Was mach ich denn nun :(

    • (1) 08.09.17 - 10:30
      Echt mal verzweifelt

      Hallo Zusammen

      Ich brauche mal einen dringenden Rat:

      Mein Partner und ich hatten letzte Woche einen derben Streit. Daraufhin habe ich ihm geschrieben er soll sich im Leben nicht mehr bei mir blicken lassen. Solle mir meinen Schlüssel zusenden und mich in Ruhe lassen. Der Streit wurde verursacht, weil er ein wichtiges Versprechen wegen Beziehungsängsten seinerseits zum wiederholten Male nicht eingehalten wurde. Und das hat mich tief verletzt. Wir sind beide über 40 und sowas muss echt nicht sein.

      Ich habe mich dann selbst kindisch verhalten und ihn auf iMessage und WhatsApp und Anruf blockiert.
      Email Festnetz und meine Tür standen offen. Wir wohnen ca 70 km voneinander entfernt.

      Für ihn hieß das aus für immer und heulte sich bei seinen Kumpels aus und die sagten: wir fahren nächste Woche nach Malle komm doch mit! Und er sagte ok.
      Zwischen uns gab es eine genaue Absprache nicht mehr ohne den anderen in Urlaub zu fliegen auf seinen Wunsch hin sogar. Und nun sagt er ja ich hätte ja Schluss gemacht!!! Und da sieht er sich teils im recht. Er sagte dann in seiner Verzweiflung weil vor dem Kumpels wollte er nun auch nicht dumm da stehen und sagte zu mir komm doch mit!! Mit 13 Kerlen. Dasagte ich spontan zu. Damit hatte er nicht gerechnet. Und sagte das wäre schön peinlich das er der einzige mit Frau dann wäre ....

      Was soll ich nun machen?
      Er will versuchen entweder den Urlaub abzusagen, oder die Jungs zu fragen oder wenn das beides nicht geht da schon bezahlt zu fliegen....

      Ich bin echt am Ende .... klingt wie kinderkacke ist es aber wenn man die ganzen Zusammenhänge kennt echt nicht so

      Was würdet ihr machen?

      Ps: er war Montag - Mittwoch blockiert also nicht die Welt. Hat dann auch ständig geschrieben. Hinterher zeigte er mir den Verlauf und so nach dem Motto sie will definitiv nicht mehr dann so entschieden. So ernst war es vorher auch noch nir

      Du hast Schluss gemacht und Dein Ex fliegt nach Malle. Wo ist also das Problem?

      • (5) 08.09.17 - 11:40

        Und nein, Du fliegst nicht wirklich mit #schock Das hatte ich komplett überlesen. Wie peinlich ist das denn? Lass ihn mal ausspannen, scheint er zu brauchen, so anstrengend, wie Du zu sein scheinst.

    (6) 08.09.17 - 10:37

    Hallo,

    was war das für eine Vereinbarung bezüglich Beziehungsängsten? Ist etwas schwer, ohne diesen Kontext oder nur angedeuteten etwas zu empfehlen/raten.

    LG

  • "Der Streit wurde verursacht, weil er ein wichtiges Versprechen wegen Beziehungsängsten seinerseits zum wiederholten Male nicht eingehalten wurde. Und das hat mich tief verletzt. Wir sind beide über 40 und sowas muss echt nicht sein."

    Warum verletzt er Dich denn dauernd? Und immer wegen desselben Themas? Ist ihm das nicht so wichtig?
    Und warum darf er jetzt nicht mit den Männern in Urlaub fliegen? Wäre eine gute Gelegenheit, sich mit Abstand mal auf Eure Beziehung zu besinnen und die Wertigkeit zu überdenken.

    Ohne jetzt genauere Kenntnis zu den Details zu haben würde ich ihm und Dir raten, ihn alleine nach Malle reisen zu lassen. Etwas Abstand wird Euch gut tun.

    "Was mach ich denn nun"?

    Dich wie eine über 40 jährige benehmen #augen.

    Du hast Schluss gemacht und regst dich auf, dass er dann einer Reise zusagt? Das Versprechen nicht ohne den anderen in den Urlaub zu fliegen, galt in eurer Beziehung, die DU beendet hast!

    (9) 08.09.17 - 10:43

    Also ihr wohnt nicht zusammen, du willst die Schlüssel zurück und sagst ihm, du willst ihn nie wieder sehen.
    Das ist für mich auch eine Trennung. Ich würde so was nie als Beziehungstest oder im Frust sagen sondern nur dann, wenn ich es absolut so meine.

    Dass er sich bei Kumpels ausheult und die ihn aufbauen wollen, ist eine normale und gute Reaktion von allen Beteiligten.

    Dass du hinterher kommst mit: “ach ne, ich hab mich doch nicht trennen wollen“ kann ja keiner ahnen! Er hat dem Urlaub zugestimmt im Glauben, dass ihr jetzt getrennte Wege geht und da kannst du ihm mMn auch keinen Vorwurf machen. Nun aus Trotz mitgehen zu wollen ist ehrlich gesagt doch nichts weiter als eine Bestrafung.

    Falls du der Beziehung eine echte Chance geben willst: lass ihn mut seinen Kumpels in Urlaub fahren, etwas Abstand nehmen, und sprecht danach wie erwachsene Leute miteinander. Denn du hast recht: das ist Kinderkram was ihr hier treibt!

    Du hast nicht ernsthaft vor da mitzufliegen?

    Was du jetzt machst? Du lässt dem armen Kerl alleine in den Urlaub fliegen und stellst dich nicht an wie der eifersüchtige Hausdrache.

    Ihr ward getrennt und er hat einen Urlaub zugesagt. Kein Drama und beim nächsten mal gar nicht erst so kindisch reagieren.

    (11) 08.09.17 - 10:53

    Hallo

    ich weiß ja nicht was Dich dazu bewegt so zu agieren wie Du es tust,aber "Kinderkacke" beschreibt Dein Verhalten ganz gut.

    Du schmeißt ihn raus,blockierst ihn...nun will er sich mit seinen Kumpels was gönnen (in der Annahme er ist gerade frisch getrennt und braucht Ablenkung) und nun machst Du ihm wieder eine Szene,und er "darf nicht"

    Ganz ehrlich ...arbeite an deinem Selbstvertrauen und gönn dem Kerl seine Tour....
    Gruß

    Hallo,

    "Wir sind beide über 40 und sowas muss echt nicht sein."
    Finde ich auch. Allerdings benimmst du dich gar nicht besser. Gut, wir kennen jetzt keine Details zum Streitauslöser, aber du schreibst etwas von Beziehungsängsten. Sowas ist psychisch und sollte ernst genommen werden. Du reagierst mich Schlussmachen (Schlüssel abgeben, er solle sich im Leben nicht mehr melden, blockieren) und bist dann wütend bzw. angepisst, weil er mit seinen Kumpels in den Urlaub möchte?!

    Sorry, aber da hat er doch jedes Recht zu? Und dass du nun mitmöchtest, verstehe ich erst recht nicht. DU bist nun diejenige, die den Kindergarten eröffnet hat. Lass ihn in den Urlaub fahren und in der Zeit betreibst du vielleicht mal ein bisschen Selbstreflexion.

    Das ist nun so meine Meinung, die ich mir gebildet habe, ohne alles zu kennen. Entschuldige, falls ich dich zu Unrecht als "hysterisch" darstelle bzw empfinde.

    was du machst lässt ihn alleine fliegen ,

    Hallo.

    Bevor Du Dich noch mal beschwerst, dass er irgendwelche Versprechen nicht eingehalten hat, solltest Du vielleicht bei Dir selbst mal ne Schippe Empathie drauflegen ...

    ... wie kann man einen Mann dermaßen emotional in die Ecke drängen, dass er sich geradezu genötigt wird, Dich zu dem Tripp einzuladen ...

    ... und wie kann man dann ernsthaft auch noch zusagen ... das ist ja schon geradezu bösartig ...

    ... Kinderkacke ist die Untertreibung des Jahres ... ich finde Dich richtig gemein.

    LG

    Ich würde mich entschuldigen und ihm einen schönen Urlaub mit seinen Kumpels (ohne Dich) wünschen.

Top Diskussionen anzeigen