Aaaaarg

    • (1) 29.07.17 - 13:23
      Ich,der Scheißmensch

      Mein erster Beitrag in grau.

      Ich glaube ich muss mir einen Einlauf bei euch abholen,um mich gestraft und etwas besser zu fühlen. Ich bin einfach ein schrecklicher Mensch. :-(

      Mein Ex hat mich von heute auf morgen verlassen. Das war wirklich eine sehr schlimme Zeit für mich. Wir standen kurz vor der Hochzeit,waren mitten in der Kinderübe-Phase. Dann hat er mich verlassen. Er habe sich entliebt,ist unglücklich mit mir.

      Ich wurde vorher noch nie von einem Partner verlassen. Ich stand plötzlich auf der anderen Seite.

      Nun ja,ich hab mich aufgerafft. Wir stehen immer noch im regen Kontakt. Der lässt sich leider nicht vermeiden,selbst wenn ich es wollte. (Was ich mir am meisten wünschen würde)

      Ich habe seit ein paar Monaten einen neuen Partner. Bin tierisch verliebt und wir planen unsere Zukunft. Nun ist es gestern trotzdem passiert. Ich hatte was mit meinem Ex. Ich habe nicht mit ihm geschlafen,aber das macht es kaum besser. Ich hasse mich so sehr..... Ich will einfach keinen Kontakt mehr. Aber das geht nicht. Ich muss zwangsweise Kontakt halten und das ist so furchtbar. Ich fühle mich so ausgeliefert.

      Ich versuche das gestrige Geschehen zu reflektieren und frage mich, ob ich vielleicht versucht habe,ihn unterbewusst doch wieder für mich zu gewinnen. Eben weil ich von ihm verlassen wurde und das schlecht verarbeiten kann.

      Ich liebe meinen neuen Partner doch so sehr,wie kann sowas dann passieren?

      Am liebsten würde ich mir einen Strick nehmen. Ich bin so totunglücklich, so etwas getan zu haben. Habe heuten Nacht meine ganze Selbstachtung verloren.

      Wie kann man nur so scheiße sein? Habe einen Mann,der mich wirklich von Herzen liebt. Und was mache ich?

      ....jetzt dürft ihr alle drauf hauen.

          • Keine Kinder, weil ihr erst in der Übephase wart. Mit fällt nichts anderes ein, was sonst noch so wichtig wäre. Wenn es jetzt heißt: " Gemeinsamer Hund oder Pferd", bekommst du gerne den Einlauf und den gut gemeinten Tipp zur Therapie... so lange wir nicht wissen, was das für eine Verantwortung sein soll, ist es schwer, überhaupt irgendwas zu sagen...

      Du weißt doch es war verkehrt, da hilft Draufhauen nicht wirklich. Was du getan hast war nicht konsequent, aber es macht dich nicht automatisch zu einem schlechteren Menschen.

      Du fühlst dich ausgeliefert - wieso? Du hast es in der Hand, nach dem was da zwischen euch passiert ist nun für klare Linien zu sorgen und dafür dass es eine einmalige Sache bleibt. Dann ist das Teil und vielleicht Abschluss deines Trennungsprozesses, den du bisher nicht verarbeitet hast.

      Kopf hoch - und mach dich nicht fertig deswegen.

      • (7) 29.07.17 - 13:53
        Ich, der Scheißmensch

        Ich würde mich besser fühlen, wenn mir Verachtung entgegen gebracht wird. Ich weiß gerade nicht, wie ich mich selber dafür "bestrafen" kann. Deswegen auch der Tread. Ich fühle mich ausgeliefert, weil ich geahnt habe, dass es passiert. Ich würde den Kontakt so gerne abbrechen. Eben um diesem Risiko aus dem Wege zu gehen. Aber ich kann es nicht. Wir sind schon seit Monaten getrennt. Trotzdem muss ich zwangsweise fast täglich Kontakt halten.

        • Hallo.

          >>> Ich weiß gerade nicht, wie ich mich selber dafür "bestrafen" kann. <<<

          Erzähl Deinem Partner, was passiert ist ...

          ... sich hier eine virtuelle Bestrafung abholen zu wollen, ist ein bisschen billig ...

          ... vor allem, wenn es die Möglichkeit einer echten realen Bestrafung gibt ...

          ... willst Du diese nicht, ist Deine Reue eh nur ein Lippenbekenntnis und nix wert.

          LG

          • (9) 29.07.17 - 14:01
            Ich, der Scheißmensch

            .... dann würde er mich zu Recht verlassen. Das möchte ich aber nicht. Ich kann mich ja selbst nicht mal erklären. Und ich würde sein ganzes Vertrauen zerstören. Nicht nur mir gegenüber, sondern allgemein der Frauenwelt. Das möchte ich nicht.

            • Na, dann willst du doch auch gar nicht "bestraft" werden. Du hast scheiße gebsut- jetzt leb mit den Konsequenzen.

              Das war mir schon klar ...

              ... deswegen sage ich ja auch, dass Deine Reue und Dein Ruf nach Achtung und Bestrafung einfach nur leeres Geschwätz sind ... kostenlos und ohne Konsequenzen ... unehrlich.

              ... anstatt seine Frau zu stehen und Poppes im Höschen zu haben ...

              • (12) 29.07.17 - 14:09
                Ich, der Scheißmensch

                ....Das sagt sich so leicht. Ich weiß noch nicht genau, was ich machen werde. Ich hasse mich gerade doch selbst. Aber ich glaube nicht, das dein Rat es besser machen wird. Bzw. das irgendjemand was davon hätte. Dann wären 2 Menschen tieftraurig, statt nur einer

                • Es gibt nur zwei Möglichkeiten. 1. Schnauze halten und still leiden (heißt, mit deinem schlechten gewissen lebrn, das du dir selbst zu zu schreiben hast) oder 2. Ihm alles sagen und abwarten, wie er reagiert. Dafür hättest du dann ein reines gewissen. Aber Fakt ist, so oder so musst du mit jeder Konsequenz Leben und zurecht kommen, egal, wie du dich entscheidest.

                  >>> Ich weiß noch nicht genau, was ich machen werde. <<<

                  Kann ich Dir sagen ... Deine Partner wirst Du weiter belügen und es wieder mit dem Ex "treiben", weil Dein "Seitensprung" Deinerseits psychisch begründet ist ...

                  >>> Ich hasse mich gerade doch selbst.<<<

                  Blablabla ...

                  >>> Aber ich glaube nicht, das dein Rat es besser machen wird. <<<

                  Du wolltest doch Verachtung und Bestrafung ... so oder gar nicht ... nur hier ein paar harte Worte einzufordern, ist lächerlich.

                  >>> Bzw. das irgendjemand was davon hätte. <<<

                  Es ist nicht an Dir, das zu beurteilen, bzw. diese Entscheidung für andere zu treffen ... Dein Partner hätte nämlich mit der Wahrheit die Wahl, ob er Dich noch möchte oder eben nicht.

                  Es ist respektlos, ihn mit einer Lüge leben zu lassen.

                  Dein Ex weiß es auch. Er kann es deinem Neuen irgendwann auch erzählen. Wie steht dein Ex zu dem Ganzen? Kennen sich die beiden Kontrahenten?

Top Diskussionen anzeigen