Sowas hätte man früher noch flachgelegt

    • (1) 17.09.17 - 17:05
      TabeamitBaby

      Hallo!

      Ich habe mir heute über das Handy meines Mannes ein Video geschickt. Dabei öffnete ich bei ihm Whatsapp und sah seine letzte Nachricht, die er gestern Abend (als er auf einem Geburtstag war, ich war zuhause) an seinen Kumpel schrieb.

      Darin stand: Sowas hätte man früher noch flachgelegt.

      Ich fragte ihn was er damit meinte. Er erklärte, dass eine neue Frau ins Dorf gezogen wäre und er die Nachricht auf seinen mittlerweile liierten Freund bezog.

      Natürlich weiß ich, dass er mich nicct betrügt oder so.
      Dennoch ärgert mich diese Nachricht total!!

      Übertreibe ich und würde jemand ähnlich fühlen?

      • Echt jetzt?

        War doch sehr eindeutig – letztes Jahr hätte er, aktuell nicht. Ist doch eher ein Kompliment… Wo ist das Problem.

        • (4) 17.09.17 - 17:56

          Aha.

          Frau zieht in eine neue Nachbarschaft und alles, was zwei Proletenspacken als erstes dazu einfällt, ist die Fickbarkeit dieser Frau - das ist also ein Kompliment?

          Für wen? Für die zugezogene Frau, weil die Nachbarn sie offenbar für attraktiv und daher für für "sowas" zum "flachlegen" halten? Oder für die Partnerin des einen Proleten, weil er ja immerhin einschränkt "sowas" (!) hätte man "früher flachgelegt", aber nicht mehr jetzt, da er liiert ist?

          Manche Frauen sind sich echt für nix zu schade...

      Warum ärgert Dich das?

      • (9) 17.09.17 - 19:19

        Mich ärgert das aus zweierlei Gründen:
        1. Ich hab meinen Mann noch nie so reden gehört. Find sowas total proletenhaft und bin darüber enttäuscht.
        2. Dass er bei einer zugezogenen Frau (die seiner Beschreibung nach nichts Besonderes ist) gleich an das Flachlegen dieser Frau denkt. Lerne ich einen neuen, attraktiven Mann kennen, bemerke ich schon, dass er gut aussieht, denke aber nicht daran, wie es wäre ihn aufzureißen. Das ist ein klarer Unterschied.

        Man (n)!!! Es ärgert mich immer noch!

        • Beide Gründe kann ich total gut nachvollziehen.

          Mittlerweile ist mir aber noch eine andere Interpretation eingefallen: Nämlich dass er sie früher eher "flach gelegt" hätte (weil er da noch einen weniger wertigen Geschmack hatte) und dies heute eben nicht mehr tun würde (weil sie ihm als leicht zu haben vorkommt und er darauf keinen Wert mehr legt). Also den Umkehrschluss, er denkt eben NICHT daran, sie rumzukriegen, sondern sinniert eher darüber, wie man sich entwickelt hat. Und dass sie eben nicht attraktiv genug für eine solche heutige Überlegung ist.

          Ist immer noch nicht netter der Frau gegenüber, aber möglicherweise hat sie auf dem Geburtstag sehr offensichtlich mit den anwesenden Herren geflirtet.

          • (11) 17.09.17 - 19:41

            Danke für deine Antwort und Interpretation (-:, welche sich natürlich gut anhört.
            Allerdings habe ich ja meinen Mann gefragt und er bestätigte, dass unter Männern einfach so flapsig geredet wird. Dass die Frau mit ihnen aber geflirtet hat, scheint tatsächlich nicht sehr abwegig.
            Ich rief ihn irgendwann in der Nacht an und fragte ob er nach Hause kommen könne (Hab das Baby von 11-12 nachts nicht beruhigen können und bin grad durch Schwangerschaft körperlich total am Ende). Er kam zwar, war aber zunächst richtig sauer. Jetzt kann ich mir ja denken warum... es scheint sehr lustig gewesen zu sein.

    (14) 17.09.17 - 17:58

    Mich würde nicht die Sorge umtreiben, dass er mich betrügt, sondern was ich mir da wohl für einen Proleten an Land gezogen habe, dem nichts besseres einfällt, eine neue Nachbarin als "sowas" zu bezeichnen, das man "früher flachgelegt" hätte. Ekelhaftes Frauenbild.

    Ich versteh dich. Ist ein total dämlicher Spruch. Ganz abgesehen mal davon, dass es total respektlos gegenüber der Frau ist.

Top Diskussionen anzeigen