Kontaktabbruch lässt mich zerbrechen

    • (1) 07.08.17 - 20:51
      Inaktiv

      Hallo ihr Lieben,

      Wer von euch hat schonmal einen plötzlichen Kontaktabbruch erlebt?

      Wie geht ihr damit um, wie habt ihr es geschafft nicht daran zu zerbrechen?
      Ich hatte einen tollen Menschen kennengelernt, ein junger Mann, der so viel Farbe in mein Leben brachte und das vom ersten Tag an. Wir verstanden uns super, förmlich blind! Sich verstehen war das schönste mit ihm. Leider zog er beruflich in einer anderen Stadt und der Kontakt bestand neben seltene Treffen übers schreiben. Wir schrieben jeden Tag und irgendwann begann er wohl mich falsch zu verstehen, was ich nicht bemerkte. Er wurde komisch distanzierter und er war kaum noch so humorvoll und zugänglich wie zuvor! Ich glaube es störte ihn dass ich ihm gezeigt habe dass ich damit nicht umgehen konnte. Versteht mich nicht falsch es war rein freundschaftlich, aber wir empfanden es dennoch als sehr innig weil vertrauen, über alles reden zu können und miteinander Lachen das größte zwischen uns war.
      Er wurde plötzlich unausstehlich und iwann sagte ich " ach Mensch, wenn ich dich nicht so lieben würde" .... Ich liebe ihn als Freund, er bedeutet mir viel! Es passte ihm garnicht dass ich dies sagte.
      Paar Tage später brach er den Kontakt ab, bin überall blockiert, ich ließ ihn noch über eine Freundin wissen, dass wir uns wohl missverstanden haben und das bestimmt alles gut wird, wenn wir mal darüber reden! Daraufhin blockierte er auch diese Freundin!

      Leute, ich bin durch die Hölle! Ich habe noch nie in meinem Leben einen Menschen derart krass vermisst und es ist mir noch nie passiert nicht mit jemanden reden zu können. Ich vermisse ihn seit 8 Monaten. Absolut kein Wort nix nada kam seit der Blockierung.
      Er sagte paar Tage vorher noch wie geborgen er sich bei mir fühlt und wie lieb er mich hat! Wie kann es dann sein dass er mich dann so im Stich lässt ohne Erklärung? Es gab kein dollen Streit nix, nichts was es rechtfertigen würde so streng mit mir ins Gericht zu gehen?
      Wie kann ein Mensch plötzlich so kalt und hart sein obwohl wir so dicke miteinander waren? Er wusste das er einen besonderen StellenWert bei mir hatte, aber es war platonisch da waren wir uns einig! Warum hat es ihn plötzlich so überfordert ?

      Unser Missverständniss ist, dass er glaubt ich wollte mehr! War aber so nicht gemeint von mir.... naja, klären konnte ich es nie! Ich fühle mich so hilflos und verzweifelt.

      Ich vermisse ihn so sehr dass es kaum Worte dafür gibt, zumal ich den Wunsch nach Klärung nicht los werde. Seit 8 Monaten fühl ich mich ohnmächtig und der Schmerz macht mir fürchterlich zu schaffen! Ich denke mehr an ihn als zuvor, ihm ist garnicht bewusst was ich durchmache... Immer wenn ich denke ich hab es überstanden kommt der schmerz noch doller zurück!

      Wer hat ähnliche Erfahrungen schon gehabt, wann geht der Schmerz,  wann die Hoffnung dass er sich meldet?
      Ich will das nicht mehr fühlen!!!!! Er war mein bester Freund! Warum will er nicht reden? Warum geht's im besser damit zu wissen, das er mir weh tut?

      • Ich glaube es Dir, dass Du darunter leidest, dass diese Freundschaft zerbrochen ist. Kann es sein, dass Du noch sehr jung bist und Dir das zum ersten Mal passiert? Dann rede mit Freundinnen oder Deiner Familie darüber.
        Aber so dumm es sich anhört - das gehört zum Leben einfach dazu. Dem Mann wurde die Beziehung zu eng und er beendete sie - liest man hier fast täglich, aber eher im Unterforum Liebesleben oder Partnerschaft.

        Bitte nicht falsch verstehen, aber hier in diesem Bereich schreiben viele Frauen, die um ein Kind trauern, oder ihre Eltern, ihren Ehemann, oft nach langer schwerer Krankheit verloren haben. Da wirst Du für Liebeskummer nicht ganz soviele Zuhörer finden.
        Wünsche Dir trotzdem alles Gute.
        Liebe Grüße von Moni

      Hi

      Das war alles viel zu eng. Wenn ich jeden Tag mit meiner besten Freundin telefonieren etc müsste, würde ich ersticken. Würde mehr Distanz brauchen.

      Und wenn dann dass

      "Ich glaube es störte ihn dass ich ihm gezeigt habe dass ich damit nicht umgehen konnte."

      Und das " ach Mensch, wenn ich dich nicht so lieben würde"

      Daher kommt, dann ergreife ich auch irgendwann die Flucht, aber Pronto!

      Und: bist du dir sicher, dass du nicht doch in ihn verliebt bist? An gute Freunde denkt man nicht unbedingt jeden Tag so intensiv....

    (11) 08.08.17 - 10:24

    Jo. So geht das manchmal. Offensichtlich hast du mehr investiert als er. Das kann passieren. Ich glaube, jeder hat sowas schon einmal erlebt. Nicht schön, aber halt auch nicht ungewöhnlich.

    Was möchtest du da noch klären? Es ist für ihn einfach vorbei, egal was für eine Art Beziehung das nun war. Und er hatte offensichtlich keine Lust, noch irgendwas zu klären und hat die Mühe gescheut, dir das zu sagen.

    Akzeptiere das, was anderes bleibt dir nicht übrig, wenn du deinen Seelenfrieden wieder haben willst.

    Ein bisschen Wut kann auch nicht schaden über seine unelegante Art des Abservierens.

    Werde dir darüber klar, dass auch diese Seite zu seinem Charakter zählt, nicht nur die charmante, lustige.

    lg thyme

    >> Warum geht's im besser damit zu wissen, das er mir weh tut? <<
    >>ihm ist garnicht bewusst was ich durchmache...<<

    ja was denn nun?

    Das ist alles deine Interpretation, deine Gefühlswelt, wie es bei ihm aus schaut, weisst du nicht und kannst auch nur raten.

    Meine Interpretation ist, dass ihm das alles zu eng wurde. Dann hilft meist nur ein klarer Cut.
    Du wirst neue Freunde finden.
    Alles Gute

    Hallo,
    ich habe mit Anfang 20 meine beste Freundin verlassen.
    Unsere gemeinsame Zeit war kurz (5 Jahre) aber sehr intensiv.

    Das war zu unserer Ausbildungszeit und Beginn des Erwachsenenalters.

    Der Bruch musst damals sein, aber er hat unheimlich weh getan.
    Ich kann nachvollziehen, wie du dich fühlst.

    Es gibt nur ein Trost, ich habe mich dadurch weiterentwickelt und andere wunderbare Menschen kennen,- und lieben gelernt.
    Gruß

    PS: die Freundin hat 2-3 Jahre später nochmal den Kontakt gesucht, dass habe ich abgeblockt.

(15) 08.08.17 - 11:28
*ich kenne das*

ist nicht schön sowas...aber passiert eben...und will irgendwann auch verarbeitet sein...

Meist merken die Beteiligten erst hinterher, wie sehr etwas fehlt.

Ich habe das Gefühl, dass ihr gerade daran zerbrochen seid, nämlich an der Frage, was ihr tatsächlich füreinander seid bzw. sein wolltet. Die "offizielle Linie", das platonische (Gegenfrage: Warum eigentlich?!), war dann eben doch nicht richtig austariert. Dein Schmerz spricht ebenfalls Bände...

2 Gedanken noch:

Ja, auch die kalte Seite gehört wohl zu ihm...solche Menschen gibt es eben...

Neben der verbreiteten These, dass es gerade ihm zu eng wurde, stelle ich mal noch in den Raum, dass gerade er sich MEHR gewünscht haben könnte und genau deshalb mit solchen Sätzen von wegen "Liebe" nicht umgehen konnte...denn Liebe...will irgendwann auch einmal gelebt werden...

Top Diskussionen anzeigen