Verlobten "zurechtweisen"?

    • (1) 15.09.17 - 18:44
      amo87

      Guten Abend,
      ich brauche neutrale Meinungen. Und zwar geht es um meinen Verlobten. Wir heiraten im Dezember und erwarten im Frühling 2018 unsren ersten Nachwuchs. Das nur als Nebeninformation.

      Nun gibt es eine Sache, die mich gewaltig stört und zwar, er ist extrem unzuverlässig.
      Beispiele sind, dass er zb. sagt, er kommt um Uhrzeit X nach Hause, dies aber zu 95 % nie der Fall ist. Er ruft dann auch nicht an, um zu sagen, wo er steckt oder was los ist.
      Versteht mich nicht falsch, ich bin kein Kontrolleur oder eine Furie, aber man richtet sich ja zb. mit dem Essen oder plant oder dies oder das. Versteht ihr was ich meine?

      Seit Tagen plagen mich außerdem die Gedanken, ob das auch so ist, wenn das Baby dann da ist.

      Ich möchte mich einfach auf ihn verlassen können.
      Bestes Beispiel heute: er sagte, er macht um 4 Feierabend. Gut,hab ich gesagt und Essen vorbereitet auf 5. Hatte schon früh Feierabend und wollte ihm halt was Gutes tun. So , nun ist es fast 7, er ist nicht da und auch sein Handy ist aus.

      Ist das normal? Habt ihr Tipps, was ich machen könnte?
      Ich habe ihm schon öfter gesagt, dass mich so ein Verhalten nervt/stört, er "gelobt" auch immer Besserung, aber ändern tut sich trotzdem nix.

      Danke,
      Amo.

      • (2) 15.09.17 - 18:51

        ...vielleicht sollte ich noch dazu sagen, um den Punkt "Furie" etwas abzumilldern, dass ich mir teilweise dann auch wirklich SORGEN mache. Wenn jemand nicht heim kommt, Handy aus.
        Leider ist das jetzt, seit ich schwanger bin, noch schlimmer geworden :-( ich male mir dann gleich die größten Horrorszenarien aus, a la Autounfall usw.

      Kenn ich... hat sich aber nie geändert...

      Ich denke du wirst damit leben müssen, wobei 3h schon echt ne Hausnummer ist. Das hat mein Ex nicht gebracht. Bei ihm waren es ziemlich genau immer 45 Minuten... sonst hat er angerufen...

    • (5) 15.09.17 - 19:05

      >>>Seit Tagen plagen mich außerdem die Gedanken, ob das auch so ist, wenn das Baby dann da ist.<<<
      Warum sollte das nicht so sein? Du machst das seit Jahren mit, warum sollte dein Freund sich plötzlich ändern?

      Solche grundlegenden Dinge sollten am Anfang einer Partnerschaft geklärt werden, du hast dich drauf eingelassen und jetzt keine handhabe.

      Für mich wäre so jemand nicht als Partner infrage gekommen.

(9) 15.09.17 - 19:23

Da wirst Du nichts machen können, es gibt einfach solche Menschen, die entweder kein Zeitgefühl haben und sich ständig verzetteln oder denen es völlig egal ist, wie es den Anderen damit geht.

Ich hasse das und mein Partner dürfte diese Eigenschaft nicht aufweisen, das würde ich direkt im Keim ersticken. D.h. schon wenn wir noch nicht zusammen wohnen wäre ein Date gestorben, wenn er mich zu lange warten lässt. Da könnte er gern umdrehen und wieder nach Hause fahren. Und entweder lernt er es dann oder wir lassen das Ganze, weil wir uns dann ja nie sehen würden. ;-)

Auch macht es einen Unterschied, wenn er Verspätungen wenigstens kommuniziert. Kann ja sein, dass er länger auf der Arbeit ist, das geht vor. Aber das kann man doch mitteilen, oder? Handy aus und totstellen geht gar nicht.

Mein Tipp: Nachdem er auf mündliche Ansagen überhaupt nicht reagiert (er wird sich denken, warum auch, viel zu anstrengend), würde ich handeln. Koch nicht mehr für ihn mit, wird ja eh kalt. Warte nicht mehr auf ihn, zieh Dein Ding durch. Frag ihn nicht mehr, wann er kommt, ist ja sowieso nicht wahr.
Falls das auch nicht klappt und ihm das auch völlig wurscht ist, würde ich persönlich übrigens die Hochzeit absagen und wieder getrennte Wohnungen beziehen. Ernsthaft.

  • (10) 15.09.17 - 19:31

    Genau das ist es. Einfach Bescheid sagen. Ist das echt zu viel verlangt? :-[

    Deinen letzten Absatz beherzige ich grade. Ich esse und gehe danach ins Bett. Werde auf Ignoranz gehen. Hatte erst überlegt, ob das kindisch ist, aber grad ist mir das egal.

    Zumal er immer noch nicht da ist :-[

(14) 15.09.17 - 19:38

Ich wundere mich, dass du mit ihm überhaupt eine Beziehung hast. Wenn er schon immer so war, hast du von jeher irgendwo gesessen und brav auf ihn gewartet? Bei dem hätte ich Bedenken, dass er es nicht zur Trauung pünktlich schafft.

Und reine Dusseligkeit kann es auch nicht sein, wenn sein Handy aus ist. Man kann sich mal verzetteln um 45 min. , aber heutzutage ist doch jeder erreichbar und stellt sich nicht einfach tot. Das ist doch schon blanke Absicht.

Was erzählt er denn, wo er sich immer rumtreibt? Wo bleibt die Zeit, die ihm angeblich so durch die Finger rinnt? Es muss offensichtlich eine unglaublich spannende Geschichte sein, wo er sich und dich derart bei vergisst.

Mein erster Gedanke war, der hat noch irgendwo eine andere und wird nicht pünktlich fertig mit der. Aber wenn's schon immer so war, müsste er ewig zweigleisig gefahren sein.

Ich würde mal die Dienstleistungen einstellen und nicht immer wie das brave Mäuschen auf ihn warten mit warmgehaltenen Essen etc. Ich wäre auch einfach nicht da, wenn er sich bequemt, mal aufzutauchen. Küche kalt und du hast dich verabredet.

  • "Mein erster Gedanke war, der hat noch irgendwo eine andere und wird nicht pünktlich fertig mit der. Aber wenn's schon immer so war, müsste er ewig zweigleisig gefahren sein."

    So gings mir auch, dachte erstmal, wo steckt der? Andere Frau, Spiel- oder Drogensucht oder schlicht Kneipe?

    Zweiter Gedanke war, eigentlich scheissegal, weil es scheint ihm auf jeden Fall wichtiger zu sein und darauf muss sie halt endlich mal reagieren.

Top Diskussionen anzeigen