Mein Freund hatte früher was mit Männern

    • (1) 11.09.17 - 10:38
      lieber so

      Hallo,

      ich bin 31 und seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir haben vor kurzem eine Wohnung gekauft und basteln zeit einiger Zeit am Nachwuchs. Durch einen blöden Zufall erfuhr ich vor kurzem, dass mein Freund früher auch sexuelle Kontakte mit zu Männern pflegte. Ich wusste, dass er eine ausschweifende sexuelle Vergangenheit hatte, aber das er mal was mit Männern gehabt haben könnte, darauf wäre ich nie gekommen. Ich habe ihn, als ich durch eine dritte Person davon erfuhr, darauf angesprochen. Er gab das ohne Umschweife zu. Er sagte es gab eine "Orientierungsphase" in seinem Leben und in der Zeit hatte er auch Sex mit Männern.
      Ich muss zugeben, dass mich das ziemlich geschockt hat und mir schwirrte der Kopf. Ich wusste nicht ob er nun bisexuell, homo- oder hetrosexuell ist. Irgendwie komme ich darauf nicht klar. Seitdem sehe ich ihn mit anderen Augen. Was mich aber wütend macht, ist dass er es mir nicht gesagt hat. Ich fühle mich hintergangen und stelle unser Beziehung und unsere gemeinsame Zukunft infrage.
      Er dagegen versteht nicht, wieso ich so heftig reagiere. Er sei deswegen kein anderer Mensch und er liebt mich und will mit mir eine Familie gründen. Das alles sei vor unserer gemeinsamen Zeit gewesen und gehe mich strenggenommen auch nichts an.
      Irgendwie hat er ja auch recht, aber warum fühle ich mich dann so betrogen.

      Danke fürs Lesen.

      • Das finde ich gar nicht. Ich finde gewisse dinge muss man wissen bevor man eine gemeinsame Zukunft plant ich finde das wäre neben Schulden,Vorstrafen,Erkrankungen in der Familie und einigen weiteren Dingen etwas worauf man das Recht es zu wissen. Mag sein das er dich liebt und das es vor deiner Zeit war aber nix desto trotz wenn du von ex Freundinnen weißt dann solltest du das auch wissen ich kann das total verstehen ich könnte an dem Punkt die Beziehung nicht weiter führen weil ich hintergeangen wurde.

        Wenn es kein Problem darstellt frag ich mich warum er dir das nicht gesagt hat und auch von so einer Orientierungsphse hätte ich gerne gewusst ich weiß zwar das ich das bei den bisherigen Partnern auschließen kann aber bei einem zukünftigen würde ich es schon wissen wollen. Ich kann das gerade nicht so wirklich in Worte fassen aber es würde mich echt treffen wenn ich sowas übe rden Menschen erfahre den ich liebe und dann noch durch dritte....

        • >>....ich könnte an dem Punkt die Beziehung nicht weiter führen weil ich hintergangen wurde.<<

          Wo hat er denn hintergangen? Zu dem Zeitpunkt kannte er die TE gar nicht. Es ist SEINE Geschichte, die gehört IHM. Und wo steht geschrieben, dass man jedem (neuen) Partner bis ins letzte Detail ALLES erzählen muss?
          Das er mit Männern in der Kiste war, hat doch keinen Einfluss auf seine Gefühle oder die Beziehung. Es sei denn, die TE hängt das jetzt hoch.

          Gruss
          agostea

          • Wenn du das kannst schön für dich ich akzeptiere deine Meinung und die aller anderen also akzeptiere da sich da anders denke und fühle ich bin hier niemanden rechenschaft schuldig über meine weise zu denken und meine Gefühle!

            Ich hab keine Probleme mit homosexualität oder so aber ich hab ne eigene und offenbar andere Meinung als viele hier und ich akzeptiere das was ihr denkt also braucht ihr meine Antworten nicht kommentieren nur weil ihr da anders denkt und mich nicht versteht. Wenn ich lese was viele hier so locker sehen und so hinnehmen würden und als gar nicht schlimm ansehen frag ich mich manchmal echt wie manche Beziehung hier funktioniert und wie viele offene Beziehungen leben oder sowas in der Art. Die toleranz die bei euch allen so unedlich scheint ist doch nur geheuchelt sonst würdet ihr andere Meinungen gelten lassen und eure Antwort geben und nicht jede Antwort auch wenn sie euch noch so abstrus erscheint kommentieren. In dem Punkt bin ich wenigstens tolerant und akzeptiere andere Meinungen und muss die nicht kommentieren oder daraus ne riesen diskussion machen!

            • Du befindest dich in einem Diskussionsforum. Hier wird diskutiert. Das hast du anscheinend noch nicht gepeilt. Und achte mal auf Interpunktion, deine Texte lesen sich inhaltlich wie orthographisch wie von einem 3. Klässler.

              Mein Gott, was gibt's hier hohle Früchte. #augen

        (6) 11.09.17 - 19:03

        Ich finde, du hast absolut recht. Ich würde mindestens die Kinderplanung auf Eis legen. Das wäre für mich auch nicht schwer, da es mich so anwiedern würde, dass ich nicht mehr intim werden könnte. Ginge einfach nicht.

Er hat Recht. Man verliebt sich in einen Menschen, nicht in seine sexuelle Orientierung und nein, solange es keine direkten Konsequenzen für dich haben könnte bzw. dich persönlich betrifft, geht es dich tatsächlich nichts an, was vor deiner Zeit passiert ist.
Oder fürchtest du, er könnte neben dir jetzt nicht nur andere Frauen, sondern auch andere Männer attraktiv finden?

  • Darüber hinaus kann ich generell nicht nachvollziehen, weshalb so viele Menschen minutiös über die Beziehungs- und sexuelle Vergangenheit ihrer Partner Bescheid wissen müssen. Was bringt das, außer, dass es bei Vielen Minderwertigkeitskomplexe und Vergleichszwänge auslöst? An der Vergangenheit kann man ohnehin nichts mehr ändern.

    (13) 11.09.17 - 11:28

    Und ich kann generell nicht nachvollziehen, dass man direkt dermaßen übertreibt nur weil die eigene Meinung eine andere ist.
    Es ist wohl ein riiiiesen Unterschied zwischen minutiös alles wissen zu wollen und einer wichtigen Sache (...und dazu gehört für sehr viele Menschen ob der Partner mal was mit einem Mann hatte) ...dazwischen liegt noch ne Menge anderes #aha

    Abgesehen davon, wenn das doch alles so locker und easy ist, warum sagt man das denn nicht mal so locker und easy?!
    Man redet über so vieles und mit Sicherheit auch über so manche sexuelle Erfahrung, Vorliebe usw....das man nicht alles ganz genau erzählt und einiges auch gar nicht, ist völlig normal, aber "sowas" als unwichtig und blabla abzutun finde ich sehr fragwürdig

    Und...nein, an der Vergangenheit kann man nichts ändern, aber man kann darüber nachdenken wie viel Gewicht das für einen selber hat, ob man damit klar kommt und das möchte - ganz einfach und doch gar nicht so schwer zu verstehen!

    Dieses Schwarz/Weiß denken und diese psyeudo-Toleranz hier ist so #niko

Top Diskussionen anzeigen