Partnerschaft

10.08.17 - 08:15
glücklich...?

das sehe ich so nicht
wenn die Eltern zu Hause leiden und zusammenbleiben der Kinder wegen, dann leiden die Kinder mindestens genauso
wenn die Eltern sich gut verstehen - ob getrennt oder zusammen - und eventuell noch eine funktionierende Patchworkfamilie entsteht, dann können die Kinder davon sogar profitieren, weil es ein größeres familiäres Umfeld gibt und für verschiedene Probleme verschiedene Anlaufstellen existieren und von mehr unterschiedlichen Leuten gelernt werden kann - und nicht nur bei den Eltern vieles abgeguckt wird...

1 direkte Antwort(en) auf den ausgewählten Beitrag:

10.08.17 - 12:36

"wenn die Eltern zu Hause leiden und zusammenbleiben der Kinder wegen, dann leiden die Kinder mindestens genauso"

das höre ich so oft hier bei urbia. kannst du das durch seriöse quellen belegen. oder ist das so ein (bauch)gefühl?

es gibt zahlreich studien, die das gegenteil behaupten:

https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/kinder-jugend-psychiatrie/risikofaktoren/trennungscheidung/psychische-folgen/

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13496707.html

http://www.stangl.eu/psychologie/praesentation/scheidung-trennung-auswirkung.shtml

http://www.zeit.de/gesellschaft/familie/2016-07/kinderarmut-erziehung-alleinerziehend-studie-bertelsmann

lg, von jemanden, der gottfroh ist, das ihre eltern trotz gelegentlicher dissonanzen zusammen geblieben sind

Diskussionsübersicht
Top Diskussionen anzeigen