Sehe ich Gespenstern? - seine beste Freundin

    • (1) 09.08.17 - 16:10
      etwas ratlos

      Hallo, ich möchte mich möglichst kurz halten. Es geht um die beste Freundin meines Mannes. Die Beiden sind seit der Schulzeit befreundet. Ich bin seit 5 Jahren verheiratet und seit 9 Jahren sind wir ein Paar. Ich hatte bis vor kurzem kein Problem mit dieser Freundschaft. Im Gegenteil. Ich mag sie sehr gerne und sie ist auch Patentante unserer Tochter. Ich bin generell kein eifersüchtiger Typ, das vorab.

      Aber mir ist aufgefallen, dass sie sich seit ca. einem Jahr irgendwie anders verhält. Mir fällt auf, dass sie ständig die Nähe meines Mannes sucht. Auf Feiern stehen sie oft Abseits der Gruppe und unterhalten sich. Egal wie viele Leute, die sie kennt und mit denen sie befreundet ist, da sind, sie klebt immer an meinem Mann. Den ganzen Abend.Das ist ach nicht schlimm aber es ist die Art wie sie lacht und ihre ganze Körpersprache. Ich bin selbst eine Frau und ich weiß, wann eine Frau flirtet. Und das tut sie. Mein Mann hat sich letztens beim Stadtradeln angemeldet, sie erfährt davon und ist mit von der Partie. Mein Mann wurde im Januar am Knie operiert und lag 4 Tage im Krankenhaus und sie war jeden Tag mindestens eine Stunde dort.

      Sie ist ebenfalls schon sehr lange in einer Beziehung, aber ich weiß, dass es da schon länger kriselt. Die Zwei sind ungewollt kinderlos und das belastet die Beziehung. Ihr Partner ist handwerklich nicht so begabt und es war schon immer so, dass wenn etwas handwerkliches bei ihr anfiel, mein Mann das übernahm. Nun haben sie und ihr Freund ein Haus gekauf vor anderthalb Jahren. Es war jetzt nicht so, dass das Haus saniert werden musste, aber hier und da fällt halt noch Arbeit an. Mein Mann hilft also hin und wieder am Wochenende. Jetzt ist mir aufgefallen, dass sie meinen Mann immer dann fragt, wenn ihr Freund arbeitet. Er ist Krankenpfleger und arbeitet jedes zweit Wochenende. Letzten Samstag war er wieder dort. Sie wollte im Flur Laminat verlegen und mein Mann sollte ihr helfen. Alles schön und gut. Abends rief er mich dann an und fragte ob ich ihn abholen könnte, weil er ein paar Bier getrunken hat. Er trinkt wirklich sehr selten. Im Hintergrund rief sie dann, dass er auch bei ihr übernachten könnte, wenn ich nicht mehr losfahren will. Ich fand das sehr unpassend. Jedenfalls holte ich ihn ab.

      Ich bin mir sehr sicher, dass das nur von ihr aus geht. Ich habe keinen Anlass zu glauben, dass mein Mann mich hintergeht. Er ist wie immer, verhält sich auch nicht komisch und verheimlicht nichts. Er ist in dieser Hinsicht sehr arglos. Nun weiß ich nicht, ob ich das überhaupt ansprechen soll. Es stört mich schon irgendwie, aber ich will auch keinen Keil zwischen die Beiden treiben oder ihre Freundschaft vergiften. Ich bin mir manchmal einfach nicht sicher, ob ich nicht vielleicht Gespenster sehe? Was meint ihr, ist das noch harmlos oder würdet ihr etwas sagen?

      • Hallo!

        Ich würde auf mein Gefühl hören und ihn darauf ansprechen.

        Ich glaube, ich hätte auch meine Probleme, das offen anzusprechen. Ich denke, ich würde ein paar Wochenenden, an denen ihr Mann nicht da ist (du scheinst den Rhythmus ja zu kennen) verplanen, denn irgendwie wäre mir das auch zu unangenehm, dass er regelmäßig stundenlang da ist, wenn ihr Mann arbeitet. :/ Perfekt ist die Lösung aber natürlich auch nicht. Vielleicht verschafft sie dir etwas Zeit, um auf noch bessere Ideen zu kommen oder das Problem verflüchtigt sich von selbst. Vielleicht wird sie ja doch bald schwanger und kümmert sich dann etwas weniger um deinen Freund...

        Ich denke du als Frau , die die Beiden kennt , kannst das schon beurteilen... Wenn du so empfindest dann rede am besten mit deinem Mann... Du unterstellst ja niemanden etwas, sondern stellst Konkret dinge fest, die für dich nicht so ok sind.... z.B das Sie ihn immer dann zu sich ruft, wenn der Partner nicht da ist.... du bist seine Frau und ich finde wenn dir das Verhalten der Freundin komisch vorkommt, das du deine Bedenken äußern solltest... Vielleicht stimmt es nicht , vielleicht stimmt es.... Aber bevor du dich weiter verrückt machst, würde ich meinen Mann sagen, was mir so auffällt und Ihn bitten ,einfach auf bisschen Abstand zu gehen...

      • (5) 09.08.17 - 17:22

        Wenn du was sagst, wird dein Mann sich ihr gegenüber anders verhalten (wenn er dein komisches Gefühl ernst nimmt. Manchmal sagen Männer auch lapidar man bildet sich was ein). Ihr Freundschaft wird sich wahrscheinlich verändern. Denn was soll dein Mann tun? Öfter absagen, ihr aus dem Weg gehen auf Feiern? Nicht so einfach, denke ich.

        Wenn du ganz sicher bist, dein Mann wird dich nicht hinterlegen oder gar nicht merkt, musst du dir keine Sorgen machen und sie kann flirten was das Zeug hält und wird ins Leere laufen. Wie wäre es wenn du etwas präsenter auftreten würdest? So wie sie es schafft auf Feiern ständig an deinem Mann zu kleben, kannst du das auch. Gesell dich dazu, tanz mit deinem Mann, umarme ihn, geh einen trinken mit ihm. Eigentlich müsstest du merken ob sie sich anders verhält und bedauert, ihn nicht für sich zu haben oder ob sie einfach unbeschwert ist und weiterredet, wenn du dabei bist.

        Und an den Wochenenden hast du mit deinem Mann etwas vor. Er hat demnächst nur noch Zeit wenn ihr Mann ebenfalls zu Hause ist.

        • Naja, flirtet sie, weil sie genau diesen Mann unbedingt will oder, weil sie in einer schwierigen Lebenssituation ist und von irgendwem Bestätigung und Aufmerksamkeit sucht? Da letzteres zumindest durchaus eine Möglichkeit ist, könnte die TE beispielsweise gemeinsame Aktivitäten vorschlagen, z.B. beide Paare zusammen o.ä.

      (7) 09.08.17 - 17:50

      Mir waren Männer mit "besten Freundinnen"eh immer suspekt. Die Gefühle können so schnell umschlagen,dann ist die Freundschaft futsch. Bin immer noch der Meinung,dass der beste Freund/Freundin der eigene Partner sein sollte. Nichts gegen gute Freunde,die man ab und zu trifft. Aber diese besagte Freundin hat wohl intensivere Gefühle für deinen Mann entwickelt. Vielleicht merkt er es auch und weiß nicht wie er aus der Nummer rauskommt. Würde ihm.deine Gedanken erzählen-du,die Anna verhält sich aber irgendwie anders als sonst,ist es dir auch aufgefallen?" Vielleicht ist es ihm auch unangenehm und er wird froh sein wenn du es ansprichst,ohne Eifersucht natürlich

      Ich persönlich würde mit IHR reden und nicht mit deinem Mann. Ich würde ihr mal gehörig die Meinung sagen. Also irgendwo ist halt auch mal Schluss.

      Was soll die TE denn sagen? Sie weiß doch nichts Genaues.
      Mit so einer Aktion macht sie sich nur lächerlich.

Hallo

das können wir aus der ferne nicht beurteilen. Freundschaften ändern sich manchmal, auch noch nach vielen Jahren.Selbst erlebt.Männer wollen oder können diese Umschwünge hin zum flirten, oft nicht erkennen.Mein Mann sagte mal in so einem Fall ( sehr anhängliche "Freundin " ) sie hätten doch 10 Jahre lang Gelegenheit gehabt etwas miteinander anzufangen und es nicht getan.Tja manchmal wird so eine Freundin auch erst aktiv, wenn sie merkt der gute Freund macht ernst mit einer anderen Frau.
Was kannst du also tun?
Ich empfehle dir dich zu positionieren.Ob du jetzt auf einer Feier mal stumpf daneben stehen bleibst und mitredest, oder ob du die Gute mal zu euch zum Essen einlädst ( so habe ich das gemacht #schein ) Sie respektiert eure Beziehung offenbar nicht wirklich.Lästig ist das allemal.Diese stundenlangen Handwerkerdienste würde ich ( gerade am Wochenende ) verhindern oder auch mal mitkommen.
Wenn sie deine Grenzen überschreitet, dann mach ihr eine Ansage.Könnte sein, dass sie sonst immer einen Schritt weitergeht.Es hat auch bei mir damals eine Weile gedauert, bis ich das geschnallt hatte.
Keine Ahnung ob du es ansprechen sollst.Ich würde es nur machen, wenn mir das halbwegs neutral möglich wäre.
Ich habe das damals nicht geschafft.#schwitz #schein

L.G.

Top Diskussionen anzeigen