Mein Mann schwärmt von anderen Frauen

    • (1) 06.08.17 - 00:11

      Hallo, ich bin neu hier und habe bis jetzt immer nur Beiträge gelesen. Jetzt habe ich mir ein Herz gefasst und möchte mal meine Sorgen schildern.

      Ich bin schon über 15 Jahre verheiratet und habe ein erwachsenes Kind. Am Anfang war alles schön aber in dem letzten 2 Jahren hat sich mein Mann ziemlich verändert. Er hat angefangen Geheimnisse vor mir zu haben, sein Handy lässt er nicht mehr aus den Augen und wenn er eine Nachricht erhält verhält er sich total geheimnisvoll und wenn ich frage wer da schreibt sagt er, dass es mich nichts angeht. Auch schwärmt er mir von anderen frauen vor und auch von einer Arbeitskollegin, mit der er gerne mal Sex haben möchte, seine Worte!

      Ich war nicht begeistert. Das könnte er nicht verstehen. Er schreibt auch heimlich mit einer Freundin vor mir und wenn ich sage das ich das nicht gut finde ist er beleidigt. Er ist sowieso sofort beleidigt, wenn ich eine andere Meinung habe als er. Ich habe große Angst, dass er sich eine andere sucht. Da er immer gleich beleidigt ist, versuche ich erst nicht mehr mit ihm zu diskutieren, glücklich bin ich so auch nicht????

      • (2) 06.08.17 - 02:13

        Puh, schwierig...

        Ich finde, Du klingst recht passiv...so im Sinne von ein wenig abhängig von ihm und seiner Gunst. Sein Verhalten - es hilft Dir nichts, wenn man es wertet...die spannende Frage ist, was DU daraus machst? Dreh doch den Spieß mal rum und erzähl ihm, welche anderen Männer Dir gefallen...dann bekommst Du wenigstens eine Reaktion und kommst mal aus Deiner Rolle heraus. Außerdem solltet ihr (und vor allem Du) dringend die Situation durchspielen, was passiert, wenn er seine Wünsche in die Tat umsetzt...auch da solltest Du bestimmt sein. Muss ja nicht gleich auf eine Trennung hinauslaufen - denn das ist es ja nicht was Du willst. Aber wenigstens deutlich machen, dass es Dich ja auch noch gibt...mit Drohungen kommt man meist nicht weit. Viel wirksamer ist es doch, wenn Du ihn dazu bringst, über DICH nachzudenken. Als Frau hast Du doch alle Möglichkeiten, ihm Deine Alternativen aufzuzeigen.

        Oder ist er so ein toller Hecht und Du die graue Maus?! Wohl eher nicht, oder?!

        • Vielen Dank für deinen Beitrag. Du hast Recht. Ich bin wohl eher passiv und habe wohl auch Verlustangst. Ich habe ihn schon mal gefragt, was den ist wenn ich einen toll finden würde, da meinte er nur, dass er mir den Spaß gönnen würde.

          Ich habe auch tatsächlich wenig Selbstvertrauen und denke alle sind hübscher als ich. Ich weiss aber auch dass ich viele Qualitäten habe, die man schätzen müsste.

          • Ich habe auch tatsächlich wenig Selbstvertrauen und denke alle sind hübscher als ich. Ich weiss aber auch dass ich viele Qualitäten habe, die man schätzen müsste.

            -----

            Du hast so eine Kleinmädchenvorstellung von Sexualität und Anziehung.

            Wenn dein Mann einfach nur rattenscharf ist, dann wird er sich eine andere Frau nicht unbedingt danach aussuchen, ob sie wunderhübsch ist oder so tolle andere Qualitäten hat, die man an ihr schätzen kann. Der ist geil auf irgendeine andere oder mehrere. Männer die zu Prostituierte gehen, sind geil und nicht darauf aus, mal ein Topmodell flach zu legen und blättern vorher Kataloge und sortieren nach Attraktivität.

            Er hat ja gesagt, er wolle SEX mit seiner Kollegin und nicht ein selbstgekochtes Essen von ihr und sie muss dabei Gedichte rezitieren. Vielleicht ist die noch sympathisch oder ein toller Mensch. Aber das ist eher nebensächlich, wenn er scharf auf sie ist.

            Sorry, wenn ich es so drastisch ausdrücke.

      (5) 06.08.17 - 07:05

      Warum hast du denn so große Angst er würde sich eine andere suchen? Dann bist du den Problemfall doch los.

      Der scheint ja wirklich keinen Respekt vor dir zu haben. Die Bemerkung mit der Arbeitskollegin ist schon sehr dreist. Da wäre mir völlig egal ob er beleidigt ist oder nicht. Wenn ich einen Verdacht habe soll mir mein Mann die Nachricht zeigen oder er kann die Koffer packen.

      Was schreibt er denn deiner Freundin so? Hast du sie mal darauf angesprochen?

      Mach dich doch nicht so unnötig klein vor ihm, der hat ja das Gefühl er kann dich total verarschen...

      Werde erst mal die Angst los das Prachtexemplar zu verlieren. Es gibt ja noch mehr Männer #aha

      Dann kannst du einen ganz anderen Umgang von ihm einfordern. Vielleicht macht er sich dann zumindest die Mühe seine Betrügereien besser zu verheimlichen..

      • Lieben Dank für deine Antwort. Mein Mann hat ein sehr großes Talent mir meine Worte oder seine Taten so umzudrehen, dass ich mich schuldig fühle, obwohl ich eigentlich im Recht bin. Ich halte an der Beziehung fest weil ich ihn liebe und er auch viele guten Seiten hat. Ich mache schon eine Therapie wegen meines Selbstbewußtseins.

    Warum willst du an einer Ehe, die keine mehr ist, noch festhalten? Findest du, dass es so ein lebenswerter Zustand ist? Dieser Mann macht dich kaputt. Und zwar absichtlich.

    Was für unglaubliche Qualitäten hat dein Mann, dass er es in deinen Augen wert ist, dass er dich so respektlos behandeln darf?
    Männer (oder allgemein Menschen), welche immer direkt beleidigt sind, finde ich derart unsexy, da wäre bei mir schon fremdschämen angesagt, und ich würde den Drang verspüren, das beleidigte Würstchen weg zu jagen.

    Soll er sich doch eine andere suchen, aber bestimmt nicht BEVOR ich mich von ihm getrennt habe.

    Hallo,

    meinem Mann hätte ich längst die Tür gezeigt bei so einem Verhalten.

    Spieß umdrehen hätte ich vorher wahrscheinlich einmal versucht um zu sehen ob ihm eigentlich klar ist was er da macht bzw um zu gucken ob er unsere Beziehung auf diese Ebene bringen möchte. Ersteres hilft oftmals ungemein "Verständnis" bei einem Mann zu erlangen, bei zweitem müsstest du dir halt überlegen ob du so eine Beziehung leben möchtest.

    Alles Gute
    S.

    Für mich klingt das sehr nach midlifecrisis... evtl. verfrühter? Wie alt ist er denn? Wandert er auf die 50 zu? Muss er sich kurz vorm Erlöschen der jungmännlichen Potenz nochmal beweisen, welch toller Hecht er doch ist? Es sollte ihm dann aber mal einer sagen, wie lächerlich er sich mit so einem Auerhahngebaren macht.

    Hör mal auf, das verängstigte Huschelchen zu geben und stell Dich auf die Hinterbeine. Präsentiere ihm grinsend meine o.a. Sätze und frag ihn, ob er sich nicht noch ne Harley kaufen will, um die Lächerlichkeit abzurunden?
    Hast Du eine Freundin? Wenn ja, dann rüsche Dich auf und geh ein paarmal mit ihr weg und erzähle.......nichts! Grinse bloß. Solange er sicher sein kann, dass seine gutmütige Frau sowieso nie fremdgehen würde, kann er viel sagen. Wenn er aber tatsächlich annehmen muss, dass ein anderer in seinem Revier wildert, sieht das schon anders aus. Und DANN kannst Du ihn aus einer ganz anderen Position heraus fragen, ob er nun wieder normal werden und mit Dir weiterleben möchte. Die Freundin würde ich allerdings fragen, ob sie ein Rad ab hat, sich mit dem alten Gockel zu schreiben....oder ob sie ihn haben möchte.
    Das Ganze rentiert allerdings nur den Aufwand, wenn Du ihn noch liebst. LG Moni

    • Vielen lieben Dank euch Allen für die Antworten. Ich freue mich sehr, dass so viele und so schnell geantwortet haben.

      Mein Mann ist, wie ich auch, mitte 40'ig. Bis vor ca. 2 Jahren war er auch nicht so wie jetzt. Ich denke auch, dass es die midlifecrisis ist. Deshalb habe ich wohl die Hoffnung, dass es wieder anders wird. Meine Freundin habe ich natürlich darauf angesprochen, die meinte sie schreiben sich nur normalen Smalltalk und sie ist glücklich mit ihren Mann und würde da nichts riskieren. Sie meinte er schreibt ihr unter anderem über seine Probleme auf der Arbeit, da wird er nämlich gemobbt. Ich glaube ihr. Aber gerade deshalb verstehe ich nicht warum er daraus so ein Geheimnis macht.

      Leider kriegen wir uns ja nicht nur deshalb in die Haare sondern wegen Kleinigkeiten. Ihm gefällt z.B. die Unordnung unserer Tochter nicht und macht immer ein Faß auf und wenn ich was dazu sage dann sabotiere ich seine Erziehung und er ist wieder enttäuscht. Eigentlich ist er immer enttäuscht, wenn ich ihm nicht recht gebe oder etwas nicht will was er will. Die Streitigkeiten kommen meist aus blauem Himmel heraus. Ich kenne ihn auch anders deshalb fällt es mir schwer mich abzugrenzen, aber ich merke, dass ich so daran kaputt gehe. Auch seine Gleichgültigkeit wenn ich tatsächlich mit einer Freundin ausgehe oder mich mit anderen treffe. Manchmal kommt er aber auch an und sagt mir wie sehr er mich liebt und dass ich die einzige bin, die für ihn da ist und er Angst hat mich zu verlieren. Ich bin sehr verwirrt und sehr traurig.

      • Das was du jetzt schreibst, hat weniger mit Problemen auf sexueller Basis zu tun.

        Die Streitereien, weil man sich in der Erziehung nicht einig ist, sind eine ganz andere Schiene. Da agiert ihr als Eltern und nicht als Paar. So was ist ja lösbar und zu klären, dass du ihm vielleicht nicht in den Rücken fällst, weil er eine Ansage bei Töchterlein macht und du es anders siehst.

        Warum bespricht er seine Probleme bei der Arbeit mit deiner Freundin und nicht mit dir? Ist sie so besonders empathisch? Grundsätzlich ist es ja ok, wenn man mit Freunden seine Probleme durchkaut und nicht ausschließlich zuhause, aber bei euch ist es merkwürdig, weil du dir Gedanken darum machst. Wenn ich mich mit einer Freundin austauschen über Probleme oder persönliche dinge, dann würde ich mich von meinem Mann auch nicht aushorchen lassen und halte mich vage mit den Antworten. Eben weil ich es mit IHR besprechen und mich nicht groß erklären möchte.
        Was ist denn nun los mit der Schreiberei? Wenn du deiner Freundin glaubst, warum machst du dir dann Gedanken um deren Schreiberei und möchtest ihn dazu ausfragen?

        Was erwartet du denn, was er tun sollte, wenn du ausgehst? Soll er eifersüchtig sein, dich ausfragen? Verstehe ich nicht.

        In dem Moment, wo er sagt, dass er Dich liebt, dann bitte ihn doch, mit Dir eine Paartherapie zu machen. Muss ja nicht ewig sein, manchen Paaren reichen auch ein paar Gesprächstermine bei einem Fachmann, der das Ganze einfach von außen sieht und Denkanstöße geben kann.
        Ich glaube schon, dass ihr noch eine Chance haben könntet. Denn auch seine Aufregerei über die Ordnung der Tochter ist doch eigentlich Alltagskram. Wenn mein Mann immer wieder mal darüber meckerte, sagte ich meist "bevor Du *** anmeckerst, räum erst mal DEIN Chaos in der Werkstatt auf" - oder ähnliches. Auch den Spruch über Erziehungssabotage kenn ich. Aber auch da bekam er das entsprechende Kontra und dann war schnell wieder Ruhe. Sowas fand ja nicht täglich statt.
        Später ärgern sie sich dann, wenn der Sohn den Müll nicht runterträgt usw usw - sich wegen so einem Mist jedesmal trennen? Da hätte man viel zu tun. Meist habe ich nur gesagt "jajaaaa ich weiß schon" - da merkte er dann selber, dass ich darüber nicht diskutiere.

        Vielleicht schafft ihr es, euch Hilfe zu holen.
        LG Moni

Huhu

Hab Respekt vor dir selvst und tu dir das nicht länger an! Verlustangst...hmm...ich würd ja sagen, du hast nix zu verlieren, außer Dir selbst, wenn du das weiter mirmachst.

Tu was. Denk an Dich.
Das kann wie folgt aussehen:

1. Trenn dich! oder

2. Schlage ihn mit seinen eigenen Waffen und schwärme von Männern, die dir gefallen. Meckert er, sagst dz:"wie du mir, so ich dir" und lässt ihn so erstmal stehen. Reaguert er gar nicht, bist du ihm eh egal.....oder/und

3. Setz ihm ein Ultimatum...kurz und knapp:"Du sagst mir JETZT, was Fakt ist und hörst mit deinen verletzenden Kommentaren auf oder ich bin weg." Zieh es aber dann auch durch.

Alles Gute.

<< Ich habe große Angst, dass er sich eine andere sucht. >>

Fürchte dich nicht davor. Es wäre die Lösung für dein Problem.

Dieser Mann liebt und respektiert dich nicht.

Top Diskussionen anzeigen