Erste Lieber wieder aufgetaucht = Gefühlschaos

    • (1) 05.08.17 - 23:31
      -Cece

      Hi
      Oh Mann, erst vor kurzem habe ich mal wieder an meine erste Beziehung gedacht als ich hier eine Frage gelesen habe. Jetzt ist das passiert was ich mittlerweile für unmöglich gehalten habe...
      Wir waren jung, sehr verliebt und quasi in jeglicher Hinsicht das erste mal (erste Beziehung usw.). Unsere "Trennung" war forciert, wir konnten uns damals weder verabschieden noch irgendwie Kontakt haben. Es sind über 10 Jahre vergangen und während ich anfangs immer gehofft habe sie würde irgendwann zurückkommen, ging natürlich auch mein Leben weiter und die Gedanken rückten in den Hintergrund. Ganz ist sie natürlich nie aus meinem Kopf verschwunden. Bei der ersten Beziehung wohl normal und mit unserem Ende erst... :-( Ich ging eine neue Beziehung ein, mit der ich bis heute zusammen bin, und wir haben bisher ein Kind.
      Jetzt ist es passiert. Auf dem Wochenmarkt hier im Ort sehe ich eine Person bei der ich denke "Wow, das sieht aus wie eine ältere Version von xy". Tja, es WAR xy #schock
      Es war eine sehr komische Situation für uns beide. Ich habe erfahren dass sie gerade im Begriff ist wieder hier her zuziehen. Sie war in Eile, wir haben Nummern ausgetauscht und uns für nächste Woche auf einen Kaffee verabredet.
      Das hat mich in ein totales Gefühlschaos versetzt und ich fühle mich meinem Mann gegenüber total schlecht. Das Bauchkribbeln... war es die Aufregung, bin ich verwirrt ?
      Ich weiß dass sie jetzt single ist, von mir weiß sie noch nichts.
      Mein Mann ist gerade für ein paar Tage mit Kumpels wandern. Ich fühle mich so als müsste ich ihm was beichten wenn er zurück ist. Aber eigentlich ist ja nichts passiert... Das ist also ein schlechtes Zeichen?
      Mensch, ich fühle mich wie ein Teenie und weiß nicht mal was ich hier wirklich hören will.
      Was meint ihr zu der Situation? Was soll ich nur machen? Wie bekomme ich meine Gedanken gesammelt???

      GLG

      • Wenn es echte Liebe gewesen wäre, hättet ihr euch nicht getrennt.

        Lösch die Nummer und konzentriere Dich auf die aktuelle Beziehung!

        Aus sowas wird nie was gutes!

        • (3) 05.08.17 - 23:36

          Hallo
          Wie geschrieben, wir haben uns nicht getrennt damals. Unsere Trennung wurde dadurch forciert dass sie umziehen musste und der Kontakt zu mir und allem hier unterbunden wurde. Ich wusste nicht mal wo sie hingezogen ist. Sie selbst wusste bis zum Tag des Umzuges auch nichts. Wir konnten uns nicht verabschieden.

          GLG

          • (4) 05.08.17 - 23:51

            Vor 30 jahren hätte man dir die Geschichte vielleicht geglaubt.
            Ihr seid 2007 getrennt worden und du willst uns weismachen, dass ihr keine Möglichkeit hattet, in Kontakt zu treten?

            • (5) 05.08.17 - 23:59

              Nehme streng religiöse Eltern die ihre Tochter vor dem "Bösen"(=mir) bewahren wollen und dafür alles tun.... Ja, das geht sicher. Zumal es eben nicht genau 10 Jahre her ist sondern ÜBER 10 Jahre, nachgerechnet sind es dieses Jahr schon 15 Jahre die vergangen sind.
              Ob sie versucht hat mich zu kontaktieren? Keine Ahnung, ich war mal eine Weile weg, wir sind (innerorts) umgezogen. Ich und soziale Medien? Nein, nie.
              Zudem würde ich es meiner Mutter zutrauen dass sie einen Brief der erkennbar von ihr war weggeworfen hätte, mit dem guten Willen mich nicht noch trauriger zu machen, aus Angst vor religiöser Bekehrungen,..

                • (7) 06.08.17 - 00:11

                  #kratz DAS würde mich freuen. Dann würde es mir aktuell deutlich besser gehen!
                  Was ist für dich denn nicht glaubwürdig?
                  Wie kontaktiert man denn bitte einfach so eine Person von der man lediglich weiß sie besucht wohl weiterhin eine bestimmte Schulform und sonst überhaupt nichts?

      Nur zum Verständnis :

      Du bist eine Frau, Deine erste Liebe ist auch eine Frau, aber jetzt bist Du mit einem Mann verheiratet und hast ein Kind mit ihm?

      Die erste Liebe wieder treffen ist immer seltsam und wühlt ein wenig auf, ich würde dem Ganzen aber nicht allzu viel Bedeutung beimessen, oder willst Du jetzt Deinen Mann verlassen und Patchwork mit Deinem Kind und Deiner Ex machen?

      • (9) 06.08.17 - 00:22

        Ja genau. Sie war meine erste Liebe, die nächste Beziehung war dann eben die erste mit einem Mann, meinem jetzigen Freund (ich habe oben Mann geschrieben, Hochzeit ist Ende des Jahres geplant).
        Ich bin einfach extrem verwirrt und weiß nicht wie ich meine Gefühle einordnen kann/sollte.

        • Das klingt wirklich kompliziert! Wenn sie wirklich wieder in Deine Nähe zieht, wirst Du sie wohl zwangsläufig öfter mal sehen... vielleicht lässt das komische Gefühl bald nach, aber wenn es noch stärker wird, solltest Du gut überlegen, wie Du weitermachen willst! Ich würde abwarten und in mich hineinhorchen. Viel Glück !

          • (11) 06.08.17 - 00:30

            Danke!
            Ich denke die erste Beziehung bleibt wirklich immer besonders in Erinnerung, aber wenn man sich nicht trennt weil man sich dazu entscheidet sondern weil man dazu gezwungen wird? Es gab einfach nie einen Schlussstrich und vieles ist offen geblieben. Ein Gespräch wird wohl unumgänglich sein. Nur habe ich Angst dass das für noch mehr Gefühlschaos führt.

            • (12) 06.08.17 - 10:26

              Hallo CeCe, Ich glaube, das es wichtig Warren, dass Du Sie triffst. Sonst wird es immer wieder hochkommen. Ich denke ein Treffen koennte dir helfen mit der Vergangenheit abzuschliessen.... und was Gefuehlschaos angeht, ist ja normal.

              VG, A

    (14) 06.08.17 - 11:04

    Ich hab lange überlegt ob ich das was ich letzte Woche erlebt hab jemals schreiben kann, aber hier passt es.
    Ich hab letzte Woche auch meine Jugendliebe wiedergetroffen, sie hat uns bei Freunden im Urlaub besucht. Das Ganze ist 25 Jahre her, wir hatten damals nie eine Chance auf mehr. Dann letzte Woche: Stundenlange Gespräche, lange Spaziergänge. Wir haben alles Ungesagte aufgearbeitet - und am letzten Tag gab es einen Kuss der alles verändert hat. Es hätte nicht viel gefehlt und...

    Ich bin seit kurzem verheiratet und wenn es um die Kombination aus Gefühlskonfusion, schlechtem Gewissen und einem Wust anderer Gedanken geht - Bitte erspare dir das! Gib dir ein paar Tage Zeit und sortier das was du heute hast gegen das was du ohne die rosarote Brille auf der anderen Seite siehst.

    Ich probiere das auch gerade...

    • Oha, das erinnert mich sehr an die Geschichte einer Freundin meiner Mutter... die ist mit Anfang 60 plötzlich mit ihrer italienischen Jugendliebe durchgebrannt, hat ihren Mann von einem Tag auf den anderen verlassen und verschwand erstmal monatelang... sie meinte wohl sowas wie "ich habe realisiert, dass ich vielleicht noch 10 oder 15 gute Jahre zu leben habe, und die möchte ich anders verbringen und so, wie ich immer wollte"...

      Das Ergebnis war, dass sie einige Leute sehr verletzt hat (ihren Mann, ihren Sohn) und sich tatsächlich fast alle ihre Freunde komplett von ihr abgewand haben. Ich persönlich finde das ziemlich krass, denn eine gute Freundin sollte eine gute Freundin bleiben, auch wenn sie Mist baut, aber das hat die Gesellschaft dort anders gesehen und sie zur bösen Hexe, die ihren Mann sitzenlässt, abgestempelt (Dorf halt). Man muss dazu sagen, dass sie wirklich sehr unsensibel und radikal vorgegangen ist, das hat wohl niemand erwartet.

      Was ich aber eigentlich mit der Geschichte sagen will, ist der Punkt, nicht ein Leben lang auf etwas zu hoffen und zu warten, was man will... wenn man sich sicher ist, mit einer Person zusammensein zu wollen, sollte man es mit allen Konsequenzen durchziehen. Das kann dann für einige Leute (und vor allem einen selbst) durchaus hart werden - aber mit jemandem zusammenzusein, den man nicht aufrichtig liebt, ist auch furchtbar.

      Wenn man realisiert, die 'falsche' Person geheiratet zu haben, ist das mit Sicherheit besch***, aber bevor man sich nicht ganz sicher ist, dass man stattdessen (in diesem und Deinem Falle auch) die Jugendliebe wieder als Partner will, sollte man nicht so überstürzt handeln wie diese Freundin meiner Mutter.

      Viel Glück Dir...

Top Diskussionen anzeigen