Jetzt ist es wieder eskaliert

    • (1) 25.08.17 - 20:09
      AJ

      Ich hab vor kurzem schon mal geschrieben und muss mich noch einmal kurz ausheulen...

      Ich habe einiges was zwischen mir und meinem Freund vorgefallen ist, seiner Mutter erzählt. Auch meine Eltern wissen Bescheid weil sie mich "erwischt" haben als ich geheult habe. Alle haben mit ihm geredet. Das schien ihn wach gerüttelt zu haben. Wir haben uns ausgesprochen und wollten uns zusammen raufen. Heute hat er wieder komische WhatsApp geschrieben als er auf Arbeit war. Ich habe geschrieben, dass wir gern persönlich sprechen können aber über WhatsApp kann man viel falsch verstehen. So, dann kam er heim. Hat mich angeschrien vor unserer Tochter. Ich stand gerade am Herd und habe gekocht, da hat er gemeint ich solle ihn gefälligst ansehen wenn er mit mir redet sonst knallt es. Er hat mich noch nie geschlagen. Nur einmal im Affekt im Genick gepackt. Dann hat er weiter gemeint, dass er uns das Leben zur Hölle machen wird. Ich hab nicht viel gesagt. War zu perplex und außerdem war unsere Tochter wieder dabei. Er will seinen Chef fragen ob er morgen arbeiten kann. Ich habe nämlich morgen Geburtstag und erwarte Gäste. Jetzt ist er im Schlafzimmer und ich denke er schläft.

      Was soll ich denn jetzt machen? Am Montag einen Termin beim Jugendamt? Ich habe solche Angst um unsere Tochter.

      • (2) 25.08.17 - 20:16

        Ich kenne deinen ursprungsthread jetzt nicht aber ich wette, dir wurde dazu gerat3n, ihn zu verlassen. Wer einmal Gewalt anwendet (egal ob körperliche oder seelische), tut es immer wieder. Derjenige wird sich nicht bessern, er wird es immer wieder tun und gerade wenn Kinder im Spiel sind, ist ein Schluss Strich das beste, was den Kindern passieren kann. Denn deine Tochter ist letztlich diejenige, die am meisten unter jedweder Gewalt zu leiden hat. Ja, ich würde den Mann vor die Tür setzen und ihm keine weitere Chance geben. Zum Schutz deiner und der Gesundheit eurer Tochter.

        • (3) 25.08.17 - 20:34

          Er hat mir schon ein paar mal angedroht, dass er mir die Kleine weg nehmen wird, koste es was es wolle. Dabei interessiert er sich gar nicht für sie. Sie ist erst 6 Monate alt und er kann nichts mit ihr anfangen.

          • (5) 25.08.17 - 21:09

            Er KANN dir die kleine nicht wegnehmen. Das ist eine leere Drohung, damit du gefügig bleibst. Kein Gericht der Welt spricht einem Elternteil das alleinige sorgerecht zu, wenn dieser zu Gewalt neigt. Und schon mal gar nicht, wenn er sich nie um das Kind gekümmert hat und auch keine Bindung zum Kind besteht. Warum glauben viele so eintn Mist überhaupt? Ich hätte ihn ausgelacht, weil diese Drohung einfach nur absurd ist und vor keinem Gericht der Welt bestand hätte. Soll er das doch versuchen, hätte ich gesagt. Denn ich weiß, dass das quatsch ist und nur dazu dient, den anderen einzuschüchtern.

            • (6) 25.08.17 - 21:17

              Und was würdet ihr tun? Wenn ich ihn raus werfe (die Wohnung gehört zum Glück mir bzw. meinen Eltern) entziehe ich ihm doch praktisch unsere Tochter oder? Auf keinen Fall geb ich sie ihm. Er ist Kroate. Ich hab Angst, dass er sie ins Ausland mit nimmt. Kann er mir was? Ich glaube ich mach am Montag erstmal einen Termin beim Jugendamt...

              • (7) 25.08.17 - 21:25

                Nein, er kann dir nichts. Er wird auch nichts tun, denn er benutzt das Kind dir gegenüber einzig als Druckmittel..Er wird sie nicht mit nehmen, denn dann müsste er sich ja um sie kümmern. Er dürfte mit ihr ohne kinder reisepass nicht msl das Land verlassen, er würde an der Grenze nicht msl mit ihr durch kommen..Er will das Kind doch gar nicht, er will dir nur Druck machen. Er hat kein Interesse daran, sich im sein Kind zu kümmern, deshalb hätte ich nicht msl angst, dass er sie mit nimmt. Weil er das nämlich gar nicht will. Denn dann hätte er sie 24/7 an der backe und das will er ja nicht. Trennst dich, sag, es ist aus, du schmeißt ihn raus und nimmst ihm den Schlüssel ab und wenn er in irgendeiner Weise Stress macht, rufst du die Polizei und die können ihn mindestens 14 Stunden eintn Platz Verweis für die Wohnung geben. In der Zeit suchst du dir nen Anwalt für Familienrecht und lässt dich rechtlich beraten.

                • 24 Stunden, ich 14.

                  Wenn der stress macht kann die polizei sogar ein 10 tätiges Rückkehrverbot erlassen.

                  @ TE:

                  Mach am besten schluss wenn jemand in unmittelbarer nähe ist der dir helfen und eingreifen kann. Bis die polizei da ist vergehen ein paar minuten, in den paar minuten kann viel schlimmes passieren.

                  Und am besten ist eure kleine zu dem zeitpunkt bei deinen eltern. Oder einer guten freundin von dir. Etc. Nur am besten nicht in der wohnung.

                  Babys spüren stress und ängste und du stehst jetzt schon massiv unter spannung und hast ängste. Befrei dich!

                  Was du da mitmachst ist psychoterror.

                  Liebe hin oder her. Vater hin oder her. Manche kinder wachsen besser ohne vater als mit solchen vätern auf.

                  Und liebe sollte etwas gegenseitiges sein. Scheinbar kommt von ihm nicht viel.

                  Mädel wach bitte auf.

                  Das ist keine fifty shades of grey lovestorrie wo er dich mal übers knie legt und fesselt... der typ ist hochgradig gestört und macht dir angst. Und ganz sicher eurem kind auch, auch wenn sie altersbedingt noch nicht sagen kann "mama bitte beschütze mich ich habe Angst"....

                  Wenn du angst hast ihn rauszuwerfen dann geh auf jeden fall mo zu einer beratungsstelle. Pro familia, caritas, diakonie etc. Ggf auch kinderschutzbund, drk, jugebdamt oder polizei. Die können dir die weitere vorgehensweisen wenn du dich wirklich und entgültig trennen willst verfeutlichen und dir tipps und ratschläge geben.

                  Trau dich!

                  Ich wünsch dir alles gute und ganz viel kraft standhaft zu bleiben.

                  Der Platzverweis gilt sogar für 10 Tage

              (11) 26.08.17 - 08:24

              Keinen Termin machen. Hingehen und fertig. Dran kommt man da immer!

        (12) 25.08.17 - 22:23

        Warst du schon beim Jugendamt und hast alles erzählt? Hast du einen guten anwalt? Hast du das alleinige sorgerecht??

        Tue dringend was.

        Hunde die bellen beissen nicht und einer Mutter nimmt man gewiss nicht mal eben das kind weg, erst 3 mal nicht wenn das Jugendamt eingeweiht ist und du alles nur noch über Anwalt klärst

        (13) 25.08.17 - 22:30

        Ich will Dir nicht unnötig Angst machen, aber wenn ein Mann droht, er werde der Mutter seines Kindes das Kind wegnehmen "koste es, was es wolle", muss das nicht bedeuten, dass er das alleinige Sorgerecht erstreiten oder das Kind entführen und sich selbst drum kümmern will.

(14) 25.08.17 - 20:35

Hallo,

Ich weiss zwar nicht was du vor kurzem geschrieben hast.....

Das man sich vor dem Kind mal streitet ist eine Sache, ABER ich würde mich niemals anfassen lassen oder vor dem Kind bedrohen lassen! Da wäre Schluss bei mir und ich würde kurzen Prozess machen.

Dafür habe ich selber in der Kindheit zu viel mitbekommen.

Ich würde ihn rausschmeissen!

Der tickt doch nicht ganz richtig.

Und warum hast du Angst um eure Tochter?

LG

(15) 25.08.17 - 21:39

Hallo

ich würde morgen ( wenn er auf der Arbeit ist ) die Schlösser austauschen lassen!!!!
Gut das morgen Gäste da sind, dann hast du Schutz.
Stell ihm die Koffer vor die Tür.
Am Montag würde ich dann gleich morgens beim Jugenamt anrufen und mir einen Termin geben lassen.
Hoffentlich hast du jemand der dich dorthin begleitet.

L.G.

Top Diskussionen anzeigen