Tipps von Frauen

    • (1) 20.09.17 - 09:04
      jamescook

      Hallo

      Ich brauche einige Tipps von Frauen. Ich scheine es nicht auf die Reihe zu bekommen eine bestimmte Frau für eine längerfristige Beziehung zu gewinnen und bisher war es mir auch nicht so wichtig da ich viele Frauen kannte die ich toll fand und mich auch nicht so richtig fest legen wollte und der Spaßfaktor und Abwechslung wichtig war. Doch dann habe ich SIE getroffen und bei ihr könnte ich mir das vorstellen. Eine längere feste Beziehung und zwar Exklusiv! Leider kennt sie einige aus meinem Bekanntenkreis und sie scheint einige Sachen über mich erfahren zu haben die teilweise sicher stimmen aber teilweise auch völlig übertrieben dargestellt werden. Und sie hat zu mir gesagt sie kann sich nicht wirklich vorstellen dass ich plötzlich "sesshaft" werden will. Doch das will ich. Bei ihr ist es anders und ich will ihr zeigen dass ich es ernst meine und sie nicht nur als Affäre haben will. Ich habe viele weibliche Freundinnen das wirft sie mir vor als Grund mir in dieser Hinsicht nicht zu vertrauen. Ich wäre da auch bereit den Kontakt einzuschränken, doch ganz darauf verzichten möchte ich auch nicht. Ich kann nicht wegen ihr zum Einsiedler werden. Ich gebe mir wirklich Mühe doch sie hat ein Problem damit sich ganz auf mich einzulassen. Ich habe sie auf ein Wellnesswochenende eingeladen um uns näher kennen zu lernen und zu sehen wie wir und 3 Tage nur zu zweit miteinander verstehen und wie es gefühlstechnisch aussieht. Da kommt man sich doch automatisch näher. Emotional meine ich (zumindest wenn man das möchte und zulässt) Sie meinte sie überlegt sich das noch. Ich habe noch einmal nachgefragt da meinte sie ja wahrscheinlich möchte sie mit kommen. Doch warum zögert sie so? Kann sie nicht ja oder nein sagen? Ich muss wissen woran ich bin und ansonsten eventuell jemand anderen zu fragen um nicht alleine im Hotel zu sitzen. Ist es immer noch "In" sich zu zieren als Frau? Das erscheint mir doch überholt und ich kenne das von den anderen Frauen eigentlich nicht. Die sagten immer ganz klar was sie wollen und was nicht. So wusste ich woran ich bin. Doch bei ihr werde ich nicht schlau. Dabei gebe ich mir diesmal richtig Mühe bei ihr. Wie schätzt ihr das ein? Was soll oder kann ich besser machen? Heute ist Mittwoch, am Freitag früh müssten wir fahren, ich möchte ihr keinen Druck machen aber ich muss wissen ob sie mit fährt. Würdet ihr sie nochmal fragen oder ist das aufdringlich? Ich will es nicht übertreiben mit dem drängeln?
      Danke.

      • Ich muss wissen woran ich bin und ansonsten eventuell jemand anderen zu fragen um nicht alleine im Hotel zu sitzen.

        Finde den Fehler!

        Davon abgesehen würdest du bei mir mit nem Wellnesswochenende zum f..., oh Entschuldigung, zum "besser kennenlernen" und "schauen, ob man zueinander passt" nicht punkten.

        Hättest sie besser mal einfach so zum Essen eingeladen.

        • (3) 20.09.17 - 09:35

          Wir waren schon Essen, wir waren schon im Kino, wir haben alles schon durch was so ansteht an Dates. Ich wollte einfach einen Schritt weiter gehen und sehen ob sie mitzieht. Und ich fand das mit dem Wochenende eine gute Idee. Das habe ich bisher noch NIE bei einer Frau gemacht.

          • Na, wenn Ihr schon Essen und im Kino gewesen seid, dann habt Ihr ja wirklich schon alles durch, was so an Dates ansteht. Dann ist ein gemeinsames Wellnesswochenende tatsächlich der nächste logische Schritt.

            Hasz Du Dich mal über ihre Interessen schlau gemacht? Vielleicht wäre sie entscheidungsfreudiger, wenn Du nicht was vorgeschlagen hättest, das Du gut findest, sondern etwas, das ihren Interessen entspricht, ohne direkt "aber spätestens Samstagabend nach dem Candlelightdinner wird gevögelt" schreit.

            • (5) 20.09.17 - 10:00

              Was ist so schlimm daran wenn man "aber spätestens Samstagabend nach dem Candlelightdinner wird gevögelt" denkt? Wir Daten schon 2 Monate, das ist ziemlich lange im Vergleich und es ist doch nicht ungewöhnlich dass man da mehr will von jemandem mit dem man sich eine Beziehung vorstellen kann. Sie ist wie gesagt nicht verklemmt oder so, wir sind uns auch schon näher gekommen und es schien ihr sehr zu gefallen. Also ich denke nicht dass sie das vögeln abschrecken würde oder die Aussicht darauf stört. Ich weiss dass sie Wellnesswochenenden mag, sie war mit ihren Mädels schon öfter und fand es immer toll. Ich dachte es würde ihren Interessen entsprechen.

              • Da ist nix Schlimmes dran. Du möchtest der Dame aber gern zeigen, dass Du, anders als der Dir vorauseilende Ruf bist und nicht alles knatterst, was nicht bei drei auf dem Baum bist.

                Vielmehr möchtest Du ihr zeigen, dass sie anders, bedeutender ist, als ihre Vorgängerinnen. Anscheinend ist die Aktion "ich schmeiß mich für Dich in Unkosten, die ich mir eigentlich nicht leisten kann" diesbezüglich ja ein Schuss in den Ofen. Gerade, weil das "Geschenk" Eurem Beziehungsstatus nicht entspricht, vielmehr vollkommen unangemessen ist, würde ich als Frau vermuten, dass Du erwartest, dass sich diese Investition auch auszahlt.

                Dass Euer Wellnesstrip "zum emotionalen Näherkommen" sein soll, glaubt sie also vermutlich auch nicht, und wenn sie (noch) keine Lust auf Dich hat, dann will sie sich wahrscheinlich auch nicht für ein Wellnesswochenende prostituieren.

                • (7) 20.09.17 - 10:16

                  Das ist wirklich enttäuschend. Ich habe es wirklich nur gut gemeint und habe 100 % gedacht es würde gut ankommen und sie versteht dass SIE mir so wichtig ist. Sonst hätte ich das nicht gemacht. Es ist nichts was ich jemals mit einer Frau gemacht habe. Aber es war vielleicht ein Fehler. Hätte ich mir sparen können.

                  • Da fällt mir folgender Spruch ein: "Gut gemeint, ist nicht gut gemacht."
                    Soll heißen, Sie weiß doch gar nicht, was für dich jetzt sooo besonders ist, was du noch nie für eine andere Frau gemacht hast. Also ist es doch total irrelevant, was DU gut findest, wenn du sie beeindrucken möchtest, sondern es sollte doch im Idealfall auch ihr gefallen. Und ich würde das auch nach 2 Monaten und paar Dates schon als übergriffig empfinden, wenn der Typ, mit dem ich mich treffe und bei dem ich nicht ganz so sicher bin, mich zu einem Wellness Wochenende einladen würde. Das schreit ja förmlich nach "Dann möchte ich aber auch was dafür bekommen." Und wenn du früher wirklich so ein Hallodri warst, wird sie vermutlich denken, das sei deine Standardmasche.

                    Es hat schon jemand hier geschrieben: Zuhören ist das Zauberwort. Sie hat bestimmt schon mal erzählt, was sie gerne macht. Dann hätte ich eher eine Überraschung in die Richtung geplant. PS: nur weil sie mit ihren Mädels gerne Wellness macht, heißt das nicht automatisch, dass man das mit seinem Date/seiner frischen Affäre oder was auch immer auch gleich gerne macht.

          Merkst du was? Du vergleichst das jetzt immer mit den anderen Beziehungen/Frauen. Kein Wunder, dass sie dann denken muss, dass du dich gar nicht ändern kannst/willst. Sie ist vielleicht auch anders, als die anderen Frauen. Muss sie ja auch, denn sonst würdest du bei ihr ja nicht plötzlich über eine Beziehung anders denken. Versuch mal neutral zu denken.

          • (11) 20.09.17 - 10:18

            Natürlich ist sie anders. Aber ich bin auch anders. Ich habe noch nie eine Frau gedatet und habe 2 Monate mit Händchen halten, Küssen und ein wenig fummeln verbracht. Ich bin wirklich geduldig und habe gedacht ich gebe ihr Zeit und zeige ihr dass ich Interesse an etwas festem habe und nicht nur Sex will. Wie lange soll ich denn noch warten?

            • Mit der Einstellung bei dieser Frau vermutlich bis zum Sanktnimmerleinstag.

              <<<Wie lange soll ich denn noch warten? >>>

              Bis sie bereit ist dazu. Ihr habt alle Zeit der Welt, warum irgendetwas überstürzen, oder hast DU keine Zeit. Wenn du wirklich was Ernstes willst, dann bringst du diese Zeit auf. Und mal ehrlich, nach zwei Monaten soll man doch bitteschön nicht von was Festem reden, das braucht schon mehr Zeit. Eben wie jetzt gerade eine Geduldsprobe.

              <<<Ich habe noch nie eine Frau gedatet und habe 2 Monate mit Händchen halten, Küssen und ein wenig fummeln verbracht. >>>

              Genau das ist es, was dich in Ungeduld bringt. Du kennst es nicht anders. Du hast deine Trophäen immer gleich bekommen. Das passt nicht zu dir, sei doch ehrlich. Vielleicht hast du einn Ruf zu verlieren.

              Wenn du es wirklich ernst meinst, dann hab Geduld.

              Wie lange du warten sollst????
              Bis sie sich ganz auf dich einlässt und von sich aus den nächsten Schritt geht. Druck ist immer das falsche Mittel. Wenn du nicht warten kannst, dann bist du wohl nicht der Richtige für sie. Was sind denn schon 2 Monate, wenn du ja soooo starkes Interesse an ihr hast, dass du dir eine echte (lange?) Beziehung vorstellen kannst.

    (15) 20.09.17 - 09:25

    Du scheinst dich wirklich als Gottes Geschenk an die Frauen zu betrachten. Du buchst ausgerechnet ein Wellnest-WE fürs erste Kennenlernen. Dann wirfst du ihr quasi vor, dass sie nicht schnell genug ins Bett hüpft mit dir und erklärst sie für altmodisch.
    Und wenn sie sich nicht dazu druchringen kann mitzufahren, dann orgnisierst du dir einfach Ersatz, ja?
    Dann willst dich punkto Frauenkontakte einschränken, aber nur ein bisschen.

    Und du wunderst dich, dass sie zögert! An der Stelle dieser Frau würde ich mir auch sehr, sehr, sehr gut überlegen, ob ich Lust hätte, mich auf dich einzulassen. Für mich klingt das nach Bedrängen und Überfordern.

    Tipp von mir: Versuche es einmal mit Charme, Geduld, Zurückhaltung und Zeit. Warum nutzt du nicht die Zeit im Wellness-Hotel, um einmal ganz alleine über dein Frauenbild nachzudenken?

    lg thyme

Top Diskussionen anzeigen