Gemeinsames Sorgerecht, Scheidung noch nicht durch, Kind ins Krankenhaus, Regelung?

    • (1) 16.09.17 - 19:22
      Alleinerziehende17

      Hallo!
      Folgende Situation:
      Mein Noch Ehemann und ich leben in Scheidung. Scheidung läuft.
      Wir haben das gemeinsame Sorgerecht.
      Nun muss Kind 1 ins Krankenhaus, ich habe noch weitere Kinder und muss mich darum kümmmern, dass sie weiterhin zur Schule gehen etc
      Mein Noch Ehemann geht mit ins Krankenhaus.
      Aber jetzt sagt er plötzlich, dass das wohl nicht klappen würde, weil ihn sein Arbeitgeber dafür Urlaubstage abziehen muss.
      Gibt es da keine Regelung, Kind Krank oder soetwas?
      Wir können Kind 1 (7 Jahre) doch nicht nach so einer OP alleine im Krankenhaus lassen und Urlaubstage hat er wohl nicht mehr. Ich bekomme das organisatorisch aber nicht hin, bei ihm zu bleiben, das Krankenhaus ist 3/4 Std von hier entfernt.
      Er ist im Öffentlichen Dienst, ich dachte immer, die seien so familienfreundlich .....

      • Kann Dein Mann sich um die anderen Kinder kümmern, während Du mit dem Kind ins Krankenhaus gehst? Ja, es gibt natürlich Kind krank Tage, das sind 10 Tage pro Elternteil bzw. 20 Tage für Alleinerziehende.

        • (3) 16.09.17 - 19:34
          Alleinerziehende17

          Ja, aber gilt das auch in unserem Fall?
          Die Kinder wohnen bei mir, aber ich kann nicht mit ins Krankenhaus wegen der anderen schulpflichtigen Kinder.
          Er kann sich nicht um die Kinder kümmern, da er Vollzeit arbeitet und in der Vergangenheit hat er sich zweimal in der Woche um die Kinder gekümmert und beide male kamen sie zu spät zur Schule..... Daher ist das für mich keine Option!

          • Ich würde meinen 7 jährigen niemals allein im Krankenhaus lassen. Falls keine Oma etc. für die anderen da sein kann, die zuverlässig ist, lass deinen Mann auf die anderen aufpassen, zu spät in die Schule ist kein Drama gegen Kind in dem Alter allein im Krankenhaus.
            Außerdem wächst Mann mit seinen Aufgaben. Er muss ja nicht komplett freinehmen, es reicht ja, wenn der Arbeitgeber einwilligen, dass er evtl. später kommt und mittags geht, da sind die meisten Arbeitgeber doch kompromissbereit.

          • Ob das für Euch gilt ist im Grunde nur davon abhängig, ob Du bereits als Alleinerziehende giltst. Ist das denn der Fall? Dann fallen Dir nämlich auch seine 10 Tage zu, er hat dann keine Kind-krank-Tage mehr und das könnte auch das sein, was sein Arbeitgeber meint. Wobei ich nicht ganz verstehe, warum der Vater sich dann nicht trotzdem Urlaub nimmt. Wie stellt er sich das vor, wie das mit der OP und KKH-Begleitung dann laufen soll? Von wie vielen Tagen sprechen wir denn überhaupt?

      (6) 16.09.17 - 20:55

      Die Scheidung ist noch nicht durch und ich glaube, er hat eines der Kinder auf seiner Steuerkarte.
      Sie leben aber alle bei mir und er zahlt Unterhalt.
      Mein Kind muss 1 Woche im Krankenhaus bleiben.

      Danke für eure Antworten #herzlich

      • Er sollte von jedem Kind, für das er Unterhalt zahlt, eigentlich 0,5 auf der Steuerkarte haben. Außer ich bin da mal wieder nicht auf dem aktuellen Stand. Dir stehen dann für Deine Steuerkarte die anderen 0,5 pro Kind zu.

        Und ich kann jetzt nur von mir sprechen, aber meine Kinder wären mir eine Woche Urlaub wert.

    Hallo,

    Ich war dieses Jahr mit meinem Sohn eine Woche im Krankenhaus. Bei dem Antrag auf Kostenübernahme für meine Unterbringung war auch ein Schreiben dabei, die den Verdienstausfall während dieser Zeit betrifft.
    War bei mir zwar nicht nötig, wäre aber eine Variante für deinen Exmann zumindest unbezahlten Urlaub nehmen zu können.
    Erkundigt euch mal bei seiner Krankenkasse.

    LG Irene

    Macht es so:

    Du bringst die Kinder in die Schule und fährst dann ins Krankenhaus.

    Dein Ex holt die Kinder von der Schule ab, gibt ihnen Mittagessen macht mit ihren Hausaufgaben.

    Dann fährt er ebenfalls mit den Kindern ins Krankenhaus.

    Du fährst dann mit den Kindern wieder nach Hause und er bleibt solange bis das 7jährige Kind tief und fest eingeschlafen ist.

    Am nächsten Tag wieder das gleiche Spiel, du bringst die Kinder in die Schule und fährst ins Krankenhaus und er holt die Kinder von der Schule ab und kommt dann ins Krankenhaus nach.

    Dann muss er keinen Urlaub nehmen, sondern nur eine Woche lang etwas früher Feierabend machen. Wenn euer 7jähriger nachts tief schläft, könnt ihr ja alle nachts zu Hause sein.

    Mhm... mein Ex und ich nehmen auch immer je 10 Tage, trotz Trennung.

Dein Mann arbeitet im öffentlichen Dienst, ist er verbeamtet und privat versichert, dann hat er solche Kinderkranktage nicht. Er kann beim Vorgesetzten Sonderurlaub (bis zu 4 Tage) beantragen und muss hoffen, dass dieser genehmigt wird. Wenn nicht dann bleibt ihm nur der normale Urlaub und ist der aufgebraucht, guckt man in die Röhre.
Unbezahlten Urlaub kennt der ÖD nicht.
Bleibt also nur das du ins Krankenhaus gehst und dein Exmann auf die daheimgeblienen Kinder aufpasst.
Sollten deine Kinder privat versichert sein über deinen Mann gibt es solche Kinderkranktage übrings überhaupt nicht. Da über die gesetzliche Versicherung kein Anspruch besteht.

Top Diskussionen anzeigen