ich weiß, das du so bist!

    • (1) 02.08.17 - 12:00
      ronjak.

      wollte mal gerne, eure meinung dazu lesen:

      eigentlich, total bescheuert. aber seine aussage hatte mich verletzt.

      ich sagte aus spaß zu ihm, das wenn ich im lotto gewinnen würde. erstmal mein leben genieße ect... da meinte er direkt.. ja ich weiß, dann schmeißt du mich weg. so einen charakter hast du nämlich. du wirst mich dann auch vergessen und dein leben leben.

      das hat mich echt verletzt, ich unterstütze ihn momentan finanziell, da er in einem loch drin steckt. dann hält er mir so etwas unter die nase. das nach so langer zeit, wo man zusammen ist. ein paar jahre schon.

      • Hi!

        1. Ich wäre auch verletzt. Und würde ihm das in einem ruhigen Moment auch sagen.

        2. Viele Männer haben ein Problem damit wenn sie unfreiwillig finanziell von der Partnerin abhängig sind. Daher solltest du die Aussage nicht überbewerten. Im Grunde spielt da viel Frust und Angst rein, wird er vermutlich nicht zugeben.

        Meiner war in so einer Phase auch unmöglich zu mir. Frust an mir wegen Kleinigkeiten auslassen, Grund zum streiten gesucht etc. Da war diese Aussage oben noch harmlos dagegen.

        LG

        (3) 02.08.17 - 12:46

        Zitat:"erstmal mein leben genieße"

        Vielleicht hat er sich außen vor gefühlt, da Du "MEIN LEBEN" gesagt hast und nicht "WIR machen dann".....

        Ehrlich....wenn mein Mann so reden würde, was ER mit dem Geld machen würde tztz...würde ich jetzt auch nicht in die Luft springen.

        WIR träumen auch "was wäre wenn" und dann kommen aber immer Ideen für die ganze Familie.

        Naja, vielleicht hälst Du ihm es auch indirekt vor, das Du gerade mehr verdienst?
        Männer mögen das nicht besonders....wenn es anders herum wäre, ist es oftmals ganz selbstverständlich und da machen sich Frauen keinen Kopf drum, wenn der Mann mal mehr in die Kasse legt.

        LG
        Lisa

        (4) 02.08.17 - 13:13

        Hallo,

        mir ist ziemlich gleich, ob Männer angeblich so oder so sind.
        Mich würde in diesem Zusammenhang die fehlende Wertschätzung und Dankbarkeit echt stören, seine Aussage ist angesichts dessen, was du tust, eine absolute Unverschämtheit. Vermutlich wäre mein Bedürfnis, ihn noch weiterhin finanziell zu unterstützen, denkbar gering nach einer solchen Aussage.

        Steht ihm nicht zu. Wenn er diesbezüglich solche Schwierigkeiten mit sich selbst hat, dann soll er sich halt selbst bewegen, um seine Finanzen hinzukriegen. Es kann nicht sein, dass er unverschämt dir gegenüber und deiner Hilfestellung wird, nur weil er darauf nicht klar kommt.

        LG

      Das war doch sicher nur so daher gesagt. Es ist ihm peinlich, weil Du ihn finanziell unterstützen musst? Klar kommt man auf dumme Gedanken. Ich würde da nichts drauf geben und um Himmels Willen kein Faß aufmachen.
      Ich hätte darauf geantwortet: "Natürlich genieße ich mein Leben mit Dir, ob mit, oder ohne Lottogewinn."

      (8) 02.08.17 - 14:28

      Im Lotto gewonnen hatte ich nicht , aber zu Geld gekommen bin ich .
      Nicht so imens viel, aber durchaus ein nettes Sümmchen.

      Diese Sprüche kenne ich zu gut "Nun brachst du mich nicht mehr, dann werde ich ja bald verlassen" und so ähnlich

      Das gebetsmühlenartig und es hat wirklich genervt. Gemeinsame Kinder waren ja auch vorhanden und der wurde auch zunehmend unausstehlicher.

      Wer das schon im Vorfeld sagt...

      Ganz krass war es, als der beinahe schon hysterisch eine Kontovollmacht wollte. Dabei erledigt der nicht mal seine eigenen Bankangelegenheiten und das ist auch noch viele Jahre bis zum heutigen Tage so .

      Klaro das ich dann gefragt habe, was der mit der Kontovollmacht denn anfangen will, wo er ja nicht mal sein eigenes Konto im Griff hätte.

      Würde mich nichts angehen , selbst wenn er (mein!) Geld verschenken würde.

      Da ich schwer davon ausging, das er das wahr machen würde, habe ich selbstverständlich keine Kontovollmacht erteilt.
      Da das dann immer schlimmer wurde und die Kinder bereits darunter litten, habe ich dann seine Vorhersage wahr gemacht und mich getrennt.

      Die zweite Chance, die er dann tränenreich einforderte, habe ich ihm nicht gewährt.
      Der hatte genug Chancen und diese bereits verspielt. Immerhin kann er nun behaupten, das er es ja schon immer gewusst hat.

      In seinem Freundes-und Bekanntenkreis hat er erzählt, das wir uns auseinander gelebt hätten. Die haben ja sehr wenig bis gar nichts mit bekommen. Ausser seine Mutter einmal und das war eine sehr nette Frau, die ihm dann auch mal den Kopf gewaschen hatte.

      Hatte nur nicht lange gehalten.
      Die einzige die ich von der Sippschaft vermisse , die bestimmt mein Geld verprasst hätte, war meine Schwiegermutter , verheiratet war n wir ja nicht

      Wenn ein Mann das schon sagt, obwohl das ein ungelegtes Ei ist, dann wurmt den jetzt schon die Situation. Scheinbar kommt er sich wie ein versager vor, weil du zubutterst und manche sind nicht dankbar, sondern werden dann noch verbal aggressiv.

      Warum muss man dafür dann großartig nach Erklärungen suchen. Ich seh da nur eines
      Eben ein ziemlich mieser Charakter

      Hallo

      <<<da meinte er direkt.. ja ich weiß, dann schmeißt du mich weg. so einen charakter hast du nämlich. du wirst mich dann auch vergessen und dein leben leben.
      <<<

      Entweder ist dein Freund ein negativer Jammerlappen ( wie muss man sich sein finanzielles Loch vorstellen? ) oder eure Beziehung hat bereits arg gelitten.
      Wenn man derart negativ über seinen Partner denkt, liegt einiges im Argen.

      L.G.

      Zuallererst gebricht es der Aussage deines Freundes oder Mannes an jedweder Logik. Er ist ja von dir finanziell abhängig und nicht umgekehrt, daran würde sich im Falle eines z.B. Lottogewinns bei dir ja gar nichts ändern. Sinn hätte der Satz ja irgendwie eher, wenn du jetzt von ihm abhängig wärest und dann nicht mehr...

      Für ihn ist die Situation keine einfache. Es kann ganz schön an einem Mann nagen, finanziell von der Frau abhängig zu sein. Ich hatte das zu Beginn meiner Selbständigkeit auch eine Weile lang.

      Das ändert aber gar nichts daran, dass sein Satz äußerst ekelhaft ist. Ich hätte ihn ernsthaft gefragt, warum er denn dann mit so einen miesen Charakter wie mir zusammen wäre, ob's wegen des Geldes wäre.

      Der Satz als solcher ist für mich schon einer, der mich über die Zukunft nachdenken ließe. Vor allem aber würde ich sehr wachsam sein, denn so ein Satz mag auch nur die Spitze des Eisbergs sein und die Beziehung schon längst kaputt.

Top Diskussionen anzeigen