Mein Mann zieht mich mit runter.

    • (1) 21.08.17 - 11:49

      Hallo zusammen,

      ich verfolge schon lange die Diskussion auf der Seite. Ich hoffe nun, dass ihr mir helfen könnt.

      Ich (28 Jahre, verheiratet und keine Kinder) weiß langsam nicht weiter mit meinem Mann. Wir sind seit 5 Jahren verheiratet, hatten in der Zeit leider zwei Fehlgeburten (6 SSW und 9SSW) durchgemacht. Seit der letzten macht er mir das Leben schwer, gibt mir die Schuld an den Fehlgeburten. Beleidigt mich auf übelste, dass ich zu blöd bin um Kinder zur bekommen und zu dämlich (seine Worte) außerdem zu fett (ich bin 1,68 und wiege 68 kg).

      Er hält mir auch immer vor, wer alles von unserer Familie und Freunden Kinder hat und wir keine haben.

      Er hat schon zweimal die Hand gegenüber von mir erhoben, einmal habe ich eine Ohrfeige von ihm bekommen, weil ich nicht früher von der Arbeit gegangen bin. Seine Eltern wollten zu Besuch kommen und sollte Einkaufen fahren. Und ein anderes Mal hat er mir eine Kopfnuss gegeben, weil ich kein Sex von Ihm wollte. Er war bei beiden malen so betrunken, dass er am nächsten Tag nichts mehr davon weiß. Ich bin dann auch eine Woche zu meinen Eltern gegangen. Er hat sich danach entschuldigt und hat sich leider für eine Woche gebessert.
      Und jetzt, wenn ihm was nicht passt oder nicht nach seiner Nase läuft, sagt er mir immer, na gehst du wieder zu deinen Eltern und lässt mich hier alleine? Erzählst du wieder, dass der so böse Ehemann wieder böse war und die heilige, gute Ehefrau alles gut macht?
      Er sieht seine Fehler gar nicht. Er ist der Meinung, dass bei ihm alles einwandfrei läuft. Wenn man nichts tut, können auch keine Fehler passieren. Er hat auch zu keinem seiner Familien Mitglieder kontakt, er hat sich mit allen so stark zerstritten, dass die sich nicht mal zu den Geburtstagen gratulieren. Seiner Meinung nach, sind alle anderen Schuld und er ist der gute.

      Ich bin müde und sehr erschöpft. Meine Familie sagt mir nur, dass ich immer schlechter aussehe und kaum noch Farbe im Gesicht habe und nicht mehr so viel lache wie sonst. Sondern nur schweige und aus allem raushalte. Ich war immer eine sehr aufgeweckte Frau hatte immer Spaß und habe über mein Leben gerne gelacht. Leider hat mein Mann mir das auch genommen. Er findet mein Lachen hässlich und ich zeige zu viel zähne und wenn ich anders lache, dann sieht es gezwungen aus. Egal wie ich alles mache ist es falsch!!! Bin ich so blöd?

      Was würdet ihr dazu sagen?

      Sorry das doofe nach fragen aber verstehe ich das richtig?

      Der Post von Jennymll mit der Todgeburt war nur eine Fake??? :-o

      • Sieht so aus, das Profil gibt es nicht mehr. Was mich halt stutzig gemacht hat, das sie es oft in anderen Threads verlinkt hat. Und mal ganz ehrlich wenn ich so etwas erfahre glaube ich nicht das ich das erstmal in ein Forum poste. :(

        Ich verstehe allerdings auch nicht wie man sich solch eine Geschichte ausdenken kann bzw was man davon hat.

Top Diskussionen anzeigen