Whats App des Partners "ausspionieren"

    • (1) 24.08.17 - 13:09
      ???

      Hallo ihr Lieben,

      mir erzählte eine Bekannte dass Sie darüber nachdenkt die Whats Apps Ihres Mannes "mitzulesen"- die Gründe seien mal dahin gestellt.
      Ich bin sehr erstaunt dass es soetwas gibt und auch noch funktionieren soll.
      Die App heißt "mspy" wobei ich nach googeln gesehen habe dass es davon noch recht viele weitere Apps gibt. Die Meinungen im Netz sind kontrovers- einige begeistert, einige nicht...
      Nun meine Frage: hat jmd von euch Erfahrungen mit derarter Spysoftware und wie lauten die?
      Es wird unter anderem wohl auf von Eltern für Ihre Kinder genutzt. Es ist möglich SMS, Whats App, Facebook und Co. zu spiegeln. Das das alles nicht ok ist, steht außer Frage. Vielen Dank für eure Erfahrungen :-)

      • Wieso willst du Erfahrungen hören, wenn du doch der Meinung bist, dass das "nicht ok" ist?

        Ganz ehrlich, sowas finde ich in einer Beziehung schon unter aller Würde, Kindern gegenüber aber ebenfalls. Kein Mensch sollte einen derartigen Eingriff in seine Privatsphäre fürchten müssen.

        • (3) 24.08.17 - 13:18

          War ja klar... #augen und warum schreibst du dann deine Meinung obwohl nach Erfahrungen gefragt war? Ich wünschte auch außerhalb des Netzes gäbe es so viele moralisch hoch korrekte Menschen .... einfach weiter scrollen wenn du nichts zur Frage beitragen möchtest....

      (4) 24.08.17 - 14:01

      Erfahrungen zu Apps die nur mit illegaler Anwendungsweise "sinnvoll nutzbar" ist? #contra

    • (5) 24.08.17 - 14:04

      Hallo,

      dann oute ich mich mal: Ich war dann in Beziehungen früher die moralisch inkorrekte Schnüfflerin, wenn die Beziehung eh schon am Boden war und meine Intuition sich derartig lautstark zu Wort meldete, dass ich sie nicht länger ignorieren konnte.
      Und weißt du was? Mittlerweile habe ich folgendes begriffen: Wenn man einmal an einem solchen Punkt in Beziehungen angelangt ist, dass das Vertrauen in die Worte oder Aussagen des Partners weg ist, vielleicht, weil schon belogen, betrogen oder hintergangen wurde - eben weil schon Vertrauensverluste vorhanden waren - dann kann man sich das Schnüffeln auch gleich schenken und besser gehen statt weiter mit einem Menschen zusammenzusein, dem man kein Vertrauen mehr entgegenbringen kann und bei dem man sich nicht mehr sicher fühlt. Und je nachdem, was man beim Schnüffeln so findet, wird man nur NOCH MEHR verletzt und gekränkt.

      Und das, nebenbei, ist wertfrei gemeint.

      LG

      (6) 24.08.17 - 14:43

      Eine Bekannte,klar. Und wegen einer Bekannten reagierst du so hitzig auf Kritik ;))

    (8) 24.08.17 - 15:05

    Meine Erfahrung: Noch nie benutzt, aber wenn ich das jemals nötig hätte, dann wäre wohl ganz sicher meine Beziehung mehr als kaputt. Bisher war in keiner meiner Beziehungen das Handy des Partners ausdrücklich tabu und als ich einmal den Verdacht hatte, dass es eine andere Frau gibt, hat sich das durch einfaches Lesen der Nachrichten sofort bestätigt. Meinem Ex war das auch völlig egal - wie gesagt, Handy nehmen war okay.

    Meine urbia-Lebenserfahrung: Man fragt sowas nicht für eine Bekannte. Du solltest Deinen Mann nicht ausspionieren. Wenn Du ernsthaft glaubst, dass er fremd geht, weil er sich entsprechend merkwürdig oder abweisend verhält, wird was dran sein. Dann wird er aber auch nicht treu, wenn Du ihm seine WhatsApp-Nachrichten vorliest.

    Und falls es nicht um Treue oder Untreue geht, dann solltest Du wohl besser einen Thread veröffentlichen, bei dem Du keine strafbare Handlung vollziehst.

(13) 24.08.17 - 16:11

ja und ich kam mir schäbig vor als ich das alles lesen musste, gleichzeitig auch sehr mächtig weil ich es heimlich tat

heute bin ich ein kontrollfreak und kann von mir behaupten die besten beziehungen zu führen
nur wer alle meine tests besteht wird jemals ein partner für mich sein
ich gehe nicht davon aus, daß mein partner mich ebenfalls ausspioniert, denn er hat ja gar keinen grund dazu

ich bin einfach.... laaaaaaaaaaaanger Gedankenstrick (sorry) strich, moralisch eloquent

(14) 24.08.17 - 17:18
Fremdgänger

Diese app mag funktionieren, damit Eltern Kinder kontrollieren und ihrem Erziehungsauftrag nachkommen zu können, die Treue des Partners wird sie dabei wohl kaum überwachen können, der moderne Fremdgänger verfügt sicher über ein Zweithandy, um sich der Kontrolle der Partnerin entziehen zu können.

In welchem Stadium sich die Ehe bereits befindet, wenn solche Maßnahmen ergriffen werden, steht auf einem anderen Blatt.

Top Diskussionen anzeigen