Ich fühle mich doppelt betrogen

    • (1) 07.09.17 - 17:53
      niemand2017

      Ich war mit meinem Ex 12 Jahre zusammen. Ich bin 36 und vor 8 Monaten hat er mich wegen einer anderen verlassen. Die ersten drei Monate waren wirklich hart. Hab mich total abgeschottet und mich gehen lassen. Meine Wohnung war verwahrlost und ich hab total eingeigelt. Dank meiner Mutter, die mir in den Hintern getreten hat, hat hab ich es halbwegs wieder ins Leben geschafft und es ging mir besser. Auch wenn ich noch daran zu knabbern hatte. Ich wollte Kinder und Familie, aber er hat mich immer auf später vertröstet. Immer passte es gerade nicht. Nun bin ich 36 und ledig und meine biologische Uhr tickt.

      Das Schlimmste ist aber, dass ich vor einigen Tagen erfahren habe, dass seine Neue schwanger ist und sie im Dezember heiraten. Ich bin so furchtbar wütend, dass ich am liebsten schreien würde! Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte. Warum hat er mir das angetan? Ich leide, sehe meinen Lebenstraum den Bach untergehen und er postet fröhlich Fotos von ihm und seiner Neuen!#schrei

      Ich würde ihm am liebsten eine runterhauen! Dieser Arsch!

      Ich versuche wirklich mein Leben gerade neu zu sortieren und neue Ziele zu setzen, aber diese Nachricht hat wieder um Monate zurückgeworfen! 12 Jahre meines Lebens habe ich an diesen Blödmann verschwendet!!! Das muss man sich mal vorstellen!

      • Owe, Du Arme. Ich kann deine Wut total verstehen. Ich möchte dir aber gerne auch Mut machen. Mein Expartner war unfruchtbar. Nachdem wir es jahrelang probiert hatten, hat er sich kurz vor der ersten ICSI von mir getrennt. Das Schlimme war daran auch noch, das man bei mir mit 34 Jahren einen AMH Wert wie bei einer über 40ig jährigen festgestellt hatte. Ich habe meinem Ex auch vorgeworfen, dass er mir damit die Chance,jemals ein Kind zu bekommen, genommen hat.
        Tja und nun. Nun habe ich ein halbes Jahr nach der Trennung einen neuen Partner gefunden,mit dem ich total glücklich bin. Und, wir hibbeln gerade das erste Mal 😉 Manchmal kommt es schneller als man denkt. Im Nachhinein bin ich froh, dass ich das Arschloch los bin. 😉
        Hasse ihn einfach weiter. Das ist die beste Therapie, um innerlich Abstand zu nehmen.
        Ich hab mich nach der Trennung bei Lovoo angemeldet. Brauchte Bestätigung nach der Trennumg. Niemals hätte ich damit gerechnet, so meinen neuen Partner zu finden.

        ich wünsche dir alles Liebe

        Sei froh, dass du ihn losgeworden bist. Es klingt so, als seist du nicht die Richtige für ihn gewesen, um eine Familie zu gründen und gemeinsam alt zu werden. Deshalb hat er vielleicht so rumgeeiert. Wenn ihr halbherzig ein Kind bekommen hättet, wärst du jetzt womöglich allein erziehend mit Kleinkind. Wenn's ohne Kind schon nicht richtig passt, wird es mit Kind nicht besser.

        Ob das mit der Neuen nun Bestand hat, bleibt auch abzuwarten. Neue Besen kehren erstmal gut. Gerade mal 8 Monate ein Paar und schon ist sie schwanger. Die beiden kennen sich ja kaum. Die Natur hat zugeschlagen. Im ersten Jahr laufen die Hormone Amok und man ist nur auf Vermehrung ausgerichtet. Ob er im vernebelten Hirn wirklich auch sofort ein Kind mit der Neuen wollte?

        Wünsch ihm die Pest an den Hals, eine Neue, die nach der Schwangerschaft kaum noch Sex will usw. und schau nach vorne. Und tröste dich mit dem Gedanken, dass du die aufregenderen Jahre mit ihm hattest zwischen Mitte 20 und jetzt.

        Hi! Das ist schon hart, ich kann mir sehr gut vorstellen, wie du leidest! Ehrlich gesagt, hört man das echt oft: Trennung nach vielen Jahren und die Next wird direkt geheiratet und geschwängert. Den Männern (und auch Frauen) scheint es zumindest Unterbewusst klar zu sein, dass die Beziehung nicht für immer ist. Daher legen sie sich nicht fest, sondern eiern rum, bis die richtige kommt... das ist für die verlassene schlimm, keine Frage...
        Ich weiß nicht, wie ich reagieren würde. Wahrscheinlich erstmal viel weinen, dann mir eine Bett Geschichte anlachen vielleicht? Sport kann auch ablenken! Und nach einer Weile weitere Schritte planen: es muss nicht immer Vater, mutter , Kind sein, könntest du dir eine samenspende vorstellen? Wolltest du vielleicht schon immer im Ausland leben und arbeiten? Jetzt wäre doch ein guter Zeitpunkt? Irgendwie so was?

        Ich wünsche dir alles gute und ihm ein Schrei-Baby

      • Sei doch froh, dass du keine Kinder hast und den Typen einfach nicht mehr sehen musst… Stell dir vor ihr wärt verheiratet und du hättest Kinder mit ihm und dann hätte er die neue kennen gelernt

        (6) 07.09.17 - 19:52

        Hallo,

        ganz genau! Blöder Arsch! Affenarsch! Wütend zu sein ist schon einmal besser als dich zurückzuziehen und depressiv zu sein. Irgendwann wird es dir wieder so richtig gut gehen. Und zwar so richtig gut!

        Und du weißt doch:

        Kharma is a bitch!

        LG

      • Ich kann mir gut vorstellen, wie Du Dich fühlst. Und "sei froh, dass Du mit ihm kein Kind hast!" stimmt zwar, aber vermutlich siehst Du grad Deinen Kinderwunsch den Bach runtergehen, und ein Kind vom Vollhorst wäre Dir lieber, als kinderlos zu bleiben.

        Eine gute Freundin war in einer Beziehung mit einem Mann, der keine Kinder wollte. Sie hat lange mit sich gehadert, ob sie die Beziehung beenden soll mit der Chance, einen Mann kennenzulernen, der mit ihr Kinder möchte, oder beim alten Kerl zu bleiben und darauf zu hoffen, dass er seine Meinung ändert. Letzten Endes hat er ihr die Entscheidung abgenommen, und sich getrennt. Soweit ich weiß, hat er nicht geheiratet und Kinder angesetzt, das wäre die Abweichung zu Deiner Geschichte

        Aber die Freundin hat ziemlich bald darauf ihren jetzigen Mann kennengelernt und ist jetzt Mutter von zwei zuckersüßen Kindern. Jetzt ärgerst Du Dich, dass Du Deine besten (und fruchtbarsten) Jahre an den Honk vergeudet hast, aber ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Du bald den Vater Deine Kinder triffst und mit ihm glücklich bist, während Dein Ex und seine Perle feststellen, dass sie nach der Geburt des Kindes nicht mal mehr der Sex verbindet.

        Hast Du das schon einmal umgekehrt betrachtet? Hättest Du mit ihm zwei Kinder bekommen, hätte er Dich jetzt mit dem Nachwuchs alleine sitzen lassen. Oder würde heimlich fremdgehen.

        Jetzt kann er das ja mit seiner Neuen abziehen in 12 Jahren. Die Ärmste.

        Und Du hast die Chance auf eine gute neue Beziehung mit einem Mann, der Dich auch nach 12 Jahren noch aufrichtig liebt.

        Ich kann dich total verstehen! Das ist nur noch zum Kotzen und mega, mega Scheiße!!!

        Aber egal wie sehr du dich aufregst, du kannst es nur nicht mehr ändern. Und du kommst nur wieder raus aus dem Schlamassel, wenn du nach vorne schaust. Auch wenn das jetzt unvorstellbar ist.

        Beim nächsten Typen lässt du dich nicht mehr so lange vertrösten. Wenn einer keine Kinder will, dann wird er das ja relativ schnell wissen und dann machst du gleich Schluss anstatt ewig zu warten.

        Meinst du, er wollte jetzt auf einmal mit der neuen Partnerin Kinder? Oder ist er da irgendwie reingeraten...

        Weil wenn er immer noch nicht wirklich dahinter steht Kinder zu kriegen, dann musst du auch gar nicht eifersüchtig sein, denn dann wird es für ihn doch eher anstrengend statt beglückend werden...

        (10) 07.09.17 - 20:17

        Oh weh. Du Arme, fühl dich mal virtuell umarmt.

        Ich weiss genau wie du dich fühlst. Wirklich. Zwar war ich mit meinem Ex nicht mal halb so lang zusammen, aber er war einfach meine große Liebe. Ich bin extra zu ihm gezogen, habe meine Pläne geändert, wir wollten heiraten (er hatte den Ring schon), und Kinder (waren gerade in eine grosse Wohnung gezogen). Da war er weg. Einfach weg.

        Ich habe zwei Jahre gebraucht um das zu verknuspern. Und was mir endgültig das Genick brach- er hatte sofort ne neue am Start. Mit der er mittlerweile auch verheiratet ist und Nachwuchs hat. Ich war echt am Boden, nahm rapide ab, konnte weder schlafen noch essen. Ich liebte ihn, und er hat mir im wahrsten Sinne des Wortes das Herz gebrochen. Von den finanziellen Folgen (120 qm Wohnung, Renovierung bezahlt....und ich war noch Studentin) ganz zu schweigen. Ich wusste echt nicht das es jemandem wegen einer Trennung SO schlecht gehen kann. Einmal, nach Monaten (!) sah ich ihn durch Zufall mit der Neuen auf der Strasse. Ich hatte völlig unerwartet eine echte Panikattacke, und konnte gerade noch mein Auto parken bevor ich komplett die Kontrolle verlor. Ich wollte das nicht, aber ich konnte nichts dagegen tun.

        Was ich für Rachepläne hatte! Ich hätte ihn an der passenden Stelle anzeigen können- genug Info hatte ich und Beweise auch- so das er seine Approbation verloren hätte. Am Ende habe ich mich damit begnügt ihm zu wünschen das seine Neue genauso ist wie seine Mama. Wie man hört, ist das so. Das reicht mir völlig. Lol

        Ich war lange, lange Single. Auch mit Kinderwunsch, und der Angst niemanden mehr kennen zu lernen. Am Ende waren es 4 Jahre, ich war dann auch schon über 30. aber es hat geklappt! Unser Sohn ist knapp ein Jahr alt, wir heiraten in drei Wochen. Darauf hätte ich keine 5€ gewettet damals.

        Mein Tip- Kontaktabbruch. Vollständig. Blocke ihn überall, schau dir keine Bilder von ihm mehr an. Das tut nochmal richtig weh, aber dann wird es besser! Versprochen! Konzentrier dich auf DICH. Und hab Geduld mit dir, das dauert eine Weile bis du eine spürbare Besserung merkst. Aber es passiert.

        Ach ja- und der Typ ist keinen Schuss Pulver wert.

        • (11) 07.09.17 - 20:29

          Noch vergessen- du wirst nicht kinderlos bleiben. Ganz bestimmt nicht. Du bist 36, und nicht 50! Ja, du hast nicht mehr ewig Zeit. Aber es wird reichen.

      (12) 08.09.17 - 07:31

      Mit etwas Glück, hat sie ihm das Kind ganz elegant untergeschoben und noch überwiegt zwar seine Euphorie, aber in spätestens einem Jahr sitzt er da mit Babyblues und einer Frau bei der die Verliebtheitsphase nahtlos übergegangen ist in den grösstmöglichen Ausnahmezustand mit Schlafentzug, Hormonschwankungen und fremdbestimmtem Leben....
      Du warst so viele Jahre mit ihm zusammen - glaubst du wirklich, das Kind war eine von ihm geplante und erwünschte Aktion?

      Ich verstehe deine Wut! Der Alptraum jeder Frau. Meiner Meinung nach heilt die Zeit alle Wunden. Früher oder später verkraftest du das und findest ein neues Glück. Was dir dabei jedoch wohl immer im Hinterkopf schwebt und dich unentspannt macht, ist die biologische Uhr. Du hast verschiedene Möglichkeiten, wie es weiter geht. Triff für dich die Entscheidung, welches Szenario für dich am wenigsten akzeptabel wäre, indem du dich in die jeweilige Situation versetzt (evtl. durch Briefe in der Ich-Form o.Ä.)
      1. Du triffst in naher Zukunft einen Mann, der einigermaßen passt, aber nicht die große Liebe. Du bist mit ihm zusammen und bekommst ein Kind. Ob die Beziehung ewig hält, ist fraglich.
      2. Du willst nur Mr.Right und solange er deinen Weg nicht kreuzt, lässt du dich auf keinen Mann ein. Evtl. mit der Konsequenz erst jemanden kennenzulernen, wenn du keine Kinder mehr bekommen kannst.
      2a) Dann bleibt ihr eben kinderlos, aber trotzdem glücklich
      2b) Deine Frustration über den nicht erfüllten Kinderwunsch belastet die an sich tolle Beziehung sehr
      2c) Ihr macht eine Eizellspende im Ausland
      3. Du bekommst allein ein Kind durch eine Spermaspende (auch nur im Ausland möglich).

      Diese Vorgehensweise habe ich als Pädagogin in einem Psychologie Seminar angewandt und aufgrund meiner Probleme nie Entscheidungen fällen zu können, oft selbst angewandt. Meistens sehe ich danach klarer und fühle mich erleichtert. Mit einem Zukunftsplan geht das nach vorne Schauen etwas leichter. Dann genau das hat er dir ja genommen: Sich, aber auch DEINE Zukunftspläne (mit ihm). Vielleicht ist das "einfache Betrogenwerden" leichter. Evtl. habe ich Möglichkeiten vergessen, wie es weitergehen kann. Sollte nur ein Beispiel sein und ich hoffe es hilft dir trotz deiner Gefühle einen Zukunftsplan zu schmieden. Möglichkeit 3 hat übrigens eine Person in meinem entfernten Bekanntenkreis kürzlich durchgeführt. Sie hat ein gesundes Kind und ist sehr glücklich. Aber für jeden mag das sicher nicht funktionieren.

      Hi,

      das tut mir sehr leid für dich, aber sei froh, dass du den los bist. Mit 36 bist du noch nicht zu alt. Ich wünsche dir, dass du bald den Richtigen und dein großes Glück findest, denn er war es sicher nicht.

      Ich hab das leider auch schon durch. Partner ist fremd gegangen und hat mich dann sitzen lassen. Die Neue ist schnell schwanger geworden und natürlich hat er sie geheiratet. Ich war totunglücklich. Wenige Jahre später kam raus, dass diese Dame ihn auch betrogen hat und das Kind nicht von ihm ist! DAS war Genugtuung genug.

      Ich bin mir sicher, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt.

      Alles Gute für dich.

      Auch wenn es jetzt vielleicht hart klingt, aber du warst anscheinend nicht die Richtige für ihn.

      Das erlebt man doch immer wieder, dass der Mann nicht heiraten und keine Kinder will und bei der nächsten geht es dann ganz schnell. Prominentes Beispiel ist z.B. Oliver Pocher. Der war mit der Ivancan auch 12 Jahre zusammen, sie wollte immer heiraten und Kinder und er war noch nicht so weit. Mit der Meyer-Wölden war er glaube ich 4 Monate zusammen und sie war schwanger.

      Das heißt nicht, dass dein Ex dich nicht geliebt hat, es war ihm wahrscheinlich selber nicht klar.
      Aber anstatt dich von solchen Nachrichten zurück werfen zu lassen, solltest du jetzt erst recht nach vorne sehen.

      Nimm es als positives Zeichen: es kann manchmal verdammt schnell gehen. Und wer weiß, vielleicht sitzt du unterm Weihnachtsbaum auch schon mit ner neuen Liebe und es ist dir schnuppe, was dein Ex macht.

      Du Arme! Du hast wirklich mein volles Mitgefühl... ich wurde vor zweieinhalb Jahren auch einmal einfach per SMS ab serviert- mit 35. Mein großer Wunsch war zu der Zeit auch ein Kind und in dem Moment sah ich alle Träume mit einem Schlag zerstört. Er hat dauernd Bilder von Unternehmungen mit Freunden gepostet, während ich meinen Lebenstraum zerstört sah. Mir hat es aber geholfen, jeglichen Kontakt zu ihm abzubrechen und darüber hinaus, mein Singleleben zu genießen. Als ich gar nicht damit gerechnet habe, habe ich schon ein halbes Jahr nach der Trennung meinen heutigen Partner kennen gelernt und war ein weiteres halbes Jahr später ungeplant schwanger. Mein Kind ist jetzt 9 Monate alt und hätte man mir das vor 3 Jahren gesagt, hätte ich das nie für möglich gehalten. Damit habe in dem Fall ich das Glück gehabt. Mein Ex hat auch mittlerweile eine neue Freundin, die schon ein Kind hat, er spielt den Ersatzvater und man schwört sich ewige Liebe auf Facebook. Über sowas kann ich nur lachen, rückblickend ärgere ich mich nur über die verschwendete Zeit mit ihm.
      Es ist schwer, Dir Ratschläge zu geben, ich erinnere mich auch, dass ich sowas seinerzeit nicht hören wollte.... aber: nimm' Dir Zeit, die Du brauchst. Brich' am besten jeden möglichen Kontakt ab und geh' raus. Weiterhin könntest Du über legen, ob Du Dir evtl. eine CoElternschaft oder Schwangerschaft durch Samenspende vorstellen kannst oder ob Du lieber wieder einen neuen Partner haben möchtest. Das "Risiko" bei einem neuen Partner ist nur, dass der vielleicht keine Kinder will oder man vertröstet wird. Für mich sind die Vertröster jedoch keine Partner mehr, denn sie nehmen gerne die Vorteile einer Partnerschaft in Anspruch, drücken sich aber vor der Aussprache, dass man nicht die Frau ist, mit der man ein Kind will. Diese Männer sind feige und merken nicht, wie sie ihrer "Freundin" das Herz brechen.
      Ich wünsche Dir alles Gute!

      (17) 08.09.17 - 19:27

      Liebe TE, das ist echt scheiße. Ehrlich, scheiße.
      Es ist nur ein schwacher Trost, aber es ist nicht alles Gold was glänzt. Oben hat ja jemand auch die Pochers erwähnt. Bei denen waren es ja sogar am Ende 3 Kinder, nur lange waren sie nicht zusammen und harmonisch scheint da nichts mehr abzulaufen.
      Ich war in einer Situation mit ein paar Paralellen zu deiner, auch da: es kam schon sehr viel schneller anders als man von aussen gedacht hatte. Auf das "Glück" deines Ex würde ich also erstmal nichts geben. Lass dich davon bitte nicht runterziehen!
      Es ist schwer nach vorne zu blicken, aber ganz egal wie es kommt verschwendest du nur wertvolle Zeit wenn du dich von einem Idioten runterziehen lässt.
      Dir steht die Welt offen! Schau erstmal dass du wieder richtig auf die Füße kommst, wieder Freude im Leben hast,... und wer weiß, vielleicht liegt das Glück ja schon vor dir?
      Es geht oft viel viel schneller als man denkt.
      Alles gute!!!

      Liebe Grüße

      Es gibt Millionen Menschen die es treffen kann, aber "nein", ausgerechnet MICH muss sowas treffen!!!
      Wie oft hab ich mir nun die Frage gestellt, seit ich vor zwei Wochen vom Seitensprung meines Partners erfahren habe!
      Alle heiraten, alle bekommen Kinder, alle führen scheinbar tolle Partnerschaften und mein Traum ist in weiter Ferne gerückt!
      Das dachte und denke ich mir auch. Letzten Endes erkennt man aber, dass die scheinbar heile Welt die andere so imposant nach Außen tragen gar nicht existiert!
      In meinem Verein habe ich dann noch blöde Weiber die über gescheiterte Beziehungen anderer ablästern. Wie oft habe ich mich gefragt, warum es nichtmal solche Leute trifft!

      Ich kann deine Wut vollkommen nachvollziehen, denn diese trage ich auch noch ein Stück weit in mir, obwohl ich meinen Partner noch eine Chance geben werde.
      Ich habe Angst davor es zu bereuen... in zwei Jahren festzustellen, er ist es doch nicht, meine große Liebe. Auch meine Uhr beginnt dann zu ticken....und mein Kinderwunsch wird unerträglich.
      Letzten Endes solltest du aber nie etwas bereuen wenn du in dem Moment glücklich warst! Des Weiteren ziehst du aus jedem Ereignis was dir erfahren ist eine Lehre.
      Seh die gescheiterte Beziehung nicht als Verschwendung an, denn das war sie nicht. Sie hat dich gelehrt nicht immer auf andere Rücksicht zu nehmen, sondern auch mal deine Interessen durchzusetzen.
      In meinem Fall habe ich gelernt, dass man sein Leben nicht planen kann, denn es kommt eh anders als man denkt (Plan war, 2018 Heiraten und Kind).
      Vor allem sollten wir uns verabschieden das die Welt aus Zuckerwatte besteht, denn du siehst, es erleiden mehr Menschen solche "Schicksalsschläge" als man denkt. Man muss nur versuchen das Beste daraus zu machen.
      Ich weiß aber wie schwer es sein kann. Aber alles macht und härter und vorsichtiger im Umgang mit anderen Menschen. Denke also nicht das bei allen anderen die heile Welt vorherrscht. Nur nach Außen würde niemand zeigen, dass seine rosarote Zuckerwelt bereits zu bröckeln beginnt.

      Hallo, ich wäre auch sehr wütend auf ihn (und die Neue, den Babybauch, auf einfach alles).

      Hast du schon einmal über social freezing nachgedacht? Vielleicht eine Möglichkeit, den Babywunsch auch noch später zu verwirklichen?

      Ich wünsche Dir alles Liebe und gaaanz viel Kraft. #blume

      (20) 09.09.17 - 13:55

      Du kannst die Uhr ja leider nicht zurück drehen, deshalb hast du gar keine andere Wahl als nach vorne zu blicken, auch wenn es viel Kraft kostet, gegen den Gram zu kämpfen, er würde dir sonst noch mehr wertvolle Zeit rauben.
      Mein Bruder hat in einer Art Midlife Crisis nach 19 Jahren seine Freundin verlassen, gerade als Heirat, Kinder und Hauskauf im Raum standen. Sie war auch 36. Nach einigen harten Monaten hat sie online einen großartigen Mann kennen gelernt, den sie dann geheiratet hat und mit dem sie später noch einen Sohn bekam. Letztendlich war die Trennung das Beste, was ihr passieren konnte.
      Man ist mit Ende 30/Anfang 40 nicht zu alt für Kinder.

Top Diskussionen anzeigen