann mir einfach keine weitere person vorstellen auf die ich mich zurätzlich einlassen will/kann. ich bräuchte sehr viel freiraum und dann sehe ich es eher als techtelmechtel oder zeitvertreib als eine richtige beziehung an. aber mir fällt auf, dass mich eben immer schon männer in etwa meinem aktuellen alter interessiert haben. also weder deutlich jüngere noch deutlich ältere... ich bin übrigens mitte 40.

      natürlich interessieren mich auch meinungen von männern, ist es so, dass man eher als resteverwertung angesehen wird, wie mein chef es mal sehr uncharmant ausdrückte?!

      könnt ihr frauen die etwas älter sind überhaupt noch sexy finden?

      danke und grüße

      • (2) 28.07.17 - 14:17

        du wirst nie zu alt für die Liebe sein!!

        Die Liebe wird sich individuell verändern, aber das ist ganz ohne Wertigkeit!
        Liebe Grüße!!

        ??
        Warum sollte man zu alt sein???
        Mein Opa hat mit 86 Jahren noch die Hand meiner Oma genommen und ihr gesagt, sie sei die große Liebe seines Lebens! (Sie haben mit 20 geheiratet)

        Liebe kann man immer finden egal wie alt, dick, dünn, groß oder klein.

        >>>könnt ihr frauen die etwas älter sind überhaupt noch sexy finden?<<<

        Bei dem Wort "sexy" stellen sich mir die Nackenhaare auf. #augen

        >>>und deshalb glaube sie nicht, dass man sich nochmal so verliebt wie in jüngeren jahren<<<

        Deine Freundin mag glauben, was sie will, aber "man" kann sich in jedem Alter verlieben. Damit meine ich keine Zweckgemeinschaft, wenn sich zwei zusammentun, damit sie nicht allein sind, sondern richtige Verliebtheit, die Liebe werden kann.

      • Offensichtlich ist man nie zu alt für die Liebe. Gibt ja genügend Beispiele für Menschen, die sich erst sehr spät, beispielsweise beide nach einer verkorksten Ehe, finden und schwer verliebt sind. Genauso wie es Pärchen gibt, die noch im Alter Händchen halten und ein Leben lang miteinander verbracht haben.

        Hallo,

        denk mal an die vielen Paare, die sich erst in höherem Lebensalter finden.

        Ja, klar, kann man sich noch verlieben und lieben, wenn man schon älter ist.
        Sicherlich ist es anders als in ganz jungen Jahren, allein schon durch die Lebenserfahrung, die man zwischenzeitlich gewonnen hat.

        LG

        Nici

      • (7) 28.07.17 - 15:35

        Oh je, wenn man natürlich so oberflächlich über die Liebe denkt, dann kommt da auch nix weiter bei raus.
        Mein Papa hat nach 45 Jahren Ehe (und dem Tod meiner Mutter) seine Jugendliebe wieder getroffen. Glaub mir, sie waren wie verliebte Teenies. Beide Ü70 und haben sich benommen als wären sie in einen Jungbrunnen gefallen. Es war so schön meinen Vater noch einmal so zu zu erleben, so unbeschwert und glücklich. Und das ist es doch was zählt, niemanden interessiert in dem Alter ob der Hintern schrumpelig ist oder ob die Zähne noch echt sind.

        Auch mein Onkel uns seine Partnerin (beide um die 70) sind erst seit 5 Jahren ein Paar....für beide ist es die schönste Zeit in ihrem Leben. Sie Leben zusammen, sie gehen auf Reisen, machen Tanzkurse und ja, sie halten fest zusammen.

        Ich finde es völlig legitim sich auch in der zweiten Lebenshälfte zu verlieben. Jeder der so etwas durch den Kakao zieht ist in meinen Augen eine arme Wurst. Attraktivität hat nichts mit dem Alter zu tun. Sich noch einmal darauf einlassen können, ja das ist in der Tat die größere Hürde. Auf eins kannst du dich verlassen, auch im höheren Alter wird es Außenstehende geben, die nix weiter zu tun haben als zu lästern. Da war ich sehr erstaunt drüber...ich dachte wirklich das so etwas nur das Jungvolk drauf hat.

        "nach gesprächen mit freundinnen stellte sich mir die frage, ist man irgendwann zu alt für die liebe?"

        Nein. Aber man kann irgendwann innerlich zu alt werden, um an die Liebe zu glauben. Das kann Dir mit 30 oder mit 70 passieren.

        Und dann.. macht es vielleicht trotzdem noch einmal "Zoom".. ;-)

        Die Witwe meines Cousins(eine sehr gepflegte, schlanke Dame, kein Omityp) hat mit 82 ihren neuen Lebensgefährten getroffen. Sie kannten sich zwar von Reisen, aber ja, sie haben sich dann erst verliebt, sie passen toll zusammen. Bleiben in ihren eigenen Wohnungen wohnen, aber reisen viel, besuchen Konzerte und unterstützen sich, wenn es klemmt. Beneidenswert und ich gönne ihnen noch viele gemeinsame Jahre.
        "Resteverwertung" ist sehr verächtlich und blöd....immerhin ist ein Mann auch kein Adonis mehr, wenn er sich mal auf die 60 zu bewegt. Auch wenn sie sich selber noch absolut dafür halten.....wie wahrscheinlich auch Dein Chef. Einem Kerl mit solcher Einstellung zu Frauen wünsche ich von Herzen lebenslangen Handbetrieb...aber keine Frau:-[

        Kürzlich traf ich in der Stadt eine ehem. Kollegin, die hat mit Anfang 50 endlich ihren gruseligen Mann in den Mond geschossen ....und mir ihren Neuen vorgestellt...einen wirklich sympathischen, gut aussehenden Österreicher ähnlichen Alters ;-)

        LG Moni

        (10) 28.07.17 - 22:20

        Kurz gesagt ... JA

        Ich habe mich mich vor ein paar Jahren unsterblich in eine Frau (46J) verliebt.

        Sie hat mich (29J) nicht für ernst genommen und Ihre unglückliche Ehe fortgeführt, was Sie heute macht weiß ich nicht aber ich bin mittlerweile 35, selber in einer unglücklichen Beziehung und ach egal ...

        Man Ist nie zu alt für die Liebe, aber manchmal ist man wohl zu stolz und oder zu unsicher diese, wenn Sie an die Tür klopft, zu akzeptieren / zuzulassen.

        Mein / Ihr Leben sähe heute anders aus, wenn Damals alles anders gekommen wäre.

        LG

        << ist man irgendwann zu alt für die liebe? >>

        Das weiß ich noch nicht. Frag mich in 10 Jahren wieder.

        << könnt ihr frauen die etwas älter sind überhaupt noch sexy finden? >>

        Ich schon. Ich kenne einen 55-jährigen Psychologen, der das nicht kann.

        Im Internet findest du mit "Porno Alte Weiber" Bilder und Videos mit tausenden Zugriffen. Offensichtlich besteht großes Interesse. Lasse unbesorgt deine Busen, nicht aber deinen Kopf hängen :-)

      Hallo

      das nenne ich mal im Herzen alt.

      Mit Mitte 40 habe ich mich in meinen Mann verliebt.Das hat sich genau so wie in meinen jüngeren Jahren an gefühlt.
      Warum sollte man sich als "Resteverwertung"fühlen? Wie einfach gestrickt.
      Meine Vorgängerin jedenfalls war 12 Jahre jünger als ich, für meinen Mann machte das keinen Unterschied.
      Was Liebe bedeutet erschließt sich einem sowieso erst in reiferen Jahren.
      Wir werden alle nicht jünger und schöner.
      Wenn jemand allerdings nicht zwischen vordergründig sexy und erotisch unterscheiden kann, wird das kein Spaß im Alter.

      L.G.

Top Diskussionen anzeigen